Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin hat Schluss gemacht - Ich bin verzweifelt, verstehe nicht, warum?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Danny22, 25 August 2006.

  1. Danny22
    Danny22 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Verliebt
    * Bitte nicht vom langen Text abschrecken lassen - ich brauche einfach Hilfe :frown: *

    Bisher war ich immer ein stiller Besucher des Forums, habe hier viele Threads durchgelesen, Beiträge habe ich allerdings nicht verfasst. Doch nun ist es soweit, was ich nie erwartet hatte: Dass ich hier selbst einmal nach Hilfe suche...

    =====================================================

    Meine "Freundin" und ich waren knapp 3,5 Jahre lang zusammen. Es war eine schöne Zeit, wir haben uns super verstanden, haben uns eigentlich nie gestritten. Bis auf Kleinigkeiten gab es eigentlich nie Streit. Wir waren gemeinsam in einem Tanzkurs (2x die Woche), haben viel unternommen, und Spaß zusammen gehabt. Dass es jetzt auf einmal aus ist, kann ich nicht verstehen... aber damit ihr die Geschichte nachvollziehen könnt, erzähle ich alles im Detail...

    Gegenell haben wir uns ca. 3x die Woche gesehen - Mittwochs und am Wochenende waren so unsere festen Tage. Sie ist eine Person, die schulisch gesehen sehr ehrgeizig ist. Immer wenn Schulaufgaben anstanden, hat sie sehr viel gelernt, wogegen ja nichts spricht. Anfang des Jahres hatte sie ihre Facharbeit erstellen müssen. Das war ein Zeitraum, in dem ich sie nicht ganz so oft gesehen habe - ich habe ihr zwar geholfen bei der Facharbeit, aber viel Zeit für "uns" blieb halt leider nicht. Zeit für Sex war in dieser Phase leider auch nicht so viel.

    Nach der Facharbeitsabgabe ging es sexuell gesehen nicht viel besser. Das lag zum einen daran, dass sie wieder viele Schulaufgaben hintereinander hatte, zum anderen daran, dass sie häufig krank wurde - und auch Infektionen "zwischen den Beinen" hatte. Letztendlich klappte es mit dem Sex nach fast 3 Monaten wieder.

    Danach rückten die Abiprüfungen näher und näher. Die letzten Schulaufgaben wurden geschrieben, weitere Krankheiten von ihr haben den Stress zusätzlich verstärkt, und ich habe versucht, sie zu unterstützen, wo es nur geht. Unter anderem habe ich ihr, weil ich zu meiner Schulzeit Mathe Leistungskurs hatte, in Mathe Nachhilfe gegeben, da dies eines ihrer Abi-Fächer war, und sie einen scheiss Lehrer hatte. Wir haben sehr sehr viel Mathe gelernt, ich kann mit Recht behaupten, dass ich ihr den Großteil des Stoffes beigebracht hatte, aber so wirklich Zeit für uns hatten wir selten. Wir sind zwar weiterhin Tanzen gegangen (wenn auch nicht mehr jedes mal - zeittechnisch), das war es dann eigentlich auch schon.

    Als die Abi-Prüfungen begannen, wurde sie schon wieder krank. Sie hatte plötzlich irgendwas im Hals, ein Gefühl, als wäre etwas in ihrem Hals, aber dies ging nicht weg. Die Abiprüfungen hatte sie zwar alle schreiben können, musste aber ständig zum Arzt rennen, die den Hals aber auch nicht besser bekamen.

    Nach den Abiprüfungen hatten wir eine 4-tägige Auto-Rundreise nach Strassbourg und in einige deutsche Städte gemacht, was richtig Spaß gemacht hatte. Anschließend haben wir uns aber auch wieder kaum gesehen. Zum einen weil sie Zeit mit ihren Eltern verbringen wollte, die Urlaub hatten, und zum zweiten, weil sie beim Aufbau der Abifeier mithelfen musste.

    Dann kam die Zeit des Urlaubs:
    - 1 Woche fährt sie nach Rom mit 3 Freundinnen
    - anschließend direkt 2 Wochen ins Allgäu mit ihren Eltern, nach einer Woche bin ich ins Allgäu nachgefahren (war so abgemacht)
    - nach dem Allgäu waren 2 Wochen Türkei, nur wir beide alleine, geplant.

    Am Tag nach der Abifeier ist sie also mit 3 Freundinnen nach Rom gefahren (quasi als Abifahrt). Dann war sie wenige Stunden wieder zuhause, um Koffer umzupacken für die 2 Wochen Allgäu. Ich bin zwar in diesen paar Stunden zu ihr gefahren, viel hatte ich von ihr aber nicht, weil sie einfach im Stress war mit Umpacken & Co. Eine Woche später bin ich ins Allgäu nachgefahren. Vom gesundheitlichen her ging es ihr etwas besser, aber 100%ig gut ging es ihr nicht - naja, und dann beginnt das Desaster :frown: :frown: :frown:

    =====================================================

    Ich hatte ihr dort im Allgäu gesagt, dass ich sie in den Wochen zuvor so wenig gesehen habe, und habe ihr gesagt, dass es mich stört, wenn sie so wenig Zeit für mich hat. Sie ist eine Person, die immer sofort sagt, das sie denkt, und das erwartet sie auch von mir. Dies war etwas, was ich ihr eigentlich schon früher hätte sagen wollen, ich aber aufgrund ihres Stresses immer wieder verschoben habe - ich wollte einfach Rücksicht auf sie nehmen. Jedenfalls haben wir uns daraufhin ziemlich gestritten. Sie hat mir Vorwürfe gemacht, wie "Du bist eine Klette", "Ich fühl mich bedrängt", "Ich nehm keine Rücksicht auf sie", "Du lässt mir keine Zeit, was mit anderen zu machen", und so weiter... eigentlich Dinge, von denen ich behaupten kann, dass es nicht so ist. Ich bin keine Klette, und will und wollte es auch nie sein, weil ich das selbst nicht gut finde. Bedrängt habe ich sie auch nie, im Gegenteil: Immer wenn sie etwas mit Eltern oder Freundinnen machen wollte, das ist doch ok, es hat mich nicht gestört... Jedenfalls sind diese Sachen auf mich zugeflogen, dass ich mich im Eifer des 'Gefechts' in einigen Sachen so ausgedrückt habe, wie ich es nicht wollte, und ich habe sie auch einmal etwas lauter angeschnauzt (im nachhinein für mich eine Art "Schutzschild" vor den vielen aus meiner Sicht nicht stimmenden Vorwürfen)... Ich habe nicht wirklich verstanden, wie sie auf diese Vorwürfe kommt, weil sie aus meiner Sicht einfach nicht stimmen...

    Ich habe jeden Abend im Allgäu versucht, das Thema nochmal anzusprechen, und eine Lösung zu finden, um das Problem aus der Welt zu schaffen - aber ohne Erfolg, es wurde eher noch schlimmer. Ihr war plötzlich sehr schlecht, gesundheitlich war sie plötzlich total labil, hatte sich auch übergeben.

    Als wir wieder zu Hause waren (es waren noch 3 Tage bis zum Abflug der Türkei) habe ich sie immer nur Abends gesehen, weil ich bei ihrer Familie jeden Tag zum Essen eingeladen war, weil meine Eltern im Urlaub waren und unsere Küche eine Baustelle war. Auch hier habe ich das Thema wieder angesprochen, weil ich es (gerade vor dem Urlaub) aus der Welt schaffen wollte. Ich habe auch versucht, das alles aus ihren Augen zu sehen, und bin (immernoch) davon überzeugt, dass alles ein rießen Mißverständis ist... Dass sie teilweise Sachen, die ich gut gemacht habe, als negativ aufgefasst habe (z.B. Ich versuche sie vom Schulstress abzulenken ==> sie fasst es als Klette auf) - aber das hat sie nicht so aufgefasst.

    Auch am Abend vor dem Abflug haben wir wieder diskutiert, und sie hatte gemeint (weil sie in den tagen fast täglich beim Arzt war), dass sie fast Psychopharmaca verschrieben bekommen hat, angeblich wegen mir. Nach dem Gespräch, das nicht viel besser war, hatte sie mich nach Hause geschickt, weil es ihr nicht gut ging...

    An dem Abend war ich schon so verzweifelt, Streit mit der Freundin einen Tag vorm Urlaub-Abflug, ich hatte meine Eltern in Spanien angerufen, weil ich einfach net wusste, was ich machen sollte...

    Am Tag drauf haben ihre Eltern (mit denen ich mich recht gut versteh) mich dann abgeholt, und uns zum Flughafen gefahren. Diese haben mir erzählt, dass meine "Freundin" am Abend zuvor fast einen Nervenzusammembruch hatte, und es ihr nicht sehr gut geht. Sie hatten gemeint, dass sie sie eigentlich nicht mitfliegen lassen wollen, aber es trotzdem tun. Sie würden sich allerdings wünschen (und das haben meine Eltern am Telefon auch schon vorgeschlagen), dass wir den Urlaub antreten, aber auf keinen Fall das Thema ansprechen sollen und versuchen sollen, den Urlaub "wie Bruder und Schwester" zu verbringen. Und sie haben gemeint, dass wenn es meiner "Freundin" schlechter geht, sie nach Hause fliegen soll...

    =====================================================

    Wir sind also dann losgeflogen, sind dann in Antalya gelandet, wir waren auf dem Weg zu den Kofferbändern, sie hatte zuhause angerufen und hatte danach gemeint, dass sie sofort wieder zurückfliegen wird. Die Reiseleitung hat für den gleichen Abend einen Rückflug organisiert, sie kam allerdings noch mit ins Hotel (waren doch einige Stunden)... naja, abends habe ich sie dann noch mit zum Flughafen begleitet, bis sie eingechecked war... Und ich bin 2 Wochen alleine in der Türkei geblieben, zum einen weil (meinte ihr Vater per Telefon zu mir), dass sie mich sicherlich die nächsten 2 Wochen nicht stehen wird (Abstand), dann weil ich eben zuhause ohne Eltern und ohne Küche wäre, und drittens eben weil ich meinen "Urlaub" nicht wegwerfen wollte...

    Alles hatte mich da unten an sie erinnert, zu sehr habe ich mich auf den Urlaub vorbereitet. Ihr Vater hatte mir täglich Status-eMails geschrieben, ich sollte mich auch bei ihm melden. Ich habe zum Glück dort 2 supernette Leute getroffen, die mich ablenkten, und ich schätze, dass ich ohne diese beiden vsl nach 3 Tagen ebenfalls den Urlaub abgebrochen hätte...

    Als ich wieder in Deutschland ankam, hat sie bei mir angerufen, und wollte sich mit mir treffen und diskutieren - auch wenn ich dafür eigentlich keinen Kopf hatte, habe ich zugesagt. Sie meinte, dass die Grundlagen zwischen uns nicht stimmen, wir zu verschiedene sind (was nicht stimmt nach meiner Meinung, sie hatte mir einige Sachen gesagt, die aus meiner Sicht nicht stimmen... - und 100% gleich kann man ja net sein), und ich ihr zu sehr weh getan habe... Ich habe nicht viel dazu sagen können, ich haben nur gesagt, dass ich auch erst meine Ruhe und meinen Abstand brauche, um darüber nachzudenken...

    =====================================================

    Nach 2 Wochen Abstand, die ich mir genommen habe, und dringend gebraucht hatte, ist mir eines klar geworden. Der Zeitpunkt im Allgäu, ihr das zu sagen, war so ziemlich der dümmste und beschissenste... Sie war gesundheitlich nicht fit und musste ständig zum Arzt, hatte mit u.a. Abifeier einen vollen Terminplan --> Stress, und zudem war es kurz vorm Türkeiurlaub... Es war scheisse, es anzusprechen, weil das wohl das letzte war, was sie gebraucht hat, und kann auch nachvollziehen, dass sie sich in dieser Situation bedrängt gefühlt hat..... Das habe ich ihr gesagt, und habe mich bei ihr dafür entschuldigt - und die Entschuldigung hatte sie angenommen...

    Sie sagte mir aber auch, "dass sie sich eine Beziehung mit mir nicht mehr vorstellen kann", weil ich ihr zu sehr weh getan habe, und sie nicht will, dass das nochmal passiert, und weil "wir zu verschieden sind" - das war das aus nach 3,5 Jahren :frown: :frown: :frown: Sie hat aber gemeint, dass sie mich als "guten Freund" nicht verlieren will, und hat sogar angefangen zu weinen, als sie das gesagt hatte... Ich habe jetzt gesagt, dass ich noch net sagen kann, und mich nochmal bei ihr melde die nächsten Tage....

    =====================================================

    Und ich versteh jetzt gar nichts mehr... Gut, ich habe vielleicht Mist gebaut, und zu einem scheiss Zeitpunkt was falsches gesagt... Aber es kann doch nicht sein, dass deshalb die Beziehung kaputt ist?
    Warum sagt sie, dass die Grundlagen nicht stimmen? Wenn die nicht stimmen, hätten wir doch net 3,5 Jahre durchgehalten? Und ausserdem weiss ich, dass viele Grundlagen da sind, das sieht sie aber genau anders...
    Warum hat sie so sehr Angst, dass sie mich nicht mehr als "guten Freund" haben kann - mal ganz davon abgesehen, dass ich mir das momentan nicht vorstellen kann, weil ich ihr nicht den guten Freund spielen kann, weil ich ja eigentlich mehr für sie empfinde...

    Ich versteh die Welt nicht mehr, und allen, denen ich die Geschichte erzählt habe, verstehen es auch nicht...

    Ich weiss nicht, was ich machen soll... Ich weiss nicht, wie ich ohne sie weiter mein Leben leben kann, weil ich einfach soo viel aufgeben müsste (vor allem das Tanzen)...

    Ich bin einfach nur verzweifelt und weiss nicht, was ich davon halten soll - und vor allem versteh ich nicht, warum die Beziehung plötzlich (so schnell?) aus ist :frown: :frown: :frown:


    Aber ich liebe sie immernoch so sehr, ich kann mir keine andere als sie vorstellen und ich kann mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Ich würde einfach gerne aus diesem Alptraum aufwachen und die Beziehung einfach weiterführen.

    Ich liebe sie doch so sehr...
     
    #1
    Danny22, 25 August 2006
  2. Gelini21
    Gelini21 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich kenn jetzt nur deine Sicht der Dinge, vielleicht würde sich die Geschichte von ihr ganz anders lesen.
    Aber mal deine Schilderung als Grundlage genommen kannst du dir nichts vorwerfen, das Problem liegt mehr bei ihr als bei dir.

    Sie fühlt sich bedrängt von dir. Und ihr scheint nicht mehr die beste Kommunikation zu haben, ich hab nicht den Eindruck, dass du noch an sie ran kommst. Für mich ist klar, dass die Beziehung wahrscheinlich erstmal vorbei ist und du sie auch erstmal für sich klarkommen lassen solltest.

    Es nutzt nichts, dass du mit ihr diskutierst oder irgendwelche Aktionen startest. Sie scheint mir nicht nur körperlich ein wenig labil zu sein (was du ja auch mehr oder weniger deutlich schreibst), dann diese Aktion mit dem direkten Rückflug, der selbstgemachte Stress mit der Schule (das Abi ist nun wirklich kein Grund, keinen Sex mehr zu haben, es sei denn, man kann mit Stress nicht umgehen) und ein paar Äußerungen von ihr (dass sie wegen dir diese Pillen nehmen muss, oder fast oder wie auch immer) zeigen für mich, dass sie nicht mehr so richtig in der Spur ist.

    Du scheinst im Moment nicht derjenige zu sein, der ihr da helfen kann (sorry), deswegen muss sie selbst klarkommen.
    Ist hart, weiß ich, aber lass sie machen.

    Mal ne Frage, war sie schon immer son bißchen -wie soll ich sagen- unentspannt?
     
    #2
    Gelini21, 25 August 2006
  3. Blubberknutsch
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    103
    2
    Es ist kompliziert
    Hey du...
    erstmal tuts mir leid... ich hab jetzt deinen Text gelesen und irgendwie versteh ich auch gar nicht warum sie auf einmal gesagt hat das die Grundlagen nicht stimmen....
    Ich weiß nur das, so wie du es jetzt die letzten Wochen beschrieben hast, du nichts falsch gemacht hast, außer vielleicht dass du sie in einer Stresssituation nochmal n bisle mehr "genervt" hast, wobei ich das auch gemacht hätte.
    Mhhh, ich hab so den Eindruck das sie sehr gestresst war von der Abiprüfung, kein sex mehr??? Wenig Zeit füreinander??? versteh ich nicht, hab mein Fachabi mein Pferd und meinen damaligen Freund auch unter einen Hut bekommen OHNE irgendjemanden Extrem zu vernachlässigen.
    Außerdem finde ich es Süß, dass du mit ihr gelernt hast... wenn ihr das alles zu viel war, warum hat sie den dann nie was gesagt?? Ihr habt euch doch auch nicht mehr gesehen als vor dem Abi, eher weniger... dass du sie dann ab und an auch mal sehen möchtest oder halt Zeit mit ihr verbringen möchtest ist doch total normal...
    Aber: wenn sie das so empfunden hat und sie meint es hat keinen Sinn mehr mit dir eine Beziehung zu führen (finde es übrigens voll krass dass sie dich alleine in der Türkei zurück gelassen hat....:eek: ), dann kannst du daran echt nichts ändern.
    Aus ihrer Sicht waren die letzten Wochen wahrscheinlich total anderst.... ihr Text hier wäre anderst zu lesen...
    Sorry, aber ich glaube nicht das da noch Hoffnung besteht... ich würde an deiner Stelle jetzt auch nicht ihr zuliebe einen auf "guten Freund" spielen. Das geht halt nicht weil du sie einfach noch zu sehr liebst. Damit hat sie rechnen müssen, wo sie mit dir Schluss gemacht hat.... Am besten du brichst den Kontakt erstmal ab, damit DU über sie hinwegkommst... vielleicht kannst du immer noch in n paar wochen mit ihr versuchen ne Freundschaft aufzubauen.... wobei ich an deiner Stelle wahrscheinlich einfach zu verletzt dazu wäre....
    *lass dich drücken*
    LG
     
    #3
    Blubberknutsch, 25 August 2006
  4. EinSchrägerTyp
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    nicht angegeben
    Das tut mir sehr leid für dich. Hört sich alles ziemlich verwirrend an.
    Und ich muß meiner Vorrednerin recht geben, war schon ziemlich mies von ihr in der Türkei am gleichen Tag wieder zurückzufliegen.
    Du hast geschrieben, daß ein Grund, weswegen sie die Beziehung nicht weiterführen kann ist, daß du ihr wehgetan hast und sie das nicht mehr erleben möchte. Was hast du bei dem Gespräch im Allgäu so Schlimmes gesagt, daß man desw. ne 3,5-jährige Beziehung einfach so wegwirft? Man muß doch irgendwann auch über Probleme in ner Beziehung reden. Man kann doch nicht ewig auf den perfekten Zeitpunkt für so ein Gespräch warten.
    Das kommt mir alles irgendwie spanisch vor. Entweder ist sie psychisch sehr labil und macht aus einer Mücke einen Elefanten oder sie hatte schon einige Zeit vor Schluß zu machen und die Gefühle sind bei ihr evtl. nicht mehr da. Versuch vllt. nochmal mit ihr in ner ruhigen Minute über alles zu reden.
    Viel Glück!
     
    #4
    EinSchrägerTyp, 25 August 2006
  5. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Hallo,

    aus deiner Beschreibung kann ich nur rauslesen, dass deine Freundin total im Stress war. Abi, Krankheiten, Rumreiserei.. und dazwischen irgendwo du und sie war vielleicht nur noch genervt? Ich weiss es nicht. Dafür schreibst du zu wenig von ihren Ansichten, was für "Grundlagen" meint sie denn, die fehlen? Hat sie sich in den 3 Jahren wirklich nie über irgendwas beschwert?
     
    #5
    Britt, 25 August 2006
  6. ColaBoy
    Gast
    0
    So ein ähnliches Schlußmachen hab ich auch mal erlebt...allerdings dauerte die Beziehung nur 1 Jahr, also nicht ganz so lang bei dir. Da war es auch von heut auf morgen.
    Ich kam später drauf dass sie einfach noch zu jung war und sie sich einfach noch ausleben wollte weil sie das vor der Beziehung nicht so getan hat. Ich machte damals auch eine sehr schwere Zeit durch weil noch starke Gefühle vorhanden waren.

    Ich kann es ein bisschen nachempfinden, es macht einen sehr fertig wenn es so unerwartet, quasi von heut auf morgen, kommt. Vlt. sprichst du nochmal mit ihr und sagst einfach du möchtest näheres erfahren warum es denn so schnell gegangen ist und vlt. auch abklären ob du noch eine Chance hättest wenn du dich anstrengst oder ob der Zug definitiv abgefahren ist.

    Aber bitte, mach keinen Blödsinn so, ich denke du weisst was ich meine. Ich kann dir aus heutiger Sicht sagen dass ich froh bin dass ich mit diesem Mädel damals nicht zusammengeblieben bin, denn sonst hätte ich ein anderes süßes Mädel verpasst. Und genau so wird es dir mit der Zeit gehen. Mit der Zeit wird es dir wieder richtig gut gehen und du wirst die Vorzüge des Single- und Freiseins wieder sehen. Denn eines sag ich dir. Auf dir liegt jetzt noch der Schleier des verliebtseins und dazu verletzter Stolz. Mit diesem Schleier siehst du es als ob sie die einzige nennenswerte Frau wäre. Doch das stimmt nicht. Mit der Zeit wird dieser Schleier der Illusion vergehen und du wirst wieder viele fesche und liebe Bunnies sehen.

    Versuche vlt. mit deinen Eltern oder Freunden darüber zu sprechen, denn alles hineinfressen ist nicht gut. Versuche auch wieder alte Kontakte anzuknüpfen und wieder mehr zu unternehmen, wegzugehen damit du abgelenkt wirst und nette Leute kennenlernst. Manchen hilft es auch, wenn sie sich dann gleich das nächste Mädel schnappen und mit dem einige Zeit zusammen sind. Das Leben geht weiter und siehs mal positiv. Du bist nun endlich wieder frei, kannst machen was du willst, brauchst auf niemanden Rücksicht nehmen und das ist ja ein Geschenk von Himmels Gnaden, du darfst noch mal viele nette Mädels kennenlernen bevor du dich für immer bindest, die dir dann 100x süßer und fescher vorkommen wird wie deine jetzige EX. Das mit dem binden kommt eh früh genug und ist als Mann mit 25 oder 30 auch früh genug. :smile: Versuche auch nach einem Abschlußgespräch so wenig Kontakt wie möglich mit ihr zu haben, auch in andere Lokale zu gehen wie sie es tut.
    Aber du packst das, wir glauben an dich.

    Aber nächstes Mal bitte ein wenig kürzer, dann bekommst du auch mehr Antworten. :zwinker:

    PS: versuche aufzuhören dir positive Gedanken (liebe) und selbst eine Gehirnwäsche über sie zu verpassen. Meide auch negative Gedanken (Hass) denn sie sind Konfliktpotential. Am besten ist es, wenn du schon an sie denkst, neutrale oder realistische Gedanken zu machen. Nicht ich liebe sie. Ich habe sie geliebt. Nicht sie ist meine Traumfrau. Sondern ich glaubte sie war meine Traumfrau. Zum Glück bin ich nun endlich erwacht.
    Nicht es war so schön mit ihr. Sondern es gab auch einiges schlimmes mit ihr, wie zb Streitereien oder ähnliches.
    Das Richtige Denken ist da sehr wichtig. Denn dein Hirn beeinflußt dein "Herz". Denkst du richtig, wirst du bald von ihr lossein. Ist wie mit dem Rauchen aufhören. :zwinker:
     
    #6
    ColaBoy, 25 August 2006
  7. Blond501
    Blond501 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    607
    101
    0
    Single
    Achtung >.< Jetzt kommt eine neue Therorie

    Also, erstes, Tut mir sehr leid, Aber meiner Meinung nach bist du nicht nicht die Schuld, ABER auch nciht deine Freundin :ichstehim :link:

    So wie ich das interpretiere muss deine Freundin von irgendwas oder irgendjemanden beeinflusst sein, weil von einem Tag auf den anderen die Stimmung zu wechseln, Das passiert nur wenn man beeinflusst worden ist! ABER ACHTUNG! sprich sie nicht wegen dem Beinflusst sein darauf an!!!! das streitet sie ab, Du musst jetzt dir überlegen, Wer hatte was gegen eure Beziehung??? Ihre Eltern könnten ( NUR KÖNNTEN) es sein, weil man doch lieber auf die eltern hört, und die könnten gecshauspielert haben dass du dich mit ihnen gut verstehst!

    Also, mach dir mal ein Paar Gedanken, vielleciht kommste auf die Lösung ^^ :bier: :link: :blablabla :ichstehim :kopf-wand
     
    #7
    Blond501, 25 August 2006
  8. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Ganz ehrlich ? Ich verstehe deine Freundin auch nicht. So wie du die Sicht der Dinge geschildert hast, hast du echt viel für sie getan und sie in ihrem (selbstauferlegten) Stress sogut es geht unterstützt.Sogar den richtigen Moment zum Probleme ansprechen hast du dir ausgesucht.. ich hätte es auch da gemacht und nicht früher. Dass das in einen handfesten Streit ausgeartet ist,kann ich mir nur so erklären, dass sie in ihrem ganzen Stress den Faktor Freund einfach lieber unter den Tisch fallen lassen wollen würde und du "als guter Freund" ja trotzdem für sie da sein kannst und mit ihr lernen kannst... warum das plötzlich so extrem ist kann ich mir auch nicht erklären.

    Vorallem der Satz "Du bist eine Klette" ist bei mir aus deinem Post hängen geblieben ... entschuldige du reisst dir nu echt ziemlich den Allerwertesten auf damit sie möglichst gut vorran kommt und sie meint du bist eine Klette ? *kopfschüttel*

    War deine Freundin schon immer so komplett verplant?
    Wie war deine Freundin sonst so drauf ? War sie so anfällig für Stress, dass sie da Zusammenbrüche oder ähnliches hat?
    Wie war es am Anfang eurer beziehung ?

    Das wüsste ich an deiner Stelle auch nicht... 3einhalb Jahre kann man niht in 5 min unter den Teppich kehren... da gehört wahrscheinlich eine lange Verarbeitungsphase dazu ...
    Nur solltest du, wenn ihr nichtmal mehr vernünftig miteinander sprechen könnt ( was du allerdings nocheinmal versuchen solltest ... eine ruhige Aussprache) einsehen,dass das so keinen wirklichen Sinn hat und es auch keinen Sinn hat ihr hinterherzulaufen.

    Deine Freundin scheint mir ein extremer Workaholic zu sein, keine Minute des Tages darf nicht mit Dingen verplant sein.
    Ich habe mein Abi, meine Freunde meine Hobbys und meine Freundin auch unter einen Hut gebracht ... ohne jeglichen Stress (ok ich hab kein Traumabi aber ich hab ein Leben !)

    Deine Geschichte erinnert mich da leider an meine Exfreundin, die war recht ähnlich drauf, so dass ich irgendwann den Schlussstrich gezogen habe. Das hat mir den unglaublichen Druck genommen für meine Freundin dasein zu wollen (wie du es ja auch versucht hast), wenn es ihr schlecht geht und es Stress gab (den gab es oft, eben weil sie ein Workaholic war und immernoch ist) und ihr hat es im Endeffekt auch irgendwo geholfen, weil sie sich nicht noch zusätzlich auf mich konzentrieren musste.
     
    #8
    Mephorium, 25 August 2006
  9. Blond501
    Blond501 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    607
    101
    0
    Single
    Mir kommt es ja auc komisch vor, da muss von irgendwo ein schlecht Einfluss gekommen sein, aber von wo ????????
     
    #9
    Blond501, 25 August 2006
  10. ColaBoy
    Gast
    0
    Hmmm interessante Theorie.

    Also meiner Meinung nach gibt es nur 2 (bzw. 3) Personen die so starken Einfluß haben können. Entweder die Eltern oder die beste Freundin. Diese 3 Personen warens nämlich auch bei meiner Ex-Beziehung von der ich vorher erzählte.
     
    #10
    ColaBoy, 25 August 2006
  11. Blond501
    Blond501 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    607
    101
    0
    Single
    Danke dass du meine Theorie Interresant findest ^^

    Aber einfluss könnten auch Geschwister und Ex Freund :smile:eek: glaubt man kaum, iss aber so!) haben

    Dany 22, dank mal nach, vielleciht findest du jemanden :zwinker:
     
    #11
    Blond501, 25 August 2006
  12. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Sorry aber ich finde die Theorie ziemlich unsinnig ... jetzt auf Krampf einen Schuldigen zu suchen, nur weil die Beziehung kaputt geht, vorallem weil sein Verhältnis zu der Familie seiner Freundin ja wohl mal mehr als gut zu sein scheint.

    Gerade bei so extremen "Arbeitstieren",die mit Stress nicht gut klarkommen, kann es doch passieren, dass die Laune von einer auf die nächste Minute umschlägt (zumindest eher bei ausgeglichenen Menschen). Sich da nu die Eltern oder Geschwister als Schuldigen zu suchen ist, wie ich finde, eher Öl ins Feuer gießen.



    gez. ein Mephorium, der sich wünscht, einige bestimmte Personen würden doch bitte erst denken und dann posten ... :kopfschue
     
    #12
    Mephorium, 25 August 2006
  13. Blond501
    Blond501 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    607
    101
    0
    Single
    :angryfire Pass du mal auf!

    ICh habe diese Theorie aufgestellt weil ich selber darunter zu leiden hatte!

    Du kennt leider meine vergangenheit nicht mit meinen Eltern aber egal...

    >.< Ich wollte auch keinen Schuldigen suchen, ICH HABE nach meinen erfahrung ganden gemacht und bin halt zu diesen ergebniss gekommen, dass es dir nicht gefällt wusste ich, schon nach 2 Tage als ich mich registriert habe gingst du mir auf die nerven :angryfire :angryfire

    Aber das ist ein anderes Thema
     
    #13
    Blond501, 25 August 2006
  14. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    also ich glaub auch nit an blonds theorie.

    ich denk mal das mädel ist psychisch labil. psychopharmaka und nervenzusammenbrüche bekommt man nit nur wegen nem streit, da muss schon mehr dahinter stehen. und auch das permanente krank sein deutet für mich eher auf ein geschwächtes immunsystem hin was eben auch mit der psyche zu tun haben kann.

    warte ab und meld dich nit bei ihr bis du drüber weg bist. und dann auch nit. wenn wer anruft dann sollte sie sich melden, und lass dich ja nicht als guten freund missbrauchen!
     
    #14
    Reliant, 25 August 2006
  15. Danny22
    Danny22 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    Verliebt
    Vielen Dank erstmal für die zahlreichen Antworten – sind deutlich mehr, als ich erwartet habe… Und wird mal hier auf einige Zitate antworten…

    Direkter Rückflug: Da muss ich dazusagen, dass sie wohl wirklich aus gesundheitlichen Gründen zurückgeflogen ist, sie hat es nicht mit mir in Verbindung gebracht, und auch ihre Eltern meinten, dass es wegen ihrem Gesundheitsstand war…

    Stress mit der Schule: Die Schule, auf der sie war, auf der war ich auch, und ich bin froh, dass ich gewechselt bin. Sie hatte viel gelernt und lernen müssen, und hat von den Lehrern immer ungeheuer viel Aufgaben und Lernstoff bekommen… Natürlich ist sie sehr ehrgeizig, und hat dementsprechend auch viel gelernt, aber Stress war so oder so da…

    Du sagst, dass sie „nicht mehr so richtig in der Spur ist“ – das ist so ein bisserl, was ich mit viel gedacht habe, im sinne von „Momentan tickt sie nicht richtig“…

    Unentspannt… naja, wie man es nimmt… wie gesagt: Sie lernt viel, und ist sehr ehrgeizig, und macht sich auch oft Sorgen über Dinge, über die ich nicht nachdenken würde…




    Sie hatte gemeint, dass sie sich nicht „getraut“ hat, etwas zu sagen, dass sie Zeit für sich braucht, weil sie dachte, sie tut mir damit weh – was aber nicht stimmt, weil ich jedes Mal, wenn sie nach „Freiraum“ gefragt hat (wenn sie was mit eltern oder freundinnen machen wollte), hatte ich nichts dagegen – und war garantiert nicht sauer…

    Dass ich sie einfach sehen will – das denke ich auch, dass es ein ganz legaler Wunsch ist – sonst kann ich ja gleich wegziehen und ne Fernbeziehung führen, das kann ja net der Sinn sein…

    Wie gesagt: Den „guten Freund“ kann ich nicht spielen, wie du schon sagtest - weil ich einfach mehr gefühle habe, als ich ihr zeigen kann... Damit würd ich mir selbst momentan zu sehr weh tun... Aber ich will auch nicht, dass der Kontakt auf Dauer abbricht, quasi dass sich entweder ne Freundschaft, oder sogar wieder mehr daraus entwickeln kann.. Ich glaub einfach nicht, dass wir die letzten 4 Wochen wirklich wir waren...



    Tja, wenn ich das wüsste… Ich wollte sie halt mehr sehen, das war die zentrale Kernaussage… natürlich hab ich in dieser Hektik auch ein paar Sachen gesagt, die ich nicht so gemeint habe, und wohl falsch rübergekommen sind, das habe ich ihr aber auch (etwas später) gesagt… Und einmal hab ich sie etwas angeschnauzt, war nicht böse gemeint, eher eine Art „Schutzschild“ vor den falschen Vorwürfen, sie sie mir gemacht hatte… Aber sonst war da nichts… wirklich üble Sachen, die sie so verletzen? Eigentlich nicht…


    Wenn ich ihre Ansichten detailliert kennen würde, wäre die Problem-Raterei auch nicht da.

    Ihr fehlen angeblich Grundlagen, dass wir angeblich zu verschiedenen sind. Das sind so sachen wie:
    Sie ist jemand, der furchtbar gerne Wandert, und sie behauptet von mir, dass ich daran gar keinen Spaß habe. Natürlich wird’s net unbedingt mein größtes Hobby, aber wenns mir net Spaß machen würde, dann würde ich ja auch net mit ihr mitwandern…
    Aber das ist für mich ein bisserl Kindergarten – auf der suche nach Argumenten… Hey, wir beide haben gerne getanzt, wir haben gerne gebacken, wir sind gerne schwimmen gegangen, wir haben tischtennis gespielt, haben gerne brettspiele gespielt… zählt das alles nicht?

    Das einzigste, was wenigstens ein bisserl sinnvoll klingt, dass sie jemand ist, der immer alles sofort sagt, wenn etwas ist… ich war das nicht gewohnt, aber habe mich mit der Zeit immer mehr angepasst… Aber ich würde nicht behaupten, dass ich ihr viele Sachen verheimlicht habe – bis eben auf die sache, dass ich sie öfters sehen will ( Allgäu), aber das konnte ich einfach nicht sagen, weil ich ihr nicht noch mehr reinwürgen wollte…

    Wie gesagt: sie hat immer gesagt, wenn sie etwas stört, aber das waren zum Grossteil keine großen Sachen – und wenn sie was gesagt hat, hab ich mich eben versucht, daran anzupassen…


    (zu 1)
    Da ich ihr ja noch eine Antwort schuldig bin bezüglich Freunde bleiben oder nicht (auch wenn ich schon wusste, dass es so net get), wird ich so oder so noch mal mit ihr sprechen. Und ich tendiere auch damit, sie einfach zu fragen, dass sie mir detailliert erklärt, warum es aus ist, damit ich es verstehen kann… Auch wenn ich nicht gerade die Hoffung habe, eine sinnvolle Antwort zu erhalten… Allerdings die Frage nach der Chance… weiss nicht, ob das momentan so ne gute Idee ist…

    (zu 2)
    Keine Sorge, Blödsinn mach ich nicht – auch wenn ich nicht gerade ne gedankliche Besserung sehe…


    (zu 3)
    Sowohl Eltern als auch gute Freunde sind darin eingeweiht, und verstehen die Situation genauso wenig wie ich…

    Allerdings hab ich hier das Problem, dass ich mich nicht wirklich ablenken kann...
    Hier, wo ich wohne, kenne ich keinen, mit dem ich mich treffen kann, weil es entweder schon immer Arschlöcher waren (vor allem aus Schulzeit) oder Arschlöcher geworden sind...

    Aus meiner Schulzeit von einer anderen städtischen Schule selbst habe ich viele Leute gekannt und bin gut mit denen zurecht gekommen, aber entweder sind die "besten Freunde" in andere Städte gezogen, oder es hat sich direkt nach Schulende eben auseinander gelebt – ich wohn Landkreisrand, der Rest in der Stadt… Die einzigsten Leute, die ich hier als "Freunde" bezeichnen kann, war eben meine Freundin sowie ihre Freundinnen - aber die fallen jetzt ja auch weg... Ausm Tanzkurs sind ein paar Leute, die sind zwar nett, aber nie jemand gewesen, mit denen man sich nebenbei trifft....
    Sprich: ich bin und fühl mich richtig alleine jetzt

    Das mag und wird sich - denk und hoff ich - zwar in 6 Wochen zum Studienanfang ändern, aber bis dahin ist ne lange Zeit... Unternehmen kann ich auch nichts - was soll man denn alleine großartiges machen, zumal mein Hobby, das Tanzen, jetzt wohl auch flach fällt.... und ich auch nicht gerade der große Fan von Disco und so bin…

    (zu 4)
    Fällt mir relativ schwer, so zu denken… Ich denk schon realistisch, aber Streitereien, oder negative Erlebnisse hatte ich nicht mit ihr… ist einfach so… bis auf die letzten 4 Wochen…



    An diese Theorie glaube ich eigentlich nicht wirklich…

    Mit den Eltern habe ich einen super-Draht – die können es nicht sein
    Geschwister hat sie nicht
    Mit ihren Freundinnen komme ich eigentlich auch klar
    Einen Ex-Freund vor mir hat sie nicht

    Ne, das kann ich mir nicht vorstellen…



    (zu 5 und 7)
    Da denke ich ähnlich wie du… auch wenn der Zeitpunkt im nachhinein net soo gut war…

    (6)
    Wäre möglicherweise eine Erklärung, aber warum sagt sie es nicht? Sie sagt doch immer sie sagt was sie denkt?

    (8)
    Schulisch gesehen war sie schon verplant, natürlich mit näher rückendem Abi immer mehr… Wie ist ehrgeizig, und wollte lieber nen 0,1 Notenschnitt mehr als weniger…
    Wie war sie drauf? Eigentlich eine lebhafte Person, ähnlich humorvoll wie ich, man kann eigentlich viel mit ihr machen, wenn sie Zeit hat…
    Anfällig für Stress… würde ich jetzt mal ja sagen, aber nicht so extrem wie in der letzten Zeit…. Zusammenbrüche hatte sie – zumindest in den 3,5 Jahren – nicht…

    (9)
    Ich werde auf alle fälle noch mit ihr sprechen, weil ich ihr noch die Antwort auf die „gute-Freunde“-Frage schuldig bin… Ich bin momentan mehr so drauf, dass ich von ihr eigentlich nur wissen will, warum alles aus ist, die Gründe… in detail… und ihr sagen, dass einige Aktionen von ihr unüberlegt waren und auch verletzend waren (Klette)… und dann eigentlich erstmal abstand, in der Hoffung, dass sie es sich noch mal überlegt und vielleicht – wenn sie wieder gesund ist – klar darüber denken kann…

    (10)
    Mit zunehmender Abi-Nähe: kann man eigentlich so sagen…




    Ersteres: Da kann ich dir zustimmen – zumindest in den letzten Monaten und vor allem in den letzten Wochen… das ist das, was ich meine mit „Ich glaub nicht, dass das wirklich wir waren“…

    Das mit dem Nichtmelden – klar, in der nächsten Zeit sowieso nicht… und meine Hoffnung wird so oder so sein, dass sie endlich gesund wird, und auch zur Ruhe kommt, und sie sich meldet, und irgendwie einen realistischeren Blick kriegt..
     
    #15
    Danny22, 26 August 2006
  16. Gelini21
    Gelini21 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    366
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich weiß nicht, wie du das verstanden hast, ich wollt mit "nicht so richtig in der Spur" nicht sagen, dass deine Freundin generell verrückt ist oder so. Ich mein, du warst 3,5 Jahre mit ihr zusammen, irgendwas wird an der Frau schon dran sein.
    Es is halt nur so, dass in ihrem Handeln derzeit keine klare Linie erkennbar ist, und so wirklich rational ist das auch nicht, was du da beschrieben hast.
    Deswegen denk ich halt nicht, dass du im Moment mit Argumenten bei ihr keine Chance hast, weil sie in meinen Augen selbst nicht so richtig weiß, was sie jetzt will...
     
    #16
    Gelini21, 26 August 2006
  17. Danny22
    Danny22 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    Verliebt
    Keine Sorge, habe ich nicht falsch verstanden... Sie ist momentan nicht richtig in der Spur, nicht die Zeit zuvor... sonst wären da sicherlich nicht 3,5 Jahre draus geworden...



    ---------------------------------------------------------------



    Ich bin momentan so unsicher, wie ich mich verhalten soll, wenn ich sie in den nächsten Tagen sehe.

    Ich werde auf alle fälle noch mit ihr sprechen, weil ich ihr noch die Antwort auf die „gute-Freunde“-Frage schuldig bin… Ich bin momentan mehr so drauf, dass ich von ihr eigentlich nur wissen will, warum alles aus ist, die Gründe… in detail… und ihr sagen, dass einige Aktionen von ihr unüberlegt waren und auch verletzend waren (Klette)… und dann eigentlich erstmal abstand, in der Hoffung, dass sie es sich noch mal überlegt und vielleicht – wenn sie wieder gesund ist – klar darüber denken kann…

    Ich bin momentan nur so unsicher, ich weiss nicht, ob das eine gute Idee ist, ich weiss auch nicht, was ich wie zu ihr sagen soll...
     
    #17
    Danny22, 26 August 2006
  18. lostinthoughts
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    Single
    ich würd ihr den marsch blasen und sagen das sie bleiben soll wo der pfeffer wächst, wenn sie dich nach 3,5 jahren wegschmeisst, nur weil du dich um sie sorgst.

    ich würd auch noch sagen das du schwer enttäuscht bist. und dann gehen.

    das sitzt dann erstmal und sie muss grübeln.
     
    #18
    lostinthoughts, 26 August 2006
  19. Danny22
    Danny22 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    9
    86
    0
    Verliebt
    Ach scheisse, warum kommt immer alles auf einmal zusammen...

    Eben hat mein bester Freund angerufen, (der wohnt nicht hier, sondern knapp 150km weg, sehen uns net oft, aber haben viel Kontakt: v.a. Telefon), und hat gesagt, dass er einen Studienplatz in Ungarn bekommen hat und diesen annehmen wird... Am Dienstag wird er runterfahren, und dann bis Weihnachten dort sein...

    Bin mal gespannt was als nächstes kommt :kopfschue :kopfschue :kopfschue
     
    #19
    Danny22, 26 August 2006
  20. spice
    spice (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    101
    0
    nicht angegeben
    Darf ich fragen, wie alt deine Freundin ist (also was für ein Altersunterschied zwischen euch besteht)?
     
    #20
    spice, 26 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin hat Schluss
alfredo87
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 April 2016
12 Antworten
Alex1134
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 März 2016
23 Antworten