Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin hat wegen Krebs schluss gemacht

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von fallen angel, 21 August 2005.

  1. fallen angel
    0
    Tach!!!!!
    Bin neu hier in Forum!!! Habe zurzeit eine Situation wo ich nicht so richtig mit klar komme.

    Fangen wir mal an.
    Bin vor 1 1/2 Monaten mit nen Mädel aus meinen Semester zusammen gekommen. Alles lief auch super. Bin dann vor ca. 1 1/2 Wochen in den Urlaub für ne Woche gefahren. Als ich aus nen Urlaub wieder kamm, gab es dann den großen Schock. Bin zur Freundin hingefahren mit richtig schöner Vorfreude sie wiederzusehen. Als ich dann bei ihr oben war, war auch irgendwie eisige Stimmung. Sie meinte ich solle mich erstmal setzen, und dann fing sie auch schon an zu erzählen. Sie haben bei ihr Gebährmutterkrebs festgestellt. Sie hatte das schon mal vor nen Jahr, aber nach OP und Chemo war eigentlich alles weg. Aber in der Zeit wo ich im Urlaub war sind wohl die alten Narben aufgegangen. Direkt zum Arzt, wo sie es dann durch Blutprobe festgestellt haben das der Krebs wieder ausgebrochen ist. War direkt nen menge Schock. Aber sollte noch schlimmer kommen. Sie machte dann Schluss mit mir. Meinte wolle mich mit der Sache nicht belasten. War direkt der zweite Schock.

    Und irgendwie komme ich auf die ganze Situation nicht drauf klar. Weil ich mochte sie schon ganz gern. Weiss auch nicht wirklich damit unzugehen :cry: Soll ich ihr jetzt erstmal Zeit geben das sie die ganze Sache überstehen kann oder sie versuchen zu unterstützen. Habe aber auch das Gefühl das sie sich jetzt von allen abkapselt, und immer gute Miene zu bösen Spiel macht. Sie hat nämlich keine Lust auf Mitleid.
    Denke mir langsam Hätte alles nicht sein dürfen.........
     
    #1
    fallen angel, 21 August 2005
  2. Nadeshda
    Nadeshda (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde es extrem schwierig, dir da einen Rat zu geben. Nach 1 1/2 Monaten Beziehung ist man eigentlich noch in einer Phase, in der man hauptsächlich Spaß miteinander haben will und sich erstmal richtig kennenlernen muss. Hart, wenn man dann mit sowas konfrontiert wird. Du musst selber wissen, wie viel sie dir bedeutet und ob du das mit ihr zusammen durchleben möchtest. Einfach wird es sicher nicht, also überleg es dir gut, anstatt jetzt an der Beziehung festzuhalten und sie dann im Stich zu lassen, wenn du merkst, dass es dir zu viel wird... aus Angst davor hat sie das sicher jetzt beendet.
     
    #2
    Nadeshda, 21 August 2005
  3. Losti
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    Versuch sie zu unterstützen, aber vermutlich wird sie abblocken.
    Vielleicht hat sie Angst, dass du nur aus Mitleid bei ihr bleibst und dass eure Beziehung kaputt gehen wird. Denn: Eine Chemotherapie kann ziemlich unbeherrscht machen, launisch und außerdem sind die Nebenwirkungen stark.
    Wahrscheinlich möchte sie in so einem Zustand niemanden um sich haben. Sie denkt es wäre Egoismus, wenn sie von dir "verlangt" bei ihr zu bleiben, hat Angst, dass du mit der Situation nicht klarkommst und dass es ihr mehr wehtun wird, wenn du sie danach verlässt als wenn ihr euch jetzt schon trennt.
    Sie hat Angst.
    Und du kannst nur versuchen sie ihr zu nehmen.
    In jedem Fall hast du einen schwierigen Balanceakt vor dir.
     
    #3
    Losti, 21 August 2005
  4. einsam
    einsam (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Das tut mir sehr leid fuer sie insbesondere, aber natuerlich auch fuer Dich.

    Nein, Mitleid kann sie ueberhaupt nicht gebrauchen - das kann ich gut verstehen. Wenn sie das ueberleben will, dann nur mit einem positiven Umfeld.

    Du kannst hoechstens versuchen sie aufzumuntern - nicht uebertreiben, aber ihr das Signal geben dass Du fuer sie da bist. Aber gebe ihr Zeit.

    Ich denke sie ist nun zu 99,9% mit sich beschaeftigt und die Beziehung koennte sie evtl. belasten, gerade wenn Du dann sehr traurig bist und sie das dann auch noch mitbekommt.

    Vielleicht haben hier andere Forenteilnehmer noch ein paar Tips.
     
    #4
    einsam, 21 August 2005
  5. fallen angel
    0
    Das mit der Chemo hatte sie auch schon angedeutet!! Das sie launenhaft wird, und keinen sehen will. Ich glaube ich kann sie nur so gut wie möglich unterstützen. Wenn sie abblockt muss ich ihr wohl die Zeit geben. Kann nur hoffen das sie alles gut übersteht.
     
    #5
    fallen angel, 21 August 2005
  6. FreeMind
    Gast
    0
    Hallo,

    das ist eine sehr schwierige Situation, wie uns alle hier wohl bewußt ist. Ich würde vermute das sie im Moment eher einen Freund als eine Beziehung gebrauchen kann.
    Wenn du dich (vorerst) auf dieses Level zurückschalten kannst, versuche nochmal mit ihr auf der Basis zu reden.

    Bedenke außerdem das der Schock den sie vermutlich gerade empfindet recht gross ist. Gib ihr etwas Zeit und gehe dann nochmal auf sie zu. Vielleicht als Lebenspartner vielleicht als Freund.

    Das schwierigste ist es, Mitleid nicht als Bedauern zu verstehen sondern als Betroffenheit mit dem innigen Wunsch helfen zu wollen.

    In dem Sinne möchte ich sagen, es tut mir sehr leid für euch!

    Gruss
    AleX
     
    #6
    FreeMind, 21 August 2005
  7. Nightbee_222
    Verbringt hier viel Zeit
    821
    101
    0
    nicht angegeben
    bei mir hatte vorlanger zeit mal ein junge als unsere beziehung grade (noch) in der entstehungsphase war,erfahren,dass seine mutter krebs hat...darauf hatte er das auch nicht geschafft mit einer beziehung....nich mit einer neuen.und bei ihr ist es noch krasser.schließlich hat noch sie selber erfahren,dass SIE krebs hat!grade am anfang von einer beziehung,wo man noch nicht so das tiefe verhältnis und vertrauen hat,ist es dann für sie nicht einfach.sie hat angst vor dem was ihr wieder bevorsteht und es ist eine schwierige situation,aber es wird nicht persönlich gegen dich sein,sie wird es einfach nicht schaffen mit einer neuen beziehung!deshalb sei einfach als freund für sie da!das wird ihr gut tun und bestimmt auch "euch".sie wird merken,wie sie auf dich zählen kann!auch wenn ihr jetzt erstmal nur freunde seid,kann sich da später nochwas drauf aufbauen oder wenn sie mit der situation besser klarkommt.
     
    #7
    Nightbee_222, 21 August 2005
  8. popperpink
    popperpink (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    950
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oh man, das tut mir leid. Ich denke aber auch, wenn du es möchtest, dann bleibt dir nur ihr unaufdringlich zu signalisieren: Ich bin da, wenn du es willst. Wenn nicht heute, oder morgen, ich bin da. Wenn sie will wird sie dann alleine kommen, sie braucht zwar wohl kein Mitleid, aber viele Menschen mit Kraft und ganz viel Liebe für sie in ihrem herzen und/oder ganz viel Kraft und Unterstützung. Alles Liebe euch und ihr, dass sie es schafft wieder gesund zu werden
     
    #8
    popperpink, 21 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin hat wegen
Flexis
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 September 2016
2 Antworten
ThePlaya
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 August 2016
13 Antworten
schuichi
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 August 2016
33 Antworten
Test