Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • grinder
    Gast
    0
    22 Januar 2005
    #1

    Freundin möchte für 12 Monate ins Ausland - Geht sowas gut?

    Meine Freundin war neulich bei einem Gespräch in einer Beratungsstelle, die Jugendliche für ein soziales oder kulturelles Auslandsjahr vermittelt. Sie möchte es gerne machen, weil es für sie eine einmalige Chance ist für ein ganzes Jahr im Ausland etwas zu machen, was eventuell ihren zukünftigen Berufswunsch konkretisieren könnte und außerdem bietet sowas sicherlich später bessere Chancen eine gute Stelle zu bekommen.

    Noch ist es etwas hin, das wäre dann in ca. 1 1/2 Jahren erst soweit, dann sind wir auch 3 Jahre zusammen, wenn alles gut geht, wovon ich aber (grundsätzlich) ausgehe. Bis dahin hätte sie ihr Abitur und könnte ein Jahr etwas anderes machen, bevor sie dann im Studium wieder lernen muss. Wir haben schon darüber geredet und ich weiß, dass 1 1/2 Jahre noch viel Zeit sind, aber die Zeit vergeht und wie gesagt bin ich sehr zuversichtlich, dass unsere Beziehung noch lange hält.

    Ich finde so etwas eigentlich auch gut und möchte mich ihr da auch nicht in den Weg stellen, aber trotzdem zerreißt es mich schon jetzt innerlich, wenn ich nur daran denke sie ein ganzes Jahr nicht sehen zu können. Ich habe schreckliche Angst ihr könnte dort etwas zustoßen, sie könnte sich neuverlieben oder in dieser Zeit das Interesse an mir verlieren oder sich sogar entscheiden gleich dort zu bleiben. Irgendwie will ich ganz und gar nicht, dass sie das macht, aber andererseits will ich mich ihr auch nicht in den Weg stellen und ihr somit eine vielleicht einmalige Chance verbauen. :frown:

    Ich werde auf sie warten und ihr treu bleiben, das weiß ich ganz genau, aber einfach wird es trotzdem nicht. Ich weiß gar nicht, was ich machen soll, wenn es so weit ist. Ich fühle mich jetzt schon irgendwie matt, hilflos, lustlos und fertig, wenn ich mir vorstelle, wie es ohne sie sein muss.

    Meine Frage wäre nun, ob jemand schon mal sowas ähnliches erlebt hat und was für Erfahrungen ihr damit gemacht habt. Kann/Geht sowas gut, oder ist es zum scheitern verurteilt? Wie kann man diese Zeit überstehen? Und was macht man gegen dieses Erdrückungsgefühl, dass einem die Zeit bereitet, die von Sekunde zu Sekunde immer weniger wird, bis sie dann eines Tages für ein Jahr weg ist? Ich fühle mich abscheulich!
     
  • Rob19
    Rob19 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    101
    0
    Single
    22 Januar 2005
    #2
    ich möchte dir nicht Angst machen aber:

    die Ex von meinen Bruder ging nach England. Zwei Wochen später war sie schwanger... aber natürlich nicht von meinen Bruder ...



    wenn deine Freundin, DIE RICHTIGE ist, dann passiert auch nichts :smile:
     
  • Tron
    Gast
    0
    22 Januar 2005
    #3
    hm.... also cih würde behaupten, wenn man sich 1 1/2 Jahre nciht sieht stehen die Chancen gut, dass die Bezihung Scheitert...

    Deswegen würde ich dir raten, wenn SIes macht, ihr einfach täglich briefe zu schreiben, acuh mit Fotos drin und dem aktuellen was passiert is... :smile:

    wenn sie jeden morgen nen Brief von dir in den Händen hällt, dann wird Sie dich sicher nicht vergessen... :smile:

    mfg

    Tron
     
  • Rob19
    Rob19 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    101
    0
    Single
    22 Januar 2005
    #4
    wärend dem Auffenhalt wirds sich wohl einrichten lassen, dass ihr euch sehen könnt.

    Aber generell solltest du ihr nicht im Wege stehen, wenn sie gehen will dann lass sie. Liebe heisst auch loslassen können.
     
  • Potti
    Potti (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Januar 2005
    #5
    gleiches problem, lösung unbekannt....
    mit dem unterschied das ich mit meinem schatz erst seid 4 wochen zusammen bin und sie wahrscheinlich mitte märz fährt..... nja alles ziemlich scheisse...
    bei so einer langen zeit würd ich die chancen aber gut schätzen das es gut geht, kannst ja 2-3 mal hinfahren, dann seht ihr euch immer 3-4 monate nicht.
    wenn du dann noch jeden tag briefe schreibst müsste es doch gehen!
    wünsch die viel glück
    cya
     
  • grinder
    Gast
    0
    22 Januar 2005
    #6
    Ich danke euch, aber würde auch gerne noch mehr hören, von Leuten, die auch sowas ähnliches schon durchgemacht haben.

    Ihr schreiben werde ich so oft ich kann, auch wenn es nur kurz sein wird. Ich werde ihr CDs mit von mir zusammengestellter Musik schicken, die sie an uns erinnern wird und Stimmenmitschnitte von uns. Ich werde ihr Fotos senden und E-Mails mit Fotos schicken, so oft ich nur kann. Ich werde versuchen sie anzurufen und soweit es Zeit und Geld zulassen, werde ich sie auch mindestens ein mal, wenn nicht vielleicht öfter, besuchen. Vielleicht schicke ich ihr sogar mal ein kleines Päkchen mit ein paar netten Sachen.

    Aber wie ich die 12 Monate überstehen werde, weiß ich bis heute selbst nicht. Mir ist jetzt schon danach sich zu übergeben, was soll das denn dann werden, wenn es so weit ist? Ich weiß es nicht und möchte das jetzt nicht wissen. Ich kann nur hoffen, dass ich es schaffe wenigstens ein Jahr da nicht dran zu denken, bis es dann irgendwann so weit ist.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    22 Januar 2005
    #7
    Bei mir hats zum Teil funktioniert. Eine Ex von mir ging für ein Jahr in der Schulzeit nach Amerika. Sie kam in den Weihnachtsferien nach Hause, so dass wir uns wenigsten zur Halbzeit sehen konnten. Gescheitert ist die Beziehung nicht an dem Auslandsaufenthalt, wir hatten nur zu wenig Kontakt gehalten. So haben wir nicht gemerkt, wie wir uns auseinander gelebt hatten. Als sie wieder zurück war, ging die Beziehung noch 3 Monate gut, dann war Schluss.

    Ich will dir jetzt mal Mut machen, dass so etwas funktionieren kann. Man muss aber mehr Kontakt halten, als ich damals zu meiner Freundin.

    PS: Hatte damals noch nicht das Glück von Internet
     
  • Ius
    Ius
    Gast
    0
    23 Januar 2005
    #8
    ich muss sagen, dass ich davon nicht begeistert bin. war selber 13 monate in den usa und hatte schon vorher 2 1/2 jahre einen freund. waren auch die ganze zeit zusammen aber danach ginf es nur noch 3 monate. man veraendert sich sehr und kennt den partner nicht mehr richtig. obwohl wir uns 2 mal gesehen haben.
    ich haette mich von nichts und niemanden aufhalten lassen, aber die beziehung geht kaputt.
     
  • NenNetter
    NenNetter (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    619
    101
    0
    Single
    23 Januar 2005
    #9
    Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Ich kenne viele, die für ein Jahr ins Ausland gegangen sind. Und bei fast allen ging die Beziehung bereits nach 3 Monaten in die Brüche. Stell Dich schonmal auf das Ende ein...
     
  • mojito
    Gast
    0
    23 März 2005
    #10
    Hi *thread hoch schieb*

    Ich habe ähnliche Sorgen wie Grinder.
    Kann jemand noch ein paar mehr Details über eigene Erfahrungen machen?

    Vielleicht gibt es ja genauso viele Pärchen, deren Beziehung den Auslandsaufenthalt gut überlebt hat?
     
  • largerthan...
    Verbringt hier viel Zeit
    402
    101
    0
    nicht angegeben
    23 März 2005
    #11
    ich würde sie auch mal spontan besuchen. vor allem, wenn sie denkt du hast dein letztes geld zusammengekratzt macht es eindruck!
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    23 März 2005
    #12
    Bereits erlebt und es hat nicht geklappt... Nach 2 Monaten wars vorbei.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    23 März 2005
    #13
    War mit 21 für 6 Monate in den USA und bin jetzt seit August in England. Das Hauptproblem ist nicht mal so sehr der fehlende Kontakt da man sich ja anrufen und chatten kann. Selbst Besuche sind machbar. Allerdings war es bei mir so, daß ich mich in meiner Zeit im Ausland sehr viel weiter entwickelt habe. Nachdem ich aus den USA wiederkam war ich nicht mehr die gleiche Person wie vorher sondern viel selbstbewußter und hatte auch andere Erwartungen an mein Leben. Mein Freund hat sich in der Zeit und vertrauten Umgebung nicht geändert oder "weiterentwickelt". Habe zudem in den USA einen Anderen kennengelernt und fühlte mich danach eingeengt in meinem alten Leben und war es leid nur den Erwartungen anderer zu entsprechen. Naja, inzwischen bin ich glücklich in England und habe eine Affäre mit meinem damaligen USA Freund, der Engländer ist. So gesehen klappen Fernbeziehungen vielleicht schon, hatte ihn dazwischen auch 3 Jahre nicht gesehen...
     
  • DickesD
    Gast
    0
    23 März 2005
    #14
    Funktioniert in 99% der Fälle nich, sorry!
    Beispiele?! Klar! 5!

    Unter diversen Startbedingungen. Beziehungslänge bei Abflug zwischen 4 Wochen u ... muss lügen 3 oder 4 Jahren.
    Gründe:
    Erster Freund u wahrscheinlich endlich Grund u genug Abstand sich zu trennen.
    Ferien-Feeling u eine große Auswahl gut aussehender Männer, während der partnerschaftliche Sex noch Monate weit weg war.
    Generell kein Bock auf Fernbeziehung u sich vom Partner nur überreden lassen, weiter zu machen.
    Beim Besuch in der Temporär-Heimat festgestellt, dass man sich auseinander gelebt hat.
    Der Fehler, die Beziehung überhaupt kurz vor Abflug zu beginnen.

    5 verschiedene Schicksale, alle mit dem gleichen Ende. Hart aber wahr.

    Na gut, einen hab ich noch: Beziehungslänge vor Abflug = 3 Wochen. Trennungsdauer = 12 Monate. Besuche = unbekannt. So weit ich weiss, noch glücklich vereint.

    Aber ein Auslandsaufenthalt ohne Partner zu Hause is deutl. entspannter. Ja, man verändert sich u der Partner kann da schlicht nich mithalten, weil er/sie was ganz anderes macht. Man selber geht viel verschlossener an die neuen Eindrücke heran.

    Bei mir hat's nich funktioniert u ich bin auch froh drüber. Die Zeit am andern Ende der Welt für mich alleine war die geilste bisher.

    Wie es klappen könnte: geh auch weg. Nicht mit ihr! Sondern in dein eigenes Ausland. Das verschafft Gleichberechtigung.

    Good luck!
    D
     
  • bluesky
    Gast
    0
    23 März 2005
    #15
    Hi,

    persönliche Erfahrung:

    Beziehungsdauer: 4 Wochen
    dann: Freundin für 3 Monate in Kanada
    nach 3 Monaten: glückliche Wiedervereinigung
    Future: bis heute (1 1/2 Jahre später) glücklich verliebt

    es waren zwar "nur" 3 Monate, aber trotzdem die Hölle für mich!
    Ob es bei einem Jahr gehalten hätte, ich behaupte Ja. Aber aufgrund der Veränderung/Weiterentwicklung des Partners, ist es unklar wie es danach weitergeht ....


    so long...
     
  • MoonaLisa
    MoonaLisa (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    436
    101
    0
    nicht angegeben
    23 März 2005
    #16
    Ich denke nicht, dass das klappt. 12 Monate ist eine super lange Zeit. Und wenn man in einem fernen Land ist, wo so viele neue Eindrücke auf einen einströmen, so viele neue Leute und Lebensgewohnheiten, da passiert es doch leicht, dass man sein Zuhause irgendwie nach und nach vergisst.
    Wobei es darauf ankommt, in welches Land man geht. Ist es nicht so weit von der Heimat entfernt, kann man sich ja ab und zu besuchen, anders als bei Australien beispielsweise, wo der Flug schon 1000 € kostet.
    Ich spreche da aus eigener Erfahrung, es ist besser, eine Pause für diese Zeit einzulegen, da man sich eh nichts versprechen sollte, was man nicht halten kann.
    Aber hey, wenn es bei euch noch 1 1/2 Jahre hin ist, dann mach dir doch nicht jetzt schon Stress. Wer weiß, ob ihr dann überhaupt noch zusammen seid. Sowas kann schneller vorbei sein, als man denkt.

    Sorry für meine Schwarzmalerei :schuechte
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    23 März 2005
    #17
    **************
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste