Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin mauert in Beziehung/ im Leben

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sunniwolke7, 16 Juli 2008.

  1. sunniwolke7
    0
    Hey ihr,

    habe mir in den letzten Wochen viele Gedanken gemacht und möchte davon einiges hier loswerden und eure Meinung hören.

    Bin seit 8 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Würde sie auch als meine Traumfrau beschreiben. Sind sehr glücklich! Beide! Nur wie das immer so ist lernt man den Partner mit jedem Tag genauer kennen. So auch bei uns. In den letzten Wochen ist einiges vorgefallen dass meine Freundin und damit auch mich sehr stark beschäftigt. Darunter Kündigung wegen Mobbing im Job, wiederholter Unfall, ungewisse Zukunft, Familienstress, Ärger mit der besten Freundin... und und und

    In solchen Situation fängt sie sehr stark an zu mauern. D.h. sie möchte mit keinem reden oder telefonieren, sich am liebsten einschließen und nicht mal eine SMS oder eMail beantworten... Wirklich gar keine Kommunikation... außer hier und da mit dem besten Freund. Ist aber auch die Ausnahme.

    Hatte das im Februar das erste mal erlebt und das als einmalige Sache abhakt. Mit den vielen Vorfällen in den letzten Wochen kam das nun vor zwei Wochen bzw. seit diesen Sonntag wieder vor. Meist sogar für 3-5 Tage... Anschließend ist aber wieder alles normal und voller Liebe.

    Als Freund ist das wirklich schwer. Zudem ich gerne über Probleme reden und diese aus der Welt schaffen will. Auch mache ich mir dann wirlich Sorgen... 3Tage keine einzige Antwort ist schon heftig...

    Kürzlich hatte ich die Gelegenheit mit ihren Eltern zu reden. Die meinten auch, dass sie mich verstehen können aber ich mir keine Sorgen machen müsste. Sie würde mich lieben und das Mauern wäre nunmal so bei ihr.
    In der Vergangenheit gab es viele Situationen in denen sie sich verschlossen hat und dann auch nur langsam wieder aus dem Schneckenhaus gekrochen kam. Dann ist wieder alles beim alten.

    Liebe meine Freundin über alles und mag sie in ihren Problemen unterstützen und ihr helfen. Habe nun verstanden, dass sie wohl so ist und ich das nicht einfach so ändern kann. Ich will aber lernen, damit selbst umzugehen - also ruhig und überhaupt zu schlafen und mir tagsüber weniger Gedanken zu machen.

    Auch suche ich einen Zugang zu ihr... hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und mir helfen sie zu verstehen!

    Gerade heute habe ich ihr nach fast 3 Tagen seit dem letzten Wort Blumen und ihr Lieblingseis gebracht... Kein Kommentar und keine Reaktion! Absolut nichts! Bin dann wieder gefahren...

    Haben am letzten Samstag unseren zweiten Urlaub für den Sommer gebucht und waren bis Sonntag beide total happy. Dann seit Montag wieder absolute funkstille... Das einzige war eine Mail, dass es ihr leid tun würde, dass sie so eklig zu mir wäre und sie gar nicht wüsste weshalb.

    Liebe meinen Schatz und will für sie da sein... könnt ihr mir/ihr helfen?

    Danke
     
    #1
    sunniwolke7, 16 Juli 2008
  2. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Vergiss die Idee, die Probleme lösen zu wollen. Wenn du eins tun kannst, dann ist es für sie da sein und sie zu stärken! Einen echten Zugang wirst du wohl erstmal nicht finden, sondern einfach akzeptieren müssen, dass sie sich extrem verschließt, wenn etwas nicht in Ordnung ist.

    Nimm sie einfach mal in den Arm, ohne ein Wort zu sagen, versuch nicht, sie zu küssen, sondern nimm sie einfach nur in den Arm. Mach es so wie jetzt, einfach aufmerksam zu sein, ohne dass du eine Gegenleistung wie Vertrauen, Zuneigung, Zeichen erwartest. Sie wird es tief im Inneren schon merken, dass du für sie da bist!

    Das alles ist nicht einfach, aber es hilft dir nur der Weg, unendlich viel Geduld und Verständnis aufzubringen!
     
    #2
    matthes, 16 Juli 2008
  3. sunniwolke7
    0
    Danke für Deine schnelle Antwort. Will es auch nicht wirklich ändern... vielmehr lernen damit umzugehen und sie wissen lassen, dass ich da bin. In den Arm nehmen wird nicht funktionieren. Da würde sie gleich aufstehen und mich ignorieren. Bin in solchen Momenten wie Luft. Werde ihr wohl weiter SMS und Mails vom Tagesgeschehen schreiben und ihr somit zeigen, dass ich da bin.

    Unendlich viel Gedult und Verständnis werde ich natürlich aufbringen!
    Keine Frage!

    Habe nun auch hier und da ein bisschen Angst, dass es an mir liegt... Komisch, weil ich sonst keine Probleme mit meinen Selbstbewusstein habe.
     
    #3
    sunniwolke7, 16 Juli 2008
  4. Itzibitzi
    Verbringt hier viel Zeit
    334
    103
    1
    nicht angegeben
    Hast du sei denn schonmal gefragt, ob sie überhaupt SMS und Mails vom Tagesgeschehen haben möchte? Oder welches Verhalten sie konkret in diesen Situationen von dir erwartet?
    Denn dass das eher ungeöhnlich ist, das wird sie ja wohl wissen - dann muss sie dir also auch eine kleine Betriebsanleitung für sich selbst geben... :zwinker:
    Dann kannst du ihr ja sagen, dass du immer für sie da bist und sie nur auf dich zukommen braucht, wenn sie deine Nähe oder deine Hilfe benötigt. Ansonsten würde ich ihre Wünsche nach Ruhe respektieren - und du musst dich eben für diese 2-3 Tage gut ablenken können! Bleibt dir wohl nix anderes übrig! :ratlos:
     
    #4
    Itzibitzi, 16 Juli 2008
  5. sunniwolke7
    0
    Angesprochen habe ich sie selbst nur in der Situation selbst. Da natürlich auch keine Antwort bekommen. Wollte sie dann nach dem letzten Schweigen nicht gleich darauf ansprechen sondern noch ein bisschen warten. Nun ist es leider wieder soweit. Will mich aber auch nicht ganz zurücknehmen. Wenn es sie nervt, kann sie das ja auch sagen oder schreiben. Darüber hatten wir bereits gesprochen... hängen sonst viel zusammen. Genervt haben wir uns da gegenseitig noch nie.
     
    #5
    sunniwolke7, 16 Juli 2008
  6. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich glaub, sooo ungewöhnlich ist das nicht unbedingt, ich bin ähnlich. ;-) Wenn mir alles zuviel wird, werde ich zum regelrechten Igel. Dieses Bild passt wirklich am besten - ich rolle mich ein, alle "weichen" und "verletzlichen" Seiten an mir werden nach innen gekugelt und nach außen hin bin ich stachelig, eklig und ziemlich unausstehlich.

    Mein Freund hat auch eine Weile gebraucht, bis er damit zurecht kam. Ich mach das noch "schlimmer" als Deine Freundin - ich fange grundlos Streit mit meinem Freund an, bin patzig, schlecht gelaunt und unausstehlich, möchte eigentlich meine Ruhe, niemanden sehen und niemanden sprechen und die kleinsten Alltagsaufgaben sind mir zuviel und zu unangenehm und es bringt mich dann schon jede Kleinigkeit völlig aus der Fassung (und provoziert entweder einen Jähzornsanfall oder einen Heulkrampf - da reicht, wenn mir zB ein Ei runterfällt, weil ich unachtsam war).

    Inzwischen wohne ich mit meinem Freund zusammen, ihm einfach aus dem Weg gehen kann ich daher dann auch nicht so einfach. Er spürt meine Launen aber inzwischen und wenn er merkt, dass ich gerade nicht wirklich ansprechbar bin, lässt er mich einfach. Er spielt dann im Schlafzimmer am PC und ich bleibe im Wohnzimmer mit dem Laptop oder bei meinen Tieren oder baue Aggressionen ab, indem ich Haushalt mache.

    Wichtig ist mir aber immer, dass er DA ist, also dass ich ihn erreichen KÖNNTE, wenn ich wollte (was ich zwar eigentlich gar nicht will, aber mir gehts um die Möglichkeit).

    Vielleicht hilft es Deiner Freundin auch, wenn sie spürt, dass Du einfach sie so akzeptierst, wie sie ist (igelig eben), wenn Du sie einfach machen lässt, aber Dich nicht völlig zurückziehst. Ich finde es nach so einer Igelzeit immer irgendwie schwierig, von mir aus wieder auf jemanden zuzugehen, weil ich dann ein schlechtes Gewissen habe, weil ich so unausstehlich war und weil ich denke, der andere wolle nun eh nichts mehr mit mir zu tun haben und mag mich schon gar nicht mehr. Von daher vereinfachst Du es vielleicht, wenn Du in gewissen Abständen (halt zB einmal täglich) einfach was schreibst oder dich irgendwie meldest, ohne ihr einen Vorwurf zu machen.

    Ob sie allerdings Tagesgeschehen wissen will - das wirst Du sie fragen müssen. Vielleicht mal am besten dann, wenn sie gerade KEIN Igel ist. Vielleicht möchte sie (wie ich) auch lieber einfach nur ein "Ich denk an Dich, meine Süße, und geh jetzt ins Bett und träum von Dir, halt die Ohren steif und wenn irgendwas ist, dann melde Dich bei mir!" hören / lesen. Vielleicht erscheint ihr Tagesgeschehen inmitten ihrer Probleme als "zu banal", und sie fragt sich, wie Du denken kannst, dass ihr jetzt DAS wichtig wäre, wo sie doch viel größere Probleme hat. Um nicht in so ein Fettnäpfchen zu treten, solltest Du sie aber einfach fragen, was sie denn am liebsten hätte. Vielleicht tickt sie da auch ganz anders und es ist ihr am liebsten, wenn Du Dich einfach erstmal gar nicht meldest, bis sie aus ihrem Schneckenhaus wieder rauskommt.

    Machst Du Dir denn immer gleich Sorgen, dass sie Dich nicht mehr lieben könnte, oder was genau fällt Dir daran so schwer? Ich mein, ist ja logisch, dass einen das mitnimmt, wenn der Partner sich einfach mal 3 Tage lang nicht meldet. Aber jetzt, wo Du sie kennst und wenn ihre Eltern sagen, dass sie immer schon so ist, bräuchtest Du Dir ja eigentlich keine Sorgen machen, oder?
     
    #6
    SottoVoce, 16 Juli 2008
  7. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Sotto hat das alles sehr schön beschrieben! Wenn du weißt, wie sie tickt, und dich entsprechend verhältst, kannst du mit der Situation besser umgehen. Du musst dir nur bewusst machen, dass ihre Laune nichts mit dir zu tun hat, um nicht davon mitgerissen zu werden und dir nicht ewig Gedanken zu machen.
     
    #7
    matthes, 16 Juli 2008
  8. sunniwolke7
    0
    Danke Sotto. Habe Deinen Text mehrfach gelesen... triffst den Nagel auf den Kopf. Erkenne genau meine Freundin wieder. Besonders der zweite Absatz macht das deutlich. Macht mich ein wenig sprachlos gerade...

    Weiß nicht, ob es besser ist sich gar nicht zu melden oder mal eine SMS bzw. Mail zu schreiben. Mein Gefühl sagt mir aber, dass ich mindestens einmal am Tag schreiben möchte. Auch wenn ich keine Antwort bekomme...

    Das mit dem Tagesgeschehen meinte ich nicht so. Ein "ich denke an Dich" wird sie aber nicht lesen wollen. Sie weiß, dass ich an sie denke. Das brauch sie nicht noch schriftlich...

    Ist einfach seltsam seine eigene Freundin für ein paar Tage nicht zu sehen und zu hören. Hatte das noch nie... Zumindest bin ich der Meinung, dass für einen Anruf oder eine SMS immer Zeit ist. Auch wohnen wir nicht weit auseinander. Also alles möglich...
    Bei Verliebten gibt es keine Ausreden.

    Mich wunder nur ein wenig, dass sie mit ihrem besten Freund normal umgeht...

    Weiß gerade wirklcih nicht was ich schreiben soll... Dein Text hat mich schwer getroffen. Erkenne gerade, dass sie nunmal wirklich so ist und es wirklich nicht an mir liegt. Natürlich hätte sie da auch anders reagiert.

    Frage mich, ob und wie ich sie mit allem konfrontieren soll wenn sie wieder "ausgeigelt" ist? Ist schließlich ihre verletzliche Stelle...

    Aber gut zu erkennen. Wenn ich sie so akzeptiere und mich nicht noch entsprechend schlecht fühle und mitreissen lasse wird sie sich nicht noch schlecht meinetwegen fühlen... Ist kompliziert ausgedrückt!
     
    #8
    sunniwolke7, 16 Juli 2008
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Vor allem in den ersten beiden Jahren der Beziehung hat sich mein Freund ab und an auch als Abtaucher erwiesen, der dann "unsozial" ist und niemanden sehen will.

    Mit mir hat das nichts zu tun, sagte er. Er hat auch mitbekommen, dass ich damit Schwierigkeiten hatte, und ihm tat leid, dass ich dann Sehnsucht habe und traurig bin, weil er halt abtaucht und tagelang nix von sich hören lässt und auch nicht auf Mails oder Anrufe reagiert.

    Wir haben dann verabredet, dass er bei solchen Stimmungen zumindest eine SMS oder Mail schickt, dass er Zeit für sich braucht und allein sein will - meist in der Form "Gruß vom Abtaucher" :zwinker:.

    Als ich kapiert habe, dass dieses Untertauchen nicht gegen mich ist und ich nicht fürchten muss, dass es um die Beziehung geht und er merkt, dass er mich gar nicht mehr will, lief es besser. Ich konnte dann besser akzeptieren, dass er diese unsozialen Tage eben hat.

    Ist nun lange nicht mehr vorgekommen. Inzwischen kann er auch ein wenig besser als früher über Probleme reden, die halt auftauchen. Trotzdem redet er meist erst, wenns fast erledigt ist.

    Es gibt eben Menschen, die Dinge mit sich selbst ausmachen und keine Hilfe wollen.

    Die banale Grunderkenntnis: Menschen sind verschieden.

    Versuch es hinzunehmen und ihr die Zeit zu gönnen. Das ist nicht gegen Dich gerichtet. Aufmerksamkeiten vorbeizubringen ist nett, aber sie hat wohl den Kopf nicht frei für Dankbarkeitsbekundungen.

    Versuch in solchen Zeiten, die Distanz zu ihr einzuhalten und ihr die Ruhe und Zeit zu gönnen, mach was für Dich.

    Du kannst ihr grundsätzlich zu verstehen geben, dass sie im Bedarfsfall auf Dich zählen kann. Aber wenn man allein sein will und muss, um mit was klarzukommen, dann können wohlgemeinte Ablenkungsversuche und ich-bin-für-dich-da-Botschaften eher stören.

    Nimm hin, dass ihr da verschieden funktioniert.

    Im Übrigen kann sich sowas auch ändern im Lauf der Zeit, wie gesagt, bei meinem Freund kam das schon ewig nicht mehr vor.

    Frag sie doch mal, was SIE will in so einer Zeit.
    Wozu möchtest Du ihr schreiben? Weil Dir das gut tut, Dich bei ihr melden zu können? Oder weil Du meinst, dass ihr das gut tut, von Dir zu lesen?

    Mein Freund hat damals sein Handy ausgeschaltet und Mails nicht abgerufen. :zwinker:

    Die Zeit mag da sein, aber vielleicht will man nicht, hm?
    Offensichtlich bist Du eher dran gewöhnt, sich täglich zu sprechen. Das ist nicht für jeden normal. Gerade nicht, wenn man an etwas zu knabbern hat. Es gibt eben in solchen Fällen Leute, die das bewältigen, in dem sie mit Leuten reden und beratschlagen - und es gibt Leute, die sich zurückziehen und für sich sein wollen.
    Das ist eben verschieden.

    Den zweiten Satz versteh ich nicht.
    Ja, Ihr seid verliebt und wohnt in der Nähe - aber offensichtlich hat sie grad eine Rückzugsphase in ihrem Leben, was nichts mit Dir zu tun haben muss, sondern halt mit anderen Problemen. Das solltest Du ihr zugestehen. Und mit IHR dann nach der Zeit drüber reden, wie das für Dich ist und wie ihr es hinbekommt, dass es für beide okay ist.

    Er ist ihr bester Freund und kennt sie vermutlich schon lange. Manchmal ist der eigene Partner nicht der richtige Ansprechpartner.
    Kann auch sein, dass sie später einmal mit Dir normal umgehen wird, wenn sowas ist - vielleicht braucht es einfach mehr Zeit und Vertrauen und Nähe zueinander.
     
    #9
    User 20976, 16 Juli 2008
  10. seki#2
    Gast
    0
    du bist nicht ihr psychologe und du bist auch nicht auf der welt um sich um ihre probleme zu kümmern. vor allem, da sie deine aufmerksamkeit nicht mal zu schätzen weiß, meld dich einfach ne zeit lang nicht und unternimm andersweitig etwas.
     
    #10
    seki#2, 16 Juli 2008
  11. sunniwolke7
    0
    Das tut gerade richtig gut! Zu wissen, dass das kein Einzelfall ist und tatsächlich nichts mit mir zu tun hat. Am besten ich lesen nochmals eure Texte und schlafe drüber. Weiß gerade nicht vor und zurück!

    Tausend Dank!

    ######## WICHTIG NACHTRAG!!!! ###############

    Habe gerade eine SMS bekommen: "Ich verstehe Deine Auftritte nicht, was wolltest Du vorhin, wenn Du gleich wieder fährst?"

    Wie gesagt, war kurz bei ihr und habe ihr Blumen und Eis gebracht. Sie hat mich ignoriert und ist aus dem Haus Kippen holen gegangen.

    Was soll ich tun?!

    Sowas wie: "Wollte Dir eine Freude bereiten... respektiere aber auch, dass Du Dich zurückziehst!"

    Habe ich sie wohl heute mit meinem Auftreten eher genervt?!
     
    #11
    sunniwolke7, 16 Juli 2008
  12. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Beruhigt das nicht auch ein bisschen? ;-) Da ich nicht Deine Freundin bin, aber dennoch genau die gleichen Verhaltensweisen habe, kann ich Dir ja wenigstens sagen, dass es mit DIR gar nichts zu tun hat. ;-) Sie ist nicht unleidlich, weil sie sauer auf Dich ist... Oder weil Du sie nerven würdest. Sie hat nur einfach eben ihre eigene Art, mit ihren Problemen fertig zu werden.

    Ich würde sagen, REDE mit ihr, wenn sie dafür wieder empfänglich ist. Du kannst ihr doch einfach sagen, dass Du akzeptierst, dass sie ihre Ruhe braucht, wenn sie Probleme hat, aber dass das für Dich nicht einfach ist, weil Du ja eigentlich für sie da sein willst. Ich denke, Du wirst Dich auch einfach ungebraucht und überflüssig und irgendwie hilflos fühlen - ihr gehts schlecht, aber Du darfst nicht mal helfen, das muss sich ja blöd anfühlen! Das darfst Du ihr ruhig auch sagen (aber eben nicht gerade dann, wenn sie igelt). Vermutlich wird sie Dir auch nicht so recht erklären können, wieso sie eigentlich so sehr ihre Ruhe will und braucht, aber sie kann Dir vielleicht wenigstens die Angst nehmen, dass sie Dich gar nicht wollen oder brauchen würde - denn natürlich tut sie das auf eine merkwürdig "verquere" Art.

    Ich beschreib da mal wieder mich: Ich lös meine Probleme auch gern für mich. Im Laufe von zweieinhalb Jahren Beziehung hab ich immerhin gelernt, meinen Freund schon auch mal einzubeziehen, bzw. ihm in kurzen und knappen Sätzen von meinem Problem zu erzählen. Was ich NICHT will, sind Lösungsvorschläge!!! Er darf sich das anhören, weil ich will, dass er Verständnis dafür hat, dass es mir gerade nicht so gut geht und weil ich ihn ja auch nicht total ausschließen möchte. Aber LÖSEN kann er meine Probleme nicht. WENN ich eine konkrete Frage habe, für die ich eine Antwort brauche, werde ich sie ihm stellen. Ansonsten möchte ich gar keine Antwort haben. Und trotzdem brauche ich meinen Schatz an meiner Seite - der einzige Mann übrigens, der meine Launen und mein Igelverhalten aushält, ohne es allzu persönlich zu nehmen, der inzwischen gelassen und ruhig dabei bleibt und sich keine weiteren Sorgen macht. ;-) Er hat tatsächlich gelernt, damit umzugehen, ohne selbst aus der Fassung zu geraten, nur weil ich aus der Fassung geraten bin. Ich brauche aber das Wissen, dass ich geliebt werde, angenommen WIE ICH BIN (trotz Igeligkeit), dass er da WÄRE, wenn ich wollte, dass er keine unangenehmen Fragen stellt, sondern mich vielleicht auch mal einfach nur in den Arm nimmt (ich kann zB den ganzen Tag der größte Igel sein und total unausstehlich und mich heftigst mit ihm über Nichtigkeiten streiten, aber nachts möchte ich dann doch zum Schlafen im Arm gehalten werden...).

    Was ich damit sagen will: Findet Eure eigene Lösung. Rede mit ihr, beschreibe ihr einfach nur, wie Du Dich dabei fühlst. Das darf kein Vorwurf werden, sie macht das ja nicht, weil sie Dir wehtun möchte oder so, aber sie darf schon wissen, dass das für Dich momentan noch etwas gewöhnungsbedürftig und schwierig ist. Frag sie, wie sie gerne hätte, dass Du Dich verhälst und sag ihr auch, dass Du Dich schon gerne (auch ohne Reaktion oder Antwort von ihr) bei ihr melden würdest, und was sie da denn gern hören würde.

    Ich weiß auch, dass er da an mich denkt, aber ich brauch das in so einer Situation dann doch wieder schriftlich. Ich WEIß ja, dass ich mich unmöglich benehme, das merke ich ja selbst. Ich KANN nur irgendwie nicht anders, ich hab das Gefühl, innen drin keine Luft mehr zu bekommen, wenn ich doch bei ihm bin oder mich zwinge und das endet nur im Streit... Das bringt keinem was. Trotzdem weiß ich immer schon IN so einer Situation, dass mein Verhalten schwer auszuhalten ist, dass ich zuviel von ihm verlange. Dann fange ich immer an zu zweifeln, ob seine Liebe DAFÜR auch noch ausreicht. Und dann ist es immer schön, wenn er sich einfach unverbindlich meldet und ich weiß - ich muss nicht antworten, aber er denkt trotzdem an mich, er liebt mich immer noch und ich bin zwar unmöglich, aber er versteht das schon irgendwie... Mich beruhigt das und meistens verkürzt so ein Verhalten meine Igeligkeit sogar.

    Ich weiß natürlich nicht, wie das bei Deiner Freundin ist. Aber es würde sich doch sicher lohnen, sie einfach mal zu fragen, oder? ;-)

    Mir würde es nämlich so gehen, wenn er mir schriebe, was er den Tag über so gemacht hat, dass ich mir denken würde "boah, das ist mir doch SO egal, mir gehts so schlecht und er redet über SICH?! Was für ein Egoist..." - und wenn er mich fragen würde, wie MEIN Tag so war, würde ich gar nicht erst antworten, weil mir in dem Moment total egal ist, wie mein Tag eigentlich war, weil ich viel zu konzentriert auf mein Gefühlsleben war, um allzuviel vom Tag überhaupt nur MITZUKRIEGEN. Deshalb lieber ein "ich denk an Dich" - damit macht er zumindest auch nix falsch. *g*

    Vielleicht tickt Deine Freundin anders. Aber fragen schadet ja nichts. ;-)

    Oh, das finde ich zu krass... Man muss sich doch nicht unbedingt täglich melden. Der Vorschlag von mosquito ist aber ja auch nicht schlecht, dass sie wenigstens einen "Gruß von der Maurerin" schicken könnte, wenn sie mal wieder lieber keinen Kontakt möchte, dann bist Du wenigstens vorgewarnt.

    Aber man MUSS sich nicht täglich melden, auch wenn man Zeit hat. Natürlich hätte man täglich Zeit, aber vielleicht hat man einfach nicht täglich Lust dazu... Gibts ja auch... Dafür braucht man meiner Meinung nach dann auch keine "Ausrede", sondern das ist dann halt einfach so.

    Das kenn ich aber auch. :schuechte Meinen besten Freund rufe ich gerade dann, wenn ich der allergrößte Igel und kaum mehr zu ertragen bin, auch ganz gerne an. Er ist ein sehr, sehr nüchtern denkender Mensch, der mir zumindest in Bezug auf meine Probleme oft gut helfen kann, weil er sie total emotionslos betrachten kann. Wenn ich das mit jemandem anderen besprechen würde, würde das gleich wieder auf die emotionale Schiene abrutschen, mein bester Freund kann aber schön sachlich bleiben. Dadurch gewinne ich ein bisschen Boden unter den Füßen zurück. Ich sag dann immer, er würde mir dabei helfen, die ganzen Bäume abzuholzen, wegen denen ich schon den ganzen Wald nicht mehr sehen kann...

    Vielleicht ist es bei ihr ähnlich. Wie lange kennt sie ihn denn schon? Länger als Dich?

    Beruhigt das nicht ein wenig?

    Du sollst sie ja nicht verletzen und auch nicht angreifen! Aber das ist doch momentan ein Problem in Eurer Beziehung und Probleme schafft man (zumindest, wenn sie auf zwischenmenschlicher Ebene sind) am besten durch drüber reden aus der Welt!

    Hab verstanden, was Du meinst, und damit hast Du auch Recht.
     
    #12
    SottoVoce, 16 Juli 2008
  13. sunniwolke7
    0


    Hier mal so eine kurze Zusammenfassung der Erkenntnis letzter Nacht:

    -Ihre Probleme kann ich direkt nicht lösen
    -Bin für sie da und stärke sie
    -Akzeptiere, dass sie sich verschließt und sich igelt
    -Erwarte keine Gegenleistung
    -Habe Geduld und Verständnis
    -Brauche keine Dankbarkeitsbekundung
    -Akzeptiere, dass sie Ruhe braucht, wenn sie Probleme hat

    Da sie noch immer igelt und sich noch immer nicht gemeldet hat:

    -Werde ihr irgendwann später sowas schreiben wie "Hey Schatz, bin gerade mit meinem ersten Lernblock fertig geworden und denke an Dich!" oder "Mag mich einfach nur melden, auch ohne Reaktion oder Antwort! Fühl Dich gedrückt!"

    -OK?! Habt ihr andere Text-Vorschläge!?
    -Überlege ob ich nochmals vorbei fahre...

    Wenn sie dann in den nächten Tagen wieder ausgeigelt ist:

    -Gespräch in ruhiger Situation und nicht aufgedrängt;
    Habe Verständnis dafür, dass Du dich bei Problemen einigelst und unleidlich wirst. Akzeptiere das und lerne damit umzugehen. Weiß, dass ich nicht die Ursache bin. Ist halt schon gewöhnungsbedürftig und mache dir da keine Vorwürfe. Will verstehen welches Verhalten Du von mir erwartest? Ist nicht einfach, mag für Dich da sein. Fühle mich ungebraucht und überflüssig. Liebe Dich!


    Hinzu kommt noch, dass sie weiß, dass ich übernächste Woche Klausuren schreibe und den Kopf frei haben muss. Vielleicht sucht sie deshalb auch keine Nähe um mich nicht auch noch tiefer zu reissen?!


    Mich beschäftigt einfach, dass sie zur Zeit viele Entscheidungen trifft. Job, Studium, etc. und ich nicht mit einbezogen werde. Sie also da völlig unabhängig bleibt. Ihre beste Freundin und besten Freund allerdings an Ihrer Seite haben möchte.

    Vielleicht kommt das aber auch wegen meinen Klausuren... dass sie da wirklich Rücksicht nimmt. Ein Motivationskuss wäre aber nicht schlecht!
     
    #13
    sunniwolke7, 17 Juli 2008
  14. sunniwolke7
    0
    Muss da noch schwer an mir arbeiten... Sitze hier und mag ihr unbedingt schreiben! Einfach weil ich will und denke, dass es das richtige ist. Bin langsam verunsichert und weiß nicht einmal was ich anfangen soll zu tippen... Telefongespräche sind da immer ungünstig wenn nur einer redet und der andere gar nichts sagen will. Tipp für ne süße SMS oder eMail?!
     
    #14
    sunniwolke7, 17 Juli 2008
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Wie wärs, wenn Du Deine Gedanken in eine Mail schreibst, sie aber nicht abschickst, sondern einfach im Entwurfsordner speicherst?

    Versuch mal lockerer zu lassen. Lass sie in Ruhe, das ist es doch, was sie derzeit will. Triff Dich mit Freunden und mach halt was zum Ablenken. Ich denke, für süße Mails ist sie im Moment nicht in der Stimmung. Also verkneifs Dir mal ein paar Tage.

    Wieso ist Dein Status "Single und unglücklich"? Du bist doch liiert, wenn Du auch gerade unter der Einigelung Deiner Freundin leidest.
     
    #15
    User 20976, 17 Juli 2008
  16. sunniwolke7
    0
    Naja... auf mein Besuch kam gestern Abend folgende Mail von ihr, sie würde meine Auftritte nicht verstehen, was ich vorhin wollte, wenn ich doch gleich wieder fahre?!

    Meine Antwort: "Wollte nur DA sein und zeigen, dass ich Dich nicht vergesse. Wollte Dich aber nicht nerven und bin deshalb wieder weg. Komme morgen wieder um vielleicht auch noch ein bisschen vom Eis zu bekommen, wenn Du magst…"

    Jetzt ist wieder funkstille... ist auch der 4 bis 5Tag... Mag ihr doch nur eine kleine SMS schicken und weiß nicht genau was. Vielleicht: "Denke an Dich, kleiner Igel! :zwinker:"

    Die SMS von gestern Abend klingt aber nach einem Vorwurf weshalb ich gestern Abend nicht länger geblieben bin. Auch möchte ich mir später nicht anhören, ich sei für sie nicht dagewesen.

    Bin nunmal sehr emotional und mache mir da Gedanken!

    BTW: Status ist geändert. Danke :smile:
     
    #16
    sunniwolke7, 17 Juli 2008
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ich kenn doch Deine Freundin nicht und kann nicht genau wissen, was sie erwartet und will. Ich rate Dir, nicht zu viel über einzelne SMS nachzugrübeln.

    Frage sie, was sie in solchen Zeiten von Dir erwartet und was sie da von Dir braucht.
    Wenn sie das nicht klar äußert, muss sie sich nicht wundern, dass Du dann eben wieder gehst, wenn Du ihr Verhalten so interpretierst, dass sie eben Ruhe will.

    Nicht zu viel nachdenken, warum sie wie handelt und was ihre Beweggründe sind.
    Lern für Deine Klausuren und warte ab, wann sie sich wieder meldet. Du hast ihr ja geantwortet auf ihre SMS, damit lass es einfach vorerst gut sein.

    Wenn Du meinst, dass es richtig ist, ihr zu schreiben, dann mach es. Du kennst sie, wir nicht. Mach die Situation nicht zu sehr zu Deinem Problem und akzeptiere, dass Du sie jetzt eben mal einige Tage nicht siehst. Das ist schade, aber kein Drama.

    Ihre Entscheidungen in Sachen Job und so weiter muss sie eh so treffen, wie es für sie richtig ist.
     
    #17
    User 20976, 17 Juli 2008
  18. sunniwolke7
    0
    Habe in den letzten Tagen viel erlebt und wollte euch nochmals kurz berichten...

    Zunächst aber, es hat sich wieder alles normalisiert und ich habe sogar das Gefühl, dass meine Freundin in den letzten zwei Tagen mir näher war als sonst.

    War Donnerstags wieder bei ihr und habe sie einfach gehen lassen, war einfach für sie da. Langsam kam sie dann aus ihrem Schneckenhaus und hat immer mehr meine Nähe gesucht und auch gefunden.

    In den beiden letzten Tagen konnte ich sie mir Euren Posts besser verstehen und gut auf ihre Emotionen eingehen.

    Kann ihr Verhalten nun besser verstehen und ganz anders reagieren. Das wiederum merkt sie und kommt auch schneller auf mich zu.

    Bin wirklich verdammt glücklich und danke euch nochmals für die Posts und die Zeit. Besonders Sotto und Mosquito!

    Danke Danke Danke
     
    #18
    sunniwolke7, 20 Juli 2008
  19. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Das ist schön zu lesen! :smile:
    Ist nicht immer einfach zu verstehen, warum jemand anders handelt, wie er eben handelt... und manchmal schwierig, dann zu entscheiden, wie man am besten darauf reagiert.

    Ich drück die Daumen, dass Deine Freundin nicht so bald wieder abtaucht - und wenn doch, dass Du dann besser damit klarkommst.
     
    #19
    User 20976, 20 Juli 2008
  20. sunniwolke7
    0
    Nachdem wir wieder eine wundervolle Woche hatten und wir uns beide auf unseren anstehenden Urlaub freuen ist gestern wieder etwas passiert, dass mich wirklich überlegen lässt, ob meine Freundin krankhafte Depressionen?!

    Kurze Schilderung:

    Hatten gestern Morgen telefoniert... sie war wieder ruhiger aber sonst war alles klar. Ausgemacht wurde, dass wir uns später sehen. Haben uns beide auf den Abend gefreut.

    Nachmittags ruft sie mich an und erzählt mir von einer Mail vom Exchef, der noch immer Ärger macht. Unterhalten uns min. eine Stunde... Merke, dass sie niedergeschlagen ist aber dennoch wohl auf und versucht, sich nicht einschüchtern zu lassen.

    Schreibe ihr anschließend eine Mail; sie soll auch wieder eine positive Mail in ihrem Postfach haben.

    Bevor ich abends zu ihr fahre melde ich mich kurz. Freuen uns noch immer beide.

    Als ich vorbei komme, war sie allerdings wieder komplett abweisend und dreht alles in meinem Mund herum. Reagiere sehr ruhig und bin einfach für sie da. Jedem Streichelversuch geht sie allerdings aus dem Weg. Gleichzeitig streitet sie mit ihren Eltern und ihrem Bruder.

    Irgendwann liegt sie mit ihrem Hund auf dem Bett... lege mich daneben und streichel ebenfalls den Hund bzw. sie. Auch da rückte sie gleich wieder weg. Bald darauf war sie eingeschlafen. Da sie ohne Decke liegt beschließe ich eine zu holen. Finde allerdings nur zwei Hundedecken. Da sie ein sehr reinlicher Mensch ist hole ich lieber ihren Kuschenbademantel und lege diesen auf sie.

    Spät in der Nacht wacht sie auf uns fragt mich warum der Bademantel da wäre. Erzähle ihr, dass ich sie zudenken wollte und sie gleichzeitig auf der Decke lag. Ich sie aber nicht wecken wollte und daher den sauberen Bademantel geholt habe.

    Dann werde ich gefragt, warum ich denn nichts richtig machen würde und sie mit einer Decke zudecken würde. War dann ruhig und wollte die Stimmung nicht noch weiter anheizen. Habe es nur lieb gemeint...

    Bin dann selbst aus dem Schlafzimmer und habe mich ins Wohnzimmer gesetzt... die ganze Nacht... konnte kein Auge zu machen und habe mich immer wieder gefragt was wieder los ist.

    Heute morgen beim Frühstücken ging sie mir ebenfalls wieder aus dem Weg. Mit den Eltern gab es ebenfalls wieder Ärger und auf Freunde und Bekannte hat sie grundlos geschimpft...

    Bin dann nach einem letzten Streichelversuch gefahren...

    Habe wirklich Angst, dass sie sich in eine heftige Depression bringt und ernsthaft Hilfe braucht.

    Habe auf folgenden Seiten erste Artikel über Depressionen gelesen:
    Einiges davon passt wirklich gut bei ihr.

    http://www.special-depression.de/de...ion/das_sind_die_symptome/content-152439.html

    http://www.special-depression.de/depression/angehoerige_freunde/wer_hilft_mir/content-152156.html



    Any advices!?
     
    #20
    sunniwolke7, 26 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin mauert Beziehung
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 18:04
3 Antworten
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
Anyniemuss
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 15:56
10 Antworten