Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin schwanger

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von smiler, 29 Juni 2006.

  1. smiler
    smiler (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo liebe Community,

    ich habe ein riesengroßes Problem.
    Jetzt hab ichs geschafft, meine Freundin(18)is schwanger von mir(18)

    Sie hat sich das heu früh per test nochmal bestätigen lassen, und geht heut auch zum Frauenarzt. Das Problem selber ist aber, wie es aussieht will sie das Kind auf jeden Fall behalten. Ich glaube aber, ich bin noch nicht so weit, um so eine Verantwortung auf mich nehmen zu können. Ich weiss das ich nun die Konsequenzen tragen muss. Schliesslich war ich derjenige, der unvorsichtig war.

    Aber was soll ich machen?

    Einerseits will ich noch kein Kind, andererseits will ich sie auch nicht im Stich lassen.

    Ich bin total hilflos...

    Ich mach mir totale sorgen darum, wennn sie das Kind wirklich auf die Welt bringen will, mit was sollen wir das Kind Unterhalten?
    Sie hat nicht einmal einen Schulabschluss, geschweige denn eine Ausbildung, sie iss grad ma 18 geworden, und versteht nicht das so eine Abtreibung wirklich die bessere Lösung wär, damit wir unser Leben ersteinmal in den Griff bekommen können, bevor wir uns um ein Kind kümmern können. Ich beginn momentan auch grad erst zu leben, habe seit letztem Wochenende eine eigene Wohnung mit einem Freund zusammen (WG). Meine unterbezahlte Ausbildung geht auch nurnoch ungefair 'nen dreiviertel Jahr. Dannach weis ich noch nicht wies weiter geht. Wahrscheinlich wieder Hartz4.
    Ich meine, was für eine Zukunft können wir dem Kind bieten? Das nächste ist, das sie in Königsbrück wohnt, und ich in Dresden. Wie stellt sie sich das alles vor, soll das die Vorstellung von einer Familie sein ?
    Die Kindheit ist das wertvollste was man hat im Leben, ich könnte es nicht verkraften, einem Kind nicht das geben zu können, was es verdient. In dem Falle eine gesicherte Zukunft.

    Aber all das versteht sie nicht. Ich weiß wie schwer das ist eine Abtreibung zu verlangen. Hab es schonmal bei meiner Schwester erlebt.
    Niemand sagt das das leicht ist. Aber ich würde es mir 2 mal überlegen, das Kind jetzt abzutreiben so das es dann nixweiter fühlt, oder es später einfach hängen zu lassen oder weggeben zu müssen, wobei man dafür nichma was kann.

    Ich bin total hilflos. Sie hat mir heute früh im übrigen sagen können, das sie bereits in der 5. Woche ist, weil sie heute nen Termin beim Frauenarzt hatte.
     
    #1
    smiler, 29 Juni 2006
  2. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    sorry, aber wenn du in der lage bist mir einer frau zu schlafen, dann solltest du dich auch den konsequenzen stellen!

    ich find es sowas von zum :wuerg: das du von "verlangst" abzutreiben!

    ich finde deine argumente auch ziemlich egoistisch: ich genieße gerade mein leben? Hallo? geht es noch? warum hast du dann nicht ordentlich verhütet!

    Sorry, aber wer seinen Sch**** wo rein steckt sollte auch wissen was dabei raus kommen kann :angryfire:

    mir fehlt für sowas das verständnis.....
     
    #2
    KleinerEngel83, 29 Juni 2006
  3. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Mal vorweg. Du bist nicht alleine Schuld. Zu Sex und Verhütung gehören immer zwei!

    Aber jetzt solltest du mal über Verantwortung nachdenken. Deine Argumente sind vorgeschobene Gründe um es dir leichter zu machen. Ein Kind bedeutet Verantwortung, keine Frage. Und genau diese Verantwortung müsst ihr halt tragen.

    Und deine finanziellen Gründe sind natürlich nachzuvollziehen. Aber da greift ja unser Vater Staat. Ich wette auch mal, dass ihr Eltern habt die euch unterstützen.

    Klärt die Sache mal in Ruhe zwischen euch ab. Es kann aber keine sachliche Diskussion sein. Denn egoistische Gründe wie ein leichteres Leben für euch, und damit kein so schlechtes Leben für euer Kind sind für mich nicht statthaft.

    Man kann durchaus ein Kind mit 18 großziehen. Da findest du auch Beispiele hier im Forum. Und da bereut es keiner!
     
    #3
    Doc Magoos, 29 Juni 2006
  4. smiler
    smiler (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn Du meinen Beitrag liest, solltest Du Ihn auch gründlich lesen bitte. Von Leben genießen war nie die Rede!

    Mein Problem war einfach, das ich auf Sie gehört habe, das war rücksichtslos von mir. Sie wollte nie Kondome benutzen, wegen dem Gefühl. Sie nahm aber regelmäßig die Pille verstehst.

    Und auf sowas soll sich keiner verlassen, und wenn er noch so viel Vertrauen in seine Freundin hat.

    Außerdem habe ich mich hier angemeldet, weil Ich Ratschläge und keine weiteren Beleidigungen benötige. Ein Hilferud, verstehste ?

    Und dabei sollte man bitte möglichst beim Thema bleiben.

    Hast Du ICQ ? dann würde ich dir das ausfühlicher erklären, muss aber au ni.

    Ich weiß was so eine Schwangerschaft und Mutterschaft ausmacht.
    Will ja Kinder haben, aber erst wenn ich mir sicher bin, das ich das auch kann.
     
    #4
    smiler, 29 Juni 2006
  5. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Frantic81 und KleinerEngel83 haben es eigentlich schon auf den Punkt gebracht.

    Du solltest dazu stehen, was du mit fabriziert hast und dich nicht aus der Verantwortung stehlen.

    Fakt ist, es ist die Entscheidung deiner Freundin, ob sie abtreiben möchte oder nicht. Sie möchte anscheinend auf keinen Fall abtreiben, das solltest du akzeptieren. Deine vorgeschobenen Gründe gegen ein Kind hat sie sich ja wohl angehört und sich trotzdem für das Kind entschieden. Find ich auch gut so.

    Jetzt solltest du deinen Arsch zusammenkneifen, erwachsen werden und zusehen, dass ihr zusammen das beste aus der Situation macht. Steh mal deinen Mann. Deine Freundin steht ja auch dazu, was sie sozusagen "verbockt" hat.
     
    #5
    User 37900, 29 Juni 2006
  6. smiler
    smiler (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Manchmal puzzelt sich aus vielen kleinen stükkchen ganz schnell was zusamm.

    Ihr kennt die Situation nicht, in der ich mit ihr bin.

    Wir streiten uns fast jedes Wochenende wnn wir uns sehen.
    Sie iss selbst noch nen halbes Kind. Sie weiß nich was sie sagt.

    Das ist die gröste angst die ich hab.
    Sie wird es bereuen zu 100% ich lass sie auch nicht im Stich, aber ich weis wie das ausgeht.

    Und ich liebe mein Kind dann trotzdem genau so wie es sein soll. Jedoch weis ich damit auch, das es nicht lange hält.

    Sie hätte mich schon so oft verlieren können...

    Manchmal glaub ich, das Kind hat sie mit absicht gewollt, um mich halten zu können. Sie sieht immernur das positive daran. Freut sich richtig drauf, hat keinerlei beschwerden. Das versteh ich einfahc nicht, und ich hab schwangerschaften schon oft erlebt im Familienkreis.
     
    #6
    smiler, 29 Juni 2006
  7. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    Off-Topic:
    klingt wohl wie ich genieße, zumindest könnte man es interpretieren!


    beschwer dich bitte nicht das wir die situation nicht kennen, wenn du sie nicht beschreibst!
     
    #7
    KleinerEngel83, 29 Juni 2006
  8. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Auch wenn du jetzt noch so viele Sachen aufzählst, die dagegen sprechen würden.

    Du kannst von deiner Freundin keinen Schwangerschaftsabbruch verlangen oder sie zur Abtreibung zwingen. Wenn sie nicht abtreiben will, dann ist das ihr gutes Recht und dir bleibt nix weiter als dich damit abzufinden.
     
    #8
    User 37900, 29 Juni 2006
  9. smiler
    smiler (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Was ich damit sagen will ist, das ich mein Leben gerade anfange in den Griff zu bekommen. All meine Probleme und sorgen waren gerade dabei sich zu lösen... Und jetzt das.

    Und es behauptet keiner, das ich mich aus der Verantwortung stehlen will.

    Aber jetzt weis ich das das nen Fehler war mich hier zu registrieren, da mich niemand versteht.

    Kann ich aber auch nicht von euch verlangen, ihr versteht die ganze Situation nur vom Groben aus, der Klassiker eben. Aber so ist es nich. Wenn ihr unsere Beziehung kennen würdet, würdet Ihr es euch 2 mal überlegen, ob sie das kind behalten sollte.

    Tut mir leid das ich so direkt bin, will nur missverständnisse verhindern.

    Habe mit meinen Eltern auch darüber geredet, sie sagen das gleiche. Das wird nix, ich mache mein Leben damit kaputt wenn ich das durchziehn will.
     
    #9
    smiler, 29 Juni 2006
  10. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Man muss ein Kind aber nicht als Sorge sehen!!!


    Und ein vernünftiges Familienverhältnis braucht man nicht um glücklich aufzuwachsen. Geht auch sehr gut mit getrennt lebenden Eltern. Spreche da aus eigener Erfahrung.
     
    #10
    Doc Magoos, 29 Juni 2006
  11. f.MaTu
    f.MaTu (31)
    Benutzer gesperrt
    4.836
    123
    5
    nicht angegeben
    ja das ist doch klar...du erzählst ja nicht wie eure Beziehung aussieht...also kann hier auch keiner drauf eingehen.
    überleg mal.

    wenn du wirklich hilfe haben willst erzähl doch mal was!!!
     
    #11
    f.MaTu, 29 Juni 2006
  12. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Nun ja, ich verstehe dich irgendwie schon. Du hattest wohl in der vergangenheit viele Probleme, die sich jetzt gelöst haben und ausgerechnet jetzt ist deine Freundin schwanger geworden! Du schreibst, dass sie die Pille regelmäßig genommen hat aber wie kam es denn dann zur Schwangerschaft? Durchfall oder doch einmal vergessen??

    ich denke, dass du das eben nicht alleine entscheiden kannst. Setz dich mit deiner Freundin zusammen und redet darüber, klärt die ganze Situation! Was macht denn deine Freundin, geht sie noch zur Schule oder ist sie arbeitslos? Mal abgesehen davon bekommt ihr sicherlich auch die Hilfe eurer Eltern, oder?
     
    #12
    User 37284, 29 Juni 2006
  13. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    und nochmal, du meinst wir urteilen falsch, aber sagst nichts genaues...dazu kommt das du die kritik nicht verträgst und so wie du die situation schilders klingt nach der flucht vor verantwortung!
     
    #13
    KleinerEngel83, 29 Juni 2006
  14. smiler
    smiler (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Also Leute, hier habter meine ICQ Nummer 330-039-890, besonders San-Dee, die anscheinend noch was gutes daran sieht was ich denke.

    Meldet euch, stellt eure fragen und ich beantworte sie.
    Weil so einfach isses dann doch nich
     
    #14
    smiler, 29 Juni 2006
  15. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Schreibs doch einfach ins Forum, dann können dir mehr Leute helfen :smile:
     
    #15
    User 37284, 29 Juni 2006
  16. smiler
    smiler (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Will lieber mit den Leuten persönlich schreiben, die mir ratschläge geben solln.

    Weil will ja nicht, das das öffentlich gepostet wird. Eine gewisse Privatsphäre gibts dann bei mir doch noch, sorry.
     
    #16
    smiler, 29 Juni 2006
  17. CrazyJo
    CrazyJo (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    481
    101
    0
    Single
    ich verstehs so, dass ihre beziehung schon ziemlich am arsch ist/war.

    was ich nicht verstehe ist,wie es zu der schwangerschaft kam!? du schriebst,sie nimmt die pille immer regelmässig...stimmt das?
    und ich finde als freund sollte man der freundin vertrauen,dass sie regelmässig die pill nimmt,und auch was sagt,wenn es nicht so war. du bist also nicht der unvorsichtige!schliesslich wollte sie ja keine kondom(ist ja theoretisch auch nicht notwendig!)

    erglich gesagt,finde ich,das er sehr verantwortungs voll damit umgeht. er denkt auch ans kind,er will das es ihm gut geht!klar hat er auch egoistische gründe,aber das kann ich auch nachvollziehen!!

    welche argumente hat den deine freundin? du musst dich auch in sie hinein versetzen können!es ist euer kind,es lebt!ich hätte auch mühe es abzutreiben!(ich weiss jetzt auch nicht,ob ich würde,aber ich schau,dass es nciht so weit kommt!!)

    Off-Topic:
    wenn die frau ein kind will und der mann nicht,kann sie es behalten,der mann muss sich fügen!aber wenn die frau das kind nicht will,der mann jedoch schon,kann sie trotzdem abtreiebn! mänenr sind in solchen situation einfach scheisse dran!
     
    #17
    CrazyJo, 29 Juni 2006
  18. FreeMind
    Gast
    0
    Hoi,

    blöde Situation ich kann dich gut verstehen. Klar zum Sex gehören immer zwei und im Prinzip sind sich beide der Verantwortung bewußt - zumindest theoretisch. Praktisch ist das was ganz anderes.
    Wenn es tatsächlich so wäre dann plädiere ich dafür eine "Reifeprüfung" einzuführen und Sex unter 21 Jahren unter Strafe zu stellen. Vorher ist man sich der Verantwortung einfach nicht bewußt (manche danach auch nicht).
    (kl. Knuff in Richtung KleinerEngel83 jemanden anzupflaumen der um Rat bittet ist nicht sehr hilfreich)

    Und ihr habt beide ja auch nicht fahrlässig gehandelt, so dass daraus kein Vorwurf enstehen kann. Sie hat dir gesagt das sie die Pille nimmt und du hast dich darauf verlassen. Jetzt ist es leider schiefgegangen und ihr steht beide vor einer neuen nicht geplanten Situation.

    Es ist einfach unfair, aber du kannst leider garnichts tuen. Der Gesetzgeber schützt nur die Mutter, nicht den Vater. Der wird erst wieder interessant wenn die SChwangerschaft vorüber ist. Dann darf er sich liebevoll für sein ungewolltes Kind aufopfern oder gleich mit Gewalt dazu gezwungen werden.

    Ein Kind muss aber nicht heissen das dein Leben und deine Plannungen zu ende sind. Es ist ein neuer Faktor, ein neuer Aspekt deines Lebens der dich dann begleiten wird. Du selber hast aber die Möglichkeit zu entscheiden inwieweit er dich beeinflusst. Niemand verlangt von dir sofort jetzt mit der Mutter eine Familie zu gründen und bis an dein Lebensende dort "gefangen" zu seien. Es ist alles deine Entscheidung. Genauso wie es ihre Entscheidung ist das Kind zu behalten, daraus kann man ihr auch keinen Vorwurf machen.
    Du solltest dir selbst klarwerden was du möchtest und ihr das auch so in Ruhe sagen. Wenn du dir keine Familie mit ihr wünscht wäre es fair ihr das jetzt zu sagen. Vielleicht stellt sie sich das anderes vor.
    Ihr sollte über die Wünsch, Vorstellungen und Plannungen das anderen mal in Ruhe reden.

    Das mit dem "ich lasse sie nicht im Stich" sagst du jetzt, aber du bist mit der Situation einfach nicht einverstanden. Spreche es
    lieber jetzt an und nicht wenn du das erst nen paar Jahre in dich "hineingefressen" hast.

    Gruss
    AleX
     
    #18
    FreeMind, 29 Juni 2006
  19. KleinerEngel83
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Verlobt
    Off-Topic:
    tschuldigung, hab für sowas einfach kein verständins...bin selbst schwanger, vielleicht liegt es daran!
     
    #19
    KleinerEngel83, 29 Juni 2006
  20. FreeMind
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Okay, das erklärt den emotionalen Ausdruck deines Beitrages. Nichtdestotrotz halte ich es für falsch den Threadstarte gleich mit Vorwürfen zu überfallen ... aber lassen wir die "Meinungsverschiedenheit" diesbzgl. ruhen ... das hilft hier nicht weiter
     
    #20
    FreeMind, 29 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin schwanger
Mercur
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
6 August 2014
39 Antworten
SoWiEiCHBiN
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
18 Februar 2014
58 Antworten
goldstück
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
26 September 2013
8 Antworten