Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin total deprimiert

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Recon, 2 August 2007.

  1. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen,

    meine Freundin steckt momentan in einer totalen Krise.
    Sie hat sich nach dem ersten Staatsexamen für Lehramt um einen Referendariatsplatz beworben. Die Ableistung des Referendariats ist Voraussetzung für das zweite Staatsexamen und dafür "richtige" Lehrerin zu werden.
    Sie hat leider keinen Platz bekommen, da nicht genug Ausbildungskapazitäten zur Verfügung stehen. :-(
    Das hat sie natürlich ziemlich getroffen. Vor allem deshalb, da sie auch auf das Geld angewiesen wäre. Zur Zeit hat sie nur einen mäßig bezahlten 400-Euro-Job, bei dem die 400 aber nie erreicht werden.
    Zu allem Überfluss macht ihre Mutter ihr das Leben auch noch zur Hölle: Sie redet nicht mit ihr und wenn doch, dann kommen nur Vorwürfe à la "Warum musstest du nur studieren gehen? Hast doch jetzt eh keinen Job." usw. Also absolut unterste Schublade! :angryfire :kopfschue Und das von der eigenen Mutter!!!:kopfschue :angryfire :ratlos: Leider wohnt meine Freundin, eben aus finanziellen Gründen, noch zu Hause und ist somit diesem Schwachsinn mehr oder weniger ständig ausgesetzt. Besuchen darf ich sie seit ein paar Wochen zu Hause auch nicht mehr, da ich gewissermaßen Hausverbot bekommen habe. Die Gründe sind hahnebüschen und haben auch nicht direkt etwas mit mir zu tun. Mehr möchte ich dazu hier nicht sagen, denn es spielt auch keine Rolle für das, um was es hier geht.

    Nach der Absage für den Referendariatsplatz hat sich meine Freundin sofort darum bemüht einen anderen Job zu finden, da es bis zum nächsten Referendariatstermin noch ein halbes Jahr ist.
    Da sie vor dem Studium eine kaufmännische Ausbildung gemacht hat, sollte man annehmen, dass sie recht gute Chancen hat, eine geeignete Arbeitsstelle zu finden.
    Leider trifft dies nicht zu. Nach mittlerweile 15 Bewerbung in den letzten vier Wochen ist sie aufgrund einiger Absagen sehr deprimiert.
    Mir ist aus eigener Erfahrung klar, dass es schwer ist einen Arbeitsplatz zu finden. Sie weiß das auch, steht aber momentan unter enormen emotionalen Druck wegen oben beschriebener Situation (wenig Geld, Dauerstress zu Hause, keine Möglichkeit auszuziehen).

    Ich versuche ihr mit allem Möglichen zu helfen:
    Ich leihe ihr Geld, wenns mal wieder knapp ist, lade sie auch desöfteren ein. Sie kommt, wann immer es möglich ist zu mir. Leider wohnen wir ein paar Kilometer auseinander und Geld für den Sprit ist manchmal auch knapp. Wir telefonieren mehrmals täglich. Ich suche mit ihr und für sie nach Stellenanzeigen. Ich tröste sie immer wieder und versuche ihr Mut zu machen.

    Mittlerweile gehen mir die Ideen aus, was ich noch für sie tun könnte. Ich habe Angst, dass sie emotional erstickt. Sie ist jetzt schon ziemlich depressiv. :-( Sie ist ein sehr sensibler Mensch, wie ich auch, und da macht sich eine so schwierige Situation noch mehr negativ bemerkbar.
    Das ganze belastet natürlich auch unsere Beziehung. Selbstverständlich halte ich zu ihr. Gerade in der momentanen Situation. Aber mich belastet das auch und ich muss irgendwie den Kopf frei kriegen, damit ich für sie eine Stütze sein kann.

    Habt ihr noch Tipps und Ideen, was und wie ich ihr helfen kann?
    Wie krieg ich den Kopf frei, um ihr weiter eine Hilfe, Stütze zu sein?

    Ich hoffe, ihr könnt mir bzw. uns helfen.

    Danke fürs Lesen!

    Viele Grüße

    Recon
     
    #1
    Recon, 2 August 2007
  2. go_schnegge
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    hey recon,

    es ist schwer diese lage einzuschätzen , da ich noch sehr jung bin,

    doch an ihrer stelle, würde ich mal vorsichtshalber einen job suchen wo sie bessere chancen hat, der auch besser bezahlt ist, wie ihren jetztigen. egal ob in einem café, hotel, reception, kindermädchen...
    so könnte sie in der zeit weitere bewerbungen schreiben.

    Was vielleicht auch eine gute möglichkeit wäre, ist einen zeitungsartikel in die zeitung zu setzen, dass sie eine arbeit sucht.
    Mehr als das was du schon getan hast kannst du nicht wirklich für sie tun, eben weiter suchen und sie trösten.

    Klar ist es für euch deprimierend, aber mach ihr immer wieder klar, dass du ihr zur seite stehst, und du ihr geld leihen kannst, und sie sich immer auf dich verlassen kann.

    Es ist natürlich nicht gut dass von ihrer mutter keine hilfe kommt, und dass sie studiert hat find ich gut.
    (sorry mein deutsch ist bestimmt nicht fehlerlos,doch bin aus luxemburg)

    lg
    mandy
     
    #2
    go_schnegge, 2 August 2007
  3. Salvavida
    Gast
    0
    Erstmal finde ich es super, dass du ihr so zur Seite stehst und immer für sie da bist. Das baut sie sicher schon auf!
    Zeig ihr weiter, dass sie nicht allein ist.
    Hilf ihr bei Bewerbungen oder versuch doch mal, dass ihr euch zu dritt zusammen setzt(du, sie und ihre mutter), um mal über alles zu reden.
    Wenn das nicht geht, weil ihre Mutter dich anscheinend nicht so mag, dann bitte jemand anderes. Es ist immer einfacher etwas zu klären, wenn eine außenstehende dritte Person dabei ist.
    Es wird ihr sicher besser gehen, wenn sie mal mit ihrer Mutter reden konnte.

    Ansonsten könntest du ihr vielleicht mal einen Tag Entspannung organisieren...das muss ja nicht viel kosten. Fahrt an einen See(wenn es sowas in der Nähe gibt) oder setzt euch in einen Park, macht ein Picknick, o.ä.
    So kann sie mal Abschalten und neue Kraft tanken.

    Ich wünsche euch beiden alles Gute und viel Glück und Kraft!
     
    #3
    Salvavida, 2 August 2007
  4. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Danke!

    Ja, ich hab auch schon vorgeschlagen, dass sie mit ihrer Mutter spricht. Aber sie sagte, dass habe keinen Sinn, denn ihre Mutter würde sowieso nicht mir ihr reden.
    Das ist so ein Typ Mensch, der lieber eine Intrige spinnt - und somit feige handelt - anstatt mal das Problem offen anzusprechen. :angryfire
    Auch jmd. drittes einzuschalten, wird wohl nichts bringen. Vor allem müsste mal jmd. gefunden werden, der sich da "einmischen" will. In der Familie/Verwandschaft sind die meisten, meiner Meinung nach, Drückeberger. Lieber raushalten, es könnte ja unangenehm werden.

    Oh, ich hasse so eine Einstellung! Und ihrer Mutter würde ich auch mal gerne was sagen! Anstatt die Tochter zu unterstützen, macht sie ihr lieber das Leben schwer.:kopfschue

    Die Idee mal wieder einen schönen Tag zu machen, finde ich gut! Am Wochenende solls ja ganz schön werden. Da werde ich sowas mal in Angriff nehmen.
     
    #4
    Recon, 2 August 2007
  5. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    ich habe diesen fehler einmal gemacht, er hat die beste Beziehung meines lebens zerstört. wenn du ZUVIEL hilfst mutierst du vom lover zum
    a.) retter
    b.) freund
    du bist nicht die wohlfahrt und deine kleine ist nicht dumm. wenn die deine hilfe WIRKLICH benötigt, wird sie sich melden - dann darfst du sie unterstützen

    hey, das ist doch mal ein anfang! hör auf ihre probleme lösen zu wollen!

    natürlich...

    ja. schau auf dich und deine sorgen, lass sie mal machen, das lehramt ist mal "plan A" sie wird schon nicht verhungern.
    du gibtst ihr momentan das gefühl, nicht alleine bestehen zu können und weder mann noch frau fühlen gerne so.

    wie gesagt: ich habe so wie du gehandelt: wohnung gesucht, job gesucht, geld geborgt (3.000,- immerhin, diese nie wieder gesehen aber das is ne andere story...).
    ich wurde unattraktiv für sie, ich bin ihr mit meinen ständigen ideen sogar auf die nerven gegangen - mach nicht denselben fehler wie ich!
     
    #5
    rough_rider, 2 August 2007
  6. Recon
    Recon (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.365
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Interessanter Beitrag! Hab die Situation aus diesem Blickwinkel bisher noch gar nicht gesehen.
    Ja, was Du schreibst kann natürlich über kurz oder lang eintreten. Wie heißt es so schön: Das Gegenteil von gut, ist gut gemeint.
    Hast sicher recht, dass ich aufpassen muss, dass ich sie mit meiner Fürsorge nicht erdrücke. Ist vielleicht wirklich das Beste, wenn ich mal wieder mehr an mich denke. Das heißt ja nicht, dass ich nicht an sie denke und mir ihre Situation gleichgültig ist. Ich muss nur einfach mal wieder den Kopf frei kriegen. Umso mehr und umso besser kann ich mich in unsere Beziehung einbringen.
     
    #6
    Recon, 2 August 2007
  7. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    ich bin mir sicher, dass sie auf dich zukommen wird, falls wirklich "feuer auf dem dach" ist - schließlich kann sie dir vertrauen, das hast du oft genug bewiesen. muntere sie doch mit den worten "du schaffst das schon" auf und zum abschluss: echte probleme hat sie, wenn sie z. b. ne schwere krankheit hat, alles andere löst sich von selbst.
     
    #7
    rough_rider, 2 August 2007
  8. hilja
    hilja (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Toll, wie du dich um sie kümmerst!

    Aber schaue auch zu dir. Wenns dir gut geht, hast du mehr Kraft um sie zu unterstützen. Wenn du dich zu sehr auf ihr Leben und ihre Probleme konzentrierst, zieht sie dich mit runter und damit ist niemandem von euch geholfen. Hauptsache du signalisierst ihr, dass du für sie da bist wenn sie dich braucht.

    Das finde ich auch eine gute Idee. Aber dann nicht den ganzen Tag über die Probleme nachdenken bzw. reden!
     
    #8
    hilja, 2 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin total deprimiert
DerAuflauf
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 April 2016
15 Antworten
Standard
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Juli 2013
13 Antworten
Syra
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Dezember 2012
5 Antworten
Test