Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin verletzt sich selber und ich kann nichts machen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von faKe, 29 April 2005.

  1. faKe
    faKe (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    402
    103
    3
    Single
    Hi,
    Also wenn ich früher immer gehört hab, dass irgendjemand furchtbar viele Narben von sich selber hat, war mein erster Gedanke immer s.s.k.M. Doch jetzt kommt mir dieses Problem immer näher. Meine Freundin hat extreme Probleme mit ihren Eltern und wirklich, wirklich tiefe Narben von sich selber. Mein schlimmstes Erlebnis in dieser Hinsicht hab ich geradeeben gehabt...
    Ich hab mit ihr telefoniert, als sie plötzlich wegen ihrer Mutter zu wienen begann. Natürlich wollt ich sie trösten/beruhigen und so, doch es half alles nichts und sie hat sich während sie mit mir redete wieder geschnitten. Und ich hab zuhören müssen und egal was ich sagte, ich konnt nichts dagegen machen.
    Das hat mich echt fertig gemacht... Ich bin noch immer total down. Ich wollte ihr helfen, ich wollte sie davon abhalten, aber es ging nicht. Und ich hab alles genau gehört, jede Träne, jedes Schluchzen, und ich konnt nichts machen.
    Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll, damit sie endlich mit dem Blödsinn aufhört... Wie gesagt, sie tut das alles wegen ihren Eltern. UND: Denen ist das egal.
    Bitte. Sagt mir irgendwas...

    Christian
     
    #1
    faKe, 29 April 2005
  2. Mooncat
    Gast
    0
    lieber christian,

    deine verzweiflung kann man deutlich spüren.
    um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass du ihr helfen kannst, dass sie damit aufhört, du kannst sie aber unterstützen.
    am besten wäre es wirklich, wenn deine freundin einen psychologen aufsuchen würde. es gibt eine reele chance, von selbstverletzungen los zu kommen. u.a. geht es dann auch darum, wut, aggressionen und andere gefühle richtig ausleben zu lernen und nicht alles gegen sich selbst zu richten.

    was du vermeiden solltest:
    - kein ultimatum stellen
    - keine verbote aussprechen
    - sofort nach svv besondere (!) zuwendung und aufmerksamkeit schenken. das könnte es noch verstärken. der umgekehrte fall allerdings auch, sprich ablehnung, enttäuschung, wut etc. es ist wichtig eine balance dazwischen zu finden und eigentlich immer aufmerksam und zuwendend zu sein. aber ich denke mal, das bist du eh.

    kann dir noch eine site empfehlen: www.rotelinien.de
    da findest du eine menge infos.

    wünsch dir alles gute! :knuddel:
     
    #2
    Mooncat, 29 April 2005
  3. Kringel
    Gast
    0
    hey Christian,
    wie mooncat schon gesagt hat deine verzweiflung kann man spüren.
    Ich möchte nur nochmal ein wenig erläutern was Mooncat gesagt hat.
    Sie davon abhalten, ist ziemlich unmöglich. Das du angst um sie hast ist wahrscheinlich auch klar. Doch sei mal beruhigt, das Ritzen bringt einem (in 99.9% der fälle) nicht um.
    Doch finde ich es nicht ok von ihr, dass sie sich schneidet wenn sie mit dir am telefon ist. Sie könnte es wenigstens vorher oder nachher machen?
    Wie Mooncat schon gesagt hat rede einfach mit ihr doch rede mit ihr nicht über das schneiden. Rede über andere dinge das hilft nämlich ungemein (bei mir wars so)
    und wie schon gesagt wenn es gerade wegen ihren eltern ist dann sollte sie wirklich einmal zum psychologen gehen. Oder auch anders hilfe beiziehen. Den sonst kommt das vieleicht nicht so gut raus.
    Haut rein
     
    #3
    Kringel, 30 April 2005
  4. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich kann verstehen, wie Du Dich fühlst, meine Schwester hat sich früher auch die Arme geschnitten. Inzwischen hat sie aufgehört - Gott sei Dank. Ich hab mich auch total hilflos gefühlt. So sehr viel kann man glaub ich auch nicht machen. Sei einfach für sie da. Rede mit ihr, aber nicht übers Ritzen, sondern lieber über ihre Eltern, aber versuch, das nicht am Telefon zu machen, sondern wenn Du bei ihr sein kannst.

    Kann sie denn nicht weg von den Eltern, wenn sie wegen ihnen immer so fertig ist?
     
    #4
    SottoVoce, 30 April 2005
  5. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    häufig ist das nur ne phase.

    die von selbst weggeht.

    wie lange macht sie so was schon?

    kann man nicht an der ursache (dem stress mit den eltern) was machen?

    wissen die, dass sie ritzt?
    dann würden sie vielleicht den ernst der lage sehen.

    oder sie wohnt mal n paar wochen bei dir/ner freundin, dass sich die lage mit den eltern beruhigt? (weiß ja nicht, wie dauerhaft oder akut der stress da ist)

    oder sie muss komplett ausziehen.
    gibts ja möglichkeiten über das jugendamt, grad wenns so schlimm zu hause ist, dass sie sich selbst verletzt!

    ihr könnt euch ja mal beim jugendamt erkundigen.?

    wie alt ist sie?
     
    #5
    JuliaB, 30 April 2005
  6. gnom
    gnom (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    zeig/Sag ihr einfach dass du für sie da bist. unterstütze sie in ihr schweren (?) lebenslage und sei auf keinen fall intolerant. kein ultimatum/bedingungen stellen oder sie erpressen.

    steh zu ihr und biete ihr deine hilfe an. dass du ihr am telefon zugehört hast war ihr schon eine große hilfe und das ritzen mit dir am telefon wohl eher ein hilferuf.

    als tipp kann ich auch noch rote-traenen.de geben
     
    #6
    gnom, 30 April 2005
  7. Salvavida
    Gast
    0
    Ich kenne deine Verzweiflung!!!!!

    Das wichtigste ist, dass du ihr in einer ruhigen Minute sagst, dass sie wirklich professionelle Hilfe braucht....sie muss es selber einsehen....
    Und wahrscheinlich wird sie es alleine oder auch mit dir nicht schaffen.
    Es ist immer besser, wenn ein Außenstehender also in dem Fall ein Psychologe hilft.
    Aber ich sag dir, dass du das schnell regeln solltest, denn wenn ihr nicht geholfen wird, dann frisst sie das alles immer weiter in sich rein und am Ende bringt sie sich vielleicht noch um! Ich weiß das ist hart.
    Aber gerade in so ner Situation musst du der Wahrheit ins auge blicken, sonst kannst du nicht richtig handeln.
    SIE BRAUCHT HILFE
     
    #7
    Salvavida, 30 April 2005
  8. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    das halte ich doch für sehr übertrieben.

    bei vielen ist es nur eine phase mit dem SSV, und selbst wenn es keine ist, bringt sich so gut wie keiner von diesen menschen um.

    dass ein psychologe trotzdem ratsam wäre, sehe ich auch so, aber hier gleich von selbstmord zu sprechen...
     
    #8
    JuliaB, 30 April 2005
  9. Félin
    Félin (30)
    Meistens hier zu finden
    1.302
    133
    26
    offene Beziehung
    naja, aber viele SVV'ler (zumindest die, von denen ich so lese) haben oder hatten Suizidgedanken
    Und was passiert, wenn man "im Eifer des gefechts" dochmal zu tief an der falschen Stelle schneidet? Das kann doch auch ganz schön gefährlich werden...
     
    #9
    Félin, 1 Mai 2005
  10. gnom
    gnom (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    Single
    du solltest aufpassen. den vorschlag mit dem psychologen könnte sie als vertrauensmissbruch sehen! das is personenabhängig...

    evtl mal mit ihr darüber reden warum sie das macht und was sie dabei empfindet. sie fragen wie du ihr dabei helfen kannst/sie unterstützen kannst damit es ihr besser geht (und dann noch in den arm nehmen) dann je nachdem wie sie darauf anspringt fragen ob sie schonmal an professionelle hilfe gedacht hat
     
    #10
    gnom, 1 Mai 2005
  11. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    naja, sehr viele jugendliche haben mal suizidgedanken, das heißt bei weitem nicht, dass sie sich umbringen oder es auch nur jemals versuchen.

    vielleicht ist das äußern der suizidgedanken in foren (oder wo auch immer du das liest) auch nur ein hilfeschrei, um aufmerksamkeit zu bekommen.?

    und ich denke, wie tief man schneiden kann, wissen diese menschen sehr genau und so leicht verblutet man nicht durch nen selbstbeigefügten schnitt, ob das überhaupt aus versehen passieren kann, ist für mich sehr fraglich.
     
    #11
    JuliaB, 1 Mai 2005
  12. cherrykiss
    cherrykiss (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey!
    ich kann dir sagen, wie gut ich dich verstehe... meine beste freundin hat das bis vor kurzem auch gemacht! und mir ging es ganz genau wie dir... aber ich hab si in der schule beiseite genommen und sie hat mit gesagt wie weh ihr jetzt die narben tun... sie konnte es kaum aushalten... dauernd aufs klo und nasse kalte tücher drauf... ich konnte das nicht mit ansehn... aber ich habe mit ihr offen über alles geredet und sie machte es ja auch wegen ihren eltern.... ich hab ihr gesagt,dass es ihr sowieso nichts bringt, denn es ändert nichts an der situation, sie hat nur mehr noch mehr schmerzen... mit der zeit hat sie sich beruhigt und auch gespräche mit den eltern geführt! wenn deine freundin nicht mit ihren eltern reden will, dann kannst du das ja versuchen und sie auf die situation deiner freundin hinweisen... und wenn es ihnen egal ist, wie du sagst, dann musst du ihnen klar machen,wie verdammt gefährlich sowas ist, das is genauso wie mit drogen, du denkst du hast dich unter kontrolle, aber dann kommst du da gar nicht mehr raus!
    und nimm deine freundin ganz fest in den arm, das hilft oft mehr als man denkt....
    ich hoffe,sie kommt da wieder raus und gehört nicht zu denen die ritzen als selbstverständlich sehn!
    ;-) ich hoffs echt für dich!
     
    #12
    cherrykiss, 1 Mai 2005
  13. Mooncat
    Gast
    0
    das sehe ich genauso! wer wirklich vor hat, seinem leben ein ende zu setzen, greift zu anderen, wirksameren mitteln. die meisten ritzer verletzen sich an armen und beinen an stellen, die nicht wirklich lebensgefährlich sind.
    man muss auch unterscheiden, warum jemand sich selbst verletzt. bei menschen mit ausgeprägten persönlichkeitsstörungen (denke da z.b. an borderline) würde ich suizidgedanken dann nicht ganz außer acht lassen. aber bei menschen, die psychischem druck nicht länger gegenweh leisten können, wie in diesem fall hier, ist das ritzen ein hilfeschrei der seele.
    klar, sie braucht hilfe, aber selbstmordgedanken würde ich weitesgehend ausschließen.
     
    #13
    Mooncat, 3 Mai 2005
  14. BloodY_CJ
    Verbringt hier viel Zeit
    2.659
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich habe auch früher geritzt. Du musst ihr klar machen, dass es ncihts bringt, dass es nicht gut tut. Wenn man ritzt ist es so, als würde man sehen wollen, das man noch lebt und noch Macht über sich selber hat, indem man das Blut fließen sieht und den Schmerz spürt. Es befreit, man hat das Gefühl die Sorgen mit dem Blut heraus zu lassen. Aber es ist falsch! Du musst in den Situationen für sie da sein. Du musst ihr helfen ihr das ab zu gewöhnen und mit ihr darüber sprechen. Auch darüber, dass du dich deshalb vertrig machst. Du musst sie unterwützen, denn sie braucht Hilfe. Ritzen ist eine Sucht, damit ist nicht zu spaßen. Wenn alles nichts bringt, gibt es auch Therapiemöglichkeiten.
     
    #14
    BloodY_CJ, 3 Mai 2005
  15. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    Ich kann deine Sorgen auch sehr gut verstehen. Meine Freundin ritzt auch! Auch wenn es zum Glück noch nicht so weit gekommen ist, dass sie ritzt während ich mit ihr spreche. Ich habe ihr angeboten, dass sie mich immer anrufen kann, wenn es ihr nicht gut geht, auch als wir noch nicht zusammen wahren (ich dachte eigentlich, dass es selbstverständlich ist gerade in einer Beziehung für den anderen dazusein, doch sahen ihre Ex-Freunde das anscheinend anders). Das hilft ihr ungemein. Viel darüber reden, über die Gefühle und die Gedanken und ggf. über das ritzen.
    Wir hatten es auch so versucht, dass sie eine Kette bekommt die sie gerne haben wollte, wenn sie durchhält und nicht ritzt. (sie hätte die Kette sowieso bekommen). Hat aber leider nicht geklappt, da sie durch einen Tippfehler am Telefon mich nicht erreichen konnte. Sie hat sich dann mehr vorwürfe gemacht, dass ich sie hasse, was natürlich quatsch ist. Gerade dann muss man einfühlsam und verständnisvoll handeln. Jetzt hat sie mir, auf meinen Vorschlag, ihre Rasierklingen gegeben und sie bei mir/mit mir kaputt gemacht. Mal sehen ob das was bringt.
    Ganz wichtig für mich ist, dass sie mir erzählt, wenn sie wieder geritzt hat. Ich werde sie in dieser Hinsicht jedenfalls nicht kontrollieren, soviel Vertrauen habe ich und ich hoffe sie auch zu mir. Der nächste Schritt ist dann der Weg zum Arzt. Ich hoffe aber, dass es nicht so weit kommt.

    Also sei immer für deine Freundin da und stehe ihr bei allem bei. Das wird schon! :smile:
     
    #15
    ToreadorDaniel, 11 Mai 2005
  16. User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo faKe.

    Vieles wurde hier schon gesagt.
    Ich möchte nur noch hinzufügen: Wenn es dir zuviel ist, dass sie sich während du praktisch dabei bist, verletzt, dann mach auch deutlich, dass du das wirklich nicht ertragen kannst. Ihre Probleme hin oder her, auch du hast deine Grenzen, die sie zumindest verstehen und akzeptieren sollte. Trotz eigener Probleme darf sie nicht blind für deine Probleme werden. Setz dich nicht zu weit zurück in dem Drang ihr helfen zu wollen. Das kann für das Fortbestehen eurer Beziehung auf Dauer sehr gefährlich werden. Denn Selbstaufgabe geht nach hinten los.

    Versuch sie dringendst zu einer Therapie zu bringen.

    Alles Gute.
    Tres
     
    #16
    User 10541, 11 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin verletzt selber
MarillWater
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Februar 2016
3 Antworten
florian90
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2014
11 Antworten
oliver_1993
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 Oktober 2013
19 Antworten