Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin verträgt Pille nicht

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von newleopard, 9 November 2008.

  1. newleopard
    newleopard (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hi

    Bin neu in dem Forum, gefällt mir sehr gut hier, jetzt meine erste Frage:

    Meine Freundin und ich sind nun seit 7 Monaten zusammen. Letzten Monat hat sie mir gesagt, dass sie seit August die Pille nimmt (wir hatten noch keinen Sex). Seit ungefähr einem Monat hat sie sehr starke Stimmungsschwankungen und sie ist allgemein öfters schlecht drauf, hat auch abundzu Kopfschmerzen. Jetzt meinte sie kürzlich, sie möchte vielleicht eine andere Pille probieren (im MOment nimmt sie "Cilest"), und sie meinte aber noch "vielleicht hört sie auch ganz damit auf, weil wenn's ihr nur noch schlecht geht dadurch, ist ihr das auch nicht wert." Jetzt frag ich mich erstens, ob das bekannte Syntome von dieser Pille sind und ob diese Nebenwirkungen bei anderen Pillen nicht zwangsläufig dann auch auftreten?

    Dann noch ne andre Frage, was mir nicht ganz klar ist: Wozu nimmt man als Mädchen die Pille? Ist die Verhütung der Hauptgrund oder gibt es noch andere Einsatzzwecke? Die Frage ist natürlich dahingehend, dass ich mich frage, ob das Pille-Nehmen jetzt quasi so die Bereitschaft ausdrückt, über Sex nachzudenken (also als Vorbereitung darauf, sozusagen ein Zeichen von "jetzt sind wir langsam so weit") oder ob das nicht unbedingt der Grund sein muss. Da ich mir nicht so sicher bin, würde ich es in diesem Fall natürlich schade finden, wenn sie auch die Pille ganz verzichten würde... aber natürlich will ich auch nicht, dass sie weiterhin solche Stimmungsschwankungen und ständige Tiefs hat.

    Danke schon mal für Eure Hilfe! :smile:
     
    #1
    newleopard, 9 November 2008
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ja, die Stimmungsschwankungen können von der Pille kommen.
    Der Wechsel auf eine andere Pille kann durchaus helfen, das muss man eben ausprobieren. Allerdings dauert es jeweils etwa 3 Monate, bis der Körper sich umgestellt hat und man Veränderungen beurteilen kann.

    Die Verhütung muss nicht der einzige Grund sein, aus dem eine Frau die Pille nimmt. Einige Pillen verbessern zum Beispiel das Hautbild und wirken somit gegen Akne. Außerdem kann die Pille gegen Regelbeschwerden helfen und teilweise wird sie auch bei Hormonstörungen verschrieben.
    Aus welchem Grund deine Freundin nun aber die Pille nimmt, wirst du sie wohl fragen müssen :zwinker:
     
    #2
    User 52655, 9 November 2008
  3. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen sind normal. Die Pille haut dir ja deinen ganzen Hormonzyklus zusammen.
    Es kann gut sein, dass sie die nicht verträgt. Sie sollte mal ihren Frauenarzt fragen ob er ihr eine andere verschreiben kann.

    Zu deiner Frage des warum:
    * Verhütung
    * Regelschmerzen
    * Hautprobleme
    * ...

    also nicht nur Verhütung. Aber sprich einmal mit ihr darüber...
     
    #3
    Kiya_17, 9 November 2008
  4. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Ich möchte z.B. auch nicht auf meine Pille verzichten, weil ich so genau weiß, wann ich mit der Periode rechnen muss. Hab lange genug keine Pille genommen und da kam und ging sie, wie ihr grad zumute war.
     
    #4
    darkangel001, 9 November 2008
  5. newleopard
    newleopard (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Mittlerweile hat meine Freundin ihre Pille abgesetzt, ihr Frauenarzt hat ihr zwar eine neue verschrieben aber sie meint wenn die neue Pille jetzt wieder die gleichen Nebenwirkungen wie Depressionen und Stimmungsänderungenen hat hält sie das nicht aus. Deswegen will sie jetzt aufhören mit der Pille. Heisst das jetzt für mich vermutlich, dass ich mir erstmal keine Hoffnungn mehr auf Sex machen brauche? Weil wenn das mit der Pille schon mal so war und jetzt müsste man alles mit Kondom machen, das geht ja dann nicht mehr wirklich sehr spontan. Habe mich mit ihr allerdings auch immer noch nicht wirklich unterhalten, ob sie Pille wegen Verhütung oder wegen Regelschmerzen nimmt und was sie mittlerweile zum Thema Sex meint (vor 4 Monaten meinte sie sie wäre noch nicht so weit). Auch so Sachen wie mal zusammen baden oder duschen (was ich mir mal überlegt habe) fällt damit dadurch dann unter "geht nicht".
     
    #5
    newleopard, 22 November 2008
  6. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Warum solltet ihr keinen Sex haben und nicht gemeinsam duschen oder baden können, nur weil sie die Pille nicht nimmt?

    Das klingt immer alles ein bißchen so, als müßte man von einer Frau, die keine Pille nimmt grundsätzlich 10 Meter Abstand halten, damit sie nicht schwanger wird.
     
    #6
    rainy, 22 November 2008
  7. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Also ich denke nicht das Baden eine Schwangerschaft auslösen kann.. da sterben die Spermien doch innerhalb von Milisekunden. Es stimmt, das "nur" mit Kondom alles etwas komplizierter ist und zum bsp. enges aneinanderkuscheln ohne Kondom nicht mehr geht und das auch stressig sein kann.
    Aber wenn sie solche gesundheitlichen Probleme hat verstehe ich, wen sie die Pille nicht mehr nehmen möchte. Was hält sie denn von anderen Verhütungsmethoden? Gibt ja auch noch den Nuvaring etc ...
     
    #7
    User 53748, 22 November 2008
  8. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Man muss halt schon immer total aufpassen und viele spontane Sachen fallen weg. Ich war ohne Pille immer total paranoid und gestresst.
     
    #8
    User 29290, 22 November 2008
  9. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    ich finde, das ist Einstellungssache.

    Mein Freund und ich haben die ersten zwei Jahre mit Pille verhütet, seither mit Kondomen, weil ich keine Hormone mehr nehmen will. Ich kann absolut nicht bestätigen, dass man unspontaner wird oder alles komplizierter ist. Die eineinhalb Sekunden Unterbruch zum Überstreifen eines Kondoms kann man doch verschmerzen. Und spontan Sex haben wir genauso, wie früher auch, ich verstehe das Problem nicht :confused_alt: Das einzige, das tatsächlich wegfällt, ist GV in der Badewanne oder Dusche, das wars dann aber auch (baden und duschen kann man aber bekanntlich auch ohne Sex).

    Wenn man allerdings so ein Drama um das bisschen Gummi macht und glaubt, jetzt ginge GAR nichts mehr, naja, dann ist man imho selber schuld, wenn tatsächlich nichts mehr geht.

    Das Misstrauen in Kondome kann ich auch nicht nachvollziehen, die Dinger sind bei richtiger Anwendung vollumfänglich sicher und wenn mal wirklich was passieren sollte, gibts stets noch einen Notfallplan.
     
    #9
    Samaire, 22 November 2008
  10. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Mh, geht mir garnicht so. Die erste Zeit ja, aber mittlerweile überhaupt nicht mehr.

    Das einzige, was wirklich wegfällt, ist Oralsex, nachdem das Kondom bereits übergerollt ist. Aber damit kann man sich auch ganz gut arangieren.
     
    #10
    rainy, 22 November 2008
  11. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Es ist ja auch gut, wenn es so ist. Ich bin die Angst aber nicht losgeworden und hatte dann auch immer bei engem Kuscheln, evtl. Sperma an Fingern etc. Panik.
     
    #11
    User 29290, 22 November 2008
  12. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Wir sind mit Kondomen auch absolut nicht unspontan.
    Schließlich wiegen die Teile keine 2 Zentner und passen in jede Hand- bzw. Hosentasche. Also kann man immer eins dabei haben. :zwinker:

    Auspacken und überstreifen dauert bei uns nicht mal 10 Sekunden und dann gehts auch schon los.

    Kondome tun nicht weh und sie tun auch dem besten Stück eines Mannes nichts.
    Wie Samaire schon sagte, es ist Einstellungssache. Wenn du von dir aus schon der Meinung bist, dass mit Kondomen alles scheiße ist, dann kanns nichts werden. Wie oft hast du denn schon ein Kondom probiert? Wie oft musstest du damit schon unspontan sein?
    Ich schätze, das kann man an einer Hand abzählen... :zwinker:

    Wenn deine Partnerin keine Hormone verträgt oder zu sich nehmen will, dann ist das ihre Entscheidung. Die solltest du respektieren.
    Wenn du deswegen meinst, Spermien würden sie auch schon aus 20 Meter Entfernung befruchten, dann bist du wohl schlecht aufgeklärt. Zusammen duschen funktioniert natürlich, zusammen baden ebenfalls. Du musst dann ja nicht unbedingt ins Wasser ejakulieren.
     
    #12
    krava, 22 November 2008
  13. newleopard
    newleopard (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin schon ganz gut aufgeklärt, dennoch aber unerfahren, da es bei uns wie oben beschrieben noch nicht zu sex kam. Da sie nun seit August die Pille nimmt, habe ich das quasi als nächsten Schritt aufgefasst, so dass es vielleicht in nächster Zeit dazu kommen könnte. Aber jetzt halt wieder der "Rückschritt", weil sie die Pille wieder absetzt. Ihr meint, das muss für sie jetzt nicht unbedingt heißen, dass sie doch keinen Sex haben möchte in nächster Zeit?
    Dass sie die Depressionen usw nicht mehr aushalten möchte, kann ich natürlich nachvollziehen und bin da bei ihr natürlich auch absolut verständnisvoll.
     
    #13
    newleopard, 22 November 2008
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Das musst du sie fragen.
    Man kann auch ohne hormonelle Verhütung Sex haben (geschützten!!), aber dann müsstest du eben deinen Teil dazu beitragen. Rede doch mal mit ihr und sag ihr auch, dass du Kondome besorgst oder so. Selbst wenn sie noch nicht möchte, weiß sie dann zumindest, dass du auch an die Verhütung denkst.
     
    #14
    krava, 22 November 2008
  15. rainy
    rainy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.090
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Es muß nichts miteinander zutun haben. Aber warum sagst du ihr nicht einfach, dass du mit ihr schlafen willst? Das ist ja schließlich kein Verbrechen.

    Am besten ist es sowieso, wenn ihr schon vorher ein wenig Erfahrung mit Kondomen sammelt und ein bißchen das überrollen übt usw. Ich fand die Durex Love (die roten mit dem Teufelchen) damals total klasse und muß heute noch grinsen, wenn ich diese im Laden sehe und an unsere Anfangszeit denke.
     
    #15
    rainy, 22 November 2008
  16. newleopard
    newleopard (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab es doch gar nicht eilig! Sonst hätte ich mich ja schon längst gemeldet. Kondome habe ich längst auf Vorrat, schon bevor sie mit der Pille angefangen hatte, aber auch nur so, falls es mal spontan zu der Situation gekommen wär. Auf diese bin ich schon neugierig, aber eilig habe ich es überhaupt nicht. Ich habe mir nur eben eingeredet, dass dass sie die Pille absetzt, bedeutet, dass sie keinen Sex möchte, also auch in Zukunft nicht.
     
    #16
    newleopard, 22 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin verträgt Pille
Damdil
Aufklärung & Verhütung Forum
15 November 2011
24 Antworten
scoob
Aufklärung & Verhütung Forum
10 Mai 2004
3 Antworten
bogi
Aufklärung & Verhütung Forum
4 Mai 2004
1 Antworten