Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin viel erfahrener

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Living-Corpse, 1 Juli 2010.

  1. Living-Corpse
    0
    Bei mir und meiner Freundin ist es so, dass sie viel mehr Erfahrung hat als ich. Sie war vorher mit einem Russen zusammen der sie mehrmals täglich durchgenommen hat, alle möglichen versauten und dreckigen Praktiken wurden dabei praktiziert. Sie hat ihm beim Autofahren einen geblasen, wurde im Wald gepoppt etc. .. Ich bin jemand der sehr früh kommt und sie hat beim Sex fast nie den Höhepunkt, was für sie nach eigener Aussage jedoch kein Problem ist. Wie sollte ich damit umgehen, dass sie in der Vergangenheit sexuell schon so viel erlebt hat und ich vorher noch nie in irgendeiner Weise etwas hatte? (2x Bordellbesuch (geblasen bekommen & besoffen gevögelt)).

    Ich leide an sehr hohem Leistungsdruck und mir kommt es immer so vor als sei sie schon 'satt' was Sex betrifft, eben überhaupt nicht mehr experimentierfreudig, weil sie mit ihrem Ex schon so viel erlebt hat. Wenn man so will habe ich Sie ihm ausgepannt...

    Wie würdet ihr mit diesem Leistungsdruck umgehen und findet ihr meine Gedanken berechtigt? Mich quält der Gedanke daran, wie versaut sie sich vorher hat durchvögeln lassen. Bei uns muss immer das Licht aus sein beim Sex (außer vllt. wir sind beide betrunken), ich darf sie nicht richtig nackt sehen, etc. .. (nach ihrer Aussage ist das so, weil sie so fett sei).
     
    #1
    Living-Corpse, 1 Juli 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Woher weißt du denn die ganzen Details aus ihrem Sexleben? Hat sie dir das alles erzählt?
    Was davon wahr ist und was erfunden, sei mal dahin gestellt.
    Mit so was prahlen würde ich persönlich ja nicht... :ratlos: Was bezweckt sie damit, dass sie dir das alles auftischt?

    Und wieviel weiß sie von deinem sexuellen Vorleben?
     
    #2
    krava, 1 Juli 2010
  3. Living-Corpse
    0
    Hat sie mir nicht erzählt, das habe ich nach und nach aber alles erfahren... mehr oder weniger auch auf vehemente Nachfrage. U.a. wurde sie auch auf Malle mit 16 entjungfert und hatte dort bereits 2 oder 3 ONS.

    Sie weiß überhaupt nichts davon.. Sie denkt, ich hätte vor unserer Beziehung immer irgendwelche schlanken Girls gepoppt. Dass ich bis vor unserer Beziehung Jungfrau war, ahnt sie nicht im geringsten. Müsste sie aber eigentlich, weil ich mich die ersten male echt blöd angestellt habe und auch immer wg. frühem Orgasmus in Selbstmitleid verfallen bin.
     
    #3
    Living-Corpse, 1 Juli 2010
  4. Hamsterchen
    0
    mal ehrlich, ich würde davon noch nicht mal die hälfte glauben.... erzählt wird doch viel, wenn der tag lang ist! und allein die tatsache, dass sie dir gegenüber so zurückhaltend ist, spricht doch schon gegen das alles....
     
    #4
    Hamsterchen, 1 Juli 2010
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Wie erfährt man denn so was?
    Wie gesagt, den Wahrheitsgehalt würde ich mal bezweifeln... :ratlos:
    Und ich würde mir an ihrer Stelle auch wünschen, dass du mal mit mir darüber sprichst, wenn du dir schon über 10 Ecken Details aus meinem Sexleben erzählen lässt.
    Sie ist doch deine Freundin, also warum redest du nicht mit ihr?
    Zumindest ansatzweise hast du das ja schon getan und sie war wohl auch ehrlich zu dir, also warum bist du es nicht?
    Sag ihr doch einfach, dass du noch nicht viel Erfahrung hast, das nimmt dir dann auch den Druck, denn von einem unerfahrenen Liebhaber wird sie sicherlich weniger erwarten und vielleicht auch Freude daran finden, dir das ein oder andere beizubringen. :zwinker:
     
    #5
    krava, 1 Juli 2010
  6. Living-Corpse
    0
    Tut mir Leid, diese Diskussion steht garnicht zur Debatte. Das sind Tatsachen, nehmt die bitte so hin wie ich sie beschrieben habe und kehrt zum eigentlichen Thema / der eigentlichen Fragestellung zurück :grin:
    Ich würde das hier nicht posten, wenn ich mir über den Sachverhalt nicht 10000% sicher wäre :zwinker:
     
    #6
    Living-Corpse, 1 Juli 2010
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Und was sollen wir jetzt antworten?

    Reden wäre doch das einfachste, warum macht ihr das nicht einfach?
     
    #7
    krava, 1 Juli 2010
  8. Living-Corpse
    0
    Problem ist vielleicht wirklich, dass ich sie bisher immer ziemlich 'vulgär' darauf anspreche .. habe ihr letztens etwas vorwurfsvoll gesagt, dass sie ja sowieso schon alles erlebt hat und nicht mehr experimentierfreudig ist. Wenn ich die geschichten von Malle erfrage, möchte sie es mir nicht sagen, damit ich kein Kopfkino betreibe und es mir nicht bildlich vorstelle. Wenn ich aber konsequent nachhake, rückt sie doch mit den Geschichten heraus.

    Das mit dem 'Beibringen' steht für mich nicht zur Debatte, da ich das mit mir nicht vereinbaren kann. Für mich hat der Mann beim Sex die Rolle des 'leistenden', der Mann muss etwas leisten und die Frau befriedigen. Da kann er sich nicht Nachhilfe von der Frau geben lassen, die diesen dann schon innerlich als unerfahrenen Verlierer abgestempelt hat.
     
    #8
    Living-Corpse, 1 Juli 2010
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Dann tust du mir aber leid.
    Und eine Lösung gibts dann wohl auch nicht, denn die Erfahrung, die sie dir voraus hat, kannst du wohl nicht aufholen. Also wirst du nie der Leistungsträger werden, der du sein willst. :ratlos:

    Und wenn du wirklcih der Meinung bist, dass deine Freundin dich als Verlierer abgestempelt hat, was willst du dann noch von ihr?

    Sehr schade für euch beide, dass das eure Basis ist: Du hast Komplexe und sie muss sich täglich von dir über ihre Vergangenheit ausfragen lassen. :schuettel:
     
    #9
    krava, 1 Juli 2010
  10. Living-Corpse
    0
    Würdet ihr euch nicht extremen Leistungsdruck einreden, wenn eure Partnerin es 2 Jahre lang gewohnt war, alle 2 Tage richtig langen, intensiven Sex zu genießen? Wenn sich das dann mit dem neuen Freund ändert (zwischen ihrer letzten Beziehung, die immerhin 2 Jahre dauerte; und unserer lagen vllt. 5 Tage). Wir haben vllt. 3x die Woche Sex, wenn es hoch kommt erlebt sie 1x in 2 Wochen einen Orgasmus und der Sex dauert in der Regel auch wirklich nicht lange, da ich immer schon früh komme.
     
    #10
    Living-Corpse, 1 Juli 2010
  11. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich denke, genau das ist dein Problem: Du redest dir viel zu viel ein!!

    Sinnvoller wäre es, mal mit deiner Partnerin zu reden!

    Einen Orgasmus kannst du deine Freundin übrigens ganz ohne Sex und Leistungsdruck bescheren.
     
    #11
    krava, 1 Juli 2010
  12. Living-Corpse
    0
    Was gibt es da denn zu reden?
    "Du, ich weiß ja dass du in deiner letzten Beziehung regelmäßig nach allen Regeln der Kunst durchgepoppt wurdest...Ich komme immer ziemlich früh, wie du selber weißt, und daher fühle ich mich als Versager, wie ich dir auch schon gesagt habe. Meinst du, ich mache mir zurecht Gedanken?"

    Ich will sie ja nicht noch immer daran erinnern, an ihren Ex und ihre damaligen Sexerlebnisse
     
    #12
    Living-Corpse, 1 Juli 2010
  13. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    genau so könntest du es formulieren.

    Und ihr auch mal sagen, dass du eben noch gar keine ERfahrung (von deinem Bordellbesuch mal abgesehen) hast und dich eben deswegen vielleicht etwas unbeholfen anstellst.
     
    #13
    krava, 1 Juli 2010
  14. User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.320
    148
    90
    nicht angegeben
    Du bist zu feige, um mit ihr über deine nicht vorhandenen Erfahrungen zu sprechen, drängst sie aber immer wieder dazu über ihre sexuelle Vergangenheit zu sprechen.

    Würde mein (!) Freund dies mit mir tun, wäre mir schon längst die Lust vergangen und ich würde ihn gar nicht mehr ran lassen. Ganz einfach!


    edit: Im übrigen wird niemand mit zwanzig Jahren dieselben Erfahrungen haben wie jemand um die 30, das steht fest. Man lernt zusammen und auch voneinander - und nicht die Frau vom Mann! Wenn es nämlich nach deiner Einstellung geht, ist mein Freund auch ein ganz übler Versager, weil wird einige Dinge zusammen ausprobiert haben. Sorry, aber soetwas ist für mich absoluter Schwachsinn!
     
    #14
    User 85918, 1 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  15. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Sag mal, wie bist du denn eigentlich drauf? Das grenzt ja echt an Frechheit, wie du deine Freundin behandelst/mit ihr redest, was für Gedankengut du ihr zutraust und welche Vorurteile in deinem Kopf herumspuken.

    Ich glaube, du hast das "Prinzip von Sex" noch nicht ganz verstanden und wenn du nicht schleunigst umdenkst, dann solltest du vielleicht das Ficken bleiben lassen, denn das ist ja für euch beide nur eine Qual und du setzt nicht nur dich unter Druck, sondern deine Freundin ebenfalls.

    Und noch etwas: Auch ich bin eine erfahrene, aber schon ältere Frau, die bereits einige Dinge erlebt hat - die meisten meiner Sexpartner konnten diesbezüglich auch nicht "mithalten".
    Aber glaubst du, dass mich das weiter gestört hat? Nicht die Bohne, denn erstens betreibe ich Sex nicht nur rein als Leistungssport, sondern empfinde für meine Männer etwas und habe deswegen auch viel Lust und Leidenschaft in mir und zweitens gibt es in meinen Augen keinen Menschen, (und schon gar nicht um die 20 herum) die sexuell wirklich schon alles "durchhaben", so dass es mit jedem Partner wieder aufregend neu, aufregend spannend und aufregend schön mit einigen Premieren, die nur uns beide betreffen, ist.

    Es hat mir auch immer Spaß gemacht, meine Männer ein bisschen zu "leiten", aber immer dezent, so dass sie Möglichkeiten hatten, Eigeninitiative zu ergreifen und mit mir ihren eigenen sexuellen Weg zu finden, der uns beiden gemeinsam näherbringt.
    Und es ist hin und wieder so ein Wahnsinnsgefühl, wenn ich weiß, dass ich bei bestimmten Dingen die erste Frau bei ihm bin.

    Nicht das vermeintlich zu schnelle Kommen, dass von dir vielleicht nur subjektiv so empfunden wird, weil du generell negativ eingestellt bist, macht dich "unmännlich" und unsexy, sondern dein fehlendes Selbstbewusstsein/Selbstvertrauen, deine selbstgewählte Versagerrolle, dein Gejammere, das mangelnde Verständnis und die vorwurfsvoll-mitleidige Art.

    Ich glaube, deine Freundin kann dir noch so viel erzählen und versuchen, dich aufzubauen - du glaubst und vertraust ihr sowieso nicht, wobei auch sie so ihre Probleme mit ihrem Körper hat und sich vielleicht auch wünschen würde, dass du mehr auf sie eingehst.
    Aber nein: Bei dir zählt nur deine Einbildung "je versauter der Sex ist, desto besser muss er meiner Freundin gefallen, denn das war vor mir ja auch der Fall" und die Devise "mindestens 30 Minuten rammeln wie ein Weltmeister, weil das die Frauen ja so wollen".
    Ich frage mich, woher du das alles wissen willst...die meistens Frauen bekommen vom reinen Raus/Rein sowieso keinen Orgasmus - völlig egal, ob jetzt 2 Minuten oder 2 Stunden gefickt wird.
    Deshalb frage ich mich, wie es sein kann, dass deine Freundin nur alle 14 Tage durch dich einen Höhepunkt erlebt.
    Hast du nur einen Mund, um sie auf ihre sexuelle Vergangenheit anzusprechen (würde dir eigentlich gefallen, wenn z. B. deine Freundin permanent deine Bordellbesuche zur Sprache bringt...aber vermutlich weiß sie gar nichts davon, oder?) und wo sind bitte schon deine Hände, die ebenfalls zärtlich und intim zu Gange sein können?

    Wir werden dir hier leider nicht helfen können...das musst du mit deiner Freundin schon alleine hinbekommen, wofür es jedoch eine offene und ehrliche Kommunikation bedarf, bei der weder etwas peinlich sein sollte, noch ständig die Vergangenheit eine Rolle spielt, denn es zählt das Jetzt und wie ihr gemeinsam zu einem glücklichen, befriedigenden Sexleben kommt, auch wenn bestimmte Ängste und Zweifel vorhanden sind.
    Aber es wäre sehr sinnvoll, wenn du dich darauf besinnen könntest, was Sex eigentlich ist.
    Eine wundervoll intime Verbindung zwischen zwei Menschen, die sich fühlen, schmecken, riechen, berühren möchten, Lust schenken und Lust annehmen können und kein Wettbewerb, der darauf abzielt, irgendwelche Expartner übertrumpfen zu wollen oder einen persönlichen Krieg mit sich selber auszufechten.
     
    #15
    munich-lion, 1 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  16. Eye
    Eye (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Hey Living-Corpse,

    KEINE Frau nimmt es dir übel, wenn du noch nicht so viele Erfahrungen hast - Vorrausgesetzt sie weiß es. Keine wird dich dann als Verlierer sehen oder darstellen, sondern sich freuen, dass du noch nicht von 1000 Exen verdorben bist, und sie es dir noch genauso beibringen kann, wie SIE den Sex braucht... denn selbst mit Mega viel Erfahrungen vorher ist doch jede Frau anders und du musst bei jeder Frau die Hälfte über Bord werfen und von vorne anfangen zu lernen. Sex ist etwas Gemeinschaftliches und nicht etwas wo einer den Ton angibt und einer genießt. Jeder lernt von jedem!!! Und was ich oben über Frauen geschrieben habe - nämlich dass jede anders ist und man sowieso bei jeder neuen die Hälfte seiner Erfahrungen über Bord werfen und neu anfangen kann - das gilt auch für Männer!!! glaube also nicht, dass du ihr nichts beibringen könntest! Auch du kannst ihr besser sagen wie und was du genau genau magst und was nicht, als jede Ihrer Erfahrungen!

    Und jetzt zum Leistungsdruck - den redest du dir nur ein!!! Erstens, wer sagt, dass ihr das wirklich gefallen hat?!? Zweitens ist jeder Mensch anders und deshalb kannst du dich nicht mit ihrem Ex vergleichen!!! höre auf damit und sei du selbst und genieße erstmal den Sex - wenn du dich nicht unter Druck setzt, dann wird das vielleicht auch mal für dich schön und dann lernst du auch mit der Zeit länger durchzuhalten.

    Frag sie ausnahmsweise mal NICHT danach, was Ihr Ex alles mit ihr angestellt hat, sondern was SIE SELBER mag und lass es dir von ihr zeigen. So zeigst du Interesse an ihr und sie wird dir garantiert eher antworten!!!

    ( Und wenn du wirklich meinst, dass das zu frühe kommen SO ein großes Problem ist - was es nicht ist, aber egal - dann kann man da ja auch was gegen machen... es gibt so ein Buch, mit dem man als Mann lernen kann einen multiplen Orgasmus zu bekommen... kannst hier im Forum ja mal suchen, damit haben einige einen Selbstversuch gemacht.... bei meinem Freund hat es sehr gut funktioniert... Er kommt genauso früh, kann jetzt aber danach ein paar mal noch weitermachen ;-)
    Das Buch ist aber dafür gedacht das mit deiner Freundin von Anfang an ZUSAMMEN zu lernen... aber wenn sie einverstanden ist würdet ihr euch und eure Körper dadurch alleine schon viel besser kennen und verstehen lernen und damit auch besseren Sex haben, durch die Beschäftigung miteinander ;-) )


    LG eye
     
    #16
    Eye, 1 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  17. Living-Corpse
    0
    Das trifft wohl tatsächlich auf mich zu, was ich auch überhaupt nicht bestreiten möchte. Nun ist meine Frage an euch eben, wie ich aus dieser 'selbsterwählten Versagerrolle' herauskomme?

    Auch das ist 'leider' wirklich wahr, ich denke tatsächlich so ähnlich, wenn auch nicht auf diesem Sprachniveau.
    Das liegt jedoch darin begründet, dass ich es tatsächlich schon erfahren habe, dass das so ist. Als wir etwa 1 Monat zusammen waren schrieb sie in ihr Tagebuch: "Hätte ich gewusst, was ich am Sex mit ___ hatte, hätte ich es öfter ausgenutzt!" . Ich weiß, TB liest man nicht undso, aber dennoch macht ein solcher Passus doch einen jeden Mann nachdenklich und gekränkt!
    Sie schrieb zwar auch schonmal im Nebensatz "Der Sex ist perfekt", etwa 4 Monate nach dem obigen Eintrag, aber dies hat sie glaube ich alles nur geschrieben um mir mehr Selbstbewusstsein zu geben, da sie sowieso davon ausgeht, dass ich ihr Tagebuch lese.

    Ansonsten ein sehr belehrender und hilfreicher Beitrag, für den ich mich bedanke.

    Da hast du wohl Recht, in ihrem Tagebuch war sie 1x ziemlich genervt von den vielen Runden, die es mit ihrem Freund beim Sex immer gibt.

    Da hast du wohl ebenfalls Recht. Es würde mich an ihrer Stelle ja auch stören.

    Ich habe ein solches Buch bereits. "Nie mehr zu früh kommen" oder so, von Amazon. Wirklich nicht schlecht, bin jedoch erst bei den ersten Seiten und der ersten 'Übung'. Problem ist, die Ratschläge, sich nicht dauernd dem Leistungsdruck auszusetzen, auch wirklich zu befolgen! Das passiert eher so im Unterbewusstsein, dieser Gedankengang...
    Und gemeinsame Übungen mit der Freundin stehen nicht zur Debatte, da sie das für Schwachsinn halten wird und es ihr zu blöd sein wird. Ihr Ex brauchte ja auch kein Ratgeber-Buch... Sie wird sagen, ich muss nicht länger durchhalten undso. Das sie es anders meint ist einfach Instinkt, bei dem ich mir jedoch sehr sehr sicher bin!
     
    #17
    Living-Corpse, 1 Juli 2010
  18. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Der erste Schritt wäre REDEN. Das wurde dir jetzt schon mindestens 3x geraten. WEnn du das für dich kategorisch ausschließt, dann kann man dir auch nicht helfen. Kommunikation sollte in jeder Beziehung an der Tagesordnung sein!!

    Und nicht Tagebücher lesen und schnüffeln!!!
    Wenn das deine Art der Kommunikation ist, dann tust du mir leid.

    Mal ehrlich: Das Problem mit dem zu frühen Kommen hättest du zu 99% auch mit einer noch jungfräulichen Partnerin, und zwar ganz einfach deshalb, weil du eben selbst auch noch so gut wie jungfräulich bist und kein Mann fickt einfach so wie eine Maschine drauf los. Das braucht eine gewisse Übung, eine gewisse Basis und eben auch etwas Zeit.
    Ich lese hier nirgends, dass deine Freundin dich unter Druck setzt! Nur, dass du dir das selbst einredest, also musst du die Schuld dann schon auch bei dir suchen! Und nicht bei der sexuellen Vergangenheit deiner Freundin.
     
    #18
    krava, 1 Juli 2010
  19. Living-Corpse
    0
    Die Schuld liegt ganz klar an mir, weil ich mir über ihre Vergangenheit zu viele Gedanken mache. so siehts aus...
     
    #19
    Living-Corpse, 1 Juli 2010
  20. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ja so siehts aus. Das musst du ganz dringend abstellen! Sonst seh ich da nicht viel Licht für dich und dafür, dass du deinen Leistungsdruck in den Griff kriegst.

    Ich bin mir sicher, dass deine Freundin dir dabei helfen würde, wenn du sie in deine Ängst einweihen würdest.
     
    #20
    krava, 1 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin viel erfahrener
Nick612
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
7 Juli 2015
1 Antworten
Thingthing
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
29 Januar 2014
35 Antworten
Der_Chris
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
6 März 2007
15 Antworten