Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Grauer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    26
    0
    nicht angegeben
    23 Juni 2009
    #1

    Freundin von erstem Sex mit Hure erzählen?

    Es gibt ja wohl mehrere die ihr erstes Mal mit einer Hure hatten, aus welchen Gründen auch immer.

    Würdet ihr oder habt ihr das später in einer Beziehung angesprochen? Wie war die Reaktion? Und was würdet ihr (w) als Freundin dazu sagen, wenn euer Partner sowas hinter sich hat.
     
  • 23 Juni 2009
    #2
    Ich hatte mein erstes Mal zwar nicht im Puff, aber von meinem (einzigen) Bordellbesuch vor vielen Jahren habe ich meiner Frau erzählt.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    23 Juni 2009
    #3
    Ich fänds ganz einfach sehr schade und es würde mir für meinen Freund sehr leid tun. :frown: Ich weiß aus eigener Erfahrung wie bedeutungslos ein erstes Mal sein kann, wenn man es mit dem falschen Partner erlebt.

    Ansonsten würde mich natürlich interessieren wie es war. :-D
     
  • Grauer
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    nicht angegeben
    23 Juni 2009
    #4
    Hätte ich irgendwie nicht erwartet, dass das doch nicht so arg negativ aufgenommen wird.

    Wie hat deine Frau drauf reagiert???
     
  • baroque_demon
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    31
    0
    vergeben und glücklich
    23 Juni 2009
    #5
    ich glaube ich wäre sehr irritiert....
     
  • bito
    Gast
    0
    23 Juni 2009
    #6
    Hmm .. entgegen all den anderen Meinungen hier würde ich es nicht wirklich tolerieren können. Ich glaube zu "so einem" würde ich kein Vertrauen mehr aufbauen können.
    Ich würd ja, wenn ich mit ihm intim werden wollte ständig daran denken müssen, das er schon mit einer gepoppt hat auf der die halbe Stadt schon drauf war (mal so krass gesagt).
    NeinNein, wenn er schon mal bei einer war .. dann würde ich es nicht wissen wollen (egal ob nun erstes mal oder nicht).
     
  • Baumwollpflanze
    Verbringt hier viel Zeit
    376
    101
    0
    nicht angegeben
    23 Juni 2009
    #7
    Also ich glaube ich wäre mehr als irritiert. Ja irritiert beschreibts ganz gut. :ratlos:
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.765
    348
    3.410
    Single
    23 Juni 2009
    #8
    Ich würd mir überhaupt nichts dazu denken, erstens ist es sein erstes Mal und seine Entscheidung wie wo wann, wenn er mich später kennenlernt, ist es eben seine Vergangenheit, gehört zu ihm und ist weder was besonders spannendes noch was abstoßendes.

    Mein erstes Mal war auch betrunkener Weise ein Kerl von dem ich nichts ernstes wollte, der mir einfach gefiel (nicht direkt ein ONS, wurde ne kurze Affäre ;-) ) und ich finde das für mich genau richtig... meinem Freund würde ich was erzählen, wenn er sich anmaßen würde darüber zu urteilen.

    Ich fänds völlig ok :smile: würd mir da auch keine Gedanken machen oder das irgendwie auf mich beziehen. Vergangenheit eben, ich will ja auch keine Details von seinen Ex wissen, seien es Freundinnen, Affären, ONS oder Profesionelle.
    Wenn es direkt mit der Beziehung zu tun hätte, würd ich erwarten, dass er mit mir drüber spricht, aber rum is rum und allein seine Sache.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    23 Juni 2009
    #9
    Ich fänd's cool, wenn er mir das anvertrauen würde; würde mich nicht weiter beschäftigen.
     
  • die Kitty
    Gast
    0
    23 Juni 2009
    #10
    Ich glaube ich wäre etwas verwundert, warum er mir davon erzählt...
     
  • User 87316
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    nicht angegeben
    23 Juni 2009
    #11
    ich würde zumindest erst einmal das Thema umgehen, ich fände es jetzt nicht so toll, wenn mir mein Freund, mit dem ich frisch zusammen wäre, das erzählte. Da wär ich glaub ich mehr als irritiert. Nach ner Weile, wenn man dem anderen mehr traut und sich besser kennt, kann man das sicherlich besser verkraften. Und dass man es ihr erzählt, ist wohl auch eine Art Vertauensbeweis
     
  • feline_soul
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    113
    23
    vergeben und glücklich
    23 Juni 2009
    #12
    Mein Freund hat mir vor einer Woche erzählt, dass sein erstes mal ein 40-jähriger besoffener ONS war...Fand ich erst nicht so dolle und die Vorstellung passt mir auch jetzt noch nicht wirklich aber....was solls, gibt schlimmeres :zwinker:

    Aber ihr erzählen "musst" du es nicht, finde ich. Ich hab ihn auch nie explizit danach gefragt, wir haben einfach letztens darüber gesprochen (nach knapp 8 Monaten Beziehung).
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    24 Juni 2009
    #13
    ich finde, um für sex geld auszugeben, muss man schon echt arm dran sein. es täte mir leid für ihn, dass er diesen schritt gehen musste (?). :hmm: ich würds wissen wollen, und vor allem warum.
     
  • Larissa333
    Gast
    0
    24 Juni 2009
    #14
    Solang er mit Kondom verhütet hat und sich zusätzlich in zeitlichem Abstand dazu noch auf diverse Geschlechtskrankheiten hat untersuchen lassen, wäre es mir vollkommen gleich, ich wär vermutlich nur neugierig und würd hören wollen, dass der Sex mit mir eh besser ist :grin:

    Wenn er es mir aber sagen will, dann bitte recht früh, oder gar nicht. Aber nach 1-5 Jahren Beziehung das plötzlich zu erwähnen fänd ich seltsam und irritierend.
     
  • Grauer
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    nicht angegeben
    24 Juni 2009
    #15
    Gut es läuft halt nicht bei allen im Leben immer nach Plan...klar hat das in den allermeisten Fällen bestimmt eine Vorgeschichte.
    Aber man sollte es nicht direkt verurteilen, dass man dahin geht hat man zwar selbst entschieden, aber auf alles was dahin geführt hat hat man machmal kein Einfluss.
     
  • traffiQ
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    Single
    24 Juni 2009
    #16
    auch der freundin muss man nicht alles erzählen. sie ist auch ein anderer mensch. es gibt dinge die erzählt man vielen, es gibt dinge die erzählt man wenigen, manche nur der freundin und manche gar keinem. sowas behält man für sich (können eh die wenigsten mädels verstehen).
     
  • alter
    alter (65)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    262
    43
    5
    Verheiratet
    28 Juni 2009
    #17
    Ich hatte m ein erstes Mal mit der Frau, mit der ich auch heute noch verheiratet bin. Besser wäre aber gewesen, ich hätte damals die Möglichkeit gehabt, vorher Sex mit einer Prostituierten zu haben. Mit der Frau, die ich wirklich gern hatte und die ich immer noch liebe, war es mir einfach nicht möglich, alle Hemmungen fallen zu lassen und ungezwungen meine sexuellen Bedürfnisse auszuleben.

    So habe ich jahrzehntelang nur "Blümchensex" gekannt und sehr darunter gelitten, bis ich mit über 50 das erste Mal wirklich richtigen Sex hatte – mit einer Prostituierten!

    Inzwischen ist auch mein ehelicher Sex so gut wie nie zuvor!
     
  • User 68775
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.765
    348
    3.410
    Single
    28 Juni 2009
    #18
    Off-Topic:
    Ich finde auch, das beste was mir passieren konnte, war mit einer Affäre anzufangen, die mir nicht wirklich etwas bedeutet - man tut ganz andere Dinge und speziell ich war für den so Anfang viel offener... Sex und Liebe ist was Tolles... aber nie Sex ohne Liebe zu haben, einfach nur pur Lust... neinnein, da würde mir doch sehr was fehlen...Mag verwerflich sein, aber wenn mir egal ist, was der Gegenüber DANACH von mir hält, und sicher sein kann, dass er dafür sorgt, dass er auch bekommt was er will, dann bin ich einfach... direkter und egoistischer und das ist wunderbar zum Üben ;-) So konnte ich mit viel mehr Selbstbewusstsein auf meinen Freund zu gehen, der mir wirklich viel bedeutet... jaja, gut geplant war das *g*
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    28 Juni 2009
    #19
    Eine Freundin von mir war in der Lage. Ihr Freund hat ihr das mal erzählt, als das Thema drauf kam. Und sie hätten beinahe die Kurve nicht mehr gekriegt. Sie fand es einfach ekelhaft und erbärmlich, dass er das getan hat. Aber sie haben das überwunden, zum Glück :zwinker:
     
  • sommerregen89
    Verbringt hier viel Zeit
    391
    103
    4
    Single
    30 Juni 2009
    #20
    1. Ich würde wissen wollen warum.
    2. Ich würde wollen, dass er sich auf Geschlechtskrankheiten untersuchen lässt, aber einen HIV-Test will ich ohnehin in jedem Fall.
    3. Ich glaube nicht, dass mir das passieren könnte... Männer die mit mir zusammen sind haben meist nicht so große Probleme damit, auf Frauen zuzugehen (ganz einfach deshalb, weil sie sonst nicht mit mir zusammen wären - ich brings nämlich nicht, den ersten Schritt zu machen). Und entsprechend haben sie dann auch meist Sex bevor sie "in das Alter" kommen, in dem man ins Bordell geht/gehen kann... Denk ich mir so ganz naiv... Mein aktueller Freund hatte sein erstes Mal mit 14, was für meine Theorie spricht...

    Allgemein hätte ich gemischte Gefühle - ich wäre einerseits froh über das Vertrauen, andererseits mag ich einfach den Gedanken, dass er mit einer Prostituierten gevögelt hat, nicht so sehr. Aber ich würd wohl damit klarkommen. Und wahrscheinlich wärs sogar noch ein besseres Gefühl als bei einem Kerl, der schon mit mehr als 20 Frauen geschlafen hat oder so... (Ja, klar ist nichts Verwerfliches, aber ich muss das ja nicht toll finden, oder?)
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste