Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin will nicht, dass ich ins Ausland

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Dreaming, 10 August 2008.

  1. Dreaming
    Dreaming (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    103
    9
    nicht angegeben
    Hi

    Also es geht um folgendes:
    Ich mach gerade meinen Zivildienst und möchte das gesparte Geld gerne für eine Auslandsfahrt nach Australien ausgeben. Ich wollte schon immer mal ins Ausland. Mich reizt das total. Freunde und Verwandte waren auch bereits dort und haben es mir sehr empfohlen.

    Ich würde auch sofort fahren, wenn meine Freundin mir keine Probleme machen würde.

    Sie macht im April ihr Abi und will danach studieren. Wenn ich die Reise buche, würde sie an nichts Anderes denken als an die Tage ohne mich. Sie meint, sie schafft es nicht. Sie sei psychisch zu labil.
    Als ihr Ex einmal über längere Zeit weg war, hat sie es auch nur mit Nit geschafft. Das will sie nicht wiederholen. Und Schluss machen will sie erst recht nicht.

    Deshalb, wenn ich ins Ausland fahre, droht sie mir sich umzubringen mit Tabletten, sie nimmt bei dem Gedanken daran schon starke Anti-Depressiva, sie rastet bei normalen Diskussionen total aus. Ich weiß garnicht, was ich tun soll. Sie lässt sich auf keinen Kompromiss ein. Fange ich mit dem Thema an,€ bricht sie unter Tränen aus, verurteilt mich ich sei das größte Arsc*****, hat sie manchmal nicht unter Kontrolle und gestern hat sie mich sogar geschlagen.

    Ich hab nur gedacht. Was ist das denn? Was ist aus meiner Freundin geworden?

    IN letzter Zeit hatte sie das auch ab und zu, aber gestern war es echt nicht mehr normal. Sie geht auch zum Psychologen, aber ich weiß nicht ob das was hilft. Sie hat keine Freunde, will sie auch nicht, und fast keinen außer mir. Deswegen hängt sie so an mir. Leider schon zu sehr, sodass es für mich total übertrieben, ja fast sogar krankhaft ist.

    Ich weiß echt nicht, was ich tun soll. Ich liebe sie, so wie sie mal war, will aber auch ins Ausland, was eign nur noch nach dem Zivildienst geht. Das ist die Chance, ich muss ja auch an mich denken. Sonst ärgere ich mich später. Und nichtmal eine Woche darf ich. Sie grenzt mich total ein.


    Was würdet ihr tun?

    Danke für hilfreiche Ratschläge.


    mfg Dreaming
     
    #1
    Dreaming, 10 August 2008
  2. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :ratlos: Darf man wal fragen, wie alt ihr seid und wie lange seid ihr zusammen?

    Ich finde das du trotzdem fahren solltest.
    Man kann doch nicht seine ganzen Wünsche einstellen, nur weil der Partner es nicht will.
    Ich finde ihr verhalten sehr egoistisch und das sie dich geschlagen hat ist ja wohl der Oberhammer. Da wäre für mich die Beziehung beendet gewesen!
     
    #2
    User 75021, 10 August 2008
  3. Dandelion
    Gast
    0
    ich hatte auch mal eine freundin, die selber keine freunde mehr hatte und nur an mir hing. das ging so weit, dass ich hinterher auch keine freunde mehr hatte, weil sie sich ständig nur mit mir treffen wollte.
    ich habe dann nach 2 1/2 jahren Beziehung schluss gemacht und wieder angefangen mein leben zu leben.
    denke ihr hat das auch sehr gut getan, dieser drastische schritt.

    ich will jetzt nicht sagen, du sollst schluss machen. aber es ist kann aus so einem schritt auch gutes hervorgehen, sollte das mal dein letzter ausweg sein.

    sprich doch am besten mal mit ihren eltern oder jemandem, der ihr sonst nahe steht, ob die nicht auf sie "aufpassen" können, dass sie sich nichts antut, während du im urlaub bist.
     
    #3
    Dandelion, 10 August 2008
  4. Kierke
    Kierke (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    198
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Holla... bei dem Titel dachte ich, dass du ein Jahr ins Ausland möchtest und deine Freundin damit Probleme hat - aber es dreht sich nur um eine Woche? Oder ein paar Monate?

    Hmm... deine Freundin ist bei einem Psychologen, nimmt Antidepressiva, kapselt sich ab und hat dich als ihren Mittelpunkt ausgewählt.
    Das ist wirklich keine einfache Situation, denn Menschen mit Depressionen sind in vielen Dingen eben nicht rational - schließlich bedarf es da nicht umsonst einer Behandlung. Mal davon abgesehen, dass das auch im Alltag sicherlich viel Kraft kostet.
    Wenn sie jedesmal ausrastet, wenn du das Thema auch nur ansprichst, bringt sie dich in eine extrem schwierige Lage, ich weiß kaum, was ich dir da raten soll.
    Es ist die Frage, ob du dich von dieser von ihr aufgezwungenden Verantwortung (über ihr Leben) lösen kannst. Wenn du einige wenige Wochen nach Australien möchtest und dir damit einen Traum erfüllst, ist das in Ordnung. Ihre Reaktion dir mit Selbstmord zu drohen ist ein Versuch dir die Verantwortung dafür aufzubürden. Dass sie es tatsächlich macht, ist bei einer solchen Ankündigung meiner Meinung nach unwahrscheinlich.
    Trotzdem würde sie sicherlich endgültig mit allem was ihr einfällt (inklusive Gewalt, wie sie ja schon gezeigt hat) auf dich losgehen, wenn du nun einen endgültigen Beschluss vorträgst.
    Wie sieht es mit ihrem Umfeld aus? Hast du einen guten Draht zu ihren Eltern? Kannst du mit denen darüber sprechen?
     
    #4
    Kierke, 10 August 2008
  5. *Kalliope*
    *Kalliope* (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    103
    4
    Single
    Wie lange sollte die Reise denn ursprünglich gehen?
    Wenn es sich um einen längeren Auslandsaufenthalt handelt (ein Jahr oder Ähnliches), dann sollte man sich meiner Meinung nach schon mit dem Partner einigen. Aber du sagst ja selbst, dass sogar schon eine Woche ein Problem für deine Freundin wäre.
    Also ich finde das Verhalten deiner Freundin sehr bedenklich und ihre Reaktion total überzogen. Überhaupt, bei so was gleich mit Selbstmord zu drohen.. Wo gibt es denn bitte sowas? :eek:
    Auch unabhängig von dieser geplanten Reise läuft in eurer Beziehung wohl einiges nicht richtig, sonst könnte man ja über solche Probleme reden oder zumindest ansatzweise versuchen, die Dinge zu klären.
    Ich bin immer wieder erstaunt, wenn ich hier lese, wie sehr sich manche Menschen in ihrer Beziehung einengen lassen. Ich meine, natürlich liebst du deine Freundin, aber du solltest dich ernsthaft fragen, ob du dir in Anbetracht der momentanen Situation überhaupt eine Zukunft mit ihr vorstellen kannst.

    Die Lage, wie du sie beschrieben hast, ist insgesamt recht kompliziert. Bei den Verhaltensmustern, die deine Freundin an den Tag legt, hätte ich wirklich zu einem Psychologen geraten, aber den besucht sie ja schon. Ich denke, dass du dich früher oder später auf jeden Fall entscheiden musst, ob du unter diesen Umständen noch länger mit ihr zusammen sein willst, auch unabhängig von der Reise. Was soll denn als nächstes kommen? Dass du ohne sie nicht mehr vor die Tür gehen "darfst"? Jedenfalls verlangst du nichts Unmögliches oder Abartiges, wenn du mal für ein paar Wochen ins Ausland gehen willst...
     
    #5
    *Kalliope*, 10 August 2008
  6. glashaus
    Gast
    0
    Oder vielleicht sogar mal im Vertrauen mit ihrer Therapeutin? Eventuell kann es ja auch mal eine Sitzung zu dritt geben, abhängig davon, wie weit deine Freundin überhaupt in ihrer Therapie schon fortgeschritten ist.

    Schwierige Situation! So einfach wie ~Sweety~ schreibt, ist es ja einfach nicht, ich kann schon verstehen, dass du da in einem großen Zwiespalt steckst und nicht einfach sagen kannst: "Ist mir egal, ich fahr jetzt einfach".
    Wie lange würde dein Aufenthalt denn dauern? Ist es für dich eine Option, dass ihr einen gemeinsamen Urlaub startet oder dort teilweise gemeinsam Zeit verbringt?

    Und wie plant ihr langfristig? Wenn deine Freundin studiert steht dort ja evtl. auch eine räumliche Trennung an?

    Ich glaube kaum, dass man hier mit "normalen" Maßstäben messen kann! Die Freundin nimmt Antidepressiva und ist in Therapie, sie ist krank, da kann von rationalem "Wie KANN man nur...?" nicht mehr die Rede sein.
     
    #6
    glashaus, 10 August 2008
  7. *Kalliope*
    *Kalliope* (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    103
    4
    Single
    Dem stimme ich auch voll und ganz zu. Und gerade das macht die ganze Sache ja so kompliziert. Denn der TS ist nicht krank und möchte vielleicht ein halbwegs "normales" Leben führen, in dem Selbstmorddrohungen nicht zum Alltag gehören und schon gar nicht wegen so was. Nur weil die Freundin krank ist, muss er sich nicht alles von ihr verbieten lassen. Das ist zumindest meine Meinung.

    @TS: Hast du sie in einer "ruhigen Minute" mal gefragt, aus welchen Gründen sie nicht will, dass du wegfährst? Wovor sie konkret Angst hat?
     
    #7
    *Kalliope*, 10 August 2008
  8. glashaus
    Gast
    0
    Das sehe ich auch so, kann aber auch verstehen, dass der TS sich nicht durchringen kann, die Reise in Angriff zu nehmen. Ein "was-wäre-wenn" hängt einem da sicher immer nach.
     
    #8
    glashaus, 10 August 2008
  9. Erwin82
    Erwin82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    610
    101
    0
    Single
    weil deine freundin probleme hat bei denen du ihr vermutlich eh nicht weiterhelfen kannst sondern eher ein fachmann solltest du dir nicht dein leben einschränken lassen. Du bist noch jung und es ist eh die frage ob die beziehung länger hält, und wenn doch, dann übersteht sie auch so ein auslandssemester/jahr. Wenn es natürlich eh schon kriselt, dann wohl eher nicht.
    ein freund der mit seiner freundin seit 5 jahren zusammen war war ein jahr im ausland, sie dann auch, ein halbes jahr nachdem er ins ausland ging. d.h. die haben sich ein ganzes gutes jahr nicht gesehen und hat funktioniert, man muss dann nur wollen. aber ich kann aus eigener erfahrung sagen dass ich meine auslandserfahrungen nicht missen will und wieder ins ausland gehen werde wenn sich dazu die gelegenheit bietet.
     
    #9
    Erwin82, 10 August 2008
  10. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Ähm.. wie alt seid ihr und wie lange willst du denn weg? Urlaubsmäßig für 1-2 Wochen? Oder eher länger, also 1-2 Monate aufwärts? (ich hab es so verstanden, dass du praktisch nur Urlaub machen willst)

    Ich versteh nicht so ganz was deine Freundin hat. Ich meine, was wäre, wenn du deinen Grundwehrdienst abgeleistet hättest? Dann wärst du ja auch einige Zeit fort gewesen und sie hätte dich auch nicht gesehen.
    Oder was ist, wenn du später mal beruflich für eine Woche oder so woanders hin musst und sie nicht mitkann?

    Kannst du sie langsam an den Gedanken gewöhnen, dass du nicht ihr Leben bist und du auch noch deine eigene Freiheit brauchst um etwas zu unternehmen? Und auch, dass es kein Weltuntergang ist, wenn du einmal für ein paar Tage nicht bei ihr bist?

    Wie reagiert sie denn, wenn sie dich einmal 1-2 Tage nicht sieht (z.B. weil du viel zu tun hast oder so)?
     
    #10
    Kiya_17, 10 August 2008
  11. Dreaming
    Dreaming (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    103
    9
    nicht angegeben
    Also Danke für eure Antworten.

    Ich bin grad 19, sie ist fast 21. Wir sind genau heute 9 Monate zusammen.

    Also ich habe vor so einen Bagpacking "Urlaub" zu machen. Der kann von 2 Wochen bis 12 Monaten gehen. 2 Wochen lohnt sich meiner Meinung nach für den Preis nicht wirklich, 12 Monate sind für mich auch zu lang. So von einem Monat bis max. 3/4 Monate.

    Nein, zu den Eltern habe ich überhaupt keinen Kontakt. Sie will mich ihnen nicht vorstellen. Sie ist sehr schüchtern. Meine Mum hat sie auch erst einmal gesehen. Aber nur, weil ich sie ständig drum gebeten habe. Ich glaub, sie will sich nicht vor meinen Eltern blamieren und hat Angst, ich könne ihre Eltern nicht mögen und mich deswegen von ihr trennen.
    Hab ihr schon tausend Mal gesagt, dass ich das nie machen würde. Aber sie bleibt da stur...

    Umfeld... Schule, eine sehr komische Freundin, 2 bessere Freundinnen die ich auch kenne.
    Ich hab ihr schon mal gesagt, dass es vll gut wäre, wenn sie einen engeren Freundeskreis haben würde. Aber das will sie auf gar keinen Fall hören. Sie will keine Freunde und will auch nichts davon hören... Ich glaube aber schon, dass sie welche will, mir es aber nicht sagt. Sie hat vll Angst, dass sie von denen enttäuscht wird.
    Aber reden kann ich nur schlecht darüber, weil sie das Thema für tabu erklärt hat.

    3 Monate

    Nein das geht nicht. Sie macht ihr Abi und hat für sowas absolut kein Geld und keine Zeit. Gemeinsamen Urlaub hatten wir schon. Ich hab ihr den ausgegeben. Aber nein, die Option haben wir nicht.

    Ich studiere wahrscheinlich. Sie wahrscheinlich auch. Sicher ist das noch nicht. Aber wir bleiben sehr wahrscheinlich hier im Umkreis. Maximal 200km entfernt. Also wie es jetzt aussieht, ist das kein Problem später.

    Klar. Aber wie gesagt, sie wird dann total wild. Sie hat nur einen einzigen Grund: Sie kann es nicht. Sie ist zu schwach und sagt mir die ganze Zeit, dass ihr Leben dann zerstört sei, weil sie sich einweisen lässt und die Schule abbricht, etc.

    Ein Grund weswegen ich ihn nicht gemacht habe. Sie wollte es nicht.

    Wenn ich das sage, dreht sie vollkommen durch.

    Sowas hatten wir seither noch nie. Wir hatten noch nie einen Tag Ruhe. Abstand etc. gibt es für meine Freundin nicht. Wenn ich mich nicht melde, dann liebe ich sie nicht, laut ihr. Melde ich mich dann mal nicht, fragt sie sofort, was los sei und wieso ich nicht an sie denke.


    Wenn keines dieser Themen angesprochen wird, ich für sie da bin etc. dann ist sie voll das liebe Mädchen. Total cool. Aber will ich auf Partys, irgendwo weiter weg fahren, mal ein wenig Abstand, ... versucht sie alles um es mir schwer zu machen.

    Ich sag ihr immer, sie solle selbstbewusster werden, unabhängiger von mir und sich Ziele für ihr Leben stecken, auch wenn es mit mir mal nicht klappt. Aber das kann sie nicht. Sie kann sich nur ein Leben mit mir vorstellen. Bin ich weg, hat sie Angst sie dreht durch und schneidet sich die Adern auf oder ähnliches.
    Ich hab Angst, dass es wirklich passiert. Ich glaub es zwar nicht, aber ich denke ich könnt euch vorstellen, was für eine dumme Situation was ist. Besonders, wenn sie es wirklich tun wird.

    Gestern hatte sie solche Tabletten. Sie meinte, das seien starke Antodepressiva. Sie hat ein Achtel abgebrochen und genommen. Danach wurde sie spürbar ruhiger. Ich habe ihr gesagt, das das keine Lösung sei. Und dann meinte sie, dass sie, wenn ich wegfahre, 3 ganze nimmt, was eine totale Überdosis ist, und sie davon sterben wird.
    Hab im Internet etwas über das Medikament gelesen. Es ist rezeptpflichtig und hat echt viele Nebenwirkungen. Bei Überdosen, allerdings erst ab 10 Tabletten, kann das Herz zeitweise aussetzen, Gehirnstörungen und Nerv- und Muskelversagen. Man, soll ich das ernst nehmen?

    Früher war sie so anders. Sie sagt oft, ich habe sie dazu gemacht. Aber ich habe nicht gemacht. Garnichts. Manchmal kleinere Streits und manchmal meinte sie, sie macht Schluss, manchmal meinte ich es. Nix schlimmes. Ich versteh es nicht. :frown:
    Ich komm mir vor wie einer, der dem anderen das Leben zerstört. Aber ich weiß nicht, was ich falsch mache. Ich möcht doch auch mein Leben leben. Und nicht nur das Leben meiner Freundin.
    :frown:
     
    #11
    Dreaming, 10 August 2008
  12. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Entschuldigung, aber du richtest dein Leben schon sehr nach ihr, oder? Du hast extra Zivildienst geleistet, nur weil sie es so wollte? :eek: Ich persönlich finde das ziemlich hart ... sicher muss man in einer Beziehung Kompromisse machen, aber das sind doch keine Kompromisse!
    Ich weiß, du kennst ihre Eltern nicht. Aber ich an deiner Stelle würde wahrscheinlich hingehen und mich vorstellen ... ihre Eltern müssen schließlich wissen, was in ihrer Tochter vorgeht! Wahrscheinlich wird dir deine Freundin dann Vorwürfe machen, wie du es nur wagen kannst mit ihren Eltern zu reden - aber hey, ihr seid seit 9 Monaten zusammen! Nicht erst 9 Tage. Und wenn deine Freundin dir nicht zuhören will .. vllt hört sie ihren Eltern zu.

    Ich bin auf jeden Fall der Ansicht, dass du ins Ausland gehen solltest. Es ist einfach eine Erfahrung, die dir niemals jemand nehmen kann und die extrem wertvoll im späteren Leben sein wird.

    Viel Glück!
     
    #12
    Guzi, 10 August 2008
  13. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Wenn sie starke Depessionen hat, braucht sie vermutlich Antidepressiva. Die wird ihr der Arzt wohl auch verschrieben haben.
    Allerdings muss sie diese dann regelmäßig nehmen und nicht mal ein Stückchen abbröseln, einschmeißen und *Zack!* ist sie ruhig. So haut das nicht hin, die muss man schon regelmäßig nehmen und dann setzt die Wirkung erst nach 4-6 Wochen ein.

    Also so, wie sie dir das erzählt haut das nicht hin. Entweder, sie macht das nur, um dir Angst einzujagen ("Die sind so stark, da nehm ich drei von und dann bin ich tot!") oder sie hat das selber nicht so ganz begriffen und schlurt mit ihrem Medikmete rum.
    Ersteres ist ziemlich daneben und bedenklich, denn es zeigt deutlich, dass bei ihr etwas nicht stimmt und zweiteres ist einfach nur gefährlich.
    Du wirst also in jedem Fall mit ihr reden müssen.

    Wie lange geht sie schon zum Therapeuten? Geht sie auch zum Psychater oder Neurologen? Wie lautet ihre Diagnose? Nimmt sie Medikamente (also regelmäßig), wenn ja, wie lange schon?
    Ich denke sie hat ernsthafte psychische Probleme und da sollte man sich erstmal im Klaren sein, womit man es zu tun hat und wie ihr geholfen werden kann, bevor man irgendwas rät.
     
    #13
    User 52655, 10 August 2008
  14. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Wow, du richtest dein gesamtes Leben nach ihr aus? Hast du denn keine eigenen Freunde mehr die du ev. gern sehen würdest?
    Ich mein... wow, da bleibt mir die Luft weg. Ist sie denn in Therapie?

    Lass dir bitte nicht das Leben von ihr schwer machen. Ich meine, geh doch einfach mal einen Tag oder zwei mit Freunden weg, anstatt dich mit ihr zu treffen. Das hat sie zu akzeptieren und Punkt. Ich glaub sie leidet an extremen Verlustängsten...

    Und stell dich ihren Eltern selbstständig vor und erklär ihnen die Lage. Es ist nicht gesund, wenn sie so sehr von dir Abhängig ist :zwinker:
     
    #14
    Kiya_17, 10 August 2008
  15. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Lass Dich nicht von ihr erpressen, vor allem nicht mit Körperschäden.
    Wenn sie so etwas noch einmal sagt, schlepp sie zur Psychischen Analyse :wuerg:

    Und dann... wieso will sie denn nicht mitkommen?
    Sie kann ihr Studium unterbrechen, um auch einmal etwas zu erleben.

    Sie sagt, sie will nur noch mit Dir zusammen sein?
    Dann soll sie sich öffnen und Dir auch einen Einblick in ihr Leben, in ihre Familie erlauben.

    Oder denkt sie nur, daß Du ihre Ausflucht bist?

    Dann wird sie sich aber auf Dich einstellen müssen, und nicht anders herum :zwinker:

    :engel_alt:
     
    #15
    User 35148, 10 August 2008
  16. Mausebär
    Verbringt hier viel Zeit
    701
    103
    1
    nicht angegeben
    Das ist eine heftige Geschichte. Ihr macht Euch gegenseitig voneinander abhängig. Sehr gefährlich.

    Da sie ja schon in Behandlung ist, denke ich, wäre es das Beste, Du gingest mal mit und lässt Dich auch beraten. Das würde ich an Deiner Stelle schleunigst machen.
    Entweder bei Ihrem Therapeuten oder bei einem anderen.

    Bist Du denn fest mit ihr zusammen? auf Deinen Status schiel - Single und verknallt?
     
    #16
    Mausebär, 10 August 2008
  17. Dreaming
    Dreaming (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    139
    103
    9
    nicht angegeben
    Ich traue mich garnicht mehr mit ihr zu reden geschweigedenn zu ihr zu fahren.

    Sie fragt mich dann sofort: Und? Was ist jetzt?

    Ich kann nicht sagen, dass ich noch überlege. Sie will die Entscheidung sofort. Ich bin gezwungen "Nein, ich fahre nicht mehr" zu sagen, weil sie sonst durchdreht. Ich hab echt schon Angst.


    Ich kann nicht mehr mit ihr darüber reden. Sie will nur "Nein" hören, alles andere geht nicht. Sie weint, rastet aus und hat sich nicht unter Kontrolle.

    Ich versuche es trotzdem weiter.

    Angenommen es geht so weiter und sie bleibt bei ihrer Meinung.

    Was würdet ihr machen?

    1. Es solange versuchen bis es vll klappen könnte und sie einen Kompromiss eingeht und die Hoffnung nicht aufgeben. Falls es nicht klappt, dann auch nicht fahren.

    2. Es solange versuchen bis es vll klappen könnte und sie einen Kompromiss eingeht und die Hoffnung nicht aufgeben. Falls es nicht klappt, einfach buchen und es ihr sagen.

    3. Es noch 2 Mal versuchen und wenn sie es nicht einsieht, jetzt Schluss machen, bevor es noch schlimmer wird.

    4. Die Reise ins Ungewisse verschieben und einfach nicht mehr darüber reden.

    5. Jetzt "Nein" sagen, so gut es geht das Ganze vor sich herschieben, zeigen dass man sie liebt, und dann später nochmal das Thema ansprechen. Vll klappt es ja dann.

    6. Ihr ein Ultimatum stellen. Entweder ich fahr oder ich mach Schluss. Rest egal.


    Also wie würdet ihr entscheiden. Ihr würdet sie lieben und ihr würdet gerne ins Ausland, also was aus eurem Leben machen. Aber ihr wollt auch nicht ohne sie.

    Danke

    mfg
     
    #17
    Dreaming, 10 August 2008
  18. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Wie gesagt würde ich erstmal versuchen rauszufinden, wo ihr eigentliches Problem liegt und sicherstellen, dass ihr geholfen wird.
    Denn selbst wenn ihr euch wegen der Reise irgendwie einigen könnt, ist das ja nicht der einzige Streitpunkt und es werden immer wieder neue Probleme auftauchen.

    Was ist mit meinen Fragen?
    Weißt du da genaueres?
    Wenn nein, finde es raus.

    Sie muss ihre psychischen Probleme in den Griff bekommen und dazu braucht sie Hilfe. Professionelle und die Richtige. Sonst geht entweder eure Beziehung kaputt oder ihr beide, Auslandsaufenthalt hin oder her.
     
    #18
    User 52655, 10 August 2008
  19. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.255
    218
    295
    nicht angegeben
    Zieht denn keines der Argumente bei ihr?
    Daß Du dieses einmalige Erlebnis der Reise für Dich brauchst? Die weite große Welt sehen?
    Daß Du mal auf ganz andere Gedanken kommen willst?

    Hört sie Dir denn überhaupt zu?
    Wenn Du ihr sagst daß Du zurück kommst.
    Daß Du sie liebst, weiter zu ihr stehst?

    Sie hat sich wie andere vorher schrieben total von Dir abhängig gemacht, weil sie vermutlich Dich als ihren rettenden Strohhalm sieht,
    aber dabei hat sie nicht gemerkt, wie sie Dich damit fast terrorisiert... :schuechte

    :engel_alt:
     
    #19
    User 35148, 10 August 2008
  20. wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.392
    123
    17
    nicht angegeben
    so schrecklich das für sie sein mag, aber letztlich ist es ihr problem.

    du hast dein leben, deine träume, also gestalte es nach deinen vorstellungen. ansonsten wirst du es ganz sicher irgendwann bereuen. mit dieser selbstaufgabe machst du dich am ende auch noch krank.

    ich würde fahren und die beziehung beenden.
     
    #20
    wellenreiten, 10 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin will ins
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 18:04
3 Antworten
Anyniemuss
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 15:56
10 Antworten
Max17
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2016 um 22:03
5 Antworten