LELO Black Friday SALE
Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin will Verlobung nicht bekannt geben

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von NewIntersector, 1 Februar 2017.

Stichworte:
  1. NewIntersector
    Ist noch neu hier
    21
    3
    1
    Verlobt
    Guten Tag,

    Ich bin in einer Situation, die eigentlich eine tolle sein sollte.
    Vor ca. einer Woche habe ich mich mit meiner Freundin verlobt. Ich bin 27, sie 24. Wir sind erst ca. 6 Monate zusammen, allerdings uns beide so sicher, dass es an sich nur eine Formalität war noch zu fragen. Das ganze lief auch relativ spontan ab.
    Wir waren im Urlaub und irgendwann nach einem langen Gespräch und an einem wunderschönen Ort ist es mir eher herausgerutscht. Es war nicht geplant und nicht vorbereitet. Sie hat dann ca. 10 Sekunden gebraucht um sich zu sammeln und hat dann mit voller Überzeugung ja gesagt. Es war der schönste Moment, den ich mir vorstellen kann. Meine Erleichterung und Freude zusammen mit ihrer Begeisterung und Freude war echt unschlagbar.
    Auf jeden Fall war dann alles gut und wir sind überglücklich, dass wir es nun gesagt haben und uns nun ein Leben zusammen ausmalen können.
    Allerdings hat sie dann später gesagt, dass sie lieber noch nicht Leuten davon erzählen würde. Da wären ihre Freunde und ihre Familie. Sie hat Angst bzw. weiß wie ihre Eltern reagieren würden, dass sie das garnicht nachvollziehen könnten und sie eher noch fragen würden ob sie sie noch alle hat. Bei ihren Freunden würde sie auch eher auf Verwunderung stoßen, da diese auch mit dem Thema noch nie in Berührung kamen. Sie scheint einfach ängstlich zu sein, dass Leute ihr sagen, dass sie das nicht gut finden und es negativ bewerten und versuchen es ihr kaputt zu machen.

    Ich würde es gerne sagen. Wir haben einen getrennten Freundeskreis, wobei sie natürlich meine Freunde kennt und andersrum. Aber ich habe kein Problem damit Eltern und Freunden davon zu erzählen.

    Ist es verständlich, dass sie da warten möchte? Muss man darüber mehr reden oder einfach mehr Zeit einräumen sich an den Gedanken zu gewöhnen?
    Es fühlt sich irgendwie komisch an verlobt zu sein und vor Glück zu platzen, aber es nicht teilen zu können.
    Zu Zweit haben wir gefeiert und freuen uns so sehr. Aber in Gesellschaft sind wir nach wie vor noch ein normales Pärchen, zwar genauso begeistert voneinander wie zuvor, aber eben nicht verlobt.

    Was meint ihr? Für mich wäre es schon ein kleiner Traum nun sowas auch meinen besten Freunden und Familie erzählen zu können und ich weiß, dass meine Mutter die glücklichste Person wäre und meine Freunde sich mega freuen würden.

    Vielen Dank
     
    #1
    NewIntersector, 1 Februar 2017
  2. User 136306
    Beiträge füllen Bücher
    1.786
    288
    2.548
    nicht angegeben
    Sechs Monate ist ja eine sehr kurze Zeit, vielleicht spiegelt das ihr Unbehagen mit der schnellen Verlobung wider? Wie dem auch sei, du wirst wenig erreichen können, wenn du sie da drängst. Ihr seid zusammen, ihr seid glücklich, kommt es da auf die Minute an, die ihr von eurer Verlobung erzählt?

    Wann wollt ihr denn eigentlich heiraten?
     
    #2
    User 136306, 1 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  3. User 123446
    Beiträge füllen Bücher
    896
    228
    1.173
    Verheiratet
    Hm, sechs Monate ist ja nun noch keine lange Zeit. Vielleicht muss sie sich einfach noch mit dem Gedanken, zu heiraten, vertrauter machen, bevor sie sich dem Gemecker der Anderen - das womöglich kommt - aussetzen möchte.
    Das könnte ich sehr gut nachvollziehen, da derartiges "Rumkritteln" schwieriger zu ertragen ist, wenn man sich seiner Sache selbst nicht sicher ist.

    Ich hab aber auch noch ein paar Fragen:

    1. Habt ihr denn konkret darüber gesprochen, dass eine Verlobung eine Heirat nach sich zieht?

    2. Habt ihr denn vor, innerhalb eines Jahres oder zumindest in einem festgelegten Zeitrahmen (ich spreche von maximal anderthalb bis zwei Jahren...) zu heiraten oder entspricht eure Verlobung eher einem Gelübde, zusammenbleiben zu wollen?

    3. Was soll sich für euch konkret durch die Verlobung verändern (Zusammenziehen...)?

    Ich frage deshalb, weil es hinsichtlich "es allen erzählen" einen riesen Unterschied macht.
    Höre ich nichts anderes oder weiß ich nichts anderes, gehe ich beim "Durchschnittspärchen" davon aus, dass die beiden vorhaben, so lang wie möglich - möglichst lebenslänglich - verbandelt zu sein. Eine Verlobung ohne Hochzeitspläne wäre hier für mich nur die logische, aber auch private Vereinbarung, das äußerst ernsthaft zu versuchen, wobei es keine sonstigen Konsequenzen gäbe bzw. eine Verlobung dafür auch nicht nötig wäre.
    So eine "Verlobung" hat für das Umfeld keine Relevanz und auch am Beziehungsstatus ändert sich dadurch für mich als Außenstehende nichts.
    Eine Verlobung im Sinne eines Heiratsantrags, der eine Heirat im Lauf der nächsten Zeit bedeutet, ist eine ganz andere Sache - da steigt man ja dann auch schon voll in die Planung ein.

    Eine Verlobung wie die erstgenannte würde mich als Freundin oder Bekannte deiner Verlobten eher ein bisschen befremden. Weil ich einfach nicht wüsste, was ich jetzt damit anfangen soll und was die beiden Partner jetzt damit anfangen wollen.
    Ich würde mich trotzdem freuen, würde aber auch nachhaken - und hätte das auch schon vor zehn Jahren gemacht, mit Mitte 30 allerdings würde mich das noch skeptischer machen, gebe ich zu :zwinker:

    Wenn ihr tatsächlich bald heiraten wollt, sieht die Sache ein wenig anders aus, aber da warte ich erstmal auf deine Antwort... :zwinker:
     
    #3
    User 123446, 2 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 6
    • Hilfreich Hilfreich x 4
  4. User 116134
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.935
    348
    4.326
    nicht angegeben
    Ich will dir deine Freude nicht nehmen, aber ihr seid immer noch ein ganz normales Pärchen :tongue:
    Sie kennt ihr Umfeld ja wahrscheinlich gut und ich finde es verständlich, dass sie sich das schöne Gefühl nicht nehmen will, indem sie anderen davon erzählt und die dann rummeckern. Letztendlich sollte es ihr natürlich egal sein, aber.. das ist immer einfacher gesagt als getan :zwinker:
    Du kannst aber natürlich nochmal nachfragen, was genau sie befürchtet.
    Ich weiß ja nicht, wie das bei euch gehandhabt wird. Aber in meiner Familie hat nie jemand gesagt "wir sind verlobt!" sondern es hieß dann "Wir heiraten nächstes Jahr im Sommer!" oder man bekam direkt eine Einladung oder Save-the-Date-Karte.
    Vielleicht wär das auch eine Möglichkeit für euch, die Verlobung privat zu halten und erst, wenn die Hochzeit schon in gröberen Zügen steht (ungefähres Datum etc.) alle anderen einzuweihen? Vielleicht kommen dann weniger blöde Kommentare oder deiner Freundin sind sie egaler.
     
    #4
    User 116134, 2 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 5
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. Dubhe95
    Dubhe95 (22)
    Verbringt hier viel Zeit
    317
    113
    29
    vergeben und glücklich
    Naja, mein Umfeld würde ähnlich reagieren und ich finde es verständlich, dass man davor Angst hat.
    Erzählen würde ich es vermutlich trotzdem. Meine Leute sind da immer etwas like "du musst es ja wissen".
    Ich will evtl auch bald mit meinem Freund zusammen ziehen, mit dem ich noch nicht lange zusammen bin. Da werden die gleichen Reaktionen kommen.

    Jedoch finde ich es, wie vorher schon geschrieben, nur sinnvoll die Verlobung zu erwähnen, wenn man tatsächlich vor hat bald zu heiraten.
     
    #5
    Dubhe95, 2 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
    • Witzig Witzig x 1
  6. User 114808
    Sehr bekannt hier
    733
    178
    726
    Verheiratet
    Mein Mann und ich haben uns auch ähnlich schnell verlobt. Meine Eltern und Freunde von ihnen waren auf der gleichen Veranstaltung, die wussten es sofort. Meinen Mädels habe ich nach und nach Fotos vom Verlobungsring geschickt.

    Und dann passierte etwa drei Monate nichts - bis wir ab etwa Weihnachten die Save the Date-Karten nach und nach verschickt haben.
    Da kamen nicht nur positive Rückmeldung, aber letztendlich haben sich alle eingekriegt (und wer nicht, hatte Pech gehabt)... manchmal braucht man ein dickes Fell.

    Wisst ihr denn schon, wie es weiter geht? Wohnt ihr zusammen? Habt ihr mit der Planung schon angefangen? In welchem Zeitraum wollt ihr Heiraten (für mich ist eine Verlobung ein Heiratsversprechen binnen ca. eines Jahres)?
    Ungefähre Anzahl der Gäste, Location, Datum, Art der Hochzeit (nur Standesamt oder auch Kirche), Budget etc.?
    Vielleicht gibt das deiner Freundin etwas mehr Stärke, um sich mit den Reaktionen besser auseinander setzen zu können?!
     
    #6
    User 114808, 2 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  7. User 163510
    Ist noch neu hier
    53
    8
    12
    Verheiratet
    Mein Liebster und ich hatten darüber auch erst diskutiert. Er meinte, dass er mich auf jeden Fall bald heiraten will, aber er mir keinen Antrag machen kann, weil er Angst hat, dass seine Freunde und Familie nicht angemessen reagieren, weil wir noch nicht so lange zusammen sind.
    Kann ich nicht wirklich nachvollziehen, aber ich muss es respektieren und warte jetzt darauf, dass endlich mal die Frage kommt.
    Zwei Tage nachdem wir uns kennengelernt haben, ist er mehr oder weniger bei mir eingezogen, zehn Tage später waren wir offiziell zusammen und ein halbes Jahr später sind wir in eine gemeinsame Wohnung gezogen.
    Manchmal gehts halt schnell, wenn halt einfach passt.

    Frag sie doch einfach mal wie lange sie noch warten will bis es alle wissen sollen, z.B. wenn ihr ein Jahr zusammen seid.
    Die Freude schnellstmöglich zu teilen wäre sicher schön, aber genießt doch die ruhige Zeit bis euch dann alle löchern wann die Hochzeit ist, was geplant ist, wo die Flitterwochen sind uswusf
     
    #7
    User 163510, 2 Februar 2017
  8. User 88035
    Meistens hier zu finden
    990
    148
    336
    Verheiratet
    In Anbetracht der kurzen Zeit, die ihr zusammen seid (wobei wir noch viel kürzer zusammen waren), kann ich Ihre Reaktion, es erst mal für sich behalten zu wollen, schon nachvollziehen.

    Ich hab es zwar meinen Freunden erzählt, bei meinen Eltern habe ich allerdings länger gebraucht, einfach, weil ich mir ihrer Reaktion unsicher war.

    Gib ihr vielleicht einfach noch ein bisschen Zeit :smile:
     
    #8
    User 88035, 2 Februar 2017
  9. User 102673
    Sehr bekannt hier
    1.235
    198
    706
    nicht angegeben
    Ich denke auch, sie braucht vielleicht noch Zeit.

    Auch wenn es an sich nur noch eine Formsache war, weil Ihr Euch sicher seid, den Rest Eures Lebens miteinander verbringen zu wollen, mit dem herausgerutschten Antrag ist die Sache nun greifbar und konkret geworden und birgt an und für sich auch ein übliches Zeitfenster von einem Jahr.
    Das muss man ja nicht zwangsläufig einhalten - aber dennoch bedeutet eine Verlobung ja eine Heirat in absehbarer Zeit.

    Und dann geht es los: Wann soll gefeiert werden / wo / wie groß wird die Feier - und könnt Ihr dieses doch kostspielige Event eigentlich finanzieren? Was ist mit Ringen usw. usf. Wenn Du es weitererzählst, bist Du im Zugzwang, in absehbarer Zeit zu handeln.

    Und dann die vermutlichen Rechtfertigungen vor den anderen, die mit dem "überlegt es euch gut!" ja nur das Beste wollen.
    Statistisch übrigens habt Ihr aber bessere Karten als die Langzeitpärchen, die sich nach Jahren erst das "Ja-Wort" geben.

    Es anderen zu sagen, macht aus dieser zu zweit geteilten, stressfreien Freude über Euren Entschluss etwas Öffentliches, Offizielles, verpflichtendes, "Familienstrukturen rechtlich Veränderndes" sozusagen.

    Ich würde aber dennoch mit ihr darüber sprechen, dass Du es kaum erwarten kannst, dass Euer Umfeld sich gemeinsam mit Euch freut - auch das ist bzw. war für mich im Grund das schönste überhaupt an der Hochzeitsfeier.
    Und dann geht es halt langsam an :zwinker:.
     
    #9
    User 102673, 2 Februar 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  10. NewIntersector
    Ist noch neu hier Themenstarter
    21
    3
    1
    Verlobt
    Also wir sind beide noch Studenten, aber in absehbarer Zeit fertig mit dem Studium und wir haben beide relativ hoch bezahlte Jobs nach unserem Studium fest. Das heißt die Finanzierung ist erstmal kein Problem. Außerdem würden unsere Eltern sicher was dazugeben.

    Wir haben grob angepeilt im Sommer/Herbst 2018 zu heiraten. Dann sind wir eben fertig und haben ein bisschen gearbeitet und das würde auch vom Zeitrahmen noch passen.
    Wir würden das auch jetzt schon einfach machen, aber sie möchte ganz klar eine große Feier wenn es dann soweit ist. Und ich ja auch. Deswegen eben nicht schon diesen Sommer.

    Ich finde 1,5 Jahre echt nicht so lange weg. Das geht wohl schneller als man denkt.
     
    #10
    NewIntersector, 2 Februar 2017
  11. User 102673
    Sehr bekannt hier
    1.235
    198
    706
    nicht angegeben
    Ja - die Planung geht eigentlich spätestens 1 Jahr vorher los :zwinker:.
     
    #11
    User 102673, 2 Februar 2017
  12. Demetra
    Demetra (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.245
    108
    384
    Verheiratet
    Nochmal die Frage: wohnt Ihr zusammen?
     
    #12
    Demetra, 2 Februar 2017
  13. User 158340
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    118
    512
    Verheiratet
    Dann genießt die Zeit bis dahin und schaut schonmal, wann bei euch in der Nähe eine Hochzeitsmesse ist - da kann man sich vieeeeele Inspirationen holen und spart sich viele Laufwege. Außerdem gibts kostenlos Kuchen von diversen Bäckern :grin:

    Wenn ihr ohnehin noch anderthalb Jahre warten wollt, würde ich das jetzt nciht so eng sehen. Ich kann verstehen, dass du dein Glück am liebsten in die Welt hinausbrüllen willst, aber nach einem halben Jahr wird man schon komisch angeschaut. (Kleine Anekdote am Rande: Mein Mann hat mich nach 9 Monaten Beziehung gefragt, also auch nicht sooooo viel später. Ich kenn also die verdutzten Blicke.)
    Du hast die frage jetzt nicht wirklich beantwortet, ob ihr zusammen wohnt (oder ich habs überlesen), aber ich würd da erstmal diesen Schritt dann gehen und den der Umwelt verkünden. Danach ist dann heiraten nicht mehr so außergewöhnlich :grin:
    So etwa 1 Jahr vorher würd ichs ankündigen, wenn ihr es ankündigen wollt und nciht einfach Einladungskarten verschicken wollt. Früher (also vor 100 Jahren und länger) war es üblich, dass eine Verlobung höchstens 1 Jahr bestehen kann und dann geheiratet werden muss. Das hat sich so in den Köpfen der Leute festgebrannt. Daher ist das auch eine gute Zeit, das dann offiziell zu sagen.
     
    #13
    User 158340, 2 Februar 2017
  14. NewIntersector
    Ist noch neu hier Themenstarter
    21
    3
    1
    Verlobt
    Wir haben getrennte Wohnungen. Allerdings haben wir bisher immer mehrere Wochen am Stück beim anderen verbracht.
    Gibt es sowas wie zusammen in 2 Wohnungen wohnen? haha

    Sie studiert nicht in der selben Stadt, wir brauchen 45min von Tür zu Tür.
     
    #14
    NewIntersector, 2 Februar 2017
  15. simon1986
    simon1986 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.793
    398
    2.145
    Verheiratet
    wirklich? wir haben noch gar nicht angenfangen....
     
    #15
    simon1986, 2 Februar 2017
  16. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.095
    248
    1.682
    Verheiratet
    Kommt auf die Planung an. Uns haben zwei Monate gereicht :grin:.
     
    #16
    User 15352, 2 Februar 2017
  17. User 158340
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    118
    512
    Verheiratet
    Die Bestellzeit von Brautkleidern beim Großhändler (häufig in Frankreich oder Belgien) dauert im Schnitt 4 Monate :grin: Wenn man also nciht DAS Kleid im Laden findet und da das Vorführstück mitnehmen möchte, sollte man da doch etwas Zeit allein dafür einplanen.
    Und eine Location an einem Wochenende im Frühjahr und Sommer zu kriegen für eine große Fete kann, je nachdem, wo man hinwill, auch mit etwas Vorlauf verbunden sein.

    Von daher: Je bombastischer es gefeiert werden soll, umso mehr Vorlauf sollte man einplanen.
     
    #17
    User 158340, 2 Februar 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  18. simon1986
    simon1986 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.793
    398
    2.145
    Verheiratet
    da hast du recht, das hab ich nicht bestritten
     
    #18
    simon1986, 2 Februar 2017
  19. User 102673
    Sehr bekannt hier
    1.235
    198
    706
    nicht angegeben
    Auch die Terminfindung bei Standesamt und Kirche; manchmal gibt es besondere Räume oder Plätze im Ort, die sehr beliebt sind. Gerade auch, wenn man im Sommer heiraten möchte. Restaurants sind auch oft sehr lange im Voraus ausgebucht.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 3 Februar 2017 ---
    Der TS schrieb, dass seine Verlobte eine große Feier wünsche :zwinker:.
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 3 Februar 2017 ---
    Oh @Ishtar hatte es schon geschrieben...
     
    #19
    User 102673, 3 Februar 2017
  20. NewIntersector
    Ist noch neu hier Themenstarter
    21
    3
    1
    Verlobt
    Hallo,
    Wir haben mittlerweile noch einige Male darüber gesprochen und alles im Moment geklärt. Sie ist zufrieden und ich bin zufrieden. Alles läuft was das Thema betrifft in eine gute Richtung.
     
    #20
    NewIntersector, 8 April 2017
    • Lieb Lieb x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten