Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin zieht weit weg...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von flix, 23 April 2004.

  1. flix
    flix (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo,
    Ich bin jetzt seit fast 4 Monaten mit meiner absoluten Liebe hier in Deutschland zusammen. Sie liebt mich, ich liebe sie und es läuft wunderbar...
    Seit einigen Wochen weiß ich, dass ihre Familie von Deutschland nach Mexiko umziehen wird wegen der Arbeit des Vaters. Der soll für 3 Jahre im Land weit links von uns eine neue Zweigstelle der Firma mit aufbauen. Sie will nicht hier bleiben, da sie ihre Eltern doch sehr vermissen würde und ich würde sie auch nicht bitten (nur) wegen mir hier zu bleiben. Es steht also fest, sie wird im Sommer mit ihren Eltern nach Mexiko umziehen und nach 3 Jahren zurück kommen. Sofern sie nicht einfach nach ihrem Abschluss dort bleibt. In den Sommerferien und vielleicht auch mal in den Osterferien wird sie hin und wieder runter kommen (zahlt die Firma...). In den letzten Osterferien war sie für 10 Tage in Mexiko und hat dort alles angeguckt. Ihr hat es gefallen und es ist jetzt sicher. Wir haben noch 3 monate zusammen und das alles macht mich irgendwie total fertig. Diese Endgültigkeit. Ich kann sie nicht ansehen ohne traurig zu werden. Sie sagt immer wir sollten uns noch auf die kommende Zeit zusammen freuen. Für mich ist sie die absolute Traumfrau, sie ist meine 5. Beziehung und ich bin mir sowas von sicher dass sie die richtige ist...ich versuch so gut es geht zu vergessen, dass in 3 monaten alles vorbei ist und versuche so zu tun als wär nichts (zumindest bis ne woche vorher oder so), aber ich könnt eigentlich die ganze zeit nur heulen...
    In den 10 Tagen in denen sie weg war, konnte ich schon einen leichten Vorgeschmack erleben...wir haben uns 10 Tage nicht gesehen, 10 Tage nichts voneinander gehört. 10 Tage allein. Es war schrecklich. Die ersten 6 Tage hatte ich selber Ferien und konnte mich ein bisserl durch Freunde und Unternehmungen ablenken lassen. Aber die letzten 4 Tage war Schule angesagt, und in diesem tristen Alltagstrott denkt man wieder mehr nach, vermisst sie noch mehr (wenn man z.b. ihre Freundinnen sieht oder Orte in der Stadt bei welchen man Erinnerungen an sie hat...). Ich werd da so depressiv...das macht mich einfach fertig. Alles scheint irgendwie sinnlos zu werden/sein :frown: Dazu kommt noch, dass sie an ihrem Geburtstag auch nicht da war, da war sie in Mexiko :frown:
    Naja. 'Alles wird gut' ist grad mein Leiblingsspruch. Auch wenn ich dabei sofort losheulen könnt.

    auf bessere Zeiten,
    flix
     
    #1
    flix, 23 April 2004
  2. Angelina
    Gast
    0
    Hi!

    Ich find es immer hart
    wenn man vorher die Freundin so nah hatte und dann auf einmal ist sie sozusagen weit weg.
    Das ist ein ziehmlicher Schlag und den muss man erstmal verkraften.
    Ich wünsche und hoffe für dich das eure Liebe so groß ist,
    dass sie eure Entfernung tragen kann.

    Mexiko ist schon nen Stück weg.
    Und was ist mit dir,
    könntest du nicht mitziehen?
    Könnte ihr Papa dir da oben nix besorgen?
    Ich meine wenn sie deine Liebe des Lebens ist,
    ich würde kämpfen, dass ich sie nicht verliere.

    Lg Mary
     
    #2
    Angelina, 23 April 2004
  3. flix
    flix (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    nunja. ich geh noch zur schule und mach nächstes jahr mein abi (eigentlich dieses schon, hab aber ne ehrenrunde gedreht). könnte zwar da oben auch auf ne schule gehen wo ich mein deutsches abi mach, aber dann müsst ich grad nochmal in der 11. klasse einsteigen :zwinker: noch 2 jahre verzögerung muss nicht sein. zudem bin ich ja kriegsdienstpflichtig und hab meine verweigerung schon abgegeben und werd mich die nächsten wochen intensiv um meinen zivildienst kümmern. vorzugsweise werde ich diesen per a.d.i.a. (anderen dienst im ausland) bewältigen. und wie gesagt wollte ich ja nach latein-amerika, und mexiko wäre da schon eine möglichkeit. wäre dann trotzdem aber erst im januar 2006 und ginge bis märz 2007, meine freundin würde august 2007 wieder runterkommen :zwinker: ... oder ich würd noch a wengerl oben bleiben. naja, wir reden viel und müssen da noch viel drüber reden. kann ja unseren werdegang weiterhin hier rein posten...
    am anfang wollte sie ja sogar wegen mir hier bleiben...aber die familiäre bindung bei ihr (auch bei ihrer schwester und gesamten familie) ist ziemlich eng und sie hat recht autoritäre eltern, von daher meinte sie sie würde es nicht packen. dass sie hier bleibt ist also ausgeschlossen, ich will es ihr auch nicht noch schwerer machen als es eh schon ist. die einzige möglichkeit wäre, dass ich nach der schule zu ihr hoch geh, bzw. das mit dem zivildienst so mach.
     
    #3
    flix, 23 April 2004
  4. Angelina
    Gast
    0
    Mhm ja wenn das so einfach geht.
    Wäre doch erstmal ne Möglichkeit und die würde die ganze Sache ja schon etwas vereinfachen... jedoch hättest du da auch nicht viel Zeit für sie - denke ich! Oder wie ist das?

    Nunja... irgendwie schade, wenn beziehungen manchmal einfach so auseinander gerissen werden. :frown:

    Ich hätte es damals wohl auch nicht geschafft bei meinem Freund zu bleiben wenn meine Eltern soweit weg ziehen würden. Dann wäre ich ja ganz alleine gewesen und wenns mal Probs gibt, dann wäre niemand da, der mir helfen könnte. Ich denke sie sieht das ähnlich! Du wärst zwar da, aber man weiss ja nie was die zukunft bringt und wenn ihr mal Stress habt. Außerdem wo sollte sie denn dann hin, wenn sie hier unten bleibt? Zu dir?
     
    #4
    Angelina, 23 April 2004
  5. flix
    flix (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    am wochenende hab ich frei. sie besucht ja eh sowas wie ne ganztagsschule, von daher würd's passen. wir sehen uns hier zwar jeden tag in der schule, aber länger meist auch nur am wochenende, da sie viel freizeitaktivitäten hat und ich ebenfalls...

    doch, ihre beste freundin und ihre anderen freunde & freundinnen. zudem ist es ja auch so, dass sie ihre eltern nur am wochenende sieht. sie wird in mexiko 200km entfernt von ihren eltern bei einer gastfamilie leben! da hätten wir dann auch schon wieder ein problem. weil sie sich dann am wochenende zwischen mir und ihren eltern entscheiden müsst ;-)
    sie hätte hier schon mehr leute um ihre probleme zu besprechen...

    hab ich erst vorgeschlagen, aber geht natürlich nicht so gut. sie könnte bei ihrer besten freundin wohnen (und das ist wirklich bei denen ne richtig dicke sache, die kennen sich seit dem kindergarten und sind sowas von gut befreundet, hab ich noch nie gesehen...wird auch sehr übel für die beiden) oder sie würde in ein internat gehen.
     
    #5
    flix, 23 April 2004
  6. Angelina
    Gast
    0
    Mhm tja aber sie hat sich wohl für die Gastfamilie entschieden obwohl ich das wiederum gar nicht verstehe - ehrlich gesagt.
    Wenn sie eh nicht bei ihren Eltern wohnt,w äre es doch eigentlich egal ob sie dann in Deutschland bleibt. Mhm... zumindest wenn ich mich in ihre Lage versetzen würde, wäre ich dann lieber hier bei meinen Freunden + Freund geblieben! Kann ich irgendwie nicht so richtig nachvollziehen.
    Hoffe aber dennoch das ihr beide das schafft!

    LG
     
    #6
    Angelina, 23 April 2004
  7. flix
    flix (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    nunja.
    Meine Freundin ist ein sehr (welt)offener Mensch (jetzt nicht falsch verstehen...). Sie lernt gern neue Dinge kennen und ist ziemlich aufgeschlossen. Sie sieht es als Chance eine neue Kultur, eine neues Land und eine neue Sprache (in Mexiko spricht man spanisch) kennen zu lernen. Sie ist hier in Deutschland in der Schule nicht allzu gut. Sie lernt zu wenig weil sie keine Lust hat, die Intelligenz hat sie auf jeden Fall. Sie denkt sie wird in Mexiko mehr Zeit haben für die Schule, da sie sonst dort nicht viel hat. Ihr Traumberuf ist Zahnärztin...ein Beruf für den man in Deutschland einen guten Abschluss braucht, den sie hier nicht mehr packen wird. In Mexiko hat sie dann das ganz normale deutsche Abitur + einem spanischen (heißt CCH). Das ist wohl ein sehr fetter Bonus...ich hab sie mal gefragt ob sie sich überhaupt wirklich bewusst ist auf was sie sich da einlässt. Sie hat gesagt: "Nein, ich werd es erst so richtig wissen wenn ich hier alles zurück lassen werden". Im Moment ist es irgendwie ein Stückchen Abenteuer und irgendwie realisiert sie das alles noch gar nicht so richtig, bzw. will es nicht.
    Ein Freund hat mich mal gefragt, wie es wäre wenn es andersrum wäre. Ob ich für 3 Jahre umziehen würde unter den selben Vorraussetzungen. Und ich glaube ich würde es auch tun. Sowas ist einfach eine riesen Chance. Und auf der anderen Seite aber auch ein riesen Verlust für mindestens zwei Personen :frown:
     
    #7
    flix, 23 April 2004
  8. Angelina
    Gast
    0
    Das hast du schön geschrieben! :smile:
    Ja wenn man von jemanden etwas erwartet sollte man erstmal selbst in sich rein gehen um zu schauen, ob man es doch nicht auch ähnlich gemacht hätte.
    Natürlich ist das sehr schwer zuzugeben - weil man ja doch im Hinterkopf hat das man den anderen verliert... zumindest ein ganzes Stückchen,
    da man sich nicht jederzeit sehen kann!
    Aber wofür gibt es mittlerweile Briefe, Internet, Handys und Telefone? :smile:

    Ich denke soetwas wird euch sehr helfen!
    Und irgendwie könnt ihr ja stolz drauf sein,
    wenn sie das durchzieht und auch schafft!

    LG Mary
     
    #8
    Angelina, 24 April 2004
  9. flix
    flix (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    Handy kann man vergessen, viel zu teuer. Telefon würd gehen wenn ich anruf. Da zahlt man ca. 8cent/Minute. Das geht noch wenn's nicht zu lang geht. Wenn sie runter telefonieren würd, würd ihre Gastfamilie sie glaub ich killen, das kostet brutal viel... ob sie Internet hat ist nicht sicher, ich hoffe aber doch. Ansonsten hat sie ja noch in der schule die Möglichkeit. Und briefe geht natürlich, dauert nur ziemlich lang bis die ankommen!


    folgender Spruch passt auch ganz gut:

    "Wenn Du etwas liebst, gib es frei,
    kommt es zu Dir zurück ist es Dein für immer.
    Wenn nicht, hat es Dir nie gehört."


    trotzdem geht's mir nicht so toll :cry:
    Es ist einfach sehr schwer loszulassen. Sie guten Gewissens gehen zu lassen, sich eher versuchen zu freuen, als traurig zu sein. Man verliert einfach eine geliebte Person, und das tut eben weh. Zum Glück werd ich viel Ablenkung haben. Gleich nachdem sie weg ist geh ich 2 Wochen nach Italien und 3 Wochen 'drauf eine Woche nach Spanien. Außerdem hab ich das Glück sehr gute Freundinnen und Freunde zu haben die mir helfen so gut es geht. Trotzdem, es wird hart...
     
    #9
    flix, 24 April 2004
  10. FreAki4u
    Verbringt hier viel Zeit
    259
    103
    1
    nicht angegeben
    sie/du lernt/lernst einen/eine neuen/neue kennen, das wird wohl so enden...

    Ausser du gehst mit...

    (Meine Meinung)

    3 Jahre nicht sehen überlebt keine Beziehung, da entwickelt man dann vielleicht eher sowas wie Freundschaft.
     
    #10
    FreAki4u, 29 Juni 2004
  11. ich_bins
    Gast
    0
    hi,

    das erinnert mich sehr stark an mich und meine freundin. Wir waren ungefähr die gleiche zeit zusammen, und wussten schon vorher dass wir am Ende unseres Kanada-Austausches sehr weit auseinander leben werden (sie lebt in brasilien). Wir haben laaaange überlegt, was wir machen sollen, ob wir sagen sollen "war ne schöne zeit aber sollte wohl nicht sein" oder doch irgendwie versuchen.
    Wir haben uns dann für letzteres entschieden. Das geht nun seit 2 Monaten so und ist schon teilweise sehr hart. Telefon, Chatten und vor allem die Webcam erleichtern aber da schon einiges. Und bald werde ich sie auch besuchen :smile:.
    An unserer Situation wird sich frühestens Ende nächsten Jahres vielleicht was ändern, das muss man abwarten.

    Bei uns hat es bis jetzt funktioniert, aber wie gesagt ist es teilweise schon sehr hart und es gehört eine Menge gegenseitiges Vertrauen dazu. Ihr solltet Euch auf jeden Fall intensiv darüber unterhalten und nur zusammenbleiben, wenn ihr das beide auch 100%ig wollt. Sollte einer nur die geringsten Zweifel haben, dass sowas funktionieren kann, dann solltet ihr die Sache besser beenden.
     
    #11
    ich_bins, 29 Juni 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin zieht weit
Tessy
Kummerkasten Forum
4 Dezember 2016 um 18:30
11 Antworten
Amnesia93
Kummerkasten Forum
1 November 2016
1 Antworten
Kalle85
Kummerkasten Forum
25 Oktober 2008
4 Antworten