Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundin zieht wieder aus

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von lost_love, 1 November 2008.

  1. lost_love
    lost_love (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Also... mein Problem ist folgendes...

    Ich hab ne eigene Wohnung im Haus meiner Mutter, mein Verhältnis zu ihr ist nicht schlimm oder so, aber war halt auch nie sonderlich eng, stand sehr früh auf eigenen Beinen.

    Meine Freundin wurde von ihrer Familie ständig zur Sau gemacht, durfte mit 19 Jahren so gut wie nichts, hat alles vorgeschrieben bekommen. Sie hat sogar schonmal mit mir schluß gemacht gehabt, weil ihre Familie mich auf den Tod nicht leiden kann, sind halt ausländer und ich nicht, so ist das manchmal.

    Naja, sie ist vor etwa 4 Wochen mit der Situation nicht mehr klargekommen und wollte zu Hause raus, hat mich verheult angerufen und wollte halt, dass ich komme und sie da raus hole und halt sage ich sorge für sie und blabla... hab ich dann getan und seitdem wohnte sie bei mir...

    gestern sagt sie mir dann, dass sie wieder nach hause will, dass sie ihre familie so sehr vermisst usw.

    ich kanns ja auf der einen seite verstehen, klar vermisst sie ihre familie, ist halt immerhin familie...

    nur in der zeit vorher wo sie zu hause wohnte, hat es mit uns einfach nie geklappt, wie gesagt kann ihre familie mich einfach absolut nicht leiden und ich musste mir persönlich auch schon die wildesten sachen von denen anhören, sodass ich auch eifnach nicht mehr dazu bereit bin, das ganze wieder von vorne mitzuerleben, weil ich selbst einfach auch darunter leide.

    nunja, hab ihr das auch so gesagt gestern, dass eine Beziehung zwischen uns beiden halt einfach nicht laufen kann, dass haben die letzten 9 monate gezeigt und ich das einfach nicht nochmal durchmachen will und kann...

    sie sagt sie liebt mich und will mich nicht verlieren aber sie will nach hause

    ich bin einfach nur ratlos, weiß nicht was ich tun soll -.-
     
    #1
    lost_love, 1 November 2008
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich kenn die Situation von meinem Freund.
    Seine Mutter macht mich auch seit Jahren schlecht, wobei sie das eigentlich mit jedem macht, aber mit mir besonders.
    Ich hab das sehr lange geduldet bzw. es versucht, hab ihr 1000 Chancen gegeben, ihr Verhalten mir gegenüber zu ändern, aber sie hat alle Chancen vergeigt. Dann vor ca. 2 Jahren hab ich mich entschlossen, komplett auf Distanz zu gehen. Ich wollte mich einfach nicht noch mehr kaputt machen lassen.
    Mein Freund hat das auch verstanden, obwohl er damals noch zu Hause gewohnt hat.
    Seit Mai ist er jetzt mehr oder weniger ausgezogen und wohnt bei mir. Ab und zu ist er noch Zuhause, er hat noch viele Sachen da, die in meiner Wohnung keinen Platz haben und unser Hund ist da. Deswegen bin ich auch ab und zu noch da, aber nur wenn meine Schwiemu nicht da ist.

    FÜr meinen Freund ist es auch oftmals schwierig, zwischen den Stühlen zu sitzen, aber dass es sich nicht vereinen lässt, hat er inzwischen eingesehen. Aber es hat gedauert! Es hat Jahre gedauert.

    Wenn deine Freundin zu ihrer Familie zurück will, dann lass sie gehen. Du kannst sie schlecht festhalten. Sag ihr aber auch, dass du mit den ganzen Streitigkeiten und Konflikten nichts mehr zu tun haben willst und dass es dich kaputt macht. Das muss SIE verstehen!
    Treffen müsst ihr euch dann eben bei dir oder woanders, aber den Kontakt zu ihrer Familie würde ich an deiner Stelle abbrechen.
    Es wird wohl nicht lange dauern, dann hat deine Freundin auch mal wieder die Schnauze voll. Und vielleicht ist auch bei ihr irgendwann ein Punkt erreicht, wo sie einsieht, dass Distanz das beste ist.
    Natürlich ist es ihre Familie und die verlässt man nicht mal eben so, aber wenn so viel vorfällt, dann muss man auch an sich denken.

    Ich drück euch die Daumen!
     
    #2
    krava, 1 November 2008
  3. lost_love
    lost_love (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    erstmal danke krava für deine antwort!

    naja, ihre familie hat halt in diesen 4 wochen die ganze zeit gesagt "du gehörst nicht mehr zur familie so lang du bei ihm wohnst, komm zurück, es wird auch alles besser"...

    sie hat sich - meiner meinung nach - einfach wieder einmal davon einlullen lassen und denkt jetzt tatsächlich, es wird alles besser.
    ich selbst fühle mich von ihr einfach nicht verstanden. ich kann das halt einfach nicht mehr und naja, alles was dann hier gestern und noch heute morgen vorgefallen ist, macht es einfach nicht besser.

    sie sagte so dinge wie "ich will meine familie und ich will dich, wenn ich beides nicht haben kann, dann ist mir meine familie trotzdem wichtiger" und "ich fühle mich hier einfach nicht wohl"...

    nach all dem, was ihre familie in der vergangenheit abgezogen hat, tut mir das einfach nur weh. und wenn ich dann noch höre, sie fühlt sich hier nicht wohl... naja, ich hab die komplette wohnung für sie auf den kopf gestellt, war immer für sie da als es ihr schlecht ging und jetzt geht sie zurück zur familie, die schon so oft alles kaputt gemacht hat.

    ich mein, wie soll das laufen, wenn ich es einfach nicht will... selbst wenn ich es versuchen würde weiterhin mit ihr zusammen zu sein... dass ich es so einfach nicht will, kann ich doch auch nicht ändern -.-


    und achja: es war nie so, dass ich ihr den kontakt zu ihrer familie untersagt hab... sie kann ja nach hause gehen, wann sie möchte... gestern kam dann aber "ich will aber jeden tag bei meiner familie sein"
     
    #3
    lost_love, 1 November 2008
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich kenn das alles so gut!!
    Auch mein Freund hat sich 100x einlullen lassen und macht das auch heute noch. Vor 2 Tagen erst wieder und am Ende war wieder alles so wie immer: Es gab Streit, Streit und noch mal Streit und er hatte mal wieder tierisch die Schnauze voll!

    Ist deine Freundin Türkin?
    Das erschwert das ganze natürlich noch, weil diese Familienstrukturen mit unseren nicht vergleichbar sind.
    Trotzdem ist deine Freundin ja 19 und da wäre es nicht so ungewöhnlich, sich langsam abzunabeln.
    Geht deine Freundin noch zur Schule oder was macht sie?
    Wäre eine gemeinsame Wohnung für euch derzeit möglich?

    Es ist superlieb, dass du die ganze Wohnung für sie auf den Kopf gestellt hast. Hab ich für meinen Freund auch gemacht, trotzdem höre auch ich oft noch, dass ihn so vieles stört. OPtimal ist es natürlich nicht, aber was anderes hab ich eben derzeit nicht.
    Du musst deiner Freundin wohl zu verstehen geben, dass du nicht mehr tun kannst. Du tust alles, was du kannst und entweder reicht ihr das oder nicht.

    Es wäre natürlich traurig, wenn eure Beziehung daran jetzt zerbrechen würde, aber wenn ihr sie so krampfhaft weiter führt, dann wirst du auch nur unglücklich.
    Bei dir einziehen muss sie ja nicht unbedingt.
    Aber dass du mit ihrer Familie so einfach nicht klar kommst, muss sie auch akzeptieren. Entweder ändert sich daran was oder ihr haltet eben Distanz. So lange ich mit meiner Schwiemu keinen Kontakt habe, gehts auch gut, aber wehe ich hör sie auch nur mal irgendwo... :mad:
    Das macht mich total kaputt! :geknickt:
    Ich sags nicht gerne und ich bin auch immer wieder schockiert über mich selbst, wenn ich sage, dass ich sie hasse, aber was sollte ich sonst für eine Person empfinden, die seit Jahren versucht, mein Leben kaputt zu machen?!

    Na ja ich weiche vom Thema ab...
     
    #4
    krava, 1 November 2008
  5. lost_love
    lost_love (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Nein meine Freundin ist nicht Türkin, sie ist Russin, aber wie ich feststellen musste, ist das mit der Familie trotzdem nicht so wahnsinnig unterschiedlich.

    Wir gehen beide noch zur Schule, stehen kurz vor dem Abitur, sind auch auf der selben Schule, haben auch Kurse zusammen.

    Gemeinsame Wohnung: wie gesagt ich lebe im Eigentumshaus meiner Mutter. Ist aber wie ein Mehrfamilienhaus aufgebaut. Sie wohnt lediglich unter mir, hab hier oben meine eigene Wohnung mit eigenem Haushalt und eigenem Haustier. Also gemeinsame Wohnung natürlich derzeit möglich, gibt keine bessere Möglichkeit als hier, allein von wegen Miete usw. was wir uns als Schüler einfach nicht leisten könnten. WARUM sie sich hier nicht wohl fühlt kann ICH demnach nicht verstehen.

    Was heißt hier eigentlich WENN unsere Beziehung daran zerbrechen WÜRDE... für mich ist die Beziehung schlichtweg gescheitert, mit dem Moment in dem sie mit ihrem Koffer meine Wohnung verlässt.
    Hab ich ihr alles auch schon so gesagt, gleichzeitig mit dem Zusatz, dass das KEIN Druckmittel sein soll, sondern halt einfach meine Gefühlslage in diesem Moment, weil ich es unter den neuen alten Vorraussetzungen einfach nicht mehr kann.

    Ich mein, was ist das für ein Leben. Ich werde zu 100% nicht einen Schritt bei ihr zu Hause in die Tür setzen, sie fühlt sich bei mir nicht wohl. Sollen wir uns dann nur noch im Caffee sehen oder wie stellt sie sich das vor?! Ich weiß es nicht... noch dazu hab ich wie gesagt ein Haustier, einen Kater von einem Jahr mitlerweile. Hört sich doof an, aber auch mit meinen 20 Jahren bin ich für ihn einfach verantwortlich und ich MUSS für ihn da sein. Er tut mir echt eigentlich noch am meisten Leid. Er mag sie echt und sie ihn auch, aber er versteht halt nicht was hier passiert und dieses ständige hin und her und ich bin im Moment auch nicht sonderlich motiviert mich hinzusetzen und mich mit ihm zu beschäftigen, ich hab eben einfach so viel anderes im Kopf.


    Naja, das mit ihrer Familie hat auch alles ne Vorgeschichte, die dann letztendlich auch dazu geführt hat, warum sie hier eingezogen ist, aber das würde einfach den Rahmen des Forums hier leider sprengen -.-
     
    #5
    lost_love, 1 November 2008
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    Wie lange seid ihr eigentlich schon zusammen?

    Ich hab das jetzt so verstanden, dass sie sich bei dir nicht wohl gefühlt hat eben auf Dauer. Sie hatte jetzt in den 4 Wochen ja wohl auch keinen Kontakt zu ihrer Familie oder?
    Wenn sie nicht bei dir wohnt, sondern eben nur zu Besuch da ist, ist es dann nicht anders?

    Wie sieht sie das denn? Sieht sie noch eine Zukunft für euch und wenn ja welche?
    Oder ist sie einfach gegangen und hat gar nichts gesagt?
     
    #6
    krava, 1 November 2008
  7. lost_love
    lost_love (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    wir sind jetzt seit ca 1 Jahre zusammen, waren vorher aber schon eng befreundet. Hat so lange gedauert, bis wir überhaupt zusammen kamen, eben wegen ihrer Familie und weil ich einfach kein Russe bin, sie wusste vorher, dass ich nicht akzeptiert werden würde.

    Zu ihrer Familie hatte sie Kontakt in den 4 Wochen, sie war 2-3 mal dort, und wurde auch einige Male angerufen, noch dazu arbeitet sie mit ihrer Mutter zusammen in einer Bäckerei, wo sie jedes Wochenende ist.

    Ihre Ansicht bezüglich "unserer Zukunft":

    Sie denkt es wird alles besser, weil ihre Familie ihr ja sagte "komm zurück und wir ändern uns, du kannst tun was du willst, blabla". Sie denkt sie wohnt dann halt einfach wieder zu Hause und wir sind einfach weiterhin zusammen.

    Meine Ansicht:

    Sie zieht hier aus, ihre Familie erlaubt vllt die erste Zeit tatsächlich bissl mehr, wir treffen uns, aber ich bin einfach nur verletzt und kann sie gar nicht mehr an mich heran lassen, weil ich mir echt einfach nur vor den Kopf gestoßen fühle und ihre Familie wie gesagt schon einmal daran Schuld war, dass sie sich von mir trennte, schlichtweg weil sie jeden Tag zu Hause hörte "mach schluß mit ihm, er passt nicht zu dir", bis sie irgendwann einfach kein Bock mehr hatte und keine andere Möglichkeit sah. Damit ICH mir das nicht nochmal antun muss, bin ich kalt -> sie kommt nicht an mich heran -> keine gemeinsame Zukunft



    Und gegangen ist sie NOCH gar nicht... ihre Koffer stehen hier gepackt, sie ist von 10 - 17 Uhr arbeiten, kommt dann hierher und will dann gehen.
     
    #7
    lost_love, 1 November 2008
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    Dann liegts wohl an dir, zu entscheiden: Willst du ihr und ihrer Familie noch eine Chance geben oder nicht?

    Klar klingt deine Theorie logisch. Die Familie kann viel sagen, hat sie wohl auch schon oft und sie wissen genau, wie sie ihre Tochter einlullen können.

    Wenn dich das alles kaputt macht, dann musst du es beenden.
     
    #8
    krava, 1 November 2008
  9. lost_love
    lost_love (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    es ist nur echt das letzte was ich will -.-
     
    #9
    lost_love, 1 November 2008
  10. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    hmm ich kann sie schon verstehen...

    sie kann nicht ihre familie "verlassen" wegen ihrem freund. das die sie so unter druck setzen ist absolut assozial aber was soll sie machen?
    das sind ihre wurzeln - und das ist ja als ausländer in deutschland noch extremer als im eigenen land...


    hmm ja was tun...?
    wie seid ihr denn verblieben? oder seid ihr überhaupt irgendwie "verblieben"?


    Off-Topic:
    solch ein verhalten ist für mich einfach unversändlich... ist das dann "inländerfeindlichkeit" oder was...?
    immer diese scheiß intoleranz!
     
    #10
    Beelion, 2 November 2008
  11. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.925
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich kann sie auch verstehen, aber ihn eben auch.

    Es wäre an ihr, ihre Familie dahingehend zu "bearbeiten", dass sie ihren Partner akzeptiert. So eine INtoleranz könnte ich niemals dulden, selbst wenn ich meine Familie noch so sehr liebe.
    Und da wäre für mich dann die Konsequenz, dass ich den Kontakt zu meiner Familie abbreche, bis sie sich wirklich bessern und das auch zeigen. Z.B. Beide mal einladen oder so.

    Nur aus Sehnsucht kann man bestenfalls mal anrufen oder kurz vorbeischauen, aber nicht wieder zurückziehen.
    In dem Fall gehts wohl wirklich auf Kosten der Beziehung und das tut mir leid für den ts.:geknickt:
     
    #11
    krava, 2 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundin zieht
truegrid
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 April 2015
1 Antworten
Chobiwo
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 März 2015
8 Antworten
Loger94
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2014
16 Antworten