Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundinn wurde vergewaltigt ...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von JanTCT, 12 Februar 2005.

  1. JanTCT
    Gast
    0
    Hi Leute hab folgendes Problem. Meine neue Freundinn ist ne echt süße und war auch alles in Ordnung. Naja nur beim Sex ist Sie immer sehr zurückhaltend. Es geht nichts von Ihr aus und das hat mich echt genervt so dass ich sie zur Rede gestellt hab. naja nahc langem hin und her hat sie mir dann anvertraut dass sie vergewaltigt wurde vor 2 Jahren. Sie hat es nicht direkt ausgesprochen und sie hat auch nicht erzählt was genau passiert ist, aber es muss wohl so passiert sein. Sie sagte sie habe mit niemandemm sonst darüber gesprochen und den Typen auch nie wieder gesehen. Sie sei aber desswegen immer irgend wie blockiert. Naja und deshalb brauch ich Rat. Ich hab keine Ahnung wie ich mich Verhalten soll oder was ich tun soll. Ich hab ihr geraten Sie soll sich auf jedenfall einer ihrer besten Freundinnen anvertrauen abere ich weiß nicht ob sie es machen wird. Außerdem hab ich gemeint sie muss auf jedenfall zum Arzt und sich durchchecken lassen. Au man wenn ich nur wüsste wer das getan hat ich würd es echt aus ihm rausprügeln.... :angryfire
    Ich konnte echt nicht viel mehr sagen mir tut das alles so leid für sie... aber was soll ich nun tun ?
     
    #1
    JanTCT, 12 Februar 2005
  2. Logonpower
    Logonpower (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    345
    101
    0
    Verliebt
    Ihr beistehen. Das is eine situation die wirklich nich leicht is. Keinen Druck ausüben und auch zum FA mal gehen!
    Wie schon sagtest einfach alles mal durch checken
     
    #2
    Logonpower, 12 Februar 2005
  3. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Schwierige Situation..

    Wichtig ist, dass du ruhig bleibst und nicht irgendwann ausrastest, weils dir zu viel wird. Biete ihr an, dass sie jederzeit kommen und reden kann, aber bedräng sie damit nicht. Schlag ihr vor zu einer Beratungsstelle wie Wildwasser zu gehen (kann dir bei Bedarf Adressen geben) und hol DIR SELBST auch Hilfe - keinem ist geholfen, wenn du dich damit kaputt machst. Am besten für sie wäre natürlich der Besuch beim Psychologen, zieht sie sowas denn in Betracht?

    Du tust sehr viel, wenn du einfach nur da bist, ihr zuhörst und glaubst. Du hast jedes Recht wütend zu sein - aber zeig ihr das nicht, das könnte ihr mehr Angst machen als alles andere.

    Auf euch kommt eine schwere Zeit zu, ich wünsch euch viel Glück.
     
    #3
    User 505, 12 Februar 2005
  4. BadboY
    BadboY (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    Single
    Also wenns vor 2 Jahren passiert ist dann versteh ich eigentlich nicht was man da bitte durchchecken lassen will ist doch alles längst verheilt...
    Sie sollte auf jeden Fall mit einer vertrauens Person darüber reden und natürlich mit dir.
    Gib ihr viel Zeit, denn die wird sie brauchen.
     
    #4
    BadboY, 12 Februar 2005
  5. Seggl
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    101
    0
    Single
    war wohl auch in bezug auf krankheiten gedacht ....
     
    #5
    Seggl, 12 Februar 2005
  6. JanTCT
    Gast
    0
    ja wegen Krankheiten hat ich das uach gemeint. naja hab ihr das ja auch angeboten aber sie möchte nicht... Bin viell. auch als Mann die falsche Person dafür. Hab sie auch schon gefragt ob die viell. mit nem Psychologen reden will, aber das ist sie strikt dagegen. Was ist denn Wildwasser genau `?
     
    #6
    JanTCT, 13 Februar 2005
  7. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Wildwasser berät Opfer von Missbrauch und Vergewaltigung - auf Wunsch anonym. Übrigens kannst DU dich da auch schlau machen, was du machen kannst.

    Allein damit fertig werden, ist schwer.. Tut sie denn irgendwas um das verarbeiten zu können? Kontakt zu anderen Betroffenen aufbauen z.B.? Oder will sie von all dem nichts wissen?
     
    #7
    User 505, 13 Februar 2005
  8. Seggl
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    101
    0
    Single
    bin da zwar jetzt auch nicht so informiert , aber sie meint wohl das hier : Wildwasser.de
     
    #8
    Seggl, 13 Februar 2005
  9. leer
    leer (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Verheiratet
    Ich weiß nicht, ob man das nicht auch noch an die Polizei weitergeben soll.
    Es wird vielleicht in diesem Fall nichts mehr bringen, aber wenn der Typ merkt, dass sein "Ausschweifen" ungestraft bleibt, wird er es noch weitere male machen...
     
    #9
    leer, 13 Februar 2005
  10. thomas
    Gast
    0
    Zur Polizei, solltet Ihr auf alle Fälle gehen.
    So etwas, sollte nicht ungestraft bleiben.
    Vor allem, hat der Kerl, gemerkt, das das ungestraft funktioniert und macht es wieder.
    Der Gang zu einem Psychologen ist bestimmt der richtige Weg, um das alles irgenwann verarbeiten zu können.
    Viel Kraft und Glück für Euch

    Thomas
     
    #10
    thomas, 13 Februar 2005
  11. JanTCT
    Gast
    0
    Sie will davon nichts wissen. Sie kann ja nicht mal mir erzählen was genau passiert ist. Sie redet dann einfach nicht weiter. Weiß auch nicht genau was das bringen soll zur Polizei zu gehen ? Was sollen die denn machen nach 2 Jahren ? Außerdem denke ich nicht dass Sie das will. Werd es ihr aber vorschlagen und mal die Adresse von wildwasser anschauen.

    Mal ne Andere Frage wenn mal zur Polizei geht kann man von denen Verlagen dass die das diskret behandeln ? Glaube halt dass sie sich einfach schämt und es niemandem sagen will weil sie sich vor der Reaktion fürchtet...
     
    #11
    JanTCT, 13 Februar 2005
  12. thomas
    Gast
    0
    Sebstverständlich, wird das diskret behandelt.
    Wird nur von Beamtinnen befragt.
    Aber schau doch mal, bei Wildwasser, wie vorgeschlagen rein.
    Die Straftat an sich, ist nicht verjährt.
    Ihr müßt andere Frauen, vor so einem Menschen :kotz: schützen.
     
    #12
    thomas, 13 Februar 2005
  13. Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.701
    0
    1
    nicht angegeben
    Eine Beziehung führen mit einem Opfer von Mißbrauch oder Vergewaltigung ist immer sehr schwierig ; wenn dann noch ein Sucht-Element hinzukommen, würde ich die Beziehung beenden.
    Ich habe früher mal gedacht, ich wäre stark genug, so etwas durchzustehen, aber ich weiß inzwischen, daß man sich auf diese Art ganz schön selbst fertig machen kann - und damit ist niemandem geholfen.
    Solange die Beziehung noch nicht so zerstörerische Ausmaße angenommen hat, bedeutet so eine Beziehung, meine ich - für den nicht-mißbrauchten Part sehr viel Rücksichtnahme und Verzicht. Der mißbrauchte Part bestimmt das Tempo, nicht Du. Sie ist diejenige, die an Deiner Seite langsam wieder Vertrauen entwickeln muß - es kann gut sein, daß das niemals kommt, es kann auch sein, daß sie mit sehr viel Zeit und Liebe sich doch noch allmählich öffnet. Es gibt inzwischen eine ganze Menge Literatur für Partner von Opfer-Menschen, die ich Dir sehr ans Herz legen möchte.
    Du bist ihr Freund, nicht der Samariter aus der Bibel, und es ist nicht Deine Aufgabe, sie zu retten oder zu heilen - der Versuch dazu geht meistens böse daneben. Wenn Du sie liebst, begleitest Du sie, soweit Du kannst ; Du darfst dabei aber auch Deine Bedürfnisse nicht komplett ignorieren.


    Es gibt eine eigene Abteilung bei der Polizei für Opfer von Vergewaltigungen ; der Weg dorthin führt vorbei an ganz normalen Polizisten, die ähnlich wie ganz normale Menschen erst mal ganz normal "dumme Fragen" stellen - da muß sie durch. Es wird aber niemand von ihr verlangen, vor der großen Runde zu erzählen was da gelaufen ist.
     
    #13
    Grinsekater1968, 13 Februar 2005
  14. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Die Polizei kann das schlecht diskret behandeln. Wenn eine Anzeige vorliegt, müssen sie ermitteln, es werden Leute befragt, usw.

    Und wenn die Polizei eingeschaltet werden soll, dann von ihr aus, fang um Himmels Willen keine Heldentaten an. Und ich glaube auch nicht, dass da viel Hoffnung besteht irgendetwas zu erreichen, so leid es mir tut.. Es sei denn es gibt Zeugen.

    Aber auch da können euch Stellen wie Wildwasser helfen.
     
    #14
    User 505, 13 Februar 2005
  15. lolla1285
    Gast
    0


    Ja super und sie dann erst recht alleine lassen! Was ist das denn für ne Logik? :angryfire

    Also ich würde auf jeden fall versuchen noch mal mit ihr zu reden! Reden ist das Beste was es gibt! Und wenn sie nicht mit dir reden will, soll sie sich wen anderes suchen! Ok, ich kann nur sagen, wie es mir damals gegangen ist! Ich wollte am Anfang auch nix sagen, aber mittlerweile hab ich gemerkt, dass es so das Beste ist!
    Was auf jeden Fall auch wichtig ist, dass du in Sachen Zärtlichkeit / Sex nicht bedrängst! Sonst kann es passieren, dass sie sich nur noch mehr verschließt!
     
    #15
    lolla1285, 13 Februar 2005
  16. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Die richtige.

    Wenn jemand sich nicht helfen lassen will - professionell helfen lassen will! - und in Drogen / Magersucht / Bulimie / SVV und was es noch Nettes an Abgründen der Psyche gibt, reinrutscht, kann man oft nicht viel tun. Und wenn es zu viel wird, sollte man diese Person auch verlassen, sonst hängen sehr schnell 2 Personen am Abgrund.

    Aber auch ohne Sucht sollte man sich überlegen, ob man die Beziehung durchhält, denn bei einer Vergewaltigung geht sehr viel mehr kaputt als nur die Libido. Und man hilft weder sich noch dem Opfer, wenn es irgendwann zu viel wird, so eine Beziehung ist zum Scheitern verurteilt.
     
    #16
    User 505, 13 Februar 2005
  17. JanTCT
    Gast
    0
    Erstmal vielen Dank für eure Meinungen. Naja an wen soll sie sich den wenden wenn ich der einzige bin mit dme sie jehmals darüber geredet hat ? Sie hat aber keine Suchtsymptome sie ist weder Magersüchtig noch sonst etwas und sonst auch ein glücklicher Mensch. Nur wenn es um den sex geht ist sie zurückhaltend sie kann sich halt einfach nicht fallen lassen. Nur beim Petting ist alles normal und es macht ihr auch spaß soweit ich das beurteilen kann. Ich weiß halt echt nicht wie ich da vorgehen soll. Von sich aus spricht sie das Thema nicht an. Ich will ihr damit nicht auf die Nerven gehen und sie dauernd daran erinnern. Naja werd nun erstmal die Wildwasser sache da studieren und schauen was die da zu sagen haben. Und noch was ... ich mach sicher keine Heldentaten. Wenn sie von sich aus zur Polizei gehen will geh ich natürlich gerne mit und unterstütze sie und wenn nicht dann halt nicht. Ist ja nicht meine Entscheidung ... !
     
    #17
    JanTCT, 13 Februar 2005
  18. jerome of maste
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    sry aber du kannst garnichts tun.nur warten kannst du und mit ihr darüber reden.die meisten frauen denn sowass passiert ist gehen zum terapoiten und machen das dort dan n halbes jahr lang und dann geht es ihnen meist besser.schlag das doch mal deiner freundin vor.aba ansonsten kannst du nur warten.
    gez.jerome
     
    #18
    jerome of maste, 14 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundinn wurde vergewaltigt
tontec1
Kummerkasten Forum
19 Juli 2015
9 Antworten
BlueEyes91
Kummerkasten Forum
27 April 2015
6 Antworten
Lin
Kummerkasten Forum
12 Dezember 2014
17 Antworten
Test