Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundschaft gegen Liebe gegen nichts.. was ist zu tun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Razzepar, 10 Oktober 2004.

  1. Razzepar
    Razzepar (29)
    Benutzer gesperrt
    1.030
    0
    1
    nicht angegeben
    Hi,

    also eine kurze Schilderung der Situation: Ich bin unglücklich verliebt, habe sie kennengelernt, als sie ihre erste Beziehung verloren hat, deshalb war, als ich mich in sie verliebt hat, nur Freundschaft "drin". Ich hab ihr dennoch gesagt, dass ich in sie verliebt bin, zu einem recht frühen Zeitpunkt unserer Bekanntschaft. Seitdem haben wir Kontakt gehalten und uns auch ein paar mal getroffen, aber halt freundschaftlich.

    Seit einiger Zeit rückt das Problem mit der Liebe aber immer mehr in den Vordergrund. Wir haben uns vor einigen Monaten schonmal dazu entschlossen, keinen Kontakt mehr zu haben, weil sie keinen neuen Freund haben will und zweitens weil sie sowieso sehr wenig Zeit hat für Treffen o.ä. Nach ein paar Wochen hatten wir dann aber doch wieder Kontakt, und sie hat sogar gesagt, dass es kein Problem mehr für sie wäre, sich mit mir zu treffen (Vorher hat sie gesagt [nachdem sie es realisiert hat], dass es nicht gut ist, wenn ich mit jemandem treffen, aber auf einer falschen Ebene [=freundschaftlich]). Diese Treffen ist aber aus Zeitmangel nie zustande gekommen und nach einer Art Zwischenfall der für die Schilderung unerheblich ist, ist ihr dann doch wieder eingefallen wie verzwickt die Situation eigentlich ist.

    Sie weiß, dass ich keine Freundschaft mit ihr haben kann, weil ich nunmal so bin.. deshalb soll ich sie jetzt halt eher wieder in Ruhe lassen, bis sie von alleine Lust hat, mal wieder anzurufen. Sie hat an dem Tag, an dem sie mir das gesagt hat, zwar gesagt, dass wir ab und zu telefonieren können, "aber mehr auch nicht [im Moment]", aber am nächsten Tag hat sie dann doch wieder gesagt, dass sie mich gerne sehen würde, um mir ein altes, bisher unüberreichtes Geschenk zu geben. Da impliziert auch einige Zeit miteinander zu verbringen, weil sie das Geschenk mir halt nich einfach so innerhalb von 5 Minuten geben wollte, sondern quasi 'mehr'. Ich hab ihr daraufhin eine SMS geschickt, die sagte, dass ich es für nicht so gut halte, wenn wir uns sehen, weil, so wie sie selbst es auch gesagt hat und ich es auch für richtig halte, es nicht gut für mich ist, wenn ich sie sehe und viel mit ihr rede, solange wir auf einer ganz anderen Gefühls- und Intentionsebene sind.

    Sie sagte mir allerdings am Telefon vorher auch, dass ich sie nicht vergessen soll, was unter anderem auch damit zusammenhängt, dass sie mich sehr mag und gerne mit mir redet und auch denkt, dass mit mir reden anders ist als mit anderen zu reden. So wie ich sie kenne, wäre es sehr sinnvoll, wenn ich auch mal normal mit ihr reden könnte, so dass die Situation selbst nicht das Thema ist, weil das einfach nich viel bringt, darüber groß zu philosophieren, miteinander. Deshalb hab ich mir gedacht, egal was sie da gesagt hat.. und wenn sie mich doch sehen will und wir halt auch wieder normal miteinander reden können, ist das mit der Situation schnell etwas im Hintergrund, so dass keiner von uns sich da groß Gedanken drüber machen muss. Dass sie mich nicht liebt, weiß ich, aber es verlieben sich ja nicht viele auf den ersten Blick und sie erst recht nicht.

    Die SMS hat sie zwar nicht beantwortet, aber sollte sie sich nicht von alleine melden, werde ich mich bei ihr melden und sie einladen mit zu Freunden zu kommen (privates Date ist ungelegen in soner Situation, findet sie auch), so lautet zumindest mein Vorschlag an mich selbst.
    Also wad is zu tun? Was ist am besten für mich und für sie? Aber halt keine Kompromisslösungen.. ganz oder gar nicht.

    Freu mich über Kommentare, Hinweise, Ratschläge, Fragen zu allem hier.. :smile:

    Danke...
     
    #1
    Razzepar, 10 Oktober 2004
  2. Novalee
    Gast
    0
    Hey, ich bin in einer ähnlichen Situation. Allerdings ist es bei mir so, dass er auch Gefühle hat und wir uns nicht trauen, uns darauf einzulassen. Wir kennen uns vier Jahre und hatten vom ersten Tag an mehr Gefühle füreinander. Aber unserer Freundschaft zu Liebe und weil wir 100km auseinander wohnen haben wir uns für Freundschaft entschieden, und nicht für eine Beziehung. Daher kann ich dir eines ganz sicher sagen: Deine Gefühle für sie werden nicht in den Hintergrund rücken. Vielleicht glaubst du irgendwann mal dass du weniger empfindest oder nur noch freundschaftlich empfindest, aber das ist meiner Meinung nach reiner Selbstbetrug. Und es klappt nicht, wenn man sich gelegentlic sieht, dann kommen immer wieder die Gefühle hoch. Ich glaube nicht, dass ihr das schafft, nur befreundet zu sein, ohne dass es irgendwann ein total Gefühlschaos gibt.

    Okay, du hoffst, dass sie sich "auf den zweiten Blick" in dich verliebt. Ist gut möglich, aber hat sie denn nicht schon klar gesagt, dass sie nur Freundschaft will? So gesehen ist es auch von ihr unfair dann anzukommen und zu sagen, dass sie dich sehr gerne hat, gerne mit dir redet und du gewissermaßen etwas Besonderes für sie bist, weil du für sie anders bist als andere. Damit schürt sie Hoffnungen, die vielleicht gar nicht beabsichtigt sind, aber letztendlich wird es dir wehtun, wenn sie sich nicht in dich verliebt.

    Gefühle lassen sich nicht unterdrücken, wenn man die Person in die man sich verliebt hat öfter trifft. Sie werden auch nicht schwächer. Auch wenn ihr euch zusammen mit einigen Freunden trefft, wird das immer zwischen euch stehen. Und es ist verdammt schwierig, nur befreundet zu sein, wenn man doch eigentlich mehr fühlt...
     
    #2
    Novalee, 10 Oktober 2004
  3. JasyMausi
    Gast
    0
    Hi also bei mir war es damals ähnlich.
    Ein Freund von mir erzählte mir ziemlich schnell, dass er sich in mich verliebt habe. Aber ich wollte zu dem Zeitpunkt keine Beziehung, da meine letzte ziemlich schlecht lief.
    Er musste das akzeptieren, so schwer es ihm fiel. Wir wurden sehr gute Freunde und mit der Zeit merkte ich, dass ich doch einiges für ihn empfand aber ich hatte Angst, Angst eine wunderbare Freundschaft aufs Spiel zu setzen. Vielleicht hat sie ja nur auch Angst???
    Irgendwann siegten unsre Gefühle und wir waren lange Zeit glücklich. Leider sind wir jetzt seit einem Jahr getrennt aber jetzt auf dem Weg neue Freundschaft aufzubauen (wobei ich immer noch starke Gefühle für ihn habe, was er allerdings nicht weiß).

    Wenn ihr so ne gute Freundschaft habt, die du nicht aufs Spiel setzen willst, lass es besser sein, eine Beziehung macht zuviel kaputt (falls sie mal in die Brüche gehen sollte).

    Ansonsten wünsch ich dir viel Glück und vielleicht redest du sie mal drauf an, vor was sie Angst hat??? Da das ewige hin und her nicht sehen, sehen, telefonieren, SMS schreiben dann wieder nicht auf Dauer auch keine Lösung ist. Falls du es gar nicht mehr aushalten solltest, rate ich dir einen Schluss strich zu ziehen (ist nicht einfach ich weiß dass, aber vielleicht sieht sie so was sie an dir hätte).

    VIEL GLÜCK und halt uns auf dem laufenden:zwinker:
     
    #3
    JasyMausi, 10 Oktober 2004
  4. Razzepar
    Razzepar (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.030
    0
    1
    nicht angegeben
    Antwort 1:

    Danke für deine Antwort. :smile: Ja, dass eine Freundschaft nicht klappen kann, denke ich, hat sie schon verstanden, sonst könnten ihr meine Gefühle ja auch egal sein und sie mich einfach als Freund betrachten. Aber gerade von ihr geht ja (logischerweise) der Impuls aus, den Kontakt abzubrechen oder start abzuschwächen, solange sie keine Beziehung will und sich auf nichts einlassen will, was zu mehr führen könnte. Weil sie genau weiß, dass das besser ist für mich und auch für sie, weil sie nicht bieten kann, was ich 'will'.
    Die problematische Sache ist, dass ich sie in einer Phase kennengelernt habe, wo eine Beziehung unmöglich gewesen wäre, für die nächsten Monate, allein schon aufgrund ihrer veränderten Meinung zur Liebe, die sich durch ihren Ex entwickelt hat. Da ich ihr trotzdem gesagt habe, dass ich in sie verliebt bin, habe ich unglücklicherweise die Möglichkeit einer (normalen) Freundschaft, von der vielleicht mehr ausgehen kann, ausgeschlossen. Dies allerdings, weil ich verhindern wollte, dass ich, unglücklich in jemanden verliebt, zu jemandem eine tiefe Freundschaft habe und nicht erwiderte Gefühle so noch schwerer zu verdauen sind.. weil ich halt keine Freundschaft kann/will.

    Aufgrund dieser ganzen Sache war Freundschaft so oder so von Anfang an (erstmal) die einzige Möglichkeit überhaupt einen Kontakt zu haben. Der Knackpunkt ist, dass ihre nicht-erwiderte Liebe nicht an mir als Person liegt, sondern an ihr und ihren Gedanken und ihrem Leben, was sie tut und an ihrer alten Beziehung. Alles könnte anders aussehen, wenn ich sie vollkommen glücklich als Single kennengelernt hätte, aber so war's halt nicht.

    Die Gefühle will ich nicht in den Hintergrund drängen, nur die Gedanken zu der Situation als einziges Gesprächsthema zwischen uns (zumindest in letzter Zeit)... "Ich sage: Lassen wir die Dinge auf uns zukommen, entwickeln wir uns!" (Tyler Durden :rolleyes2 ) Es sei denn sie will überhaupt nicht, aber das werde ich rausfinden. Wenn es so ist, bleibt mir halt nichts anderes übrig als entweder zu warten oder sie zu vergessen (ganz), je nachdem wie sie was formuliert.

    Antwort 2:

    Ob sie 'Angst' hat, wage ich zu bezweifeln, aber sie hat keine Lust auf Liebe und was damit zu tun hat, weil ihr Ex ihr beispielhaft beweisen kann, was man durch Liebe halt verlieren kann. Das Ding mit der Freundschaft ist, wie Novalee schon gesagt hat, dass ich meine Gefühle nicht unterdrücken kann, was im Klartext heisst: Solange ich sie kenne und in irgendeiner Beziehung zu ihr stehe, liebe ich sie...
    Das mit dem Hin und Her stimmt, aber sie weiß halt nicht, was sie wirklich will, deshalb auch das Hin und Her, sie ist sehr gefühls-'durcheinander' und ab und zu stimmungsschwankend, deshalb entschliesst sie sich jetzt nicht für das eine (Ganz) oder das andere (gar nicht), nicht mal für sich selbst.
    Das mit dem Schlussstrich ist schon ne gute Idee, aber wenn ich ihr das nicht so sage, ist das ja auch nicht nett. Mit der SMS hab ich den Schlussstrich ja schon angedeutet, weil ich halt kein Treffen will, wenn sie es nicht so will wie ich, ist klar.. :smile: Ich kann keinen endgültigen Schlussstrich ziehen, weil sie selbst ja sogar gesagt hat, dass ich sie nicht ganz vergessen soll, sondern warten soll, bis Initiative von ihr ausgeht.
     
    #4
    Razzepar, 10 Oktober 2004
  5. JasyMausi
    Gast
    0
    Das mit den Gefühlen kenn ich, ich hing auch an meinem Ex und wollte absolut keine neue Beziehung weil ich nicht in der Lage war und Angst davor hatte. Aber durch das das mein Ex als Freund immer für mich da war 100 mal mit mir das selbe Thema durchkaute entwickelte sich mit der Zeit ein großes Vertrauen zwischen uns und irgendwann damit und dass wir soviel Zeit miteinander verbrachen bei mir auch Gefühle und meine Angst war weg.

    Tja und leider hab ich diesen Menschen wohl für immer verloren, was mir das Herz bricht :cry: aber das íst mir leider jetzt erst klar geworden.
    Wie heißt es so schön: Man merkt erst was man an einem Menschen hatte wenn der nicht mehr da ist!

    Trotzdem nochmal alles Gute
     
    #5
    JasyMausi, 11 Oktober 2004
  6. Razzepar
    Razzepar (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.030
    0
    1
    nicht angegeben
    Jup, hab das schon von vielen andern als möglichen 'Ansatz' gehört. Sie einfach in Ruhe lassen und warten, bis sie sich von alleine meldet, damit ihr klarer wird, was sie wirklich von mir hält. In Ruhe gelassen haben wir uns vorher ja schon 2 Mal, weil die Situation einfach unglücklich ist, wenn ich in sie verliebt bin, aber sie ist dann halt zurückgekommen, hat sich entschuldigt und wollte sich dann auch wieder mit mir treffen.
    Aber ich rede halt auch gerade mit ihr darüber, wie gesagt, so dass wir 'beschliessen', dass ich sie in Ruhe lasse. :smile:

    Die andere Sache ist, dass ich es kaum gut finde, wenn ich in Unsicherheit bade und nach ner Woche Paras krieg, weil sie sich nicht meldet und ich nicht weiß, ob das bedeuten soll:
    a) Ich will nicht mehr mit dir reden.
    b) Ich hab viel zu tun.
    c) Ich will dir keine Hoffnungen machen.
    d) Es ist besser für dich.
    etc. etc. Deshalb fällt mir das ein bisschen sschwer sie einfach so in Ruhe zu lassen, ausser sie will es genau so und sagt es mir auch...
     
    #6
    Razzepar, 11 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundschaft gegen Liebe
Chris96s
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 September 2016
4 Antworten
Heisenberg.228
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 September 2016
0 Antworten
Disobey666
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juli 2016
4 Antworten