Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • shadowspsp
    shadowspsp (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    133
    41
    0
    Single
    24 Februar 2009
    #1

    Freundschaft mit Ex ?

    hey leute,
    meine ex will ne freundschaft, aber ich bin mir unsicher....

    kann einer vllt der schon mit sowas erfahrung hat, kurz sagen was die vorteile bzw nachteile einer solchen freundschaft sind ?
    Habt ihr ueberhaupt noch kontakt zu eurer/eurem Ex ?:ratlos:

    sie sagt sie vertraut mir immer noch sehr, aber leider kann ich nicht dasselbe von ihr behaupten denn sie hat mich schon sehr verletzt...

    :ratlos: schwanke hin und her, habe noch keinen entschluss gefasst.
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    24 Februar 2009
    #2
    Hab ich nicht, will ich nicht, halt ich nichts von! Ich rate zudem jeden ab das zu tuen.

    Anscheinden hat sie bei euch die Entscheidung zu Trennung getroffen - dann soll sie auch dazu stehen
    und auf deine Freundschaft verzichten.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    24 Februar 2009
    #3
    Mit einem Ex bin ich noch relativ gut befreundet, man unternimmt hin und wieder was, ist ein Vorteil, von den meisten bekomme ich hin und wieder eine Nachricht um zu erfahren wie es ihm geht, wo er steckt, was er so treibt. Früher schien Freundschaft für mich ein weniger schlimmes Ende einer Beziehung aber inzwischen brauche ich das alles nicht mehr. Meistens ist dann die Neue des Ex auch nicht erfreut darüber und manchmal bekommt man dadurch mehr Probleme, als man will.
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.428
    Single
    24 Februar 2009
    #4
    Schwieriges Thema.

    Ohne zu wissen, wie tief euer Verhältnis gewesen ist und wie es momentan aussieht - sowie, welche Bedeutung ihr Freundschaft und Liebe beimesst, lässt sich das überhaupt nicht sagen.

    Ich hatte ein unglaublich tiefes Verhältnis zu meiner Ex. Freundschaft ist ihr wichtiger als Liebe - das wichtigste in ihrem Leben. Ich habe viele ihrer Ansichten für mich übernommen. Wir hatten vor unserer Beziehung bereits eine sehr innige und tiefe Freundschaft. Wir hielten diese Freundschaft auch innerhalb der Beziehung bei. Die Beziehung scheiterte nicht an Gründen, die eine Freundschaft unmöglich machen würden. Wir erachten uns gegenseitig als wichtige Personen im Leben des anderen. Ergo versuchen wir, soetwas wie eine Freundschaft zu führen.

    Es gibt jedoch sehr viele individuelle Probleme. Man benötigt Stärke, Wille, Reife und Gefühlskontrolle, um soetwas tun zu können.

    Das wohl schwierigste Problem für andere sind die neuen Partner, die man als Ex zwangsläufig mitbekommt und auch noch erdulden muss. Wer schon in Beziehungen eifersüchtig war, wird mit dieser Einstellung auch hier nicht weit kommen.

    Ferner werden die Fronten oftmals nicht so geklärt, dass eine Freundschaft überhaupt möglich ist. Kurzum: es ist sehr kompliziert.

    Der größte Vorteil an der Sache ist aber, dass du eine Freundschaft von wahrhaft unbeschreibbarer Tiefe führen kannst. Du kannst deine ehemalige Partnerin sogar noch weiterhin auf platonischer Ebene lieben, auch wenn Umstände es erforderlich gemacht haben, dass ihr eure Verbindung lösen musstet.

    Man kennt einander so gut, dass man gerade in Liebes- und Emotionsdingen die andere Person vortrefflich beraten kann. So eine Freundschaft kann sehr schön sein... wenn man es schafft... :zwinker:
     
  • Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.204
    133
    28
    vergeben und glücklich
    24 Februar 2009
    #5
    Also ich bin noch mit meinem Ex befreundet es gab und wird keine Komplikationen geben. Ich kenne seine jetzige Freundin und habe 0 gegen sie. Er kennt meinen jetzigen Freund und hat auch 0 gegen ihn. Wir verstehen uns und sind gute Freunde. Keiner ist auf den anderen eifersüchtig oder sonst was.

    Wenn man erwachsen genug ist und den anderen nicht mehr liebt klappt das.
     
  • pelendur
    Öfters im Forum
    268
    53
    27
    nicht angegeben
    25 Februar 2009
    #6
    In der Situation bin ich auch gerade. Meine Ex hat jetzt einen neuen und seitdem ist zwischen uns Funkstille. Aber das ist ja klar. Schließlich ist man nicht mehr so ein grosser Teil im Leben des anderen.
    Ich denke auch je länger man mit jemanden zusammen war, desto mehr verbindet man mit demjenigen. Deswegen möchten meine Ex und ich auch befreundet bleiben.
    Klar ist aber, dass man mit der Zeit sich auseinander lebt und irgendwann ist es vielleicht nur noch mal mailen oder ein Anruf. Kommt halt darauf an wie sich die Freundschaft entwickelt und wieviel jeder der beiden bereit ist zu investieren.

    Das ist natürlich die ideale Situation. Beide haben einen Partner und man sieht, dass es dem anderen gut geht.
     
  • Clouds
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    25 Februar 2009
    #7
    Also ich könnte meiner Ex NICHT ins Gesicht mehr schauen... wenn ich eine hätte ^^ es ist ein komisches Gefühl, wenn ich sie sehe, und weiß, dass ich mit ihr nichts mehr machen kann ... aber das ist wohl jeden seiner
     
  • User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.311
    298
    988
    Verheiratet
    25 Februar 2009
    #8
    Ich halte eigentlich gar nichts von Freundschaften zum/zur Ex.
    Hab damit sehr schlechte Erfahrungen gemacht, das war mir und meinem Freund eine Lehre-wir haben unsere Exen aus unserem Leben gestrichen.
    Einzige Ausnahme ist mein Ex Mann, mit dem ich zwei Kinder habe-aber auch mit ihm war das erste Jahr nach der Trennung sehr schwierig und keine Freundschaft möglich.
    Wir sind nun 5 Jahre getrennt und haben beide neue Partner, haben also mit der Beziehung komplett abgeschlossen und es sind keine Gefühle mehr da. Von daher klappt der Kontakt sehr gut und man versteht sich. Als Freundschaft würde ich das jedoch nicht bezeichnen, wenn wir keine Kinder hätten, dann hätte ich den Kontakt auch zu ihm abgegbrochen.
     
  • User 36025
    Verbringt hier viel Zeit
    390
    103
    13
    nicht angegeben
    25 Februar 2009
    #9
    eigentlich würde ich sagen, dass es nicht funktionieren wird.
    ich habe es bei freunden mitbekommen, dass es funktioniert hat - bis einer von beiden einen neuen partner hatte.

    aber ich glaube, es kann funktionieren, wenn man nur wenige wochen zum beispiel zusammen war und einfach gemerkt hat, dass es nicht passt (wobei ich mich dann frage, ob man überhaupt eine freundschaft anstrebt?).

    ich habe keinen kontakt zum ex - weil ich ihn nicht mehr wollte, weil er blöd war :tongue: da wollte ich gar keine freundschaft mehr.

    aber wie du sagst: sie vertraut dir (was in ner freundschaft ja was anderes bedeutet, als in einer beziehung), aber du ihr nicht. scheinbar hast du an der trennung auch mehr zu knabbern? daher würde ich erstmal auf abstand gehen.. denn ich glaube nicht, dass man gut damit klar kommt, sie dann mit einem neuen zu sehn
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    25 Februar 2009
    #10
    Dem kann ich mich nur anschliessen.

    Ich kenne nicht einen Fall, in dem eine Freundschaft zwischen Exen auch tatsächlich als solche funktioniert hat. Man muss sich nicht hassen und eine lose, entfernte Bekanntschaft mag fast immer noch drinliegen, aber mehr? Nö, nie.

    Ich persönlich habe sowieso kein Interesse daran, hatte ich auch nie, wenns vorbei war, wars vorbei und ich muss nicht mit meinem Ex einen auf guten Kumpel machen - wir sind keine guten Kumpels, so einfach ist das und die Eben/Basis war und ist immer eine andere.
     
  • shadowspsp
    shadowspsp (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    133
    41
    0
    Single
    25 Februar 2009
    #11
    hmmm stimm euch zu das sowas eher probleme bringt..

    also ich habe ihr jetzt einfach gesagt, dass ich sie fuer ne zeit lang nichts mit ihr zu tun haben moechte und dass es evtl. spaeter mal wieder freundschaft wird... aber nur vielleicht...

    O mann, ich kann ihre blicke in der schule kaum ertragen.... auch wenn ich weggucke... dann fuehl ich mich schon wie das groesste arschloch, aber andererseits vergesse ich immer was sie mir angetan hat.....

    naja habe jetzt meinen entschluss gefasst, ist auch besser so fuer mich :zwinker: ein neuer abschnitt meines lebens beginnt :smile:
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    25 Februar 2009
    #12
    Mein Ex wollte das auch, aber ich kann das nicht. :schuechte

    Er ist echt ein netter Kerl, aber wenn man mal jemanden geliebt hat, dann ist das mit der "Freundschaft" nicht so einfach. Wenn ich für den Kerl nur laue Gefühle gehabt hätte, würde mir das sicher leichter fallen.

    Oder wie meine Ma zu sagen pflegt: "Wenn man hinterher noch super befreundet sein kann, dann war das vorher schon nix!" :-9
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    25 Februar 2009
    #13
  • Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.377
    133
    47
    vergeben und glücklich
    25 Februar 2009
    #14
    Anfangs wars ein ziemliches Problem! Und jeder Versuch scheiterte kläglich. Die ersten 6 Monate war es einfach unmöglich, so doll wir es auch eigentlich wollten. Mittlerweile klappt es eigentlich ganz gut. Ich habe zwar immernoch Gefühle für ihn, aber wir sind nun über ein Jahr getrennt und ich kann die Gefühle in den Hintergrund schieben.

    Vorteile? Hmm.. man hat sich ja mal sehr gemocht und irgendwie mag man sich immernoch. Das geht ja nicht von einem Tag auf den anderen verloren. Zudem kennt man sich sehr gut und so ist er für mich zum Beispiel bei Problemen erster Ansprechpartner. Er kennt mich einfach genau und weiß alles von mir, so muss ich nichts großartig erklären.

    Nachteile? Naja, die kannst du dir ja sicher denken. Wenn ein Part noch Gefühle für den/die Ex hat, ist es immer schwierig, diese Gefühle zu vergessen bzw. sie in den Hintergrund zu drängen. Meist macht man sich doch noch irgendwie Hoffnung und versucht bewusst oder unbewusst, den Ex zu überzeugen.
    Falls er/sie wieder eine neue Freundin/einen neuen Freund hat, kann es passieren, dass man sehr eifersüchtig wird und in ein tiefes Loch fällt.

    Alles in allem ist es aber sehr unterschiedlich und liegt immer auch an der Art der Trennung und an den Menschen, ob eine Freundschaft gelingt oder nicht.

    Ich hoffe, du findest einen Weg!
    Lieben Gruß, Hasi
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    25 Februar 2009
    #15
    Na du wirst doch wohl nen hasserfüllten Blick zurückwerfen können um die Fronten zu klären.
     
  • shadowspsp
    shadowspsp (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    133
    41
    0
    Single
    25 Februar 2009
    #16
    hmm... die sind nicht hasserfuellt... sondern eher traurig..
     
  • FreeMind
    Gast
    0
    25 Februar 2009
    #17
    Ach von Traurigkeit zu Wut zu Hass ist es kein grosser Weg. :cool1:
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    25 Februar 2009
    #18
    Also mein Ex gehört immer noch zu einem meiner besten Freunden.
    Wir erzählen uns immer noch ziemlich viel, ich weiß jetzt immer noch Sachen über ihn, die er sonst niemandem erzählt.
    Ich komm gut damit klar und er auch.
    Generell ist es also schon möglich. (Das allgemein auszuschließen halte ich für Schwachsinn)
    Allerdings kommt es denk ich auch ziemlich darauf an, wie man sich getrennt hat.
    Ich denke, wenn der Grunde Betrug oder etwas ähnlich schlimmes war, dann kann das mit einer Freundschaft danach auch nicht so gut klappen.
     
  • blimblim
    blimblim (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    vergeben und glücklich
    25 Februar 2009
    #19
    Ich denke dass man das nicht generell festlegen kann ob das funktioniert oder nicht. Wenn die persönliche Basis in der Beziehung gestimmt hat und nix extrem verletzendes vorgefallen ist kann das auch sehr gut klappen.
    Ich habe auch heute Kontakt mit meiner Exfreundin. Wir haben inzwischen auch beide wieder neue Beziehungen, telefonieren regelmäßig und treffen uns gelegentlich mal (selten wegen der eher großen räumlichen Entfernung). Ich lege da großen Wert drauf und pflege diese Freundschaft auch. Wobei es wichtig ist in der akuten Trennungsphase bis sich jeder sortiert hat auch einen gewissen Abstand zu halten, danach ist eine Freundschaft durchaus möglich...
     
  • Erdnuss
    Erdnuss (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    175
    101
    0
    Single
    25 Februar 2009
    #20
    Deine Worte treffen es genau auf dem Punkt. So ist das bei allen meiner ex Freunde. Hab mit allen noch Kontakt und das ist gut so.

    Gruß
    Erdnuss
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste