Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundschaft nach Beziehung möglich?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Kexi, 16 November 2005.

  1. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie ich ja bereits in anderen Threads erwähnt habe, hat mich mein Freund vor ca. 2 Wochen verlassen...Wir waren 2 Jahre ein Paar, hatten am Ende ein paar Streitereien, die ich auf unseren Stress schob und mich bemühte, unsere Beziehung zu verbessern - er meinte schlussendlich eines Tages, dass er mich einfach nicht mehr lieben würde, hielt mich dann noch eine Woche hin und machte schließlich Schluss...
    Bei diesem letzten Gespräch war ich schon wesentlich ruhiger, ich hatte mir davor 2 Tage Ruhe gegönnt und war mir selbst darüber klar geworden, dass es wohl so keinen Sinn mehr hatte...Wir sprachen miteinander, ganz ruhig, ohne viele Vorwürfe, er meinte, ich sei ein besonderer Mensch in seinem Leben, sein Traum wäre es, eines Tages mit mir befreundet zu sein, dass er immer für mich da sein würde...
    Er versicherte mir, dass es nicht wegen einer anderen Frau sei, dass er mich nie betrogen hatte...
    Ich war innerlich natürlich trotzdem verletzt, ein paar Tränen ließen sich nicht vermeiden, ich liebte ihn ja schließlich noch und 2 Jahre sind für mich eine lange Zeit...
    Wir erinnerten uns gemeinsam an unsere wunderbare Zeit, es war wahrscheinlich das "schönste" Ende, das unter diesen Umständen möglich war...

    Danach war ich eine Woche lang auf Reisen - habe Freundinnen besucht und versucht, nicht mehr so viel an ihn zu denken, was mir mal besser mal schlechter gelang...

    Mittlerweile geht es mir eigentlich recht gut, natürlich vermisse ich ihn, aber ich kann zumindest wieder lachen und mich freuen...Es wird jeden Tag ein Stückchen besser, auch wenn es natürlich noch immer Momente gibt, in denen ich mich nach ihm sehne...sie werden weniger...

    Nunja...Wir haben auch einige gemeinsame Hobbies, die er wegen mir momentan aufgegeben hat, damit er mir nicht dauernd über den Weg läuft - ich möchte ihn aber nicht ewig davon ausschließen, da ich ihn ja ebenso schätze und mit ihm normal umgehen möchte...

    Nach euren Erfahrungen...wielange braucht man, um wirklich über jemanden hinweg zu sein? Mir ist natürlich klar, dass das bei jedem anders ist, aber dennoch würde es mich interessieren, ob ihr es geschafft habt, mit eurem Ex-Freund nach einer Weile normal umgehen zu können bzw. sogar befreundet zu sein und wielange es bei euch gedauert hat, bis es soweit war?

    Ich vermisse ihn eben einfach...auch und vor allem unsere Gespräche...er war ja schließlich auch sowas wie mein bester Freund, dem ich alles erzählen konnte...
     
    #1
    Kexi, 16 November 2005
  2. Berliner-Jung
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    nicht angegeben
    Also wenn man sich Freundschaftlich Trennt und ihr euch richtig ausgesprochen habt, kann da schon später ne gute Freundschaft draus werden. Hab in einem Buch gelesen das es über ein Jahr bei langen Beziehungen dauern kann, bis man alles richtig verarbeitet hat. Wie gesagt jeder Mensch ist anders.

    Wenn dein Ex-Freund eine Neue hat und du ihm das vom Herzen gönnst ohne Wut gefühle etc. dann bist du wohl übern Berg.

    Gruß
    Berliner-Jung
     
    #2
    Berliner-Jung, 16 November 2005
  3. *SweetHeart*
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Stimme dem Berlinger-Jung zu.

    Die Trennung verlief bei uns so ähnlich, jedenfalls auch sehr "ruhig".

    Trotzdem haben wir erstmal den Kontakt abgebrochen und uns nach 2 Monaten mal wieder getroffen. Er hatte da schon eine neue Freundin. Erst als ich das erfahren habe, fand ichs fürchterlich! Ich dachte, wie kann ich denn so schnell zu ersetzen sein etc. Aber nachdem wir uns getroffen haben und uns ganz normal unterhalten haben, war ich gar nicht mehr wütend auf ihn. Ich gönnte es ihm und ging auch meinen eigenen Weg weiter.

    Mittlerweile sind wir 4 Monate auseinander, telefonieren noch ab und zu und treffen uns auch gelegentlich. Es ist nicht unbedingt eine enge Freundschaft, aber er erzählt mir wie es mit seiner Freundin läuft und ich kann ihm so von meinen Wochenend-Bekanntschaften erzählen ohne dass irgendeiner von uns "wütend" ist.
    Man kennt sich halt sehr gut und das bleibt ja auch so!!!

    Mit einem anderen Ex von mir ging das nicht. Kommt auch immer auf die Trennung drauf an und ob beide eine Freundschaft wollen.
     
    #3
    *SweetHeart*, 16 November 2005
  4. starlight169
    Verbringt hier viel Zeit
    484
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Ex und ich haben uns vier Monate lang nicht gesehen, nur gelegentlich miteinander im ICQ gesprochen. Mittlerweile sehen wir uns so gut wie jeden Tag (lässt sich eh niciht vermeiden), aber das macht keinem von uns was aus. Wir sind wieder richtig gute Freunde.
     
    #4
    starlight169, 16 November 2005
  5. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das ist wenigstens durchaus ermutigend...Natürlich würde ich mir von Herzen wünschen, eines Tages eine richtige Freundschaft aufzubauen, aber das geht wohl erstmal nicht so schnell...Wenn ich jetzt daran denke, ihn mit einer anderen zu sehen, wird mir richtig schlecht - aber nach 2 Wochen wäre es wohl etwas viel verlangt, schon über ihn hinweg zu sein bzw. wäre es sogar ziemlich traurig, denn das würde in meinen Augen die Beziehung und unsere Liebe entwerten...
    Danke für eure Erfahrungen...Gibt es noch jemanden, der etwas in dieser Hinsicht berichten kann?
     
    #5
    Kexi, 16 November 2005
  6. SvenN
    SvenN (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    551
    101
    0
    Single
    Meine ex und ich kämpfen gerade ein bisschen drum.
    Bei uns ist noch nichts richtig verarbeitet.

    Glaube aber schon das es klappt

    Sven
     
    #6
    SvenN, 16 November 2005
  7. Lt. Cmdr. Data
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    101
    0
    Single
    Möglich ist es sicherlich, üblich wohl eher nicht. In den meisten Fällen die ich miterlebt habe war nach dem Ende der Beziehung über kurz oder lang keine Freundschaft mehr möglich, auch wenn das am Anfang vesucht wurde.
    Auch denke ich dass gerade eine "Trennung im guten" eher kontraproduktiv ist, fällt es einem so doch erheblich schwerer loszulassen als wenn man über den Ex-Partner verärgert istauf den Ex-Partner wüten.
     
    #7
    Lt. Cmdr. Data, 16 November 2005
  8. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Ich habe bereits (bis auf eine Ausnahme) leider die Erfahrung machen müssen, dass aus einer gescheiterten Beziehung keine Freundschaft möglich war. Die eine Ausnahme gibt es wohl auch nur deswegen, weil wir 1 Jahr keinen Kontakt hatten und er heute noch was von mir will. Ich glaube, wenn genügend Zeit vergangen ist (halbes bis 1 Jahr), man dann "zufällig" wieder in Kontakt tritt, jeder eine neue Beziehung hat/hatte, dann könnte man eine Freundschaft aufbauen. Allerdings denke ich, dass einer immer mehr gekränkt ist, als der andere. Und nun stell dir mal vor, du hast einen neuen Freund und triffst dich mit deinem Ex, weil ihr eine Freundschaft habt. Meinst du nicht, da gibt es Stress mit deinem Freund? Ich wäre mit sowas immer vorsichtig, die Beziehung ist vorbei, ein neuer Lebensabschnitt beginnt und die Vergangenheit sollte teilweise ruhen... :smile:

    LG
     
    #8
    Lysanne, 16 November 2005
  9. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, natürlich sollte die Vergangenheit ruhen, aber wir haben doch so viele Gemeinsamkeiten und Abstand wird auf Dauer einfach nicht funktionieren, da wir wie gesagt einige Hobbies gemeinsam ausüben und ich nicht einsehe, warum ich diese nun aufgeben sollte...
    Du hast schon recht, ein neuer Lebensabschnitt beginnt, er ist nun einmal mein Ex-Freund, aber wir waren 2 Jahre zusammen, haben viel geteilt und noch mehr geredet...Ich will auch weiterhin wissen, wie es ihm geht und sowas...Ach, das ist alles so kompliziert :frown:
    Mein nunmehriger Ex-Freund hat sich am Anfang unserer Beziehung auch mit seiner Ex-Freundin getroffen und dann sogar noch mit der Person, mit der er eben diese betrogen hat (wobei es mir bei der Letzeren schon etwas ausgemacht hat und er es dann schlussendlich gelassen hat)...ich finde das an sich nicht so schlimm und ganz ehrlich - von meinem neuen Freund (wenn ich denn mal irgendwann wieder einen haben sollte...) würde ich mir sowas doch nicht verbieten lassen...Wie gesagt, Kontakt zu ihm wird sich ohnehin nicht vermeiden lassen...
    Ein paar Wochen gebe ich mir noch, dann können wir es ja mal versuchen, wenn ich merke, es geht einfach nicht, versuche ich ihm aus dem Weg zu gehen...
    Eine Trennung im Guten ist vielleicht wirklich schwieriger, aber ich meine, er hat mich nun einmal weder betrogen noch hintergangen oder beschimpft - er kann das doch auch nicht vortäuschen, nur damit ich sauer auf ihn sein kann...Ich bin das ja ohnehin bis zu einem gewissen Grad, da ich es ein wenig als "Davonlaufen" in einer Konfliktsituation betrachte...unser erster richtiger Tiefpunkt und er rennt davon...naja...Aber er ist eben leider Gottes ein konfliktscheuer Feigling...
     
    #9
    Kexi, 16 November 2005
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    solang du noch verletzt bist und ihn als konfliktscheuen feigling ansiehst, isses nix mit freundschaft.

    es ist noch nicht lange her. du brauchst noch mehr distanz.

    es ist möglich, mit seinem ex befreundet zu sein. ich bin der beweis ;-). mein exfreund ist immer noch solo, ich war relativ bald frisch verbandelt (wobei mein neuer freund und ich uns schon jahre kannten, auch sie untereinander - also ex und "neuer" - kannten sich und waren befreundet.). wir waren viereinhalb jahre zusammen. momentan sehen wir uns selten. aber der kontakt war nie weg. er wohnt recht nah an meiner neuen wg. und in den monaten direkt nach der trennung hatten wir noch zusammen gewohnt, da wir eben zusammen eine wohnung hatten... und die ja erst gekündigt und renoviert werden musste.

    nun ja, wir (ex und ich) sind nun auch ein stück älter als du und dein freund, aber ich weiß nicht, ob das entscheidend ist.

    er meint übrigens, dass er vielleicht nie wieder wen findet, mit dem er so verbunden sein wird wie mit mir. auch wenn er wieder liiert wäre, ich würde wohl immer DIE frau für ihn sein (wobei er mich nicht als freundin zurückwill).

    ich wünschte schon, er hätte endlich eine freundin...aber nun ja. unsere trennung ist etwa zwei jahre her.

    lass dir mehr zeit! gewinn noch mehr abstand. plan nicht zu früh, wie später euer kontakt aussehen kann. das wird sich ergeben.
     
    #10
    User 20976, 20 November 2005
  11. Kexi
    Kexi (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    918
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Tja, nenn mich einen Idioten, aber ich hab mich schon bei ihm gemeldet *grml* Ich war irgendwie so wütend, als ich ein paar Aussagen darüber gehört habe, wie gut es ihm geht und dass er so erholt aussieht und was weiß ich...
    Ich hab ihn also einfach belanglos angequatscht, gefragt, wie es ihm geht...er meinte, er vermisse mich unglaublich (Siehe Thread: Gefühlschaos nach Trennung), er könne noch nicht mit mir telefonieren, da es ihm zu weh tun würde, usw. und sofort...
    Offensichtlich - und das war mir natürlich vollkommen klar - ist es momentan weder für ihn noch für mich möglich, eine Freundschaft aufzubauen...Mir geht es zwar die meiste Zeit sehr gut, doch manchmal habe ich Einbrüche, die mich vollkommen zurückschleudern, Zeiten, in denen ich ihn sehr vermisse und mit ihm zusammen sein will...Es hat mir sehr geholfen, mit ihm zu sprechen und ich werde wohl weiterhin ein wenig Kontakt übers Internet mit ihm haben, aber für eine Freundschaft bzw. persönliches Treffen bin ich glaube ich - wie du richtig sagst - noch zu verwoben in das ganze Gefühlswirrwarr...nach 2 Jahren wohl auch kein Wunder :smile:

    Aber es ist schön zu wissen, dass es offenbar möglich ist, eines Tages eine Freundschaft zu seinem Ex-Partner aufzubauen - wir werden sehen, ob es uns beschert ist...Und ich hoffe doch, dass er nicht DER Mann in meinem Leben war, denn es wäre zu hoffen, dass der Richtige noch irgendwo da draußen herumläuft...
     
    #11
    Kexi, 20 November 2005
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    nöö, kein bock ;-).

    kein wunder. ihr seid erst etwa zwei wochen getrennt. nach zwei JAHREN beziehung.

    noch mitten im allergrößten frischen Liebeskummer. wie soll da schon eine freundschaft möglich sein? wenn du noch gar nicht abgeschlossen hast mit den zwei jahren beziehung??

    völlig normal. trennung ist gut zwei wochen her. ist doch noch alles völlig frisch. wär es eine wunde, dann wär sie jetzt noch nicht vernarbt, sondern eher verschorft. verstehst du, was ich meine?

    allerdings...

    das mit der distanz meinte ich zeitlich. gegen kontakt hab ich gar nix, ich hab ja wie gesagt sogar noch mit ihm zusammen gewohnt. wenn du mehr distanz zu euch als "wir" hast, also die beziehung von euch als paar länger her ist, dann ist freundschaft vielleicht möglich. aber dazu müssen beide sich klar sein, dass es KEIN zurück geben soll. beide müssen in etwa das gleiche wollen: nur freundschaft. unterdrückte restverliebtheit ist da schädlich. haut nicht hin.

    wenn du willst, red ab und an mit ihm. oder schaff eben distanz und such keinen kontakt zu ihm, um mehr abstand zu kriegen. wenn du allerdings dann nur immer überlegst, wie es ihm wohl geht, ist gelegentlicher kontakt besser, dann hört ihr voneinander, aber vom "wir" gibt es dennoch abstand.

    es gibt nicht nur einen richtigen. finde ich. für zwei jahre war er der richtige. dann warst du für ihn nicht mehr die richtige. es passte nicht mehr richtig.

    das heißt nicht, dass du nicht wieder wen findest, der dich liebt und den du liebst. aber darüber solltest du jetzt nicht nachdenken, jetzt willst doch erstmal abschied nehmen von ihm als "dein freund".
    oder?

    du bist jetzt allein, sehnst dich nach vielem zurück, was du mit deinem exfreund hattest. ist sehr normal.

    also ertrag diesen herbst mit all den erinnerungen und sehnsüchten - der nächste frühling kommt bestimmt ;-).
     
    #12
    User 20976, 20 November 2005
  13. Kerowyn
    Kerowyn (33)
    Benutzer gesperrt
    1.151
    0
    1
    vergeben und glücklich
    jip jip!

    es ist möglich. ich steh zwar gerade erst am anfang, aber das fundament sieht bisher ganz gut aus.

    hab meine ex vor wenigen tagen getroffen. wir haben ein paar worte gewechselt und es war richtig freundschaftliches ambiente.

    wenig später trudelte dann auch von ihrer seite die erste sms ein (sie hat mich wegen 'nem anderen verlassen) und wir haben uns noch kurz gesimst. so konnte ich meinen stolz bewahren (ich kann und wollte nicht damit beginnen, den kontakt aufrechtzuerhalten). wir haben uns ein schönes wochenende gewünscht etc.

    so ist es am besten.
     
    #13
    Kerowyn, 20 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundschaft Beziehung möglich
Kamalo
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Juni 2016
5 Antworten
finimine
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 April 2016
7 Antworten
AliceOderSO
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 März 2016
18 Antworten