Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundschaft, Sex und Ausnahmen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sloby, 11 Juni 2010.

  1. Sloby
    Sloby (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    14
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr da draußen,

    derzeit stehe ich vor der Qual der Wahl in den Punkten: Freundschaft oder Sex mit dem "Ex", Männern im Allgemeinen und Beziehung im Besonderen.
    Da diese Probleme vermutlich öfters vorkommen, hoffe ich, dass mir eure Bemerkungen und Erfahrungen helfen - egal, welche Entscheidung ich letztlich treffe - mein Vorhaben auch umzusetzen.

    Darum nun zu meiner Geschichte/Situation:

    Ich war von Januar bis Mai in einer Romanze mit einem 12 Jahre ältern Mann. Beziehung war von Anfang an eigentlich nicht das Ziel, da wir beide viel Zeit für unsere Arbeit/Studium aufwenden und er auch unter der Woche über 300km entfernt lebt und arbeitet. Sprich: Wir haben uns einen Abend/Tag in der Woche gesehen und sonst viel telefoniert. Es war an sich eine kurze, aber schöne und meist leidenschaftliche Zeit. Zeitweise dachte ich sogar, ich wäre in ihn verliebt und ich würde eine (meine zweite) Beziehung mit ihm haben wollen. Doch als wir uns drei Wochen nicht sehen konnten, merkte ich für mich, dass mehr als diese Romanze zeitlich und auch gefühlstechnisch nicht drin ist.

    An dem Tag, als wir uns nach besagten drei Wochen/um Pfingsten rum wiedersehen wollten, beendete er die Romanze - am Telefon. Ihr könnt euch denken, wie sauer ich war. Ich fand, ich hatte ein Gespräch verdient. Also haben wir uns keine halbe Stunde später zum Kaffee getroffen und als mein Zorn über sein Verhalten (er wollte mir ja nicht weh tun und darum das Telefon...ähm, klar!) am Verrauchen war, hat er seinen Entschluss erklärt: Er hatte eine Frau kennengelernt, die er gerne häufiger treffen wollte, und hoffte, dass wir Freunde bleiben könnten. Die Romanze sollte damit endgültig beendet sein. Sie wird damit auch nicht zum Überbrücken dienen, wenn wir beide frei sind. Das hat er sich gewünscht!
    Okay, kein Sex mehr, weniger Treffen. Passt. Ich hab ihm vom ganzen Herzen viel Glück gewünscht, dass er in ihr die große Liebe findet. (Und es klingt zwar verrückt, aber das war und ist mein Ernst. :zwinker:)

    Eine Woche später trafen wir uns erneut zum Kaffee - einfach so. Da erzählte er mir dann, dass die Frau sich nicht mehr meldet und beschrieb sie (ziemlich negativ) - eine Stunde lang. Er war verletzt und geknickt und etwas ratlos. Und ich auch: Warum erzählt er gerade mir davon? Einerseits zeigte es zwar, dass das mit der Freundschaft klappen könnte (mit meinem Ex-Freund als Kumpel gabs nur Small Talk), trotzdem war es seltsam. Irgendwie bin ich ja seine "Ex".

    Zwei Wochen nach der "Trennung" haben wir beschlossen, dass geplante We bei ihm in seiner Arbeitsstadt (es ist eine schöne und große Stadt) nicht ausfallen zu lassen. Ein Freund, mit dem ich in einem schwachen Moment der Lust Sex hatte, meinte daraufhin nur, dass meine Ex-Romanze mich nur wieder im Bett haben will. Ich widersprach.

    Zu Unrecht: Meine Ex-Romanze hat mir gestern klar gesagt, dass er nichts gegen Sex mit mir hätte, wenn ich ihn besuchen komme und dass er nicht bei Sinne gewesen sein konnte, als er bei der "Trennung" Sex mit mir ausgeschlossen hatte. Okay, es ist ein Kompliment in eine gewisse Richtung (v.a. weil er der zweite Mann war/ist, mit dem ich Sex hatte) und das weiß ich auch, ABER:
    Die ganze Zeit war für mich klar und beruhigend, dass die Freundschaft für uns das wichtigste ist - Sex ausgeschlossen. Und nun das!
    Andererseits ist der We-Besuch eine Ausnahmesituation: Wir haben uns noch nie mehr als 14Stunden am Stück gesehen und erst neulich bin ich bei seinem Grinsen fast schon wieder schwach geworden. Ob aus Lust oder Gefühlen - keine Ahnung.

    Sprich: Ich bin mir nicht so sicher, ob ich wirklich bei meinem Vorhaben "Wir sind nur Freunde" bleiben kann. Andererseits will ich auch keine Romanze mehr mit ihm, wenn wir uns wieder regelmäßig länger sehen, dann muss am Ende für mich eine Beziehung stehen. Ich bin ja nicht sein Spielball. :zwinker:

    Mir ist bewusst, die Entscheidung muss ich selbst treffen, aber trotzdem - aus reiner Neugier - wie würdet ihr in dieser Situation handeln bzw. habt ihr gehandelt? Sex mit dem "Ex"? Oder doch auf die Freundschaft pochen an diesem besagten We und abblocken? Oder dieses We als Ausnahme sehen, wenn das geht, und einfach genießen? Oder sollte man es als Chance nutzen, seinen Gefühlen bewusst werden und bei der Heimfahrt auf irgendwas Neues und Schönes untereinander hoffen?

    Lg

    Sloby
     
    #1
    Sloby, 11 Juni 2010
  2. die Kitty
    Gast
    0
    Er hat die Sache mit dir beendet, um sein Glück mit einer anderen zu suchen. Das hat für ihn leider nicht geklappt, aber dann muss er jetzt eben mit seiner Entscheidung leben.
    Ich würde nicht einfach so wieder mit ihm ins Bett steigen, sondern eher auf die Freundschaft bauen.
     
    #2
    die Kitty, 11 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundschaft Sex Ausnahmen
Disobey666
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juli 2016
4 Antworten
AliceOderSO
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 März 2016
18 Antworten
HH_running_80
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Januar 2016
11 Antworten