Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundschaft und Liebe

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Wozu, 26 April 2004.

  1. Wozu
    Wozu (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    aaaaaalllsoo: :smile:

    ich wohne seid über 2 jahren mit meiner besten freundin zusammen in einer 2er "wg". ich kenne diese frau seid vielen jahren, und durch das zusammenleben sind wir uns natürlich verdammt vertraut. wir verstehen uns ausgezeichnet, haben noch nie gestritten weil es irgendwie nie nötig war, können über alles reden etc. sie ist durchaus der wichtigste mensch in meinem leben, meine famile halt, würde ich sagen.

    nun, ich selbst bin seit etwa einen halben jahr solo, und sie seid 3 monaten. vor etwa 6 wochen hat es dann langsam angefangen (ihr ahnt worauf das rausläuft :zwinker: ), das wir uns immer besser verstanden haben, uns auch körperliche nähe (knuddeln etc.) gegeben haben und einfach verdammt viel zeit miteinander verbracht haben. naja, und irgendwann sind wir dann in der kiste gelandet. seidem haben (hatten) wir eine "affäre", niemand wusste davon, wir waren uns selbst nie so sicher (die sitation ist ja durchaus auch sehr risikoreich.. wir wohnen zusammen, können gar nicht voreinander "fliehen").

    nach 3 wochen haben wir dann, auf einer party und leicht alkoholisiert, beschlossen es zu lassen, weils doch zu dumm ist. war auch ne blöde situation, ihr ex-freund war da, und ich hab mich ständig mit nem mädchen unterhalten von der ich mal was wollte.
    ich selbst hab schon gespührt, das ich mich ein wenig in sie vergugt hatte, aber ich hatte gar kein problem damit aufzuhören irgendwie... das versteh ich bis heute nicht.

    eine woche später, nächste party, und wir sind dann doch wieder "zusammengekommen", einfach so (party verlassen und ab ins auto). seiddem nun liefs eigentlich hervorragend, allerdings haben wir gar nicht mehr über "uns" gesprochen, weil wir das im vorfeld ständig durchgekaut hatten und eh zu keiner lösung gekommen sind (irgendwie will sie, aber auch nicht, bei mir das gleiche, ausserdem viel zu gefährlich, wegen der freundschaft, trozdem wollen wirs grad beide blablabla und so weiter). für mich persöhnlich waren die letzen wochen sehr schön, ich hab durchaus gespührt, das das gefühl in mir stärker wird, es kam aber auch einiges von ihr zurück (oder so dachte ich), sie gab mir also das gefühl, das sie mich braucht.

    gestern nun, nachdem wir uns das ganze WE nicht gesehen hatten, kam sie auf mich zu und meinte, sie möchte es wieder entgültig beenden. sie zweifelt an der stärke ihres gefühls, und denkt vor allem, es währe stärker bei mir als bei ihr (was ich durchaus auch glaube). wobei ich jemand bin der sich sehr schnell und gerne die "rosarote brille" aufsetzt und sich einfach reinstürzt, wenn das gefühl wirklich da ist.
    dementsprechend war ich also sehr entäuscht, trozdem gehts mir nicht schlecht, bin vielleicht ein bischen wehmütig, aber mehr ist noch nicht. man könnte also sagen das wir "rechzeitig" aufgehört haben.

    ich hab ihr dann gestern noch einen brief geschrieben, weil ich da noch einiges rauslassen wollte, an gefühlen und gedanken, durch das schreiben konnte ich dann doch ganz gut abschliesen, soweit das im moment jedenfalls möglich ist.
    also ich dann heute morgen mit ihr über den brief gesrpochen habe, hab ich dann doch irgendwie gefühlt, das da noch was bei ihr ist. so ganz will sie mich wohl doch nicht aufgeben... ?

    das dilemma ist das folgende: momentan könnt ich glaub ich, noch zurück. sprich mich am riemen reissen, mich ein paar wochen mit andreren dingen (und frauen) beschäftigen und dann wär das ganze gegessen.
    andrerseits WILL ich das nicht. ich hab mich halt schon in sie verliebt, auf eine mir bisher unbekannte art und weise (wohl weil wir uns so gut kennen) und möchte das ganze eigentlich weiterlaufen lassen.
    auch hab ich das gefühl, das sie schlicht zuviel angst, hat, freundschaft zerstört etc., um sich wirklich gehen zu lassen.
    aber genau sagen kann man das natürlich nicht.

    dann hör und les ich, das aus freundschaften oft erstaunlich gute beziehungen werden, und da ich auch mit der "trennungs-situation" erstaunlich gut klarkomme, troz meiner gefühle, würde ich jetzt am liebsten abwarten, weil ich irgendwie doch glaube, das das noch was wird.

    andererseits merke ich, das meine gefühle für sie immer stärker werden, und ich hab eben angst, mich vollends in sie zu verlieben, und wenn das dann bei ihr nicht passiert haben wir ein riesen problem...

    also, was tun? jemand was ähnliches erlebt?
    freu mich über jede antwort,
    woZu
     
    #1
    Wozu, 26 April 2004
  2. Supermaus83
    Verbringt hier viel Zeit
    546
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Also das ist ja wirklich ne schwere Situation... Ich war damals auch mit meinem besten Freund ne zeitlang zusammen, das hat aber gar nicht funktioniert. Als wir nur Freunde waren haben wir uns nicht so oft gestritten und alles in allem war das Verhältnis auch besser. Zum Glück haben wir zusammen einen Schlussstrich gezogen bevor unsere Beziehnung ganz kaputt war. Somit habe ich auch heute noch eine sehr innige Freundschaft mit ihm. Worüber ich auch sehr froh bin. Nur bei uns is es so dass wir uns nach der Trennung mal ne zeitlang aus dem Weg gegangen sind. Das ist ja bei dir ja nicht möglich. Also ich glaube auch dass deine beste Freundin mehr empfindet für dich als sie zugibt. Ich glaube sie hat zu sehr Angst die für immer zu verlieren. Das find ich auch verständlich. Aber wie sagt man doch so schön "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!"
    Was hat sie denn zu deinem Brief gesagt ?
    Wünsche dir viel Glück!
     
    #2
    Supermaus83, 26 April 2004
  3. Wozu
    Wozu (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    nicht viel, sie schien mir etwas durcheinander, hat mich nur in den arm genommen. wir hatten leider nich viel zeit, da sie heute arbeiten muss, auch über nacht. seh sie also erst morgen wieder.
     
    #3
    Wozu, 26 April 2004
  4. evi
    evi
    Gast
    0
    Ich würde wohl die Geschichte mal ganz sachlich angehen.

    Mit ihr / ihm reden und dann das Für und Wider einfach besprechen. In Liebesdingen sicherlich schwierig, aber du schreibst selber, dass es im Moment noch ein Zurück gibt.
    Einfach so vorgehen, dass jeder seine Gefühle, Hoffnungen, Wünsche für / in die Beziehung offen darlegt.

    Oder halte ich das für zu einfach?
    evi
     
    #4
    evi, 26 April 2004
  5. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Hallo Wozu!

    Eine schwierige Situation, in der du gerade steckst.
    Leider kann ich sie nicht nachvollziehen, da ich mich noch nie in den besten Freund verliebt habe (was bei euch ja der Fall ist!?), weil das für mich einfach tabu war/ist, da ich viel zu viel Angst hätte, dass die Freundschaft dann zerbricht..

    Ich denke mal, dass deine Kumpeline auch einfach Angst hat, dass wenn ihr eine Beziehung anfangt und sie wenn sie vorbei ist, die Freundschaft sowieso gegessen ist, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass man einfach nur so miteinander ins Bett geht, wenn man sich schon so lange kennt und über die Konsequenzen hätte man auch vorher nachdenken können..

    lg blondeMieze
     
    #5
    Mieze, 26 April 2004
  6. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Also, ich hab auch was mit meinem besten Freund angefangen. Zuerst war da auch nur kuscheln und miteinander schlafen, die Gefühle kamen irgendwie auch erst später (zumindest haben wir am Anfang beide hartnäckig geleugnet, dass da irgendwie mehr sein könnte, aber heut denke ich eher, wir wollten es einfach nicht wahrhaben... :zwinker:). Wir wussten dann auch erst nicht, was wir tun sollten... Erschwerend kam hinzu, dass er verheiratet war und ich eigentlich eine Fernbeziehung hatte (die aber nicht wirklich rosig lief...).

    Wir haben uns dann entschieden, weiterzumachen. Wir sind jetzt, über ein Jahr später, immer noch ein sehr glückliches Paar. Ich denke, das mit dem in-den-besten-Freund/die-beste-Freundin-verlieben ist eigentlich ziemlich gut, weil man den anderen davor auch ohne rosarote Brille "gesehen" hat und weiß, worauf man sich einlässt. Bei meinem Freund und mir wäre die Freundschaft definitiv kaputt, wenn wir auseinander kommen würden, weil ich das nicht könnte, mit ihm befreundet bleiben, wo er doch der Mann meines Lebens ist. Trotzdem haben wir es gewagt - und es funktioniert!

    Ich denke, sie hat zu viel Angst, sich ihre wahren Gefühle einzugestehen. Ich denke, ihr solltet euch mal lange zusammen setzen und über alles reden. Sag ihr einfach bei allem die Wahrheit, auch, dass Du das Gefühl hast, bei ihr sei da doch mehr. Ihr könntet ja eine "Sex-Pause" oder so einlegen, also erstmal nur reden, reden, reden, kuscheln und Zeit mit dem anderen verbringen, bis sie sich über ihre Gefühle mehr im Klaren ist. Und dann seht ihr, wie es weiter geht.
     
    #6
    SottoVoce, 26 April 2004
  7. Wozu
    Wozu (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    erstmal danke für all die antworten :smile:

    das haben wir ja eigentlich getan. bzw. sie hat ja mit mir "schluss" gemacht, ganz ähm... sachlich. hier muss ich gestehen, das ich eben ein ziemlicher träumer bin, eben auch auf meine inere wahrnehmung höre. (was ja auch ein bischen gerechtferigt ist, ich kenne diese frau wirklich gut).

    das dilemma ist eben, ich weis nicht wem ich glauben soll. ihren worten oder meinem inneren gefühl... wobei letzeres eben schlicht ein wunschtraum+rosabrille sein könnte.
    und vielleicht sinds dann doch nur der frühling und die scheisshormone...

    also gehts im endeffekt mal wieder ums alte problem mit kopf und herz. vernunft und logik. gedanken und gefühl. eine "einfache" lösung gibts hier wohl tatsächlich nicht.

    gruss,
    woZu
     
    #7
    Wozu, 26 April 2004
  8. das_kleine
    Gast
    0
    Hallo!
    Also erstmal muss ich sagen dass ich das ganz toll finde wenn ein Mann von sich aus Briefe schreibt in denen er seine Gefühle verarbeitet. Respekt! :eek4:
    Und was dein Problem angeht.... Ich würde wirklich noch mal versuchen, mit ihr zu reden. Wenn du sagst sie war durcheinander nach deinem Brief, dann ist es vielleicht doch nicht so sehr wenig was sie für dich empfindet. Und was wäre da besser als ein Gespräch? Es scheint ja so, dass du sie wirklich willst, dass du dich wirklich in sie verliebt hast. Und wenn du ihr das sagst und mit ihr über deine Gefühle redest...vielleicht wird sie sich über ihre eigene klarer.

    Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück!
     
    #8
    das_kleine, 26 April 2004
  9. Wozu
    Wozu (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    das ist auch wiederum etwas über das ich mir viele gedanken mach... ich denke jeder kennt die "man-will-immer-das-was-man-nicht-hat" problematik.

    das wofür man kämpfen muss, ist irgendwie immer interesannter. wenn ich so zurückschaue, sieht man das ganz wunderbar an der oben erwähnten "pause" die wir hatten. wir haben uns getrennt, mir gings damit gut, kein leiden oder zurückwollen, hab ihr also sozusagen gezeigt, das ich sie NICHT brauche und NICHT ähm, liebe. und zack -> eine woche später kam sie wieder auf mich zu...

    wenn ich mir aber vor mir selbst eingestehe das ich mich in sie verliebt habe und mit ihr zusammen sein will, dann schreit alles in mir danach, ihr das auch zu zeigen. das ist meine art, ich bin eigentlich immer für totale offenheit und hatte nie probleme, menschen zu zeigen das ich sie mag.

    andrerseits glaube ich, genau das währe momentan das falsche... sie ist nicht so. also so offen. sie ist eher die schweigsame person, die nicht leicht mit ihren gefühlen und gedanken rausrückt, sehr introvertriert, was ihr selbst angeht (gott, frauen können so ANSTRENGEND sein! :smile: ) . sie ist, so glaube ich jedenfalls, (noch?) nicht zu diesen offenen gefühlen fähig, zumal ihre (4 jährige!) beziehung erst wenige monate her ist und das letze jahr derselbigen mit viel qual und tränen verbunden war.

    ich glaube also irgendwie, das jede art von druck, die ich auf sie ausübe (und das tut man auch mit dem zu starken zeigen von gefühlen, da der "beschenkte" unterbewusst immer glaubt, genauso zurückzahlen zu müssen), geschweige denn forderungen alla "lieb mich ganz oder gar nicht", das zart wachsende pflänzchen ihrer gefühle sofort zerstören könnte. das sie sich, aus purer angst, gänzlich zurückzieht.

    ODER ich will schlicht nicht wahrhaben das ihr nein halt doch nein bedeutet.

    fuck it.
    wünsche eine geruhsame nacht,
    woZu

    edit: jetzt hab ich im geschripsel doch fast die hauptproblematik vergessen.
     
    #9
    Wozu, 26 April 2004
  10. Wurstsemmel
    0
    Hallo,

    also ich finds klasse wenn sich aus ner Freundschaft mehr entwickelt..
    hat ja auch gewisse Vorteile:
    Man kennt sich schon sehr gut,weiß wie der andere reagiert..
    Es ist also schon ne gute Basis vorhanden und weiß worauf man sich einlässt..
    Und Angst ne Freundschaft aufs Spiel zu setzen hätte ich persönlich eigentlich
    nicht,es kann so vieles im Leben passieren das eine Freundschaft zerstören kann,
    oder man verliert sich aus den Augen...außerdem heißt ne Beziehung zu beenden
    doch nicht,das die (EX)Partner nicht eine Freundschaft weiterführen können..
    Ihr könnt euch ja mal fragen,wei euer Gefühl wäre wenn ihr euch nicht dauernd
    sehen würdet..würdet ihr euch vermissen?
    Oder was wäre es für ein Gefühl zuzusehen wenn der andere mit jemand anderes kuschelt?
    Wenn da Unbehagen zu spüren wäre..dann habt ja die Antwort.. :zwinker:
     
    #10
    Wurstsemmel, 26 April 2004
  11. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Also, es gibt ja auch noch die Möglichkeit, dass Du Dir eingestehst, dass Du sie liebst (und ich kann mich des Gefühls nicht erwehren, dass Du das mit diesem Thread hier schon getan hast...), aber ihr es doch nicht gleich sagst, auch wenn es schwer fällt.

    Wenn sie wirklich eine vierjährige Beziehung mit einem besch... letzten Jahr hinter sich hat, dann braucht sie vielleicht im Moment wirklich erst einmal jemanden, der da ist, der sich um sie kümmert, jetzt erstmal gar nichts von ihr verlangt, auch keine Gefühle oder sowas. Unter solchen Voraussetzungen könntest Du sie auch weiter in den Arm nehmen, für sie da sein, etc, ohne dass sie sich bedrängt fühlt.

    Du könntest natürlich auch die Wahrheit sagen, wenn es denn die Wahrheit ist, dass Du sie liebst, und dazusagen, dass Du weißt, dass das für sie wahrscheinlich nicht einfach ist, dass Abstand halten bei Dir aber jetzt eh zu spät käme und dass Du es schön fändest, wenn sie einfach an sich denken und sich nehmen würde, was sie will (in der Hoffnung, sie kommt von sich aus auf Dich zu), eben weil Du für sie da sein willst. Ich kenne sie nicht, ich weiß ja nicht, wie sie auf sowas reagieren würde...
     
    #11
    SottoVoce, 27 April 2004
  12. Wozu
    Wozu (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    nochmals danke für die antworten... ist echt sehr hilfrech.

    ich werd jetzt einfach mal versuchen sie so normal wie möglich zu behandelt und ein bischen abwarten. sehen wies sichs in der nächsten zeit entwickelt. was in mir passiert, was in ihr passiert, was mit uns passiert. ich komm bestimmt nochmal auf euch zu :smile:

    euer leicht resignierender aber nicht ganz aufgebender
    woZu
     
    #12
    Wozu, 27 April 2004
  13. Wozu
    Wozu (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    tja, volltreffer. :frown:

    wir haben uns heute wieder mal ausgesprochen, offen und entgültig. und es wird nichts. sie will eben nicht. und sie IST sich inzwischen über ihre gefühle klar...

    zum glück ist unsere freunschaft tief genug, das sie das aushalten kann, da mach ich mir keine sorgen. und es war rechtzeitig genug, das ich damit auch klarkommen kann.

    trozdem is da dieser klos im bauch :frown: ganz warhaben will ichs irgendwie immer noch nicht. und es tut auch mehr weh als gedacht.

    trozdem dank für eure tips, echt nett das sich hier so viele leute um einen "kümmerern".

    n lieben gruss,
    euer heut ein bischen trauriger
    woZu
     
    #13
    Wozu, 29 April 2004
  14. Wozu
    Wozu (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    Hi!

    Wollt nur kurz anmerken, das wir inzwischen fast 7 Jahre zusammen sind. Also, an all die Leutchens da draußen, die auf ihre Mitbewohnerin stehen: Dranbleiben! :smile:

    Herzlichst,
    Wozu und Laura
     
    #14
    Wozu, 5 März 2011

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundschaft Liebe
Chris96s
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 September 2016
4 Antworten
Heisenberg.228
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 September 2016
0 Antworten
Disobey666
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juli 2016
4 Antworten