Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundschaft - wie soll das funktionieren??

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Elisa60, 6 Mai 2005.

  1. Elisa60
    Gast
    0
    Hallo liebe Forumsleserinnen/-Leser,

    Ich habe im letzten Sommer zufällig einen alten Freund wiedergetroffen, der vor 3 Jahrzehnten meine wichtigste Bezugsperson war. Viele Jahre waren wir sehr eng befreundet, bevor ein Umzug allem ein Ende setzte. Lang lang ists her aber in der Erinnerung habe ich ihn nie vergessen, dafür haben wir zu viel zusammen erlebt...
    Also, wir trafen uns, erkannten uns sofort. Und es war so, als wenn wir immer noch zum gleichen Zeitpunkt das gleiche denken und sagen und fühlen. Klasse!

    Es hat mich sehr gefreut. Ich hatte gehofft, die Freundschaft wiederaufleben lassen zu können und hatte das Gefühl, dass er das auch wollte. Aber allmählich glaube ich, ich hab mich geirrt:
    Er ist so alt wie ich, 44, und lebt seit vielen Jahren im Ausland, ca. 800 km von hier entfernt. Seine Familie wohnt hier im Ort, ich kenne sie alle noch und habe auch wieder Kontakt zu Eltern und Geschwistern. Es ist wie eine Heimkehr...:smile:)

    Schon bei unserem ersten Treffen erzählte er mir, dass er bewusst Single sei, auch keine Beziehung wolle, Kinder sowieso nicht und dass er doch keine Frau als `Fussmatte` brauche und lieber frei sein wolle.
    Keiner soll ihm reinreden. Ist ja auch völlig ok, jedem das seine, ich bin verheiratet und habe Kinder und finde das schön. So unterschiedlich sind eben die Lebensentwürfe...
    Er kam mir etwas unzufrieden und desillusioniert vor, vielleicht waren seine letzten Jahre ja nicht so toll.Seinen Beruf liebt er über alles, Privatleben scheint er nur wenig zu haben.
    Mag sein, dass ich mich irre, aber so empfinde ich ihn eben.

    Wir haben uns nur zwei mal getroffen und es hat echt Spass gemacht.
    Wir verstehen uns super und er jammert auch nicht ständig, wie man meinen könnte, wenn man mein Geschreibsel hier so liest.
    Könnte alles prima sein, aber meine Bemühungen, die Freundschaft von damals wiederaufleben zu lassen, prallen an ihm ab.
    Er spricht mit mir nur über Oberflächlichkeiten, lobhudelt mich in Emails und Briefen über alle Massen voll und schreibt überhaupt so, wie ich jedenfalls niemals einem Freund schreiben würde:
    "..Meine liebe..., ...wir haben uns gesucht und gefunden..., ...unglaublich, dass wir auf Anhieb wieder so viel Spass miteinander haben...Schulliebe rostet eben nicht..sei umarmt.."usw.

    Mein Mann hat mal zufällig eine Email von ihm gelesen und war ziemlich erschreckt.
    Ob zu recht oder nicht, ich weiß es nicht. Ich kann ihn nicht einschätzen.

    Immer verspricht er, mich zu besuchen, wenn er das nächste mal hier ist...und tuts dann doch nie...nicht ein einziges Mal. Er hatte mir auch mal ein bestimmtes Buch in Brüssel kaufen wollen, das es hier nicht gibt...ich warte bis heute darauf. Nie habe ich ihn danach gefragt, er hats mir selbst angeboten, auch da mit den Besuchen hier war seine Idee...aber er kommt nicht.
    Manchmal meldet er sich wochen - oder monatelang nicht. Wenn ich frage, was los ist, und mir Sorgen mache, dass ich mich falsch verhalten habe und ihn dränge, bekomme ich solche Antworten:

    """Daß Du in mein Leben gekommen bist, ist eine der schönsten Entwicklungen der vergangenen Jahre!!! ... Unsere Freundschaft ist stark und ich bin so froh, daß Du Dir selbst treu geblieben bist... Du hast einen so einmaligen Charakter. Super. Deine jüngste Email beweist das abermals. ... Ich fühle mich Dir emotional total vertraut und nah. Das ist schön.
    ...und ich wünsche mir, daß wir uns nie wieder aus den Augen verlieren werden. ... Wenn ich nicht ständig emaile etc. dann liegt das nicht an Desinteresse, sondern an meiner Überzeugung, daß über die wichtigsten Sachen im Leben nicht viel geredet werden sollte. Dazu gehört echte und ehrliche Freundschaft...
    Also, meine liebe xxxx: freue mich auf viele weitere Kontakte. Und ich freue mich darüber, daß Du mich noch immer magst. Genau wie ich Dich sehr mag!
    Sei umarmt!
    Dicker Kuß
    xxx ""

    Tja, so schreibt er. Was soll ich davon halten? Er erzählt natürlich auch ein bisschen von seinem Leben, was gerade so passiert etc. Aber es kommt wenig aussagekräftiges rüber.
    Wie soll denn so eine Freundschaft entstehen, wenn man sich nie sieht und nur Oberflächlichkeiten erzählt?
    Ich kann an seinem und er an meinem Leben doch keinerlei Anteil nehmen? Wie soll da etwas wachsen?
    Diese Gedanken habe ich ihm geschrieben, vor 5 Monaten (!) und bisher nur eine Kurzmeldung erhahlten, dass er leider noch nicht zum Antworten gekommen sei, da er beruflich in USA war..das finde ich mehr als schwach.
    Warum macht er das? Wieso schreibt er so und seine Taten sprechen eine ganz andere Sprache? Was soll das? Spielt er mit mir? Seine Mutter sagt, er erzählt ständig von mir, schwärmt so wie in seinen Briefen an mich. Da passt das eine nicht zum anderen. Ich bin inzwischen total unsicher, wie ich damit umgehen soll.
    Was würdet ihr tun? Hoffentlich hat hier jemand Tips für mich. Das wäre schön.
    Lieben Gruß
    Elisa :ratlos:
     
    #1
    Elisa60, 6 Mai 2005
  2. Wow, tolle Geschichte aber seltsamer Typ. Spontan würde ich ihn jetzt so einschätzen: Er ist schon von grundauf sehr in sich selbst gekehrt (so wie ich). Vielleicht kommen extreme Enttäuschungen in den letzten Jahren dazu und er ist gar nicht mehr richtig Fähig irgendeine Beziehung zu einem anderen Menschen zu führen.Wirklich nur ne Idee, ich bin da noch zu jung um das aus der Sicht eines 44-jährigen beurteilen zu können. Ich glaub du musst in den sauren Apfel beissen und das Thema mal wirkich ansprechen und ihm eventuell die Pistole auf die Brust setzen.
     
    #2
    EwigVerzweifelt, 6 Mai 2005
  3. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich waage jetzt mal einen Schuss ins Blaue: er liebt dich, respektiert aber deine Ehe und möchte sich nicht einmischen. Daher der Kontakt auf Sparflamme.

    Alternative wäre, dass er einfach nicht der Typ für feste Bindungen ist. Sowohl auf Beziehungs- als auch auf Freundschaftsebene. Wenn dem so ist, solltest du es auch nur als lockere Freundschaft sehen, wo man halt hin und wieder mal Kontakt hat.
     
    #3
    Doc Magoos, 6 Mai 2005
  4. loncavari
    Gast
    0
    Hallo Elisa!!

    Ob zu recht oder nicht, ich weiß es nicht. Ich kann ihn nicht einschätzen.

    Das verstehe ich nicht so ganz. Ich wollte an dieser Stelle Dich einschätzen wollen (natürlich, kein Vorwurf)


    Wenn dem so ist, solltest du es auch nur als lockere Freundschaft sehen, wo man halt hin und wieder mal Kontakt hat

    Elisa hat eine ziemlich komplexe Geschichte geschrieben, aber in dieser Geschichte ist auf jedem Fall so viel drinnen, daß so eine lockere Freundschaft wohl nicht gehen kann.

    Ich sehe in diesem Mann ein Konflikt, was die Beziehung angeht. Ich sehe dieses Konflikt aber auch bei Dir, Elisa. Ich möchte jetzt nicht mit der Türe ins Haus fallen. Erzähle einfach so viel Dir lieb ist, werden uns Mühe geben klarzusehen.

    Zitat: er liebt dich, respektiert aber deine Ehe und möchte sich nicht einmischen. Daher der Kontakt auf Sparflamme.

    Ganz richtig!! Ich tendiere das selbe zu behaupten.
    Dazu denke ich, dass er schon ein überzeugter single ist, aber Euer Zusammentreffen bringt wahrscheinlich eine Menge Remidemmi in sein Leben. Das macht er mit sich selber aus, weil er es als "überzeugter single" so gewohnt ist. So entstehen diese Sendepausen, die Dich dann irritieren. Mehr kann ich momentan auch noch nicht sagen.
    Bis bald
    Loncavari
     
    #4
    loncavari, 7 Mai 2005
  5. Elisa60
    Gast
    0
    Hallo Ihr Lieben und danke für eure Antworten!

    @ Ewigverzweifelt (ich hoffe, der Nick ist nicht Programm!):
    du bist doch nicht zu jung, um bei emotionalen Krisen mitreden zu können - das kann man gerade in deinem Alter doch bestens.. :zwinker:

    Also: ER hat in den letzten Jahrzehnten hart an seiner Karriere gearbeitet, dafür viel aufgegeben, auf eine Menge verzichtet und erntet nun die Früchte seiner Arbeit (Status, Geld), er ist sehr stolz darauf und möchte immer so weiter machen.
    Auf der anderen Seite ist er oft traurig und ziemlich einsam, durch die vielen Reisen (beruflich - er ist Journalist) sind natürlich feste Beziehungen schwierig...aber den Preis zahlt er bewusst. Das liegt wohl auch daran, dass er wiederholt ziemlich heftig enttäuscht wurde, von Frauen wie auch von Kollegen.
    Er traut keinem so ganz, fasst schwer Vertrauen, ist immer misstrauisch. Und er kann kaum Gefühle äußern - darum erstaunten mich seine Emailtexte sehr, das passt so gar nicht zu ihm....
    Das klingt jetzt ziemlich furchtbar, ist es irgenwie auch, aber er kann auch sehr witzig sein und originell. Das macht immer Spass mit ihm...
    Natürlich: kein einfacher Mensch, aber er hat seinen Weg gewählt...nie würde ich mir anmaßen, anderen Leuten zu sagen, ob sie ihr Leben richtig leben oder nicht...und dass man bei so viel Stress und Arbeit keine Familie haben kann/will, finde ich verantwortungsvoll...viele machen es andersrum und dann gehts schief. :rolleyes2

    @frantic und Ioncavari:

    ja, den Verdacht hatte ich auch schon..allein die Stimme am Telefon.. :kiss:
    ..aber es hätte ja sein können, dass es einfach `nur` freundschaftliche Zuneigung ist..hoffentlich ist er nicht verliebt in mich!!
    Denn:
    ich liebe ihn nicht, jedenfalls nicht so wie meinen Mann, den ich ja auch sexuell begehre...meinen alten Freund mag ich nur sehr als Mensch, als Partner wäre er mir nichts für mich..aber diese Frage stellt sich sowieso nicht, denn meine Ehe ist gut, ich liebe meinen Mann sehr und wir führen eine harmonische Beziehung mit viel Offenheit und Füreinanderdasein.

    Das ist wohl auch der Grund, warum mein Mann klar mit mir über seine Unruhe und seine Ängste reden konnte, als er eine Email von IHM las...ein Glück. Ich konnte ihm alles sagen, er versteht mich und versucht zu helfen, indem er anteil nimmt...tolll, ich weiß nicht ob ich das könnte...er vertraut mir eben.
    Doch auch er kann natürlich nicht in ihn hineinsehen, er sagt das gleiche wie ihr...aber was soll ich denn tun, wenn das stimmt? Dann hilft wohl nur Distanz und evtl. Abbruch des Kontakts....das wäre soooo schade.

    Lieben Gruß
    Elisa
     
    #5
    Elisa60, 7 Mai 2005
  6. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    mal ganz ehrlich, dein Freund ist komisch. So wie er schreibt, schreibt kein normaler Mensch. Ich habe das Gefühl er hat sein Leben mehr oder weniger abgeschrieben hat und auch im normalen Leben seinen Beruf durch gedrückt. Würde ihn für eine verlorene Seele halten.
     
    #6
    Chris84, 7 Mai 2005
  7. Thorey
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    101
    1
    offene Beziehung
    Hallo Elisa!

    Vorneweg: ich würde auch sagen, was meine Vorgängerinnen bereits vermutet haben: er liebt dich. Weil er jedoch weiß, dass du verheiratet bist, hält er sich zurück - solange, bis er es nicht mehr aushält und sich einfach bei dir melden muss. Dass er in seiner Familie viel über dich redet, bestärkt diesen Verdacht nur noch.
    Das Leben als "überzeugter Single" und Karrieremensch würde ich wie eine Art Schutzwall interpretieren. Wer niemanden an sich heran lässt, wird auch nicht enttäuscht. Immerhin hat er sich schon einige Jahre dahinter verstecken können.
    Eine verdammt schwierige Situation. Denn endlich scheint er sich mal wieder öffnen zu wollen - nur um gleich wieder eine Abfuhr zu bekommen.
     
    #7
    Thorey, 7 Mai 2005
  8. Elisa60
    Gast
    0
    Danke für eure Meinungen,
    ihr seid euch da ja ziemlich einig. Eigentlich hatte ich genau diese Möglichkeit nicht in Betracht gezogen.... hoffentlich habt ihr nicht recht, das würde die `Freundschaft` total zerstören.
    Warum auch sollte er sich ausgerechnet in mich verlieben....ich bin vergeben, habe Familie, ein ganz anderes Leben als er, sehe nicht unbedingt aus wie Pamela Anderson....und er lebt in London, hat groß Karriere gemacht, trifft die Reichen und Schönen dieser Welt (auch P.Anderson), ist reich und und und...
    der interessiert sich sicher aufgrund schöner gemeinsamer Erinnerungen für mich. Das verbindet.
    Vielleicht ist sein abgehobenes Leben aber auch ein Grund für diese Oberflächlichkeit, mit der er mich behandelt. So ambivalent-auf der einen Seite superromantische Texte, auf der anderen Seite totale Distanz...und wie soll ich damit umgehen????

    @ Thorey: er hat doch keine Abfuhr bekommen...wie auch? Solange er mir nicht sagt, was er erwartet und möchte, kann ich auch nicht entsprechend reagieren.
    Was würdet ihr denn (als Männer) in so einem Fall erwarten, was würdet ihr euch wünschen?
    LG Elisa
     
    #8
    Elisa60, 7 Mai 2005
  9. Thorey
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    101
    1
    offene Beziehung
    Klar, nicht direkt, da hast du natürlich Recht. Aber ich meinte mehr so die ganze Situation - dass du bereits vergeben bist, und das glücklich.
     
    #9
    Thorey, 7 Mai 2005
  10. Raver4all
    Gast
    0
    mhh

    kkkk
     
    #10
    Raver4all, 7 Mai 2005
  11. loncavari
    Gast
    0
    Erwarten?

    Hallo Elisa60!!
    Gut, dass zumindest da auf Deiner Seite alles klar ist in puncto Zugehörigkeit.
    Warum sollte er sich auch in Dich verlieben??, wie Du fragstest....
    Gut, immerhin bist Du DIE Freundin schlechthin, so scheint's mir, in seinem Leben. DU hast ihn nicht entäuscht. Dazu scheint Ihr auf einer gleichen Wellenlänge in vieler Hinsicht zu sein, somit gäbe es Gründe genug. Ganz nebenbei (Pam Anderson ist nun mal überhaupt nicht mein Typ, und auf 90-60-90 kommt es bekannterweise schon lange nicht drauf an)

    Was würdet ihr denn (als Männer) in so einem Fall erwarten, was würdet ihr euch wünschen?
    LG Elisa

    Das ist schwierig zu sagen. Wenn ich nach einem Leben voller Entäuschungen die Person gefunden hätte Die klar zu mir passt, würde ich wahrscheinlich wie ein Tier kämpfen, in so fern mir klar würde, dass ich keine gut funzende Ehe zerstöre. Sonst würd ich vielleicht wie manch anderer tun und es mit mir selber ausmachen. Ist halt unterschiedlich.
    Aber bitte, nimm meine/unsere Vermutung ja nicht als bare Münze. Vielleicht ist ja alles ganz anders!!
    Viele Grüsse
    Lonca
     
    #11
    loncavari, 8 Mai 2005
  12. Elisa60
    Gast
    0
    Hallo Raver,
    was soll das denn??
    Natürlich meine ich es ernst, sonst würde ich mir sicher nicht die Mühe machen und hier schreiben!
     
    #12
    Elisa60, 8 Mai 2005
  13. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich hab so eine Geschichte auch schon mehrmals gelesen, zum Beispiel Ist das alles nur ein schöner Traum??. Auch da rostete die Schulliebe des xxx zu der umarmten xxx(x) nicht :tongue:
     
    #13
    Camouflage, 9 Mai 2005
  14. Elisa60
    Gast
    0
    :smile:
    Hallo Ihr Lieben,
    er hat mir geantwortet, endlich, nach fünf Monaten!!
    Erzählt mir seine halbe Lebensgeschichte (die andere Hälfte hoffentlich beim nächsten Mal..) und erwähnt, dass er schwul sei, seit 13 Jahren einen Partner in offener Beziehung habe, lieber unkonventionell leben würde usw.
    Ich bin echt erleichtert, da wäre ich nie drauf gekommen...:smile:)
    So steht unserer Freundschaft ja nichts mehr im Wege, ein Glück!
    Wahrscheinlich hat er so lang gebraucht, um den Mut zu fassen, sich zu offenbaren, ich finde jedenfalls, es ist ein echter Vertrauensbeweis. Es ist sooo klasse!!
    Lieben Gruß an alle hier,
    Elisa
     
    #14
    Elisa60, 17 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundschaft funktionieren
Kalle007
Kummerkasten Forum
17 November 2016
3 Antworten
christoph1985
Kummerkasten Forum
5 Oktober 2016
7 Antworten