Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundschaft zwischen Mann und Frau!

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Lisa, 31 Oktober 2001.

  1. Lisa
    Verbringt hier viel Zeit
    566
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi @all!

    Hatte grad ´n interessantes Gespräch mit jemanden über die Freundschaft zwischen Mann und Frau.
    Vielleicht zur Vorgeschichte. Ich hatte neulich einen Beitrag über meinen Freund geschrieben, dass er ja noch an seiner Ex hängt und so! Also bei ihm sieht das so aus, dass sein Freundeskreis eigentlich nur aus Mädels besteht! Kommt warscheinlich auch durch seinen Beruf (Krankenpfleger).

    Zumindest gab es zwischen und jetzt immer ein Hin und Her zwischen Zusammensein und nicht Zusammensein, weil er einen Tag seine Ex liebte, einen anderen Tag mich! Bis heute bestand dieses Problem.

    Heut hat er mir über ICQ gesagt, dass die beiden (also er und seine Ex) den Tag miteinander verbracht haben und es gut lief aud FREUNDSCHAFTLICHER Ebene. Angeblich sind auch plötzlich die Gefühle weg und er ist ja soo verliebt in mich! *pah*

    Tja, und da kamen wir zu dem Thema. Er meint halt das geht Freundschaft zwischen Mann und Frau.
    Ich sehe das allerdings total anders!
    1. Kann ich doch nicht von einen auf den anderen Tag mit meinem Ex auf beste Freunde machen, DAS GEHT EINFACH NICHT.
    Desweitern denke ich nicht, dass man, so wie er angeblich, eine Freundin/Freund den/die man total geil findet, von der Bettkante schubsen würde, käme es zu der Situation!!!
    Ich kann nicht mit ´nem Kerl (den ich auch vom Äusseren total super finde) richtig eng befreundet sein! Das heißt nicht dass ich keine männlichen Freunde habe, nein, das sind aber KUMPELS! Denen würde ich nie richtig private Sachen von mir erzählen. Bloß allgemeines halt, miteinander Zeit verbringen, Spass haben. Und vor allem: ich finde diese Kumpels nicht irgendwie sexuell anziehund oder so, von daher gibt es ja keine Probleme.
    Aber wäre ich mit ´nem Kerl super befreundet, er sähe super aus, dann wöllte ich auch irgendwann mehr!

    Ich habe da auch einen sehr, sehr guten Freund, den ich übers Internet kennegelernt habe, der aber ganz schön weit weg wohnt und wir uns auch noch nie im richtigen Leben gesehen haben! Er weiß wirklich wahnsinnig viel über mich und mit ihm verstehe ich mich super und ihm kann ich alles erzählen!
    Ich weiß nicht, wie das seinerseits ist, aber wäre diese örtliche Entfernung nicht, wären wir nicht nur Freunde!!

    Mich interessieren eure Meinungen! Also schreibst fleissig *g*

    Lisa
     
    #1
    Lisa, 31 Oktober 2001
  2. Spacefalcon
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    Single
    Hi!

    Freundschaft zwischen Mann und Frau? Ja, das gibt es!

    Meine beste Freundin zum Beispiel, es war nie was sexuelles zwischen uns und auch es gab auch keine dementsprechenden Gefühle.

    Zu Deiner eigentlichen Frage. Wenn Mann oder Frau noch Gefühle für den Ex-Partner hatte und sie dann auf einmal weg sein sollen und man sich auf eine rein freundschaftliche Beziehung geeinigt hat, dann ist etwas faul im Staate Dänemark. Spreche hier leider aus Erfahrung, war ne sch..ß Situation.

    Ich kann Dir nur raten das gut im Auge zu behalten. Ich will damit Deinem Freund jetzt auf keinen Fall etwas unterstellen, aber Deine Bedenken scheinen mir gerechtfertigt.

    Das soll jetzt nicht heißen, daß es zwischen Ex-Partner keine rein freundschaftliche Beziehung geben kann, das gibt es durchaus!

    Tut mir wahnsinng leid, daß ich Deine Bedenken nicht zerstreuen konnte, sondern sie auch noch gefestigt habe, aber das ist meine ehrliche Meinung.

    Hoffe, daß es Dir doch ein wenig geholfen hat.
     
    #2
    Spacefalcon, 31 Oktober 2001
  3. Raddly
    Gast
    0
    Hi!
    Also ich kann deine Frage auch mit einem klaren "Ja!" beantworten, auch wenn viele meinen, dass sowas nicht geht. Bei mir geht das, sehr gut sogar! In meinem engen Freundeskreis sind auch mehrere Frauen und mit denen kann ich auch über alles reden. Oft sind sie bei schwierigen Fragen sogar eine größere Hilfe. Zudem wenn ich jemanden lange kenne und die Freundschaft zu ihm schätze, dann kann man noch so gut aussehen und trotzdem hätte ich nie Bedenken, dass ich mich irgendwann in ihn verlieben könnte. Bei mir kommt da irgendwo ein Punkt, an dem ich sage, dass mir die Freundschaft zu wichtig geworden ist und ich sie nicht wegen einer vielleicht nur flüchtigen Beziehung auf`s Spiel setzen will.
    Was mich bei dir allerdings wirklich stutzig macht und da gebe ich dir voll und ganz recht, es kann eigentlich nicht sein, dass dein Freund dauernd zwischen dir und seiner Ex hin- und hergerissen ist und dann ganz plötzlich feststellt, dass er nur noch dich liebt und mit ihr jetzt nach längerer Zeit einfach so eine "normale" Freundschaft eingehen kann. Ich wäre da auch sehr kritisch! :confused:

    Gruß Raddly :zwinker:
     
    #3
    Raddly, 1 November 2001
    • Danke (import) Danke (import) x 4
  4. schlumpfie20
    0
    Es kann freundschaft zwischen Mann und Frau geben!!!

    Ich hab zum Beispiel einen guten Freund mit dem ich ohne Ende Spass haben, über alles reden kann.... Aber es wird niemals etwas zwischen uns laufen.

    Mein erster Freund ist immer noch mein bester Freund. Wir waren ca halbes Jahr zusammen, doch dann wurde er krank (Er hatte Leukämie) ich habe ihn nie allein gelassen. Doch irgendwann war die Liebe weg und es war nur noch Freundschaft da.

    Ich hoffe man versteht, was ich damit sagen wollte.

    So long
    Claudia :zwinker:
     
    #4
    schlumpfie20, 1 November 2001
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. Bloody-Lady
    Verbringt hier viel Zeit
    255
    101
    0
    Single
    Ja, auch ich habe einen besten Freund.
    Doch eines vorweg: Ein bester Freund ist immer etwas anderes als eine beste Freundin!

    Nicht, dass es sexuelles verlangen geben muss, nein, es ist einfach die Tatsache, dass die Freundschaft zwischen zwei verschiedenen Geschlechtern existiert, und dadurch, und das kann man mir nicht abschlagen, eine nicht ganz so große Offenheit bezüglich Sex besteht, wie bei der besten freundin, mit der man auch Erfahrungen weiblicher seits austauschen kann.

    Mein Fazit:
    Ich leugne nicht, dass eine Freundschaft zwischen zwei verschiedenen Geschlechtern durchaus wunderbar sein kann, doch es ist nicht dasselbe wie eine Freundschaft zwischen zwei Gleichgeschlechtlichen. Es it einfach so und wird immer so bleiben!

    :bandit: Bloody :bandit:
     
    #5
    Bloody-Lady, 1 November 2001
  6. User 133
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Freundschaft zwischen Mann und Frau??? Naja .... 'ne richtige fester Freundscahft, wo man alles dem anderen erzählt, viel miteinander unternimmt, nicht vor Körperkontakt scheut, Freude und Leid miteinander teilt usw. UND OHNE, dass irgendetwas passiert, also einer oder beide plötzlich mehr als nur freundschaftliche Gefühle bekommt bzw. sich sexuell angezogen fühlt .... naja, nur in sehr seltenen Fällen, meiner Meinung nach. Habe so was noch nie erlebt.
    ICh kenn ne Freundin, die hat sein Jahren einen besten Freund, einen richtig besten Freund. Bei denen klappt auch Freundschaft. Aber trotzdem gab es auch zwischen den beiden mal Momente, wo es den Anschein hatte, dass sich da mehr enwickeln könnte. Es kam zwar nie dazu, dass sich mehr entwickelt hat, aber solche schwachen Momente waren trotzdem da.
    Eine richtige Freundschaft zwischen Mann und Frau kann es nicht geben, außer Homosexualität ist im Spiel, oder beide vergeben, oder raäumliche Trennung oder so was in der Art, anders glaube ich kaum.

    Und nun zu Deiner Situation: Erst sagt er, dass er noch an seiner Ex hängt und sie noch liebt und alles so was und dann, so von heute auf morgen: "Ach, sie ist doch NUR eine "GUTE FREUNDIN" und nicht mehr und ich liebe dich doch!!!"
    Ist doch total bescheuert. So eine Gefühlsänderung um 180° so von einer Sekunde zur anderen halte ich für ziemlich .... naja, nicht möglich. Entweder er macht dir was vor oder sich selber!
    Vergiß den Kerl!! weil, ...
    1. wegen seiner Ex, so mit Freundschaft, kann man ihm nicht vertrauen
    2. die Liebe zu Dir kann man ihm irgendwie auch nicht glauben
    3. dieses ständige hin und her, woher weißt Du, dass seine Gefühle morgen nicht wieder so eine Kertwendung machen?!?
    4. anscheinend weiß der doch selber nicht, was der will

    Ob Freundschaft zwischen Mann und Frau funktioniert, ist er mal Nebensache. Hier geht es ganz allein um den Kerl!

    Außerdem, wenn bei Dir das Vertrauen zu ihm nicht mehr da ist, dann funktioniert das zwischen Euch doch auch nicht. Mißtrauen ist echt ne scheiß schlechte Grundlage für ne Beziehung.

    Alles Liebe!!! Und Schakka!!!!!
    Franzi
     
    #6
    User 133, 1 November 2001
  7. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    Ich war früher auch überzeugte Verfechterin der Mann-Frau- Freundschaft, ich war mir immer total sicher, daß es das gibt. Allerdings hat sich in den letzten Jahren meine Meinung in der Hinsicht sehr verändert.
    Ich hatte auch 2 "beste" Freunde, mit denen hab ich über alles geredet, wir hatten wahnsinnig viel Spaß und das ging lange zeit so. Allerdngs war es bei dem einen so, daß immer wenn er eine Freundin hatte oder ich einen Freund der Kontakt ziemlich abbrach und wenn wir wieder solo waren haben wir wieder mehr Zeit miteinander verbracht. Bis er mir eines Tages seine Liebe gestand...
    Ich bin aus allen Wolken gefallen und unsere freundschaft ist daran zerbrochen. Er war wie ein Bruder für mich, ich hätte mir nie mit ihm was anfangen können!Er kannte mich in und auswendig, besser als sonst ein Mensch aber eine Beziehung wollte ich nicht.

    Nunja, und bei meinem zweiten Freund war es genauso. Eines Tages sagte er mir, daß er mich all die Jahre als Freundin wollte und schon immer mehr als nur freundschaftiche Gefühle für mich hatte. Das hat mich schwer getroffen, da ich auch ihm einen "korb" geben mußte und er sich darauf komplett zurückgezogen hat.

    Seitdem lasse ich mich nicht mehr auf eine tiefe Freundschaft mit einem Mann ein. Das waren zwei der wichtigsten Menschen in meinem Leben, in manchen Zeiten sogar die wichtigsten und beide habe ich verloren. Das tut immer noch weh und nochmal erleben möchte ich das nicht. Da bleib ich lieber bei Frauen, auch wenn das wieder etwas ganz anderes ist... Und mir die beiden unheimlich fehlen!

    Ich bin mittlerweile der Meinung, daß irgendwann immer einer mehr Gefühle entwickelt und dann die Freundschaft daran kaputt gehen kann. Ich seh es rundherum immer wieder, daß eben so gut wie immer von einem auch sexuelles Interesse da ist.
    Schaut euch zB. auch mal den Beitrag von B an, wo er über seine beste Freundin schreibt, für die er ja auch viel mehr empfindet. Unter Umständen wird sie ihn aber "nur" als ihren besten Freund sehen, und wenn er ihr seine Liebe gesteht ist nix mehr wie vorher.

    Allerdings hoffe ich immer noch, daß es vielleicht doch irgendwann wieder funktioniert, wobei ich am ehesten glaube, daß eine Freundschaft zwischen Ex- Partnern möglich ist, da man ja schon weiß, daß man eine Beziehung mit dem/derjenigen nicht (mehr) will.

    Elfchen
     
    #7
    ElfeDerNacht, 1 November 2001
  8. Titus
    Gast
    0
    hmm...
    nenene das kann man nicht verallgemeinern!

    ich hab viele sehr gute Freundinnen, mit denen ich auch über so einiges (wirklich vieles :zwinker: ) reden kann!

    und ich find es garnicht mal so schlecht wenn sich aus einer guten Freundschaft eine Beziehung entwickelt! und umgekehrt ist es aus meiner Sicht auch kein großes Problem, klar können sich die Gefühle nicht von den einen in den anderen Augenblick verändern aber ich denke das ist hinzubekommen (ist bei mir und meiner Ex genauso!).

    Aber nochmal zum Thema:
    Für mich waren die Freundschaften zu Mädchen noch nie das Problem! Und wie oben gesagt wenn sich aus einer guten Freundschaft sogar was entwickelt find ich das sehr gut!

    so geh nun heija machen :schlafen:
    mfg
    =>Titus<=
     
    #8
    Titus, 2 November 2001
  9. Lisa
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    566
    101
    0
    nicht angegeben
    @all

    Hatte heute in der Schule mal wieder ein sehr überzeugendes Erlebnis, dass ihr ja alle ach-so-doll an die Freundschaft glaubt.
    Ich hab nen Kumpel in der Schule, aber ich bin eigentlich nie mit ihm gemainsam irgendwo aufgetaucht, von daher wusste auch niemand dass wir "befreundet" sind. So, und nun geh ich einmal mit ihm gemeinsam über den Gang, dann fragen mich 5 min später alle "Seid ihr zusammen?" Das dazu. Ihr meint alle, Freundschaft. Sehr witzig. Warum darf man dann nicht neben nem Kerl stehen ohne das alle denken man ist zusammen?

    Wieso glaubt dann plötzlich keiner mehr dass man nur befreundet ist???

    Lisa
     
    #9
    Lisa, 2 November 2001
  10. User 133
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Zu Lisas letzten Beitrag muss ich glatt auch noch was schreiben.

    Auf dem Schulhof. Ich bin leicht müde und kaputt. Ich lehne meinen Kopf an die Schulter von 'nem Kumpel. 5 min später geht so 'n Mädel zu meiner besten Freundin und fragt sie, ob ich was von dem Kerl will.

    Oder andere Situation:

    ein Kerl, mit dem ich fast alle Kurse habe und der auch oft hinter oder vor mir sitzt. Logisch, dass wir öfters ins Gespräch kommen. Auch wärend den langweiligen Bio-Stunden quatschen wir und albern rum. Das geht 'ne Wile gut bis plötzlich die halbe Schule das gerücht kennt, dass ich ja angebelich was von dem Kerl will.

    Oder die Sache mit vergebenen Kerlen:

    In meinem Freundeskreis sind fast alles nur Pärchen und mit den Kerlen versteh ich mich auch super. Doch sobald man ein bissel mehr Spass hat, rumalbert und was weiß ich was macht, dann wird die Freundin sofort eifersüchtig. Doch wenn man die ganze Zeit mit der Freundin abhängt, dann wird der Kerl nicht eifersüchtig.

    Also, wie kommt das??????????

    Viele sagen: Ja, Freundschaft zwischen Mann und Frau kann es geben! ABER in der Realität glaubt man von anderen Leuten nicht, dass sie nur befreundet sind. WARUM???? WIESO???? Ich versteh es nicht!!!

    Also was stimmt denn jetzt bitte schön Eurer Meinung???
     
    #10
    User 133, 2 November 2001
  11. User 133
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hab noch was vergessen, was ich noch schreiben wollt.

    Vor einiger Zeit lernte ich 'nen Kerl kennen. Ich könnte jetzt wieder stundenlang von ihm schwärmen, weil er damals echt in meinen Augen ein super Kerl war. Wir verstanden und seit der ersten Sekunde, machten viel zusammen, redeten viel usw. Für mich war er damals so was wie mein bester Freund, einfach nur ein wahnsinnig super guter Kumpel.
    Naja, irgendwann sagte er mir das, was ich schon seit Beginn geahnt hatte: er war total in mich verliebt. Tja, damit brach ich ihm sein Herz, weil ich nun mal nur Freundschaft empfand. Als er das ein bissel verarbeitet hatte, wurde unsere Freundschaft eigentlich wie früher, sogar noch besser.
    OK, nach kurzer Zeit sind wir dann auch zusammen gekommen, hatten 'ne schöne Beziehung, welche aber nicht lange hielt. Auf jeden Fall habe ich seit dem Schluß ist fast gar keinen Kontakt mehr zu ihm. Ich will auch gar keine Freundschaft mehr, weil ich einfach weiß, dass es nicht funktioniert, das liegt aber speziell an uns und nicht wegen dem verschiedenen Geschlecht.
    Klar hatte wir 'ne schöne Zeit, aber wäre diese Beziehung nicht gewesen, wären wir vielleicht immer noch befreundet und ich hätte nicht so einen wunderbaren Menschen verloren.
    Wollt ich jetztnur noch mal so erwähnt haben. Diese Geschicht hab ich übrigens damals auch ins Forum geschrieben, falls sich jemand daran noch erinnert, so April rum.
     
    #11
    User 133, 2 November 2001
  12. succubi
    Gast
    0
    aaalso... ich glaub nicht wirklich an eine freundschaft zwischen mann und frau. - und da hat mich wiedermal meine erfahrung geprägt. :rolleyes:

    sicher, ich hab auch männliche bekannte mit denen ich mich gut versteh... aber die betonung liegt eben auf "bekannte".
    so gut mit jedem mit dem ich ne gute "freundschaft" hatte, passierte auch irgendwann mal was. oder zumindest war entweder ich bissal in ihn oder er bissal in mich verliebt.

    natürlich möcht ich das jetzt net verallgemeinern und sagen das es sowas nie und nimmer geben kann, aber meine erfahrungen (und auch die aus meinem freundes- bzw. bekanntenkreis) sind, das eine rein platonische freundschaft ohne irgendwelche gefühle von der einen oder anderen seite net drin is.

    LG succubi :drool:
     
    #12
    succubi, 3 November 2001
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. Titus
    Gast
    0
    @ dark lady

    das ist bei mir aber auch genau so!
    wenn ich mit einer guten kollegin durch die stadt laufe und werde dabei von "Bekannten" gesehen heisst es direkt schaut mal er hat ja schon wieder ne neue Freundin...
    geschehen ist das etwa vor 2 monaten, meine kollegin (wenn ich Freundin sage hört es sich direkt nach einer Beziehung an :loch: )
    fand es ganz lustig!
    und mir geht es eigentlich auch am Allerwertesten vorbei wenn dann Gerüchte kusieren...

    mfg
    =>Titus<=
     
    #13
    Titus, 3 November 2001
  14. Spacefalcon
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    Single
    Das ist ja das Problem, das alle anderen dann immer anfangen zu tuscheln und Gerüchte zu verbreiten.

    Irreführend ist es, die beste Freundin als Freundin zu bezeichnen, das schürt ja gerade zu die Gerüchteküche, aber ist es nicht eher ein Syntaxfehler der deutschen Sprache?

    Es gibt leider nur den Begriff Freundin für DIE Freundin und für gute Freundin / nen.

    Deshalb aber kann es doch durchaus Freunschaft zwischen Mann und Frau geben!

    Wenn einer mehr empfindet, als der / die andere, ist es eindeutig eine Belastung des freundschaftlichen Umganges, dann ist es aber auch abhängig davon, wie man mit dieser Situation umgeht. Es muß ja nicht zwangsläufig zum Bruch kommen. Leider passiert dieses aber immer wieder.
     
    #14
    Spacefalcon, 3 November 2001
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  15. succubi
    Gast
    0
    @spacefalcon
    ähm, was denkst du zu was es kommt wenn einer in den anderen verliebt is und diese liebe aber nicht erwidert wird?! - ich find's normal das dann nix is wie vorher, außer man behält seine gefühle für sich.
    dann ändert sich zwar nach außen hin nix, aber ich denk dem/der verliebten taugt das weniger. und wenn das ein ernsthaftes verliebtsein is, wird's irgendwann so kommen das sich was ändert. zwangsläufig.

    klar, irgendwie schon schad... aber andererseits... *achselzuck*... überall wo menschliche beziehungen sind, sind auch probleme. war immer so und wird auch immer so bleiben. ich gwöhn mich langsam dran...

    LG succubi :drool:

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 03. November 2001 14:33: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von succubi ]</font>
     
    #15
    succubi, 3 November 2001
  16. Perlentaucher
    0
    Jetzt muß ich mal was zu den Thema sagen! Ich Finde Freundschaft zwischen Mann und Frau geht! Klar gibts ausnahmen, aber irgendwie sehe ich in mrinrn "Freundinin" nur die Person und nicht die Frau die ich will! Ich baue gerad ne Freundschaft zu meiner Ex auf und meine schon, dass ich mit ihr abgeschlossen hab! Klingt zwar doff, aber ist halt so! Warum habt ihr nur alle Vorurteile! Ich kann mit Mädels halt besser als mit Kerlen! Hab zu Kerlen keinen Draht, da geht bei mir keine Freundschaft!
    cu der Perlentaucher!
     
    #16
    Perlentaucher, 4 November 2001
  17. Lisa
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    566
    101
    0
    nicht angegeben
    @Perlentaucher

    Du sagst, du siehst deine Freundinen als Personen und nicht als die Frau die du willst! Aber wie geht das den bei der Ex? Von einen auf den anderen Tag sind die gefühle weg und du siehst sie anders?
    Daran glaube ich nicht wirklich.
    Freundschaft mit Ex-Freunden/innen geht irgendwie sowieso nicht, zumindest nicht von einen Tag auf den anderen. Vielleicht wenn man sich ein halbes Jahr (und mehr) nicht mehr gesehen hat, kein Kontakt hatte.
    Aonsonsten ist das wohl ziemlich unmöglich!!

    So long,
    Lisa
     
    #17
    Lisa, 4 November 2001
  18. Diamant
    Gast
    0
    Also ich bezweifle das es eine teife Freundschaft zwischen Mann und Frau, ohne das irgendwer von beiden mehr empfindet, gibt.
    Ich habe zwar mehrere "Freunde" aber das sind mehr periphäre Freundschaften. Wenn man wirklich intensiv mit einen Burschen befreundet ist, dann kommt es meiner Meinung über kurz oder lang dazu das sich einer der Beiden verliebt.
    Naja und was ist dagegen einzuwenden wenn aus freundschaft liebe wird ? Wenn der Freund gleichzeit der beste Freund ist und man mit ihm über alles reden kann, dann finde ich bereichert das die Beziehung unheimlich.
     
    #18
    Diamant, 4 November 2001
  19. Lisa
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    566
    101
    0
    nicht angegeben
    Klar ist nichts dagegen einzuwenden, wenn sich aus Freundschaft Liebe entwickelt, aber 1. ist das ja dann ein Beweis dafür dass Freundschaft zwischen Mann und Frau doch nicht funktioniert!

    Und das nächste blöde ist, wenn einer der beiden vergeben ist!! Und man sich dann in die Freundin verliebt!!
    Da hab ich nämlich so meine Bedenken, ob das unbedingt sein muss, wenn man in festen Händen ist und tiefgehene Freundschaften mit dem anderen Geschlecht hat.

    Lisa
     
    #19
    Lisa, 4 November 2001
  20. Perlentaucher
    0
    Lisa, du hast ja Recht, aber wenn ich richtig verliebt bin und weiß, was ich an meinen Partner hab, dann werd ich dieses Verliebt sein ganz schnell unterdrücken! Geb zu in den letzten Wochen war ich ziemlich durcheinander, aber jetzt weiß ich was ich will! Ich will dich!
    dein Perlentaucher!
     
    #20
    Perlentaucher, 4 November 2001

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten