Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundschaft!!!

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Sleepwalker, 21 Mai 2005.

  1. Sleepwalker
    0
    Ergibt sich eine Freundschaft, oder erkämpft man sich auch teilweise in einigen Fällen eine Freundschaft? Damit meine ich keine Ex-Beziehungen etc pp. Meine auch mehr Frau/Frau und Mann/Mann. Gibts da irgendwo/wie Unterschiede? Haben es Männer untereinander z.b.leichter sich eine Freundschaftliche Basis zu erschaffen als Frauen?

    Ich wollte Euch mal fragen, welche Erfahrungen ihr bisher gemacht habt?
     
    #1
    Sleepwalker, 21 Mai 2005
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich hab folgendes festgestellt: sieht man eine Frau als Kumpel (egal wie weiblich sie ist) ist eine Freundschaft gut möglich. Ist sie aber eher für einen partnerschaftlich geeignet, kann es schwer werden.
     
    #2
    Doc Magoos, 21 Mai 2005
  3. largerthan...
    Verbringt hier viel Zeit
    402
    101
    0
    nicht angegeben
    ich als junge finde ne echte freundschaft zu nem anderen typen ist schwer, weils selten ums eingemachte geht. in der regel verbringt man einfach nur viel zeit zusammen um zu saufen oder sonstwas sinnloses zu machen... wie gut die freundschaft dann ist zeigt sich erst in schweren zeiten. wenn frauen sowieso immer über emotionales reden ists vielleicht leichter. ansonsten fällt mir ne freundschaft zu ner frau leichter, solange ich mich nicht verliebe. am besten aber keine kumpelfreundschaft. eine mit kribbeln ist immer gut. selbst wenn man nicht mehr will.
     
    #3
    largerthan..., 22 Mai 2005
  4. MiWe2105
    MiWe2105 (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    101
    0
    Verheiratet
    Eine Freundschaft entwickelt sich. Nur weil man sich gut versteht oder viel Zeit mit einander verbringt, heisst das noch lange nicht, dass er mein Freund/sie meine Freundin ist. Da gehoert meiner Meinung nach mehr dazu. Ansonsten haette ich ja unzaehlige Freunde, wenn es so einfach waere. Man merkt meist in schweren Zeiten, wer fuer einen da ist und wer nicht. Oder wie in meinem Fall, wer einem "treu bleibt" bzw. fuer wen du trotz der weiten raeumlichen Trennung wichtig bist.
     
    #4
    MiWe2105, 24 Mai 2005
  5. Santa
    Santa (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    Single
    Freundschaft ist für mich vor allem, dass man jemandem vertraut, und ich kann mir nicht vorstellen, wie man sich das "erkämpfen" kann. Bei mir dauert es immer einige Jahre, bis ich von Freundschaft spreche, und nicht mehr von Bekanntschaft.
     
    #5
    Santa, 24 Mai 2005
  6. Scrat
    Scrat (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    ....
     
    #6
    Scrat, 24 Mai 2005
  7. Wenn bei mir von Anfang an die "Chemie" stimmt, dann kann es gut sein, das ich sehr rasch zu der Person vertrauen fasse...leider! Ich bin schon oft eines "Besseren" belehrt worden.

    "Richtige" Freunde, gibt es nicht viele auf dieser Welt...die Menschheit ist einfach zu egoistisch geworden...und ich dadurch sehr vorsichtig!
     
    #7
    De kleene Hexe, 13 Juni 2005
  8. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    Da ich in den letzten Monaten schwer geprägt worden bin von Enttäuschung, wollt ich mich hier auch mal äussern.

    Für mich ist eine Freundschaft zu Frauen recht schwierig. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass wen ich intensiveren Kontakt habe, es über kurz oder lang meist zu einem weitergehenden Verlangen kommt.
    Daher bin ich sehr sehr vorsichtig geworden. Ich vertraue mcih daher nur noch Leuten wirklich an, beidenen ich weiß, dass sie definitiv nicht mein Fall sind, oder eben vollkommen unerreichbar.
    Bei Kumpels ist es sehr unterschiedlich. "Freunde" zu finden ist recht einfach, was sie aber taugen, zeigt sich erst viel viel später. Ich dachte lange Zeit ich hätte einen guten Freund gefunden, bis er eine Freundin gefunden hat. Seit dem bin ich ihm nicht mehr viel wert. Wir machen nichts mehr usw. Er meint zwar, dass hätte andere Gründe und von seiner Seite aus, wäre es noch immer eine Freundschaft aber das sehe ich anders.

    Erst wenns einem wirklich wirklich dreckig geht, erkennt man echte Freunde. Hatte einige Zeit echt meine Zweifel, wem ich noch trauen kann. Dann hat ein Alter Kumpel meine DND in ICQ gelesen. Diese war relativ eindeutig. Statt einfach weg zu sehen, hat er mich angerufen und gefragt, ob ich nicht mit ins Kino kommen will. Fand ich damals super Klasse.
    War dann mit Leuten die ich zugunsten meienr falschen Freunde sehr vernachlässigt habe im Kino und sie haben sich wirklich Mühe gegeben und haben mir gezeigt, dass ich ihnen was bedeute. Selbst wenn ich sie nachts um 3 ausm Bett werfen würde, keiner würde da böse werden.
    Das wäre bei anderen anders gewesen. Das war alles nur sehr oberflächlich.

    Es ist auch heute so, dass ich nicht immer was mit meinen wahren Freunde mache, aber wir wissen alle, wenn es hart auf hart kommt, dann sind wir füreinander da.

    Das ist es was ich unter wahrer Freundschaft verstehe.

    Aktuell habe ich zudem noch eine sehr gute Freundin, bei der sich leider wieder das oben genannte Problem ergeben hat. Doch sie kämpft wie noch keine andere für mich. Sie weiß, wie es um meine Gefühle steht, lässt mich aber nicht im Regen stehen.
     
    #8
    Chris84, 13 Juni 2005
  9. Sleepwalker
    0
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es "virtuell" für manche einfacher ist, jemanden einfach mal eben abzuschiessen. Im realen Leben stellt man sich Dingen gegenüber mehr und sucht nicht gleich das WEITE,wenns man krieselt oder man Unstimmigkeiten hat.

    Wirklich wahre Freunde erkennt man erst in schlechten Zeiten!!! Das ist definitiv sicher und eigentlich schade, dass dann plötzlich der eigene Freundeskreis schrumpft.

    Die meisten sind oberflächlicher und egoistischer geworden, sie erfassen den Menschen weder mit seinem "Gestern" noch mit seinem "Morgen"..sondern nur mit seinem JETZT, wobei das sooooo vergänglich ist.
     
    #9
    Sleepwalker, 13 Juni 2005

  10. ...wie Recht du doch hast!
     
    #10
    De kleene Hexe, 13 Juni 2005
  11. La Vita è bella
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    101
    0
    nicht angegeben
    meiner meinung kann man freunschaft nicht erkämpfen. genau so wenig kann man freundschaft jemandem aufzwingen.

    freundschaft entsteht über die jahre hinweg und basiert auf gegenseitigkeit. man kann sich das wie eine tür vorstellen. sie geht immer einbischen weiter auf, bis man am schluss vor offenen toren steht und das volle vertrauen, die volle freundschaft von jemanden geschenkt bekommt.

    wer versucht mit hammer und meisel die tür aufzubrechen wird mit einem lauten zuknallen der tür bestraft!
     
    #11
    La Vita è bella, 13 Juni 2005
  12. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde es sehr schwierig Freundschaften mit Mädels zu schließen. Meistens ist es aber irgendwie auch zum Teil mein Fehler. Ich habe zu große Ansprüche, was eine Freundin angeht. Bisher konnten noch nicht viele diese Kritieren erfüllen. Ich kann besser Freundschaften mit Männern schließen. Mit denen komme ich aus irgendwelchen Gründen besser klar. Sie zicken nicht so leicht, man kann sich versautere Sachen erzählen und man muss sich nicht die ganze Zeit anhören, wie süß doch so mancher Kerl ist. Was ein sehr wichtiger Punkt ist: sie müssen nicht viel Geld ausgeben, um Spaß zu haben.
     
    #12
    Tiffi, 14 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freundschaft
banane0815
Umfrage-Forum Forum
28 Mai 2016
53 Antworten
Lunablvxoxo
Umfrage-Forum Forum
22 März 2016
10 Antworten
Dreizehn
Umfrage-Forum Forum
5 Oktober 2015
15 Antworten