Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freundschaften zerbrechen.....

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Zimtfreak, 11 Juli 2010.

  1. Zimtfreak
    Zimtfreak (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    82
    33
    8
    nicht angegeben
    Hallo. ich bin momentan in einer sehr schlimmen Lage. Ich stehe quasi zwsichen zwei Fronten was Freundschaften angeht. Die einen hatten Probleme und haben Zeit für dich gebraucht um die eigene Beziehung zu kitten und die anderen sind beleidigt, weil sich besagte Leute nicht gemeldet haben. Es amcht mich fertig, dass sich zwischen den langjährigen Freundschaften plötzlich sowas wie Feindschaft entwickelt. Ich möchte beide Seiten nicht missen und kann diese stellung zwischen den Fronten nicht lange ertragen. Habt ihr da Vorschläge was ich machen kann? Nebenbei bin ich selbst ohne Partner und will die Freundschaften nicht verlieren. Es macht mich sehr traurig, dasss diese Konflikte innerhalb dieser langjährigen Freundschaften enstehen :frown:

    LG Zimtfreak
     
    #1
    Zimtfreak, 11 Juli 2010
  2. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich
    Was hält dich denn davon ab, dich in beiden Freundeskreisen zu bewegen?
     
    #2
    User 66279, 11 Juli 2010
  3. Zimtfreak
    Zimtfreak (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    82
    33
    8
    nicht angegeben
    Ich will nicht zwischen den Fronten stehen, denn ich mag beide Parteien sehr gerne und würde sie nur ungern als einzelne Freundschaften betrachten. Das Leben ist manchmal echt scheiße :frown: Auch was Beziehungen angeht, bin ich eher im Hintertreffen. Was gäbe ich für eine nette Freundin.....
     
    #3
    Zimtfreak, 11 Juli 2010
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    War bei mir auch so. Mit beiden Seiten Dinge unternehmen, aber in deren Angelegenheit nicht einmischen.
     
    #4
    xoxo, 11 Juli 2010
  5. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    In einer guten Freundschaft kann man sich auch mal eine Weile zurück ziehen UND man sich gegenseitig auch mal sagen, wenn man übertreibt (zB weil man beleidigt ist, dass sich jemand zurück zieht).
    Ich würde der beleidigten Partei sagen, dass ich ihr Verhalten übertrieben finde und sie zum Gespräch mit der zurückgezogenen Partei auffordern, wo sie mal interessiert und verständnisbereit nach den Gründen fragen. Alles andere ist Kindergarten.
    Und der zurückgezogenen Partei würde ich mitteilen, dass ihr Verhalten Kränkung hervorgerufen hat (da für die anderen nicht nachvollziehbar) und ob sie nicht wieder versuchen könnten, den Kontakt zur anderen Partei herzustellen. Ohne sich zu entschuldigen, aber Initiative zeigen bringt keinen um und schafft die Basis für ein sachliches Gespräch.

    Wenn die beleidigte Partei dann weiterhin rumschmollen will und die zurückgezogene Partei auch keinen Bock hat, Initiative zu ergreifen, wäre ich persönlich menschlich enttäuscht von beiden Seiten. Und ich würde überlegen, mir andere Freunde zu suchen, wo nicht solch Tamtam veranstaltet wird.
    Aber mir geht so ein Kindergartenkram auch echt auf den Senkel, muss ja bei Dir nicht so sein.
     
    #5
    Bailadora, 11 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test