Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Freunin ritzt sich - habe Angst um sie

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von davidjohn15, 17 Februar 2008.

  1. davidjohn15
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    in einer Beziehung
    Hallo Leutz,
    meine Freundin verletzt sich selber, indem sie unter anderem ihre Arme aufritzt.
    Sie erzählte mir das sie gestern Nachmittag versuchte, sich mit einem Schlüssel die Pulsader zu öffnen.
    Hier die Geschichte die sie mir erzählt hatte:
    Ihr Bruder hatte Stress und wollte sterben. Er hatte sich
    geritzt. Das ist er ausgetickt hat sie gezwungen sein Arm anzugucken, dann hat sie geschrien und ist zusammen gebrochen.
    Dann ist sie abgehauen und hat sich selber versucht die Pulsader zu ritzen, um das alles zu beenden


    Jetzt mache ich mir voll die Sorgen, das i-wann was passieren wird.
    Ich liebe sie über alles, sie hört aber nicht wirklich auf mich:flennen:

    Was kann ich tun?

    Gruß John

    EDIT: Das Bild ist hier zur Darstellung des Sachverhalts nicht notwendig
     
    #1
    davidjohn15, 17 Februar 2008
  2. Lutziffahr
    Lutziffahr (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Zuallererst möchte ich erstmal sagen, dass ich es eine Schweinerei finde, dass du dieses Bild im Internet der Öffentlichkeit zugänglich machst. Sowas muss einfach nicht sein, da es Menschen gibt, die auch davon betroffen sind und denen durch solche Bilder bestimmt nicht geholfen wird, mal abgesehen davon, dass deine Freundin das bestimmt auch nicht sonderlich toll finden würde, dass du dieses Bild im Internet verbreitest.

    Nun zum eigentlichen:

    Für mich scheint es, dass deine Freundin und (anscheinend) auch ihre Familie äußerst instabil ist, was die Psyche anbelangt. Sie schreien geradezu nach Aufmerksamkeit. Und mal im Ernst: Wer, der sich wirklich umbringen wollen würde, würde sowas herumerzählen?

    Was du tun kannst, ist, mit ihr zu reden, für sie da zu sein und unter anderem ihr vorzuschlagen, einen Therapeuten aufzusuchen. Hilfreich können auch diverse Internetforen sein, wo man sich mit anderen Betroffenen und deren Angehörigen austauschen kann. Wenn dich so etwas interessiert, kann ich dir gerne einige Seiten zu dem Thema per PN zukommen lassen.
     
    #2
    Lutziffahr, 17 Februar 2008
  3. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Nicht wenige kündigen ihren Suizid an - dass jemand erzählt, er wolle sich umbringen oder Andeutungen in diese Richtung macht, heißt also ganz und gar nicht, dass er es nicht tun wird.

    Dass ein Schlüssel kaum geeignet sein dürfte, tiefer gelegene Arterien zu eröffnen, ist was anderes und dürfte auch der Freundin des TS klar sein.
    Insofern sicher noch kein "echter" Selbstmordversuch, sondern wirklich nur ein Schrei nach Aufmerksamkeit.

    daidjohn, du solltest dir auf jeden Fall Hilfe holen, alleine wirst du dem Problem nicht beikommen können.
    Wissen ihre Eltern von den Problemen ihrer Kinder und sind deine Freundin und ihr Bruder eventuell schon in psychiatrischer Behandlung?
     
    #3
    Miss_Marple, 17 Februar 2008
  4. MicroMoney
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jaja, die Pubertät. Leider ist so etwas überhaupt nicht mehr selten, in meiner Zeit als Jugendleiter hab ich das viel zu oft erlebt.

    Autoaggressives Verhalten ist erstmal nicht grundsätzlich etwas, was mit dem Umfeld zutun hat, sondern mit Erkrankungen der Psyche. In diesem Fall ist auf jeden Fall ein Psychiater zu Hilfe zu holen. Auch sollte man dann vermeiden, mit dem Betroffenen zu diskutieren. Als Mitmensch verstärkt man dann am besten den Kontakt und die Bindung zu der Person, ohne das Problem anzusprechen. (ABER: Psychiater einschalten!)

    Wie oben erwähnt, habe ich einige laienhafte Erfahrungen damit gemacht. Es ist leider so, dass pubertierende Jugendliche autoaggressives Verhalten nachahmen. Das kann aus Neugier (ähnlich wie bei Drogen), aus Trauer, aus Geltungsdrang, aus purer Nachmache passieren. Meistens jedoch versuchen diese einfach, sich in den Mittelpunkt zu stellen. Sie genießen dann die Fürsorge der anderen. Trotzdem würden sie sich niemals in eine ernsthaft schmerzhafte oder lebensbedrohliche Situation bringen. Die Übergänge sind natürlich fließend.

    In einem solchen Fall hilft ein überlegtes Gespräch auf jeden Fall. Allerdings sollte man aufpassen, den anderen nicht bloßzustellen, besser ein 4-Augen-Gespräch als eine Gruppendiskussion. Wie gesagt, dass sind alles Meinungen und Erfahrungen eines Laien.

    Wenn ich heute mit dem Thema in Kontakt komme, dann gehe ich auch nicht mehr so zimperlich mit den Leuten um. Es ist wichtig, dass sie merken, dass sie nicht der ärmste Mensch des Planeten sind und dass es andere Kanäle gibt, Wut, Trauer oder auch Geltungsdrang rauszulassen.
     
    #4
    MicroMoney, 17 Februar 2008
  5. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Über das, as man übrigens SVV (Selbstverletzendes Verhalten) nennt, weiss ich so einiges.

    Einige greifen zu Alkohol. Dies sind meiner meinung nach eher erwachene, für die der Alkohol also nur nohc rein dazu dient, sich selber zu schädigen. Alkohol ist ja eigentlich ein Gift, das man sich reinleert. Jugendliche, die den Alkohol halt noch wohl irrtümlicherweise als Spassmittel nehmen, schaden sich halt dadurch, indem sie sich selber Schmerz zufügen. Schmerz schüttet Endorphine aus. Warum stehen einige Menschen beim Sex auf SM? Schokoladen sollen auch Endorphine anregen. Darum gibt es auch Klischee, dass junge Frauen, denen es grad total schlecht geht, sich unmengen von Schokolade hineinstopfen.

    In deinem Fall denke ich auch, dass es einen Schrei nach Aufmerksamkeit ist. Da stecken Minderwertigkeitsgefühle drin. Es kann sowohl als einer Art Selbstbestrafung dienen, als auch e vor der Öine Schuldzuschiebung wie "Seht mal! Wegen Euch habe ich das getan!"

    Darum ist dies denen dann oft Peinlich und verstecken die Narben vor der Öffentlich keit. Allerdings schiessen sie heimlich Fotos von dem Arm, der Blut gerade frisch aus den Schnitten quillt und empfinden es als recht ästhetisch.

    Was das Foto betrifft, ich denke mal es ist früh genug, um zu reagieren. Die Wunden sehen noch nicht sehr schlimm aus. Aber das ist etwas sehr privates und sollte nicht einfach so im Internet Zeigen, ausser diese Person will es.
     
    #5
    Luc, 17 Februar 2008
  6. faKe
    faKe (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    402
    103
    3
    Single
    Ich finds persönlich nicht schlimm, dass er die Wunden so öffentlich zeigt, immerhin hat er nur Angst um seine Freundin, und die ganze Sache is sowieso anonym, Gesicht ist auch keines zu sehen, also wo liegt das Problem?
    Zum Thema selbst kann ich leider nicht allzu viel sagen, aber vllt hilft dir folgende Website weiter: www.rotelinien.de
     
    #6
    faKe, 17 Februar 2008
  7. ToreadorDaniel
    Verbringt hier viel Zeit
    2.632
    123
    20
    Single
    War es das erste mal, dass sie sich selbst verletzt hat oder ist das schon ein Verhalten, dass sie bei jeder Art von Belastung an den Tag legt?
    Bei SVV geht es meiner Erfahrung nach weniger darum, dass die Betroffenen sich umbringen wollen. Sie wollen sich durch den Schmerz wieder selber fühlen. In ihnen Herrscht eine Art innere Leere, die sie damit zu durchbrechen versuchen.

    Was ich zur Zeit aber noch nicht ganz verstehe, warum sie dir einmal das Foto geschickt hat (Kommentiert wurde es ja bereits) bzw. warum sie so auf die Aktion ihres Bruders reagiert.
    Wie lange seid ihr beiden jetzt zusammen? Wie alt ist sie? Ist sie eher instabil in Ihrer Persönlichkeit?

    Du solltest auf alle Fälle mal mit ihr darüber sprechen, aber so, dass sie die Möglichkeit hat, ihre Ängste und Sorgen los zu werden.

    Wie ist das Verhältnis zu ihren Eltern? Wird sie da bei Problemen aufgefangen oder steht sie "alleine" da. Sollte sie das Verhalten öfters zeigen, solltet du mit ihr darüber sprechen, dass ihr zu einem Arzt geht. Sie muss es aber von sich aus wollen, sonst hat das keinen Sinn. Mach ihr klar, dass du egal was passiert hinter ihr stehst und sie sich auf dich verlassen kann.

    http://www.the69corridor.de/Traenen/index.php

    Hier mal eine Adresse eines Forum, dass sich auch mit dem Thema beschäftigt. Dort wirst du vermutlich auch einige Dinge über SVV erfahren.

    Such in jedem Fall das Gespräch mit ihr.
     
    #7
    ToreadorDaniel, 17 Februar 2008
  8. Diplompsychopat
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    Single
    Ach ka, aber ich finde das Ganze nicht so überzeugend. Denke eher das sie vielleicht Aufmerksamkeit will. Denn mal ehrlich, wer versucht sich mit einem Schlüssen umzubringen 0.o . Und warum macht man dann noch ein Bild davon? Ergo ich denke nicht das sie sich umbringen will, sondern das sie ganz andere psychische Probleme hat über die sie mal mit einem reden sollte.
     
    #8
    Diplompsychopat, 18 Februar 2008
  9. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Triggern bedeutet das ein Verhalten ausgelöst wird. Nach dem Trigger (abzug) einer Pistole benannt.

    Ein Trigger ists aber nur dann wenn es das Verhalten sofort auslöst, also du siehst die Farbe Rot und rennst gegen die Wand. (Nur mal so als Beispiel nicht aus dem echten Leben genommen)

    Sogenannte Trigger kann es für jeden Menschen geben, denk mal an ein Lied das dich besonders runterzieht und bei dem du immer an deine Ex denken musst.

    Bei SVV Betroffenen würde ein Trigger einen SVV Schub auslösen.

    Dank diversen Foren und Chats werden Trigger auch noch gefördert da immer mehr Worte oder Farben mit dem vorhandenen Verhalten assoziert werden und so zu Triggern werden.

    Ich würd jetzt aber nicht sagen das dies ein Grund ist das Bild zu entfernen.


    Ich würd den Vorfall jetzt nicht überbewerten und panisch werden, sondern eher mal mit ihr reden, und ihr sagen das du besorgt bist, und was mit ihr los ist.
    Hör ihr zu und versuch sie zu beruhigen. Wenn sie in die Krankheit SVV hineinrutscht solltest du aber auch die härte haben ihr zu sagen das dieses Verhalten nicht normal ist, und das sie Hilfe braucht. Auf dauer kann nämlich nur ein Therapeut helfen.

    Von Selbsthilfeforen und Chats würd ich sie auf jeden Fall fernhalten, die machen mehr kaputt als sie helfen, und können auch einen Therapieerfolg zunichte machen. Wenn dann sollten es sehr streng moderierte Gruppen sein, am besten mit professionellen Moderatoren.
     
    #9
    Reliant, 18 Februar 2008
  10. faKe
    faKe (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    402
    103
    3
    Single
    Off-Topic:
    So weit war mir das klar, aber was hat das mit diesem Bild zu tun? Solls irgendjemand anderen dazu anregen, sich zu ritzen? Die Wahrscheinlichkeit, dass es die Betroffene selbst findet, ist ja doch schwindend gering.

    (Anm.: Die negative Bewertung meines ersten Beitrages in diesem Thread wurde mit meinem angeblichen Unwissen über "Triggern" begründet. Schätze die Person hat selbst Erfahrung damit, wenn sie so überreagiert.)
     
    #10
    faKe, 18 Februar 2008
  11. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Naja, viele sagen das sie das Bild von Narben Triggert, einfach weil sie die ja auch bei der eigenen ausführung sehen. Im Prinzip ein Trigger mit Selbstzweck, ich hab eine Krankheit und wenn ich die sehe löst sie einen Krankheitsschub aus.

    Anders als zB Vergewaltigungsopfer die beim Ort des Geschehens getriggert werden, was natürlich ist, ist ein Bild eines zerschnittenen Armes, Wörter wie Tod, rot, Selbstmord oder Sahnekuchen oft gewachsene Trigger. Das Problem, je mehr man ein Wort oder Bild meidet, desto stärker wird die Wirkung.
     
    #11
    Reliant, 18 Februar 2008
  12. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    hey:smile: Ich habe mich selbt 14 Jahre lang geritzt und vielleicht kann ich dir etwas helfen.

    Erstens sehe ich es schon mal als positiv, dass sie dir davon erzäht und kein großes Geheimnis daraus macht, andererseits zeigt das aber wiederum auch ihre große Verzweiflung und Hilflosigkeit.

    Wie hast du denn auf das Foto reagiert? Habt ihr danach noch mal persönlich darüber gesprochen? macht sie das schon länger oder war das das erste mal? Du hast geschrieben, sie verletzt sich selbst indem sie unter anderem ihre Arme aufritzt, was macht sie den noch?

    Was hat sie den für ein Verhältnis zu ihrem Bruder?

    Was ich an mir und vielen anderen festgestellt habe ist, dass eine Therapie nur wirklich Sinn macht, wenn man die "Notwendigkeit" einsieht. ich bin mir nicht sicher, ob das bei ihr der Fall ist. Ich denke sie ist einfach ziemlich verzweifelt, verunsichert und ziemlich traurig.

    Noch bedenklicher finde ich, dass sie sich schon in der Nähe der Pulsadern geritzt hat. Es ist sicher nicht sinnvoll und produktiv über die Tiefe der Schnitte zu reden oder zu diskutieren um es so zu verharmlosen oder ähnliches. Hat sie es den nach diesem einem mal nochmal gemacht?
     
    #12
    klatschmohn, 21 Februar 2008
  13. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Also jemand der selbst mal betroffen war kann ich dir eigentlich nur raten: Lass es sein! Du kannst ihr da nicht raushelfen, also versuchs gar nicht erst. Du begiebst dich damit in eine Abhängigkeit, aus der du selbst nur schwer wieder den Ausweg findest (glaubs mir, ich hab genug Menschen in diesen Abgrund gestürzt, die mich geliebt haben und mir helfen wollten).
    Es gibt nur einen Menschen auf der Welt, der ihr da raushelfen kann - und das ist sie selbst!Du kannst sie unterstützen, du kannst zu ihr stehen, du kannst sie auf ihrem Weg in eine professionelle Beratung helfen - aber du wirst ihr nicht helfen können, damit aufzuhören.
    Ich bereue heute noch, dass ich sovielen menschen wehgetan hab, und das nur, weil sie mir helfen wollten. Ich möchte nicht wissen, wie sehr sie unter meinem selbstverletzenden Verhalten gelitten haben - wahrscheinlich mehr als ich. Es hat lange gedauert bis ich gelernt hab, dass jeder Schnitt für mich eine Erleichterung war - aber für sie einen Schnitt in ihr Herz... Ich möchte nicht wissen, wieviele Tränen sie um mich geweint haben... :kopfschue

    Deshalb mein Rat: Hilf ihr, sich Leuten anzuvertrauen, die sich damit auskennen, bei einer Beratungsstelle, bei einem Therapeuten, beim Vertrauenslehrer ihrer Schule... ganz egal. Lass es nicht zu sehr an dich heran (ich weiß, schwer wenn man einen Menschen liebt). Lass dich nicht mitverletzen. Mach dir klar: Sie verletzt sich, nicht DICH!!!!
     
    #13
    NikeGirl, 21 Februar 2008
  14. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    Ich kann NikeGirl da nur zustimmen. Ich war selbst 2 Jahre Angehöriger und es ist eine Gratwanderung, die viel Kraft kostet und bei der man tief fallen kann.

    Ich kann dir nur den Rat geben egal was du tust, (ich halte wie gesagt NikeGirls Rat für den besten) investier nicht soviel Kraft in deine Freundin das du selbst am Boden liegst, behalte dir immer etwas für dich zurück, und schau gerade in den Momenten in denen es schwer für dich ist, das du jemanden hast, mit dem du lachen kannst, wo du die Sorgen vergessen kannst.
     
    #14
    Reliant, 22 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Freunin ritzt habe
Nighti336
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Oktober 2012
10 Antworten
xT3CHN0x
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Januar 2012
12 Antworten