Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fristlose Kündigung wegen Sicherheitsmängel möglich??

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von krava, 3 Juli 2007.

  1. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Hallo an alle Experten zum Thema Arbeitsrecht

    Es geht um folgendes: Mein Freund ist seit 1.4.2007 in einer Firma beschäftigt. Für seine Arbeitstätigkeit gibt es bestimmte Sicherheitsvorschriften (gewerkschaftlich), die die Firma nicht einhält (aus Kostengründen). Mein Freund hat seine Vorgesetzten in der letzten Zeit mehrfach darauf hingewiesen, dass es ihm nicht zuzumuten ist, unter diesem Risiko weiter dort zu arbeiten udn hat mehrfach darum gebeten, die entsprechenden Vorschriften endlich einzuhalten.
    Passiert ist bislang nichts. Die Firma sagt ganz klar, dass die Einstellung eines Kollegen (zur Sicherheit meines Freundes) nicht rentabel sei und er deswegen weiter allein arbeiten müsste.

    Es ist im Moment nicht 100%ig abzusehen, inwiefern noch Chancen bestehen, dass die Vorschriften doch noch durchgesetzt werden können. Mein Freund hat momentan also die Wahl: Weiterhin unter dem Risiko dort zu arbeiten oder zu kündigen.

    Nun meine Frage: Ist eine fristlose Kündigung aus diesen Gründen möglich? Er hat von der zuständigen Gewerkschaft ganz klar die Auskunft bekommen, dass diese Vorschriften bestehen.
    Kann er also fristlos kündigen und auf diese Sicherheitsmängel verweisen?
    Wenn ja, wie siehts aus mit einer Sperre vom Arbeitsamt wegen Arbeitslosengeld? Weiß jemand was darüber? Falls mein Freund nicht sofort eine neue Beschäftigung findet.

    Danke euch schon mal!

    krava
     
    #1
    krava, 3 Juli 2007
  2. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Eigentlich müssten für solche Belange nicht die Gewerkschaften, sondern die Berufsgenossenschaft zuständig sein. Also auf jeden Fall mal dort beim Infotelefon anrufen und vielleicht kann er da weitere Hilfe und Ratschläge erhalten.
     
    #2
    metamorphosen, 3 Juli 2007
  3. sanne27
    sanne27 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Krava & Freund erstmal,

    leider bin ich keine Anwaeltin. Aber rein logisch finde ich schon mal gut, das er von der Gewerkschaft schwarz auf weiss hat, was kann, darf und muss.
    Wie gesagt, ich bin keine Anwaeltin, weiss aber aus Erfahrung das gerade in solchen Faellen gaanz viel moeglich ist. Habt ihr vlt. eine Rechthilfe innerhalb der Stadt ? Sorry wenn ich das jetzt falsch uebersetzte, aber bei uns in den Niederlanden nennt und heisst das so. Rechtshilfe (da sind Antwaelte vom eurp. Recht ansaessig und Hilfen ) koennen einem zumindest kostenlos einen Rat geben.
    Leider sind Amwaelte jaaa soooooo teuer...
    Ehrlich gesagt weiss ich als Auslaenderin nicht, ob es das bei euch gibt, da ich aber in Grenznaehe (enschede) gearbeitet hab (vlt. kennst du das liegt bei Gronau/Nordhorn) einen Termin habe bei eben der Rechtshilfe, koennte ich das nachfragen, wenn ihr moechtet. Die Rechtshilfe ist voellig kostenlos.

    Wie gesagt, liegt ganz an euch (ist ja auch euer Recht :zwinker: ) aber ich wuerde euch gerne helfen, wo ich nur kann.
    Habe leider auch schlechte Erfahrungen gemacht in der Hinsicht, und da haette mir zumindest sie rechtshilfe seeeehr geholfen. :zwinker:

    So oder so...ich wuensche euch alles gute...Hilfe bei dem Wirrwarr....aber vor allem vieeel Liebe (aber ich glaub :zwinker: das kann bei euch schon nicht mehr schief gehen )
     
    #3
    sanne27, 3 Juli 2007
  4. ~magic~
    Gast
    0
    Eine fristlose Kündigung aus diesen Gründen ist nicht möglich, aber ist dein Freund noch in der Probezeit?
    Normalerweise hat man 6 Monate Probezeit und wenn er erst am 1.4. dort angefangen, befindet er sich noch in der Probezeit.
    Somit kann im sein Arbeitgeber ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 2 Wochen kündigen.
    (siehe hier - Rechtsrat - Kündigungsfristen)
     
    #4
    ~magic~, 3 Juli 2007
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich werds ihm mal sagen.
    Er hat die irgendwann auch schon mal kontaktiert glaub ich, aber ich weiß nicht, ob da was rauskam. Ich denke, er hat nur wegen den Vorschriften gefragt, nicht wegen einer Kündigung.

    Ja er hat noch Probezeit.
    Aber warum geht fristlos aus diesen Gründen nicht?
    Es geht praktisch jeden Tag um sein Leben, muss er sich das gefallen lassen, dass sich der Arbeitgeber praktisch einen Dreck dafür interessiert?
     
    #5
    krava, 3 Juli 2007
  6. taitetú
    taitetú (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    nicht angegeben
    wegen eventuellen sperrzeiten beim arbeitslosengeld kann er ja auch mal bei der arbeitsagentur nachfragen: 01801-555111

    wenn man selbst kündigt, hat man dort ja auch die chance bei der meldung auf einem bogen anzugeben, warum man das gemacht hat und bei guten gründen wird die sperrzeit verkürzt oder evtl auch komplett aufgehoben... also einfach mal nachfragen vorher, wie die chancen stehen.
     
    #6
    taitetú, 3 Juli 2007
  7. ~magic~
    Gast
    0
    Habe ich falsch verstanden, bzw. falsch gelesen, sorry.:schuechte Ich dachte, er hat Angst fristlos gekündigt zu werden.
    Frag doch mal Luna, sie arbeitet in einer Rechtsanwaltskanzlei, vielleicht kann sie dir weiterhelfen. :smile:

    Mit dem selber kündigen würde ich aufpassen, weil dann hat er ja keinen Job mehr und evtl. sogar eine Sperre beim Arbeitslosengeld (informiere dich aber mal beim Arbeitsamt, wie das in so einem Fall genau aussieht).
    Wenn er sich an die Berufsgenossenschaft wendet, wie oben schon empfohlen, müssen die sich dann dafür einsetzen, dass das in Ordnung gebracht wird, und sobald die dann davon wissen, müssen sie dann, wenn es so ist wie du schreibst, dafür sorgen, dass das sofort geändert wird, bzw. dein Freund das dann nicht mehr alleine machen darf.

    Off-Topic:
    Was arbeitet dein Freund denn?
     
    #7
    ~magic~, 3 Juli 2007
  8. sanne27
    sanne27 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    wenn dein Freund noch in der Probezeit ist dann denke ich ja. Ich glaube sein Arbeitgebeer kann ihm kuendigen, da leider (liegt am Fall) eben die Probezeit als eine Zeit angesehen wird, wo man einen Arbeiter nur probiert (wie z.B. bei einer Zeitarbeitsvermittlung). Man (als Chef) kann sich dann Gedanken darueber machen, ob man den Angestellten behalten will / muss.:ratlos:
    Leider zieht der Chef in sachen "Probezeit"am laengsten Strang.
    Bitte holt euch Hilfe von seiten einer Rechtberatung, denn ich weiss auch eigenen Erfahrungen das man, in manchen Situationen auch entschieden gegen eine Kuendigung sein muss. Das weitere erarbeitet und entscheidet der Arbeitsrichter....also wenn man dor arbeiten moechte, alles soweit gut gemacht hat, puenktlich gewesen ist. Warum sollte ein Arbeitgeber einen in die Wueste schicken?

    Krava du hast schon recht. Man hat rechte, jedoch muss man die voellig erschoepfen in dem man sich juridischen Beistand besorgt.
    :zwinker:
     
    #8
    sanne27, 3 Juli 2007
  9. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Dein Freund kann die betroffene Tätigkeit an dem Arbeitsplatz verweigern, und auf eine "Versetzung" bestehen. Eine fristlose Kündigung ist so einfach nicht drin. Da gelten fast die gleichen Vorschriften wie für den AG.

    *edit*
    Doch noch Probezeit ? Hatte die anderen Beiträge noch nicht gesehen.

    Probezeit geht immer fristlos, ohne Angabe von Gründen. Die Probezeit gilt für BEIDE.
     
    #9
    User 40590, 3 Juli 2007
  10. Süßejana
    Benutzer gesperrt
    207
    0
    0
    Single
    Also erstmal kann die gewerkschaft keine sicherheitsvorschriften machen, sonst wäre das arbeiten in deutschland unmöglich.

    und zweites wer kündigt bekommt immer eine arbeitslosengeldsperre. also wieso sollte jemand kündigen der nen job hat? wenn du zb mal auf dem bau schaust, da werden bei jeder arbeit die sicherheitsvorschriften nicht eihgehalten und da arbeiten auch überall leute.
     
    #10
    Süßejana, 3 Juli 2007
  11. User 40590
    User 40590 (37)
    Sehr bekannt hier
    2.337
    198
    655
    in einer Beziehung
    Das heisst aber nicht, das man damit leben muss. Ich verweigere auch die Arbeit, wenns zu gefährlich ist, und Vorschriften nicht eingehalten werden. Der AN hat mehr Möglichkeiten und Rechte als man denkt.
     
    #11
    User 40590, 3 Juli 2007
  12. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Ja umso schlimmer!
    Die Leute da riskieren praktisch täglich ihr Leben und es könnte wer weiß was passieren, nur weil die Arbeitgeber kein Geld für die Sicherheit ausgeben wollen!! Ist traurig, aber leider alltäglich, da hast du recht. Solange nichts passiert, okay. Und wenn was passiert, dann drehn die Großen das dann so, dass sie nicht schuld sind.

    Bei anderen ist mir das aber noch eher egal wie bei meinem Freund.
    Klar ist die Alternative dann Arbeitslosigkeit, es sei denn, man findet schnell was neues, aber die Frage ist eben, ob das Risiko das wert ist.

    @magic
    Mein Freund ist Baumpfleger, mach Problemfällungen, Kronenlichtung und so was.
    Es gibt die Vorschrift, dass ein zweiter Kletterer dabei sein muss, um eine Rettung zu gewährleisten. Die Feuerwehr täte sich enorm schwer, ihn aus dem Baum zu holen, v.a. würde es viel zu lange dauern bis die vor Ort wäre. Aber der zweite Mann müsste eben auch bezahlt werden, selbst wenn er nur "Bodendienst" macht, deswegen wird da gespart. Übrigens in so ziemlich jeder Baumpflegefirma. :frown:
     
    #12
    krava, 3 Juli 2007
  13. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Sowohl die Unternehmer wie die Versicherten haben gewissen Pflichten zu genügen. Das jemand anders gegen Vorschriften verstösst, ist definitv kein Argument. Das klingt eher nach Kindergarten.

    Am Schluß ist er vielleicht selber der Dumme, weil ER ja unter Umständen Vorschriften nicht einhält und vielleicht bei einem Arbeistunfall leer ausgeht.

    Wenn er sich überlegt zu kündigen, würde ich mal davon ausgehen, dass es nicht um unliebsame Kleinigkeiten geht, bei denen viele mal ein Auge zudrücken, sondern um relevante Gefahren.
     
    #13
    metamorphosen, 3 Juli 2007
  14. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Dass er u.U. dann der Dumme ist, hat er bereits oft befürchtet. Letzte Woche auf der Betriebsversammlung hat er das Thema vor versammelter Mannschaft angesprochen. Dann gibts genug Zeugen und es kann niemand mehr sagen, ER hätte das wissen müssen. Es ist jetzt deutlich genug, dass ER es weiß!!

    In der Tat gehts um relevante Gefahren. Ich mag mir gar nicht ausmalen, was da im Prinzip passieren KANN. Klar kanns auch ewig lang gut gehen, aber da steckt man eben nicht drin.
     
    #14
    krava, 3 Juli 2007
  15. sanne27
    sanne27 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    sorry aber nochmal frage....habt ihr keinerlei Rechthilfe (der kostenlosen Art ) in Deutschland ?
    Ich wuerde die meine ja gerne besuchen fuer euch dieser tage (noch im Urlaub bin) aber anscheinend hast du/ihr da NICHTS dran...
     
    #15
    sanne27, 3 Juli 2007
  16. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund Themenstarter
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Kostenlos meines Wissens nicht.

    Und ich weiß auch nicht, inwiefern eine Rechtsschutzversicherung da schon greift.

    Ich hab jetzt noch mal die Nummer von der zuständigen Berufsgenossenschaft rausgesucht. Die werden wir heute noch mal kontaktieren. Mal schaun, was die dann sagen.

    Danke euch schon mal für eure Antworten!
     
    #16
    krava, 3 Juli 2007
  17. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    So ist es, die BG ist der richtige Ansprechpartner. Ich kann hier nur empfehlen die BG zu informieren, mit der Bitte der Anonymität. Daran halten die sich auch und kontrollieren den nicht entsprechenden Umstand sehr schnell. Deinem Freund kann ich momentan nur eines Raten: Er soll sich seinen Arbeitsauftrag schriftlich vom Chef geben lassen. Gleichzeitig sollte er seinem Chef schriftlich den Missstand mitteilen. Der Chef kann ihn nicht zwingen unter gefährlichen Umstanden zu arbeiten – tut er es doch, macht er es auf eigenes Risiko und die BG wird ihn im Falle eines Schadens nicht helfen.

    Er kann unter den Umständen sofort kündigen – es ist direkt seine Sicherheit betroffen und der Arbeitgeber hat eine Führsorgepflicht, die er nicht nachkommt. Das ist ein glatter Vertrags- und Vertrauensbruch der schon mehrfach zu einer sofortigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses führte. Eine Sperre braucht er vom Arbeitsamt nicht zu fürchten, da Gefahr für Leib und Leben bestand – keiner kann Dich zwingen dein Lebens aufs Spiel zu setzen. Eine Sperrfrist ist unwahrscheinlich:

    Aktueller Fall:

    Eine Facharzthelferin hat auf Grund nicht eingehaltener Sicherheitsbestimmungen der BG beim Arbeitgeber sofort gekündigt – das Arbeitsamt wurde über den Umstans sofort informiert – es kam keine Sperrfrist. Im entsprechenden Fall sollte die Helferin mit Mund Körperflüssigkeiten piepettieren (durch ein Glaskolben mit Mund ansaugen ) – das ist aber von der BG strengstens untersagt – erst hat sie sich geweigert, dann hat sie fristlos gekündigt und den Arzt bei der BG angezeigt – beides mit absoluten Erfolg.
     
    #17
    smithers, 3 Juli 2007
  18. ~magic~
    Gast
    0
    Muss eine Berufsrechtsschutzversicherung sein, bzw. muss eingeschlossen, damit die Zahlen.
     
    #18
    ~magic~, 3 Juli 2007
  19. sanne27
    sanne27 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ Krava, erkundige dich mal...das hilft schon sowieso. Ich wuerde gerne meinen Rechtsberater anrufen, und den fragen. Da der Gute in Enschede wohnt (Grenzuebergang) ist der auch gut informiert ueber das deutsche Recht.:smile:
    da ich selbst 2 verschiedene Passporte habe, weiss ich wie schwierig das manchmal sein kann.

    Wuerdest du mir vlt. ein paar details ( keine Angst es geht mehr um Alter, und genaue Dienstbezeichnung) vlt. per PN schicken ???
    Dann werde ich gleich mal meinen Rechtsverdreher darauf ansetzen und ihn um Hilfe bitten.
    Ich glaube es geht erst mal darum, was seine/eure Moeglichkeiten sind !!?? kann er nun kuendigen ? wenn ja was riskiert er ?? und was sind die Ausmasse dieser Handlung ...?!?

    Ich frage das nur zu gerne nach, und wuerde dir dann die Antwort morgen gerne per PN schicken . Ist das okay?!?! bitte nicht falsch verstehen, aber ich kenne das Problem nur zu gut, und wuerde eben gerne helfen.
     
    #19
    sanne27, 3 Juli 2007
  20. Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    während der Probezeit kann das Dienstverhältnis sofort und ohne Angabe von Gründen gelöst werden.

    Vorzeitiger (gerechtfertigter) Austritt durch den Arbeitnehmer gilt immer bei:
    keine Bereitstellung von notwendigen Schutzmaßnahmen!

    Und: das alles bezieht sich jetzt auf das österreichische Recht, aber so große Unterschiede wirds zu Deutschland nicht geben, oder doch?
    übrigens, wenn er schon am 1.4. da Arbeitsverhältnis begonnen hat - gibts bei euch überhaupt so eine lange Probezeit??
    Bei uns gilt für Angestellte und Arbeiter MAXIMAL 1 MONAT Probezeit!
     
    #20
    Gazalia, 3 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fristlose Kündigung wegen
Zwerg2304
Off-Topic-Location Forum
2 Januar 2008
9 Antworten
Asti
Off-Topic-Location Forum
9 Juni 2007
5 Antworten
Numina
Off-Topic-Location Forum
22 August 2005
6 Antworten