Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • fractured
    fractured (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.570
    121
    1
    Single
    4 Mai 2007
    #1

    Fruktoseintoleranz

    Huhu Leutz!

    Ich hab grad nen Problem, das mir mein ganzes Leben durcheinander gebracht hat... Man hat bei mir Fruktoseintoleranz diagnostiziert... :cry:

    Im Moment hab ich noch den totalen Schock, denn ich bin von einem gesunden Menschen, der alles machen kann zu einem undefinierbarem etwas geworden, das seinen lebensmut verloren hat...

    Klar, man kann sagen "hey, freu dich, du hast keine tödliche Krankheit oder sowas" aber:
    Ich werde jeden beschissenen tag daran erinnert, dass ich nicht mehr einfach in einer bäckerei etwas kaufen kann.... keine süßigkeiten mehr, wenn ich irgendwo eingeladen bin muss ich immer sagen "sorry, ich vertrage keinen zucker, für mich braucht ihr nicht kochen, ich nag an meiner reiswaffel"

    es macht mich im moment echt fertig! ich bin nicht in der lage meinen normalen tagesablauf zu machen, seit gestern habe ich nichts gegessen, weil ich nichts gefunden hab, was ich essen dürfte... ich will nur noch am pc sitzen, denn das reale leben erinnert mich zu sehr daran, was ich alles nicht darf....:flennen:

    hat hier vielleicht auch jemand dieses problem und kann mir mut machen und mir vielleicht seiten geben, wo produkte draufstehen, was ich essen darf... ich hab keinen bock alles selbst zu machen.... oder einfach nur zum austausch...
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2007
    #2
    hmm naja also ich befürchte auch das ich ne lebensmittelallergie habe, muss aber noch mal zum allerlogen.

    du musst jetzt wohl deine ernährung umstellen und ein wenig aufpassen. aber du kannst sehr gut leben wenn du dich erstmal auf die ernährung eingestellt hast.

    kann man eine unverträglichkeit nicht so wie eine allergie wieder ablegen mit der zeit? also wenn man länger nicht mit dem stoff in berührung kam.
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    4 Mai 2007
    #3
    Hat dir denn dein Arzt keine Hinweise und Tipps gegeben, wie du deine Ernährung in Zukunft gestalten sollst, welche Produkte du essen darfst und wo du die kaufen kannst?

    Ich habe mal schnell gegoogelt und als erstes folgende Seite gefunden: http://www.fructoseintoleranz.de/
    Das ist die Seite einer Selbsthilfegruppe, da steht bestimmt viel Nützliches.
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.596
    248
    720
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2007
    #4
    erzähl mal.wie äußert sich sowas denn?ich meine wieso ging das die letzen 21 jahre?ich dachte sowas wäre angeboren,wenn man das hat.

    ich befürchte auch, dass ich irgendwas allgemein gebräuchliches nicht vertrage, da ich ständig (wirklich fast nur) durchfall habe.
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2007
    #5
    wie hat sich das denn bei dir geäußert? Vielleicht tröstet es dich etwas, dass auch andere Menschen solche Intoleranzen haben. Bei mir ist es so, dass ich unter ständiger Übelkeit leide, den Auslöser dafür habe ich noch nicht gefunden aber das schränkt mich auch stark ein, da ich oft Angst habe etwas tolles zu unternehmen, wegen der Übelkeit...

    Ich finds schon blöd von deinem Arzt, dass er dich da nicht aufgeklärt hat, ich denke wenn du weißt, was du essen darfst wirst du sehen, dass es doch mehr ist, als du jetzt denkst.
     
  • Angie77
    Angie77 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    243
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Mai 2007
    #6
    Hi Du!

    ...mach mal halblang..
    Du darfst ja "nur" keinen Fruchtzucker essen. Das ist natürlich insoweit blöd, weil das ganze Obst z.B. drunter fällt. Natürlich ist auch in vielen Lebensmitteln Fruchtzucker zugesetzt...

    Ich habe eine Laktoseintoleranz, von dem her kenn ich mich da ein bisschen aus. Wobei ich mir Fruktoseintoleranz auch schlimmer vorstelle. Laktosefreie Sachen kommen immer mehr auf den Markt.

    Kann Dir diese Seite empfehlen:

    http://www.libase.de/board.html?boardid=22&sid=qkahoc6vr36ia2reuq5amt0lh7

    Das ist ein FI-Forum.
    (Auf der selben Seite gibts auch eins für Lactoseintoleranz (LI) und mir hat das super geholfen!!)
    Ich denke mal, dass das für FI genauso gut ist. Kannst ja mal reingucken.:zwinker:
    Wenn Du bestimmte Fragen hast, kannst Dich gerne melden. Vielleicht kann ich Dir ja bei bestimmten Fragen helfen, obwohl ich LI und nicht FI bin.

    Wünsch Dir aber alles Gute! Das packst Du schon!!
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2007
    #7
    um nochmal auf Reliant zurückzukommen: Es ist tatsächlich so, dass solch eine Intoleranz wieder verschwinden kann, also lass mal den Kopf nicht hängen :zwinker:
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    4 Mai 2007
    #8
    Also du bist bestimmt nicht alleine! ich kenne viele Leute die mit Anfang 20 eine laktoseintoleranz entwickelt haben! Klar ändert sich da am Anfang das ganze leben, aber man findet dann relativ schnell heraus,was man essen kann und was für leckere sachen man noch alle kochen kann!
    mach dich nicht so fertig, sammle erst mal informationen, das Leben ist trotz so einer krankheit noch lange nicht vorbei!
     
  • Angie77
    Angie77 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    243
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Mai 2007
    #9
    Sie hat übrigens ne Fructoseintoleranz! :zwinker:
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2007
    #10
    du solltest dich vom arzt testen lassen. es war erst letztens eine sendung in der erklärt wurde das allergien und intolleranzen zB entstehen können wenn man alkohol trinkt. und meistens gehts dann gegen etwas das man oft zu sich nimmt.

    also wenn man zB mehr als 1 bier am tag trinkt, oder einmal richtig viel, und dann noch oft das selbe isst kann man gegen das allergisch werden weil die darmwand durch alkohol dünner wird und so leicht stoffe ins blut kommen und dann vom immunsystem angegriffen wird.
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.596
    248
    720
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2007
    #11
    der witz is ja,dass ich grad angefangen hab mich gesünder zu ernähren.es gibt eigentlich nichts womit ich es übertreibe.zöliakie zieh ich grad in betracht :what: das wär hart.
     
  • Angie77
    Angie77 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    243
    101
    0
    nicht angegeben
    4 Mai 2007
    #12
    Also bei der Laktoseintoleranz z.B. wird das Enzym Laktase, das den Milchzucker (=Doppelzucker) im Dünndarm aufspaltet, zu wenig oder vielleicht auch gar nicht mehr (je nachdem) produziert. Das ist eigentlich ein völlig normaler Zustand. Das Enzym Laktase wurde am meisten als Baby produziert wegen der Muttermilch. Danach schwächt es bei den meisten Personen ab. In Asien z.B. vertragen über 90% der Bevölkerung keinen Milchzucker!
    Es könnte aber auch angeboren (glaube sehr selten) sein oder eine vorübergehende Störung aufgrund einer Magen-/Darmerkrankung (Geschwür etc.)

    Wie das bei Fructose genau ist kann ich nicht sagen. Aber ich nehme mal an, dass es ähnlich ist..

    Hier mal ein Auszug aus oben angegebenem Link von mir:

    Fruktosemalabsorption (auch Fruchtzuckerunverträglichkeit), nicht zu verwechseln mit der erblichen Fruktoseintoleranz, ist eine Krankheit, bei der Fruktose (Fruchtzucker) nicht oder nicht in ausreichenden Mengen resorbiert werden kann, da der Transport vom Lumen des Dünndarms in die Dünndarmzellen (Enterozyten) nicht richtig funktioniert. Die Fruktosemalabsorbtion ist in Mitteleuropa sehr häufig anzutreffen, da zirka 30% bis 40% der Bevölkerung daran leiden. Normalerweise wird Fruktose über Transportsysteme, die zu den so genannten Glukosetransportern (GLUTs) gehören, resorbiert. Dabei spielt Glut-5, ein spezifischer Transporter für Fruktose, offensichtlich die entscheidende Rolle. Bei der Fruktosemalabsorbtion liegt ein Defekt in Glut-5 vor. Durch diesen Defekt ist die Konzentrationen der Fruktose im gesamten Darm erhöht. Im Dickdarm wird Fruktose von Darmbakterien unter anderem zu Kohlendioxid verstoffwechselt.

    Für alle anderen auf dieser Seite (www.libase.de) kann man sich über verschiedene Unverträglichkeiten informieren und austauschen. Im Menü Forum anklicken - andere Unverträglichkeiten - entsprechendes auswählen
     
  • *Gelini*
    *Gelini* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    493
    101
    1
    nicht angegeben
    7 Mai 2007
    #13
    Off-Topic:
    Hab ich auch, nachdem ich nämlich eine Bauchspeicheldrüsen- und Magenschleimhautentzündung hatte, hatte ich ständig starke Bauchschmerzen nachdem ich Milchprodukte zu mir genommen habe.
    Angeblich wurden dort die Stellen, wo Lactase produziert wird, geschädigt. Zum Glück trinke ich eh keine Milch und esse wenig Käse und so... allerdings sollte ich dann anderweitig Calcium zu mir nehmen.
     
  • fractured
    fractured (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.570
    121
    1
    Single
    7 Mai 2007
    #14
    Danke erstmal für die vielen Antworten!
    Mittlerweile bin ich auch nicht mehr so schlecht drauf, aber es war am Anfang schon ein Schock für mich!

    Wie schon erwähnt wurde, sind LI und FI dehr verschieden, da LI eigentlich natürlich ist und man die Enzyme auch als Tabletten zu sich nehmen kann. Bei FI kann man nur seine Ernährung umstellen, Medikamente dagegen gibt es nicht.

    @sonata arctica:
    könnte gut sein, dass du ne FI hast... vor allen dingen, wenn du dich "gesund" ernährst... denn in allen Früchten ist Fructose und wenn du die zu dir nimmst, kriegst du im Falle einer FI Durchfall...
    Der Test ist ganz easy, dauert aber 2-2,5 Stunden.... musst nur ab Abends vorher nix mehr essen, kriegst beim Arzt dann ne Fructoselösung zu trinken und dann musst du alle 30 Minuten in ein Röhrchen pusten...

    Normal wäre wohl ein Wert von 20, ich hatte knapp 100 :ratlos:

    Das Problem ist ja, dass ich keinen Furchtzucker und auch keinen Haushaltszucker zu mir nehmen darf, denn Saccharose besteht zu 50% aus Fructose...
    Und damit fällt so gut wie ALLEs flach! :cry:
     
  • snoopies
    snoopies (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    174
    101
    0
    Verlobt
    8 Mai 2007
    #15
    Hallo!
    Also ich hab auch eine Fructose-Unverträglichkeit, bei mir ist die allerdings nur sehr schwach. Ich war damals mit meiner Mutter beim Arzt um das austesten zu lassen und bei ihr wars viel stärker als bei mir. Allerdings waaren wir dann bei der Ernährungsberaterin und die hat uns gesagt, dass wir drei Wochen auf jeglichen Fruchtzucker verzichten müssen und danach nurmehr aufpassen sollen, dass wir eher weniger Obst essen und auf Trockenfrüchte und Honig ganz verzichten sollen. Ansonsten konnten wir nach den drei Wochen wieder alles in kleinen Mengen essen. Außer eben Trockenfrüchte und Honig, weil da ganz konzentriert Fructose drinnen ist. Achja und Äpfel und Birnen sind auch nicht so gut. Aber ansonsten haben wir alles wieder ganz normal essen dürfen. Also ich würde an deiner Stelle mal zur Ernährungsberatung gehen, weil die können dir sagen, was genau du essen darfst und was nicht, da bekommst du dann wahrscheinlich so wie ich eine Liste mit, da steht alles drauf. Aber es is jetzt nicht so, dass du gar nichts mehr essen darfst. Mach dir keine Sorgen, schau einfach bei der nächsten Gelegnheit bei der Ernährungsberatung vorbei.

    Ich wünsch dir alles Gute!
     
  • SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.326
    173
    8
    Single
    8 Mai 2007
    #16
    Mir tut das ganz doll leid für dich und kann mir vorstellen, wie blöd es ist, wenn man auf einmal nicht mehr die Sachen essen darf, die man vorher so gern mochte.

    Meine Schwester hat eine Kreuzallergie und darf auch so gut wie kein Obst und absolut keine Nüsse essen. Von daher kenne ich das in ähnlicher Weise bei ihr.
    Gibt es nicht bestimmte Obstsorten,die vielleicht nicht so viel Fruchtzucker enthalten und die du trotzdem essen kannst? Ich würd mich nochmal mit dem Arzt hinsetzen, der kann dir bestimmt helfen, etwas mehr Orientierung zu bekommen.
     
  • fractured
    fractured (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.570
    121
    1
    Single
    26 Juni 2007
    #17
    so nach einiger Zeit muss ich hier doch noch mal rumjammern...
    Ich hab das Gefühl, ich reagier schon auf kleinste Mengen Zucker!
    Ich kann nicht einkaufen gehn, weil ich jedesmal nen halben Koller krieg wenn ich im Geschäft irgendein Lebensmittel suche, auf dem nicht steht "Zucker"... :angryfire

    Jetzt hab ich nichtmal mehr nen Freund, der für mich einkaufen geht... was dazu geführt hat, dass ich seit der Trennung nicht mehr einkaufen war... dementsprechend esse ich auch nichts mehr...
    Nur manchmal reitet es mich und kaufe mir irgendne Süßigkeit, fress die und überleg, ob ich lieber kotzen sollte oder mir die Bauchkrämpfe antue :cry:

    Ich hab schon versucht Fleisch zu essen, aber es ist einfach ekelig! Leider ist die FI bei mir so stark ausgeprägt, dass nichtmal viel Gemüse bleibt und ich hab keinen Bock mehr zu essen...

    Am schlimmsten ist es unterwegs! Ich will nie wieder mit irgendwem unterwegs sein! denn alle, verdammt nochmal ALLE um mich rum können normal essen und es KOTZT mich nur noch an wenn dann die frage kommt "Willst du auch?" oder "Wollen wir noch schnell was bei mcdonalds holen?"

    boah. ich hab die wahl entweder verhungere ich ohne freunde und gammel monatelang in meiner wohnung rum oder aber ich liege isoliert mit bauchweh und dem ganzen kram zuhause rum und spiele pc :kopfschue

    ich dachte immer meinen freund hätte es schlimm getroffen wegen seiner hüfte, aber hey, die scheiße ist wenigstens zu beheben!!!!
     
  • Razzepar
    Razzepar (30)
    Benutzer gesperrt
    1.032
    0
    1
    nicht angegeben
    26 Juni 2007
    #18
    Akzeptanz ist dir noch nicht in den Sinn gekommen?
    Love it, change it or leave it.
     
  • Einsamer Wolf
    Verbringt hier viel Zeit
    201
    101
    0
    Single
    26 Juni 2007
    #19
    Hi fractured,

    glaub mir ich kanns dir nachfühlen. Ich selber hab ne LI und so wies aussieht auch ne leichte FI. Bei mir ging der Mist vor etwa 2 Jahren los. Die LI und FI hab ich mit hoher Wahrscheinlichkeit meinem Darm zu verdanken, da ich so wie der momantane Stand ist Morbus Crohn habe. Gesichert ist aber weder die LI, FI noch der Morbus Crohn. Die Ärzte kriegen bei mir nichts gebacken und die Hoffnung darauf habe ich auch schon aufgegeben. Ich versuche soweit wie möglich sämtliche Milchprodukte zu vermeiden, dadurch sind Durchfälle etc. mehr oder weniger weg und ich kann einigermassen Leben. Leider haben die 2 Jahre Durchfallterror einige Spuren hinterlassen, welche hoffentlich bald durch die baldige OP erledigt sind.

    Meiner Schwester gehts da auch nicht besser in Punkto Zucker. Sie hat aber mittlerweilen einige Sache gefunden die sie Essen kann ohne Probleme.

    <<Nur manchmal reitet es mich und kaufe mir irgendne Süßigkeit, fress die und überleg, ob ich lieber kotzen sollte oder mir die Bauchkrämpfe antue>>
    Glaub mir ich kenn das nur zu gut. Fühl dich mal ganz stark :knuddel:

    Das Libase-Forum wurde ja schon genannt, vll kannst du dir da noch einige Tipps zwecks Ernährung geben lassen.

    Also lass den Kopf nicht hängen!

    Mfg
    Wolf
     
  • Chococat
    Chococat (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 Juni 2007
    #20
    *meld* Ich hab auch eine Fructoseintoleranz. Habs erst monatelang nicht gemerkt, hatte aber IMMER Blähungen, wirklich täglich, vor allem Nachts ganz schlimm. Bin also nur noch mit nem Blähbauch rumgelaufen, was natürlich sehr schmerzt und den Alltag unheimlich einschränkt. Es fing an, als ich 18 war.

    Nach eins, zwei Jahren habe ich dann durch systematische Essenstests rausgefunden, dass es am Fruchtzucker liegt, hoffte ja erst auf Laktose, weil das einfacher zu umgehen ist, aber neee.. (war nie beim Arzt) Naja hab dann meinen Fruchtzuckerkonsum runtergeschraubt, heute bin ich deswegen wesentlich unempfindlicher. Ich kann z.b. eine Banane am Tag essen, das war früher nicht drin. Auch vertrage ich eingekochtes Obst viel besser als frisches, aber drauf achten, dass kein Zucker zugesetzt wurde (also z.B. Marke Diätini oder Natreen kaufen).
    Was ich gar nicht vertrage sind Äpfel, Birnen, Kirschen :smile:weinen: ), Trauben, Melone, Orangen... kleine Mengen an Pfirsich, Nektarinen vertrage ich.
    Mir fällt das auch sehr schwer, echt. Ich in Vegetarier und habe den Großteil meiner Nahrung durch Obst und Gemüse gedeckt, das fällt jetzt flach. Sehr schade. Aber du musst rausbekommen, was du verträgst, es gibt sicher was. Wenn du den Verzicht lange genug durchhälst, verträgst du Fruchtzucker irgendwann wieder etwas besser. Ansonsten versuche mal Traubenzucker. Denn es kommt nicht nur auf den Fruchtzuckergehalt an, sondern auf das Verhältnis zwischen Fruchtzucker und Traubenzucker, wenn du zu einer fruchtzuckerhaltigen Mahlzeit Traubenzucker zu dir nimmst, kann das den blöden Symptomen vorbeugen.

    Du bist nicht alleine. Weißt du wie ich, gerade jetzt im Sommer, kotzen könnte!!! Überall gibts leckere Kirschen, saftige Melonen, knackige Äpfel, ich liebe das Zeug, aber ich kann einfach nicht :kopfschue Aber was solls, das ist eben so. Es gibt tausend andere, schlimmere Krankheiten und ich bin zufrieden, wenn ich mal nen Tag erlebe, wo ich weder Bauchziepen noch Blähungen habe. Darüber freue ich mich jedesmal aufs Neue... Ich habe meinen Körper schon genug kaputt gemacht bzw. hat diese Krankheit mich kaputt gemacht, Reizdarm, Verstopfungen, Hämorriden.... Aber damit muss ich jetzt leben, ich hab eben nicht schnell genug was dagegen getan. Wollts immer nicht wahr haben, dass da was nicht stimmt, war zu faul mich darum zu kümmern... jetzt hab ich den Salat.

    Nur Mut!

    P.S: Wenn ich mal weiß, dass ich die nächsten 2 Tage alleine sein werde (vor allem wegen den Blähungen), dann bin ich auch so unvernünftig und kaufe mir eine Tüte Kirschen oder so, dann muss ich aber durch die Folgen durch und ertrage meine Schmerzen mit Stil.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste