Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Frust...

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von AgentinImRaucherkino, 27 Juli 2010.

  1. Bei meinem Freund und mir scheint es sexuell nicht zu passen. Als erstes möchte ich die Punkte aufzählen, an denen es hapert, um die Situation verständlich zu machen.

    -Wir haben ungefähr 5x die Woche Sex. Ihm ist das zu wenig, mir gerade recht. Er hätte gern mehrmals täglich, ich finde einmal ausreichend.

    -Unser Sex dauert durchschnittlich 30-45Minuten, danach bin ich lusttechnisch ausgelaugt und kann nicht mehr. Er hätte gern sehr viel länger. Ich habe ausprobiert ihn einfach länger zu lassen, aber ab einem gewissen Punkt wird es für mich körperlich unangenehm, weshalb ich dann eben abbreche.

    -Er kommt nicht zum Orgasmus. Generell ist ihm das allerdings möglich, bei der Selbstbefriedigung oder in früheren Beziehungen.
    Die Qualität lässt überhaupt zu wünschen übrig, jedenfalls für ihn. Er hätte mich gern anders im Bett, versauter, nuttiger.

    Wir hatten Problemgespräche darüber, gut und schön. Haben nach ein paar Anregungen gesucht, ansatzweise versucht diese umzusetzen, was aber auch nichts brachte.
    Er findet das alles, so sagt er, weniger dramatisch als ich, es wäre trotzdem ganz schön mit mir zu schlafen, weil er mich eben liebt. Trotzdem wirkt er meiner Meinung nach oft deprimiert danach. Und sowas kann ja wohl kein Dauerzustand sein.

    Ich muss dazu sagen, dass mir der Sex mit ihm gefällt, ich habe daran nichts auszusetzen, am Akt an und für sich, und bin befriedigt.
    Vom Drumherum bin ich, wie man bestimmt schon herauslesen kann, da ich noch nicht einmal in der Lage bin einen gut lesbaren Text zu verfassen, bis in die Fußknöchel frustriert.

    Ich liebe ihn, aber so geht es einfach nicht weiter. Ihm bringt das alles nichts und deshalb mir auch nicht mehr wirklich. Ich habe das Gefühl dabei alles, aber auch wirklich alles falsch zu machen, unattraktiv zu sein, unfähig.
    Eigentlich war ich immer recht experimentierfreudig und für neue Ideen auch zu begeistern, aber in meinen früheren Beziehungen ging es in den Fällen dann darum, ein schon gutes Sexleben noch zu bereichern, nicht ein schlechtes auf Teufel komm raus in Fahrt zu bringen. Und das macht für mich emotional einen gewaltigen Unterschied. Ich habe das Gefühl, ich müsse reagieren und dieser Zwang lähmt mich sozusagen, bzw. nimmt mir die Lust auf Experimente.

    Zudem will ich mir manche Dinge auch nicht aneignen. Ich habe nicht den geringsten Bedarf mich jetzt, platt gesagt, in Strapsen vor ihm auf dem Tisch zu räkeln, die Dirty-Talk-Masche auszupacken oder sonst irgendwas zu verkörpern, was ich einfach nicht bin. Ich wäre gern befriedigend für ihn, allerdings will ich mich und meine Sexualität dabei auch nicht vergessen, denn wenn sich das Problem dadurch vielleicht umkehrt, ist ja auch keinem geholfen.

    Mir fehlt… alles. Diese ganzen Kleinigkeiten, die in meinen vorherigen Beziehungen vorhanden waren und die mich angestachelt, mir noch mehr Lust gemacht haben. Ein kurzes „Wow“ danach, ein „das war grad echt gut“ oder einfach nur ein anspielendes Rumgegrinse, wenn man auf die letzte Nacht zu sprechen kam.

    Ich habe das Gefühl, dass die ansonsten schöne Beziehung daran zu Grunde gehen wird. Entweder weil es ihm irgendwann nicht mehr reicht, nur noch unbefriedigt zu sein oder weil mir einfach die Situation, dass er es ist, unerträglich wird.
    Und so richtig weiß ich auch nicht, wie ich dagegen handeln soll. Vielleicht hat jemand ein paar Tipps, für Techniken, sowie für meinen Umgang mit der aktuellen Situation. Vielleicht brauchte ich das hier auch gerade mal zum Ausheulen. Hm.
     
    #1
    AgentinImRaucherkino, 27 Juli 2010
  2. cartridge_case
    Benutzer gesperrt
    1.688
    0
    115
    vergeben und glücklich
    was heißt er kommt nicht? nie gar nicht?

    nicht mal beim petting/blasen/sonstwas?
     
    #2
    cartridge_case, 27 Juli 2010
  3. Nö, gar nicht wenn ich dran bin. Nur wenn er es sich selbst macht.
     
    #3
    AgentinImRaucherkino, 27 Juli 2010
  4. cartridge_case
    Benutzer gesperrt
    1.688
    0
    115
    vergeben und glücklich
    dann hat er aber ein problem und nicht du...
     
    #4
    cartridge_case, 27 Juli 2010
  5. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.715
    348
    3.949
    vergeben und glücklich
    5 mal die Woche eine halbe bis dreiviertel Stunde scheint mir eine gute Basis für ein erfüllendes Sexleben eines Paares. Wenn er dabei nicht kommen kann, nützt ihm auch die doppelte oder dreifache Zeit nichts. Also müsst ihr gemeinsam rausfinden, was ihn so antörnt, dass auch mal ein Quicky möglich ist. So lange Du sexuell aufgeschlossen bist und das Thema (hoffentlich kannst Du das noch?) locker angehst, könnt ihr sicher was finden, was Euch beiden gut tut.

    Ewige und dann noch tägliche Rumrammelei ist für keine Frau spannend. Sag ihm das!

    Was er tut, ist Dich unter Druck setzen, Dich abwerten, Dich unsicher machen und damit ruiniert er Deine sexuelle Lust und Experimentierfreudigkeit. Mache ihm das deutlich schonungslos klar! Nicht DU machst Fehler, sondern er. Mit DRUCK erreicht man GAR NICHTS!

    Sex soll Spaß machen und nicht in Stress oder Arbeit ausarten.

    Wenn ich einem Mann das Gefühl gebe, er fickt mich einfach nicht gut genug, dann wird er irgendwann keinen mehr hoch kriegen. Genau das tut Dein Freund mit Dir. So ein Depp ...
     
    #5
    User 95608, 27 Juli 2010
  6. darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.017
    148
    159
    vergeben und glücklich
    Glaubst du das nur oder hast du ihn danach gefragt? Wenn er sagt, dass er zufrieden ist und gern mit dir schläft, bildest du dir seine Unzufriedenheit vielleicht nur ein? Wenn eine Frau nicht zum Orgasmus kommt und der Mann der Meinung ist, so kann sie ja gar nicht befriedigt sein, ist sie es aber oft doch. Vielleicht ist es bei euch umgekehrt.
     
    #6
    darkangel001, 27 Juli 2010
  7. weiß nicht, vielleicht mache ich es ja einfach unglaublich schlecht :schuettel:

    Also wirklich Druck macht er nicht, bzw. nur indirekt. Er sprach mich darauf an, dass ihn der Sex nicht unbedingt befriedigt, meinte dann aber ich müsse nichts ändern, wenn ich nicht wolle, hauptsache mir gefalle es :rolleyes:

    Also er hat schon deutlich gemacht, dass er unzufrieden ist, nicht nur bezüglich seines Nicht-Orgasmusses. Er sagt, er würde halt trotzdem noch gern mit mir schlafen, weil er meine "Nähe" mag sozusagen, der Sex an und für sich gibt ihm nicht viel.

    Momentan habe ich nicht das Gefühl, dass ich groß rumprobieren will, auch wenn das wohl die zielführendste Entscheidung wäre. Aber mir fehlt einfach... die Leichtigkeit dabei. Es ist ein großer Unterschied für mich, ob ich dabei denke "hm, das will ich mal austesten" oder "oh mein gott, hoffentlich geht ihm endlich mal einer ab".
    Dazu kommen dann noch die Selbstzweifel, die sich jetzt angehäuft haben. Ob ichs einfach nicht bringe, schlecht im Bett bin, tödlich langweilig. Ob meine vorherigen Liebhaber vielleicht einfach nicht den Schneid hatten, mir das zu sagen. Das ist Schwachsinn, weiß ich. Aber es schleicht sich trotzdem in meine Gedanken.
     
    #7
    AgentinImRaucherkino, 27 Juli 2010
  8. cartridge_case
    Benutzer gesperrt
    1.688
    0
    115
    vergeben und glücklich
    du hast doch gesagt bis jetzt ging es mit deinen partnern auch... also wenn du nicht grundlegend was anders machst, liegts an ihm...
    hast du ihn mal gefragt was er bei seiner SB anders macht als du?
    ich meine ich kann mir gar nicht vorstellen dass du ihm einen runterholst und er dabei nicht kommt...
     
    #8
    cartridge_case, 27 Juli 2010
  9. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.715
    348
    3.949
    vergeben und glücklich
    Dein Freund sprüht vor Charme - also Ehrlichkeit ist ja ne feine Sache - aber es gibt Dinge, die sagt man einfach nicht in der Art, dass sich der andere Scheiße fühlt ... sorry. Indirekt - direkt - ist doch egal.

    Ach ja, zu "schlechtem" Sex gehören immer zwei ... Lass Dich bloß nicht runterbringen, Du könntest nicht poppen, blasen oder sonstwas.
     
    #9
    User 95608, 27 Juli 2010
  10. cartridge_case
    Benutzer gesperrt
    1.688
    0
    115
    vergeben und glücklich
    mit der wahrheit gehts aber meist nicht anders :zwinker:

    derjenige der sich dann scheiße fühlt, macht was falsch :zwinker:
     
    #10
    cartridge_case, 27 Juli 2010
  11. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Sorry, aber irgendwie widerspricht sich das Ganze doch...ihm sind 5x die Woche zu wenig und auch die Dauer zu kurz - er möchte am liebsten mehrmals am Tag - auf der anderen Seite gibt ihm der Sex nicht viel und er kommt grundsätzlich nicht zum Höhepunkt, wofür er dir schon auch die Schuld in die Schuhe schiebt. (mich wundert es eh, dass du doch noch Bock hast, mit ihm so oft zu vögeln - unter diesen Umständen wäre mir wohl die Lust schon komplett vergangen)

    Es tut mir leid, dir das schreiben zu müssen, aber ihr scheint tatsächlich sexuell so gar nicht zusammenzupassen und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wie ihr jemals einigermaßen zueinander finden könnt.
    Liebe allein ist noch kein Garant, dass man auf sexuellem Gebiet harmoniert.
    Mir scheint echt, dass er von dir überhaupt nicht angetörnt wird...körperlich weiß ich es nicht, aber die Art und Weise beim Sex sagt ihm scheinbar überhaupt nicht zu.
    Das soll bitte kein Kritikpunkt an dich sein, denn du weißt aus früheren Beziehungen ganz genau wie es ist, wenn man vom Partner Lust und Begehren schon in den Augen ablesen kann und hinterher das Gefühl hat, dass beide so richtig zufrieden sind.
     
    #11
    munich-lion, 27 Juli 2010
  12. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.715
    348
    3.949
    vergeben und glücklich
    Ich kann Dir nicht zustimmen!
     
    #12
    User 95608, 27 Juli 2010
  13. cartridge_case
    Benutzer gesperrt
    1.688
    0
    115
    vergeben und glücklich
    ne begründung wär ja noch ganz toll :grin:

    es gibt leute, die vertragen die wahrheit, und die meisten vertragen sie eben nicht :grin:
     
    #13
    cartridge_case, 27 Juli 2010
  14. Ich denke mal, dass er so oft und so lange möchte, weil er einfach unbefriedigt ist. Vielleicht würde das anders sein, bzw. mehr in meine Häufigkeitsrichtung gehen, wenn der Sex gut wäre.
    Er kommt wirklich ziemlich oft an wegen Sex, wahrscheinlich Verzweiflung und so ein Tick Hoffnung, dass es plötzlich anders sein könnte :ratlos:

    Körperliche Mängel an mir schließe ich jetzt einfach mal aus, da ist alles normal und im Rahmen und ganz nett anzusehen. Zudem fummelt er eh ständig an mir rum und bekommt schnell eine Erektion davon, das kann nicht das abturnende sein.

    Ich glaube auch am ehesten, dass es an meiner Art beim Sex liegt. Ich kann nicht genau sagen, was es da sein könnte, vielleicht kann man das auch nicht auf den Punkt benennen.
    Nur ist die Frage, inwieweit ich das ändern kann und soll.
    Mein Frust ist momentan so groß, dass ich eigentlich auch nicht mehr so richtig drüber reden, bzw. mir Tipps von ihm holen will. Natürlich ist das der falsche Weg, aber ich fühle mich schon komplett blockiert.
     
    #14
    AgentinImRaucherkino, 27 Juli 2010
  15. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Er hat dir gesagt, wie er dich gerne hätte. Versauter und nuttiger. Hast du denn schon einmal direkt nachfragt, was er sich darunter genau vorstellt? Ist es irgendetwas "Abartiges", was dir komplett widerstrebt?
    Und noch eine Frage: Wieso sträubst du dich so dagegen, etwas in dieser Richtung zu unternehmen?
    Ist der Gedanke so schrecklich oder bist du der Meinung "entweder nimmt er mich beim Sex so wie ich bin und es törnt ihn an oder eben nicht"?
    Wie stehst du denn zu der Sache, dass er bei anderen Frauen zum Orgasmus gekommen ist?

    Ich an deiner Stelle würde mich auf das Experiment "versauterer Sex" einlassen - schon deshalb um zu schauen, ob das wirklich der Grund ist, weshalb ihm der Sex bisher bzw. momentan/längere Zeit schon nicht mehr gefallen hat.
    Ändert sich diesbezüglich wieder nichts - nun, dann hast du Gewissheit, dass sich eurer Intimleben wohl nie mehr in die richtigen Bahnen lenken lässt und kannst für dich Konsequenzen ziehen.
    Das ist aber nur mein persönlicher Ratschlag - wie du zu der Sache stehst und inwieweit du dazu bereit bist, vermag ich nicht zu beurteilen.
     
    #15
    munich-lion, 27 Juli 2010
  16. Eregor
    Eregor (31)
    Öfters im Forum
    434
    53
    88
    vergeben und glücklich
    Ähm... NEIN!

    Wenn einem etwas gut gefällt, will man davon mehr haben.... Außerdem klärt die bloße Befriedigung im Sinne von Orgasmus nicht das Problem im Bezug auf die Phantasien, die er mit dir ausleben möchte, also Strapse, Dirty Talk usw.

    Ehrlich gesagt, scheint ihr mir wenig kompatibel zu sein.
     
    #16
    Eregor, 27 Juli 2010
  17. cartridge_case
    Benutzer gesperrt
    1.688
    0
    115
    vergeben und glücklich
    @AgentinImRaucherkino: wann hörst du eigtl auf die fehler bei dir zu suchen?!
     
    #17
    cartridge_case, 27 Juli 2010
  18. Ein paar "Abartigkeiten", die ich nicht machen will, ja. Glaube aber nicht, dass es sich dabei um so eine Art "Schlüsselfetisch" handelt, ohne den er nicht kann, deshalb ist das eventuell nicht so tragisch (oder ich unterschätze das, aber gesagt, dass er ohne diese speziellen Dinge nicht kann, hat er nicht). Um was genau es sich handelt, will ich hier nicht ungefragt breittreten, weils seine Sache ist auf was er genau steht.

    Wir hatten ein paar Sachen abgesprochen, die wir machen wollen, bzw. gemacht haben und die in Richtung "versauter" gingen. Mir hats gefallen, ihm anscheinend nicht, wie man an seiner nicht vorhandenen Reaktion darauf ablesen konnte. Was mich dann noch mehr frustriert hat.

    Ich bin nicht ganz unerfahren und habe mit anderen Männern im Vorfeld schon manche Dinge, die er gern hätte, ausprobiert und festgestellt, dass das nicht so meins ist. Das weiß er und meint, dass ich nichts nur für ihn machen soll, auf das ich keine Lust habe.

    Dass ich mich jetzt relativ sperre, ist wohl so ein psychisches Ding. Einerseits mag ichs nicht so "auf Ansage". Ich schleppe da jetzt eine riesige Hemmung mit mir rum, weil ich weiß, dass es ihm so wie es ist nicht gefällt. Alles, was ich jetzt machen könnte, fühlt sich nicht mehr kongruent an, es kommt mir mehr wie Kampf um seine Erregung vor, als wie Spaß am Sex. Seine Unzufriedenheit hat sich derart bei mir eingebrannt, dass ich mich so verflucht unsicher fühle bei neuen Dingen.
    Gerade auch wegen dem Erwartungsdruck dahinter, der, selbst wenn er ihn nicht direkt mir gegenüber transportiert, ja sicherlich da ist. Und auch wegen meinem Erwartungsdruck, dass jetzt endlich mal was funktionieren muss. Ich bin jetzt einfach sehr... blockiert und gehemmt.

    Dass er bei anderen Frauen konnte, macht es natürlich nicht besser. Ich erwarte nicht, dass man mit mir den besten Sex seines Lebens hat, aber dass scheinbar alles vor mir besser, toller, angenehmer war, als das jetzt... das macht es für mich nur noch schwieriger.

    Dass ich die Fehler bei mir suche... zum einen liegt bei mir ja einfach das Problem, er gefällt mir ja im Bett und andere Frauen haben ihm gefallen, so dass es ja kein grundsätzliches Problem von ihm zu sein scheint.
    Natürlich weiß ich auch, dass es sein kann, dass wir einfach nicht zueinander passen, doch das ist so schwer anzunehmen, dann könnte ich die Beziehung ja gleich hinschmeißen und das will ich ja nun wieder auch nicht.
     
    #18
    AgentinImRaucherkino, 27 Juli 2010
  19. purzeline
    purzeline (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    60
    33
    2
    vergeben und glücklich
    was ist mit stress oder anderer psychischer belastung bei ihm?

    hatte auch schon ne ganze weile lang mal das problem nicht kommen zu können, mein freund hat mich dann irgendwann auch liebevoll aufgezogen damit...was nicht unbedingt positiv war und die "durststrecke" nur verlängerte...
    im endefekt habe ich gemerkt, dass ich zu dieser zeit ziemlich unter stress/druck stand.
    je besser es mir ging bzw. je mehr zeit ich für mich hatte, desto besser wurde auch mein problemchen...

    keine ahnung, aber kann des bei männern nicht auch der fall sein?

    dass er ne weile nich gekommen is und sich nu so nen kopf macht und sich da so reinsteigert, dasser blöderweise gar nimmer kommt?

    lg
     
    #19
    purzeline, 27 Juli 2010
  20. gewitterfee
    0
    Ist echt ein schwieriges Thema, wenn zwei Seiten aufeinandertreffen, die scheinbar nicht zusammenpassen.

    In meinen Beziehungen hab ich aber eines festgestellt: man kann noch so viel machen und tun, es wird nicht besser werden, wenn eine Grundlage fehlt: wenn man über ALLES komplett reden kann und zwar OHNE, dass es irgendwie peinlich wäre oder unangenehm. Könnt ihr das nicht, denkst du schon: oh Gott, ist das krass... Oder denkt er: oh Gott ist die prüde... Dann wird das wohl nichts werden. So hart das jetzt klingt.
    Man sollte wenigstens an die Vorstellungen des anderen wertneutral rangehen.

    Mit meinem jetztigen Freund ist es wirklich so, dass wir über alles reden können. Und das war vorher bei mir noch nie mit jemandem so. Und es klappt im Bett wunderbar, wenn wir auch anfangs unsere Einstiegsprobleme hatten.

    Wenn ihr so gut reden könnt, dann setzt euch an einen Tisch, Sex beginnt nicht immer erst im Bett, aufm Küchentisch oder sonst wo :zwinker: Sex beginnt manchmal einfach ganz banal mit reden...

    Ansonsten solltet ihr überlegen, ob es eure Beziehung aushält, dass der Sex einfach nicht passt. Und du solltest evtl. an deinem Selbstbewusstsein arbeiten, aber gleichzeitig deine "Fähigkeiten" genau unter die Lupe nehmen. Man muss sich nicht niedermachen, nur weil man vielleicht bestimmte Dinge nicht so beherrscht, das kann man alles lernen.

    Nur ist keinem damit geholfen, wenn man alles immer persönlich nimmt und sich schlecht fühlt, nur weil man in etwas vielleicht noch nicht die nötige Übung und das nötige "Feintuning" mitbringt.

    Damit will ich NICHT sagen, dass du schlecht im Bett bist, ist nur ein allgemeiner Denkanstoss.. Auch für ihn...
     
    #20
    gewitterfee, 27 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frust
Herbstregen
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
16 April 2014
21 Antworten
Mysery27
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
18 September 2012
8 Antworten
blubbelchen
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
9 Oktober 2007
15 Antworten