Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

FS-Nachschulung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von muenti, 21 Februar 2005.

  1. muenti
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Ein Kumpel von mir hat (verschuldet) einen Autounfall verursacht und war deshalb bei der Nachschulung. Allerdings wurde ihm (bis jetzt) nicht der Führerschein entzogen. Ist das normal oder kommt das noch?
     
    #1
    muenti, 21 Februar 2005
  2. slaughterer
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    in einer Beziehung
    Nachschulung=''Freiwillig'' Wenn er also nicht will, das man ihm seinen Schein abnimmt, muss er dieser Schulung nachkommen. Widerspruch in sich ^^
     
    #2
    slaughterer, 21 Februar 2005
  3. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Da ich nebenbei in einer Fahrschule arbeite kann ich es ja mal kurz erläutern wie das ist!
    Ich gehe mal davon aus, dass dein Freund noch in der Probezeit ist!?

    Erstens ist es so, dass wenn man einen Führerschein auf Probe hat und bei einem A-Verstoß oder B-Verstoß in der Probezeit erwischt wird, verlängert sich diese von 2 auf 4 Jahre! Desweiteren wird ein Aufbauseminar angeordnet! Welches in einer Fahrschule absolviert werden MUSS, wenn man den Führerschein behalten will.

    Wer ein zweites Mal auffällig wird und ein weiteres Mal bei einem A-Verstoß oder zwei B-Verstößen erwischt wird bekommt eine schriftliche Verwarnung mit dem Hinweis innerhalb von 2 Monaten freiwillig an einer verkehrspsychologischen Beratung teilnehmen zu KÖNNEN. Nimmt er daran teil, werden ihm 2 Punkte in Flensburg gestrichen.

    Wer aber als Fahranfänger bereits eine schriftliche Verwarnung erhalten hat und nach Ablauf der gesetzten Frist von 2 Monaten bei einem weiteren A-Verstoß oder zwei B-Verstößen erwischt wird, dem wird die Fahrerlaubnis entzogen!!!!Eine neue Fahrerlaubnis bekommt er frühestens 3 Monate nach Abgabe des alten Führerscheins!

    Da dein Freund also wohl das erste mal diesbezüglich aufgefallen ist, reicht es völlig aus das Aufbauseminar, das er ja schon absolviert hat, zu machen!
     
    #3
    StolzesHerz, 21 Februar 2005
  4. olli123
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe neulich auch eine Verwarnung bekommen, aber die haben nix von A-Verstoß oder B-Verstoß gesagt. Was ist das denn genau!?
     
    #4
    olli123, 23 Februar 2005
  5. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    A-Verstöße:

    - Unfallflucht
    - Nötigung
    - Vorfahrtverletzung mit Gefährdung eines Anderen
    - Zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als 20 km/h überschritten
    - Zu schnelles Fahren bei Unübersichtlichkeit, an Kreuzungen und Einmündungen oder bei schlechten Sicht- oder Wetterverhältnissen
    - Zu dichtes Auffahren
    - "Geisterfahren" auf einer Autobahn oder Kraftfahrstraße
    - Rotlichtmißachtung
    - Fahren unter Alkoholeinfluss
    - Überholen im Überholverbot


    B-Verstöße:

    - Unbefugte Benutzung eines Kraftfahrzeuges
    - Gefährdung oder Behinderung von Fußgängern oder Radfahrern bein Abbiegen
    - Gefährdung oder Behinderung von Personen in Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel
    - Kennzeichenmißbrauch
    - Verbotenes Parken auf Autobahnenn und Kraftfahrstraßen
    - Mit abgefahrenen Reifen fahren
    - Termin der Hauptuntersuchung oder Abgasuntersuchung um mehr als 8 Monate überzogen
    - Gefährdung oder Behinderung von Schulkindern an einem haltenden Schulbus
     
    #5
    StolzesHerz, 23 Februar 2005
  6. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich meine hier den Führerschein auf Probe! Da gelten nun mal andere Vorschriften! Und es ist falsch, dass der Führerschein bei einem Rotlichverstoß IMMER für mindestens ein Monat weg ist. Meine Schwetser brauchte auch nur das Aufbauseminar machen und die Sache war erledigt!

    Hier kannste nachschauen wie ich das mit den A- und B-Verstößen meinte.
    http://www.verkehrsportal.de/fuehrerschein/probezeit.php

    Es geht hier NUR darum was passiert, wenn man als Fahranfänger gegen einen oder mehrerer Verstöße zuwiderhandelt.
     
    #6
    StolzesHerz, 24 Februar 2005
  7. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich kann nur das sagen, was die Fahrschüler in unserer Fahrschule anhand von Broschüren mitbekommen und was ich jetzt im Nachhinein im Netz darüber gelesen habe!

    Und da sieht es nun mal so aus, dass man beim ersten Verstoß NUR an einem Aufbauseminar teilnehmen muss, beim zweiten Verstoß innerhalb der Probezeit erhält man eine Verwarnung mit dem Hinweis auf eine freiwillige Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung. Und sollte man nach dieser Verwarnung ein drittes Mal auffällig werden, MUSS die Fahrerlaubnis entzogen werden.

    Rechtsgrundlage: § 2a Straßenverkehrsgesetz

    Und sollten die Auffälligkeiten in Verbindung mit Alkohol stehen, muss man zu einem besonderen, von Psychologen abgehaltenen Aufbauseminar.

    Ich lasse mich SEHR gerne eines besseren belehren, da mich diese Informationen die ich anhand von Broschüren des Straßenverkehrsamtes habe etc. selber etwas verwirren! :ratlos:
     
    #7
    StolzesHerz, 24 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Nachschulung
Smilla
Off-Topic-Location Forum
4 Januar 2007
18 Antworten
Chérie
Off-Topic-Location Forum
30 April 2006
15 Antworten