Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Funktion der Schwarz-Weiss-Bildroehre

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von anna2293, 5 März 2008.

  1. anna2293
    anna2293 (23)
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich weiss zwar nicht ob das des richtige Forum ist, ansonsten bitte einfach verschieben. :smile:
    Also ich bin so langsam am verzweifeln ich finde fast nichts zur Funktion der "Schwarz-Weiss-Bildroehre" und das was ich finde ist so schwer erklaert das ich praktisch nur bahnhof verstehe. :ratlos: Also kann mir vielleicht jemand von euch die Funktionen dieser "S-W-B" erklaeren? Oder habt ihr LInks die mir helfen koennten?
    Danke schon Mal fuer die Hilfe!!! :smile:
     
    #1
    anna2293, 5 März 2008
  2. User 67523
    User 67523 (39)
    Sehr bekannt hier
    1.046
    168
    375
    vergeben und glücklich
    Also, ganz kurz:
    Elektronen werden beschleunigt und gegen das Bildschirmglas gerichtet. Dort prallen sie auf. Zuerst waren sie sehr schnell und jetzt sind sie sehr langsam - irgendwo ging diese kinetische Energie hin: Sie hat sich in LICHT verwandelt - das Elektron blitzt also auf, wenn es sehr ploetzlich sehr langsam wird.

    Nun will man natuerlich nicht, dass alle Elektronen den gleichen Ort treffen - dann wuerde nur ein Punkt im Bildschirm leuchten. Deshalb lenkt man den Elektronenstrahl mit Hilfe von Elektromagnetismus horizontal und vertikal ab: Eigentlich zeichnet der Elektronenstrahl also ganz schnell hintereinander horizontale Linien auf den Bildschirm, aber weil das Auge das Blitzen eines Elektrons fuer einen Moment "behaelt", entsteht der Eindruck von einigermassen gleichmaessiger Helligkeit auf dem Bildschirm.

    Die Roehre selbst ist also eine Elektronenkanone: Ein Metall wird erhitzt, damit fangen Elektronen an, "abzuspringen", sie werden durch Elektromagnetismus beschleunigt und gezielt gelenkt, fliegen durch's Vakuum und blitzen an der Bildschirmscheibe auf.

    Kannst 1:1 in Deine Schularbeit uebernehmen :grin:
     
    #2
    User 67523, 5 März 2008
  3. anna2293
    anna2293 (23)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wow, ist ja vieeeel einfacher als ich gedacht habe :eek:
    Danke vieeeeel Mals du hast mir riesig geholfen. Aber ich werds nicht so uebernehmen xD ich muss es als Vortrag machen mit anderen Leuten aber jetzt habe ich es wenigstens verstanden!!

    *Fertig*
     
    #3
    anna2293, 5 März 2008
  4. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Du musst im Netz unter "Braunsche Röhre" oder aber "Kathodenstrahlröhre" suchen, dann findest Du jede Menge brauchbares Material, einschließlich Grafiken.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kathodenstrahlröhre

    Sonstige Anmerkungen:
    - "Schwarz-weiß-Bildröhren" findet man am ehesten in analogen Oszis, sollte auch in eurer Schule eines als Demo-Objekt auffindbar sein
    - hurry benutzt die Worte "Elektromagnetismus" nicht immer richtig. Die aus der Kathode ausgeheizten Eletrronen werden durch ein elektrisches Feld beschleunigt. Die Ablenkung (Schreiben des Bildes) kann entweder druch ein elektrisches Feld (Oszis) oder durch Elektromagneten (TV, Monitor) erfolgen.
     
    #4
    Trogdor, 5 März 2008
  5. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Noch ein paar Anmerkungen:
    - Auf dem "Bildschirmglas" ist eine besondere Beschichtung, durch die das Leuchten verursacht wird... Anregung durch die Elektronen, so dass Photonen emmitiert werden
    - Die Elektronen werden in einem Wehneltzylinder beschleunigt... mit diesem Stichwort dürftest du bei Wikipedia oder sonst irgendwo im Internet etwas finden...
    - Die Elektronen werden durch den photoelektrischen Effekt mit einer Glühkathode erzeugt (auch da gibts wieder genug Infos im Internet)

    Ein Analog-Oszi lässt sich wirklich gut zur Erklärung des Bildröhre verwenden.
    Man benötigt: 2 regelbare Spannungsquellen; Analogoszi, Kabel.
    Oszi im X-Y-Modus. Eine Spannungsquelle für die X-Ablenkung und eine für die Y-Ablenkung.
    Messbereich jeweils passend zum Regelbereich der Spannungsquelle einstellen.
    Dann entsprechend an den Spannungsreglern rumspielen.

    Dann kann man noch erklären, wie der Verlauf der Ablenkspannungen im Fernseher ist:
    Für die X-Ablenkung eine Sägezahnspannung und für die Y-Ablenkung ein treppenförmiger Spannungsverlauf, wobei jede Treppenstufe so breit ist wie ein Sägezahn der X-Spannung (und es geht immer dann hoch, wenn es bei der Sägezahnspannung abrupt runter geht)...

    Dann noch erwähnen, dass man den Elektronenstrahl auch durch Magnetfelder ablenken kann (Stichwort Coulomb-Kraft).

    Du bist ja erst 14 Jahre alt... also vermutlich 8. Klasse, oder?
    Dann reichen diese Erklärungen locker aus und auch das Thema Magnetfeld muss da wohl kaum ausführlicher behandelt werden... das ist für 8. Klasse noch zu kompliziert.
     
    #5
    User 44981, 5 März 2008
  6. anna2293
    anna2293 (23)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Magnetfeld hatte ich das letzte Mal richtig in der 5. und jetzt bin ich 9. :grin: Aber ich werds verstehen danke noch Mal fuer die anderen Informationen und ich werd dann schon was finden bei den ganzen Tipps!
    Danke!
     
    #6
    anna2293, 5 März 2008
  7. anna2293
    anna2293 (23)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kann mir noch jemand sagen wie die Beschichtung des Fernsehers jetzt wirklich aussieht und wodurch diese Elektronen abprallen?
     
    #7
    anna2293, 5 März 2008
  8. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Der Fernseher hat an der Front nicht eine einzelne, durchgehende farbschicht, sondern viele einzelne Punkte, die beim Auftreffen von Elektronen in jeweils nur einer der drei Farben rot, grün oder blau leuchten.

    Im Fernseher hast du hinten drei Elektronenkanonen, aus denen drei unterschiedliche Elektronenstrahlen nebeneinander herauskommen.
    Einer der Strahlen wird nur auf die Punkte für rot gelenkt, einer nur auf die für grün, und der dritte nur auf die für blau.
    Damit jeder Strahl auch nur auf seinen zugehörigen Farbpunkten landet, gibt es noch eine Lochmaske direkt vor der Schicht mit den Farbpunkten. Das ganze funktioniert ganz ähnlich wie eine Lochkamera .


    Vielleicht schaust du dir mal das hier an?

    Ansonsten, die Elektronen dringen nunmal in diese Farbstoffe ein, dadurch werden die Moleküle der Farbstoffe angeregt, sprich energetisch "aufgeladen", und beim "Entladen" geben sie die Energie als Licht hab. Je nach Farbstoff in rot, grün oder blau.
     
    #8
    Event Horizon, 5 März 2008
  9. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Öhm... wie das Leuchten im Detail entsteht geht wirklich weit über das Niveau der 9. Klasse hinaus...
    Das kann man vielleicht qualitativ so albwegs mit dem Quantenphysik-Gedöns erklären, das man im Physik-Profil, bzw. Neigungsfach kurz vor dem Abi hat (bezogen auf Baden-Württemberg... aber in anderen Bundesländern wird das wohl auch nicht füher kommen.)
    Quantitativ kann man das mit Schulwissen überhaupt nicht beschreiben... das kommt dann erst irgendwann im Physikstudium.

    @Event Horizon
    Es geht hier um eine Schwarz-Weiß-Bildröhre... das ganze Farb-Gedöns ist hier also irrelevant.
     
    #9
    User 44981, 5 März 2008
  10. anna2293
    anna2293 (23)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Okay okay ich hab leiki.physik gefunden da isses noch bisschen einfacher fuer mich :grin: Danke noch mal!
     
    #10
    anna2293, 5 März 2008
  11. dk85
    dk85 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    93
    2
    Single
    photoelektrischer effekt ist was anderes. die elektronen verlassen die glühkathode aufgrund ihrer thermischen (kinetischen) energie.
     
    #11
    dk85, 5 März 2008
  12. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Vorsicht: In der 5. hattest Du, dass Magnete in einem Magnetfeld abgelenkt, angezogen etc. werden. Ein einzelnes Elektron ist aber nicht in dem Sinn magnetisch, wie es kennst, mit einem Nordpol an einer Seite und gegenüber dem Südpol. Bewegte Elektronen werden von Magnetfeldern ab er auch abgelenkt, mehr ist an der Stelle nicht wichtig.
    Die Leuchtschicht auf dem Schirm nennt man Phosphore, haben aber mit dem Element Phosphor nichts zu tun sondern sind spezielle Verbindungen. An der Alterung der Phosphore liegt es auch, wenn bei älteren Röhrenfernsehern das Bild ausbleicht.
     
    #12
    Trogdor, 5 März 2008
  13. anna2293
    anna2293 (23)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    323
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Okay noch Mal xD ich hatte in der 5. alles zu dem Thema was ich jetzt auch schon weiss, warum auch immer. Nur es ist halt laenger her und wir haben damals keine Versuche usw. gemacht ich hab ja zwischenzeitlich auch das Land gewechselt also ja aber ist ja auch nicht so wichtig.
     
    #13
    anna2293, 5 März 2008
  14. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Photoeffekt ist etwas anderes. Der Effekt bei Kathodenstrahlröheren heißt Thermoemission, ist aber an der Stelle auch nicht so wichtig.
     
    #14
    Trogdor, 5 März 2008
  15. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Da hast du Recht.
    Ich meinte auch den glühelektrischen Effekt...
    (Das ist mir jetzt echt peinlich... als Physikstudent müsste ich doch wenigstens die Basics kennen :schuechte)

    @anna2293
    Darf ich fragen, wo, bzw. in welchem Bundesland du auf die Schule gehst...
    Ich bin äußerst positiv überrascht, dass man wohl schon in der 5. Klasse Physik oder so was in der Art hat und da auch gleich Magnetfelder relativ intensiv behandelt... ich hatte Physik leider erst ab der 8. Klasse und bin daher von eher geringen Vorkenntnissen ausgegangen.
     
    #15
    User 44981, 5 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Funktion Schwarz Weiss
dereg99
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
15 Juni 2014
4 Antworten
Hens
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
29 April 2008
6 Antworten
derunglückliche
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
11 Februar 2008
10 Antworten