Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Fussball auf Staatskosten/Steuergelder

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von DocDebil, 6 April 2002.

  1. DocDebil
    DocDebil (42)
    im Ruhestand
    1.048
    248
    447
    nicht angegeben
    [​IMG]

    Na dann Prost !

    KIRCH-KRISE

    Bundesliga-Kick auf Staatskosten?

    Kaum zeichnet sich ab, dass die Bundesliga-Clubs durch die Kirch-Krise ein Problem bekommen könnten, schon laufen die wahlkämpfenden Politiker zu neuer Form auf.
    Nordrhein-Westfalen und die Bundesregierung winken mit Millionenbürgschaften für die Vereine. Bremens Bildungssenator Willi Lemke hält das für einen "Riesenskandal".

    DPA

    König Fußball: Millionenbürgschaft für die Millionen-Kicker?


    Hamburg - Der Bund und mehrere Landesregierungen erwägen Bürgschaften von bis zu 200 Millionen Euro für die Fußball-Bundesliga, um den Konkurs einiger Vereine im Falle einer Insolvenz der Kirch-Gruppe vorzubeugen. Die nordrhein-westfälische Medien-Staatssekretärin Miriam Meckel sagte, damit solle verhindert werden, "dass die Bundesliga zusammen mit Kirch vor die Wand fährt". Auch Wirtschaftsstaatssekretär Alfred Tacke, der sich für die Bundesregierung um die Belange der Bundesliga kümmert, bestätigte das Vorhaben: "Die Vereine haben mit uns gute Gespräche geführt, damit wir vorbereitet sind auf einen Eventualfall, dass Zahlungen ausbleiben." spiegel.de
     
    #1
    DocDebil, 6 April 2002
  2. aHo
    aHo
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    nicht angegeben
    Die sowieso überbezahlten Fußballer sollen auf einen Teil ihres Verdienstes verzichten. Dann kommt auch schon viel Geld zusammen.

    Sonst ist es mir egal, wenn es mit den Vereinen bergab geht. Bei mittelständischen Firmen interessiert sich auch keiner für deren Pleite und da hänge Arbeitsplätze dran, die wichtiger sind als Sport. Wer sich von den Medien abhängig macht und keine Rücklagen hat, der hat Mißwirtschaft betrieben und soll seine Probleme selbst lösen.
     
    #2
    aHo, 6 April 2002
  3. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    By the way: Neuerdings sagt Gerhard Schröder, es sei alles nicht so gemeint gewesen. Die wollten bestimmt mal abchecken, wie die Bürger darauf reagieren.

    Wenn sie den Ausfall der Gelder überleben, ok.

    Aber der Rest,.....lasst sie konkurs gehen, wenn sie sich nicht anders retten können, als über die Steuergelder.
     
    #3
    User 631, 6 April 2002
  4. Fußballvereine sind Unternehmen in der Unterhaltungsindustrie. Als Wirtschaftsteilnehmer haben sie die gleichen rechtlichen Möglichkeiten wie Holzmann und Co bzgl. staatlicher Bürgschaften. Unter dem Gesichtspunkt ist der Wunsch nach Staatshilfe und das "Andenken" über eine mögliche Gewährung schon ok.
    Aber für die Fußballvereine müssen dann auch die gleichen Regeln wie für die anderen Unternehmen gelten. Und da rangieren sie in einer niederen Klasse (Umsatz, Beschäftigte etc.): Mittelstand und drunter. Die bekommen aber in der Regel nichts vom Staat, und wer beschwert sich?
    Also Pech gehabt, nur wer interessiert sich schon für so etwas, wenn die BT-Wahl vor der Haustür steht und König Fußball viele wahlberechtigte Fans hat?

    Als BVB-Anhänger brauche ich mir ja keine großen Sorgen machen (auch wenn ich mir bei einer Kirch-Pleite zukünftig weniger südamerikanische, sondern mehr osteuropäische Namen merken müsste), aber für den deutschen Fußball und viele Normalo-Vereine wird's natürlich sehr schwer.
     
    #4
    Herr Vorragend, 6 April 2002
  5. DocDebil
    DocDebil (42)
    im Ruhestand Themenstarter
    1.048
    248
    447
    nicht angegeben
    BVB ist doch auch auf dem Aktienmarkt vertreten, oder?
    Der Wert hat sich aber seit Start halbiert... na ja, alles bleibt besser :zwinker:
     
    #5
    DocDebil, 6 April 2002
  6. boy_X
    boy_X (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    103
    1
    nicht angegeben
    die fussballer sollen teils auf ihr gehalt verzichten oder massive gehaltsenkungen vornehmen. vor 15 jahren konnten die fussballspieler auch von dem gehalt was sie damals gehabt haben gut leben ohnde das sie en extra job haben mussten.
    sie sind ja heut eh total überbezahlt
     
    #6
    boy_X, 6 April 2002
  7. @boy_17:
    Klar verzichten die dauernd auf 25-35%!?
    Wenn die halbwegs guten Spieler hier nicht mehr genug verdienen, aber in Spanien/England/USA/Japan diese Möglichkeiten vorfinden, dann sind die weg.
    Und was dann? Dann müssen wir uns an viele mäßige deutsche Fußballer und "talentierte" Kicker aus der Dritten Welt (vor allem Osteuropa) gewöhnen.
    Die ersten beiden Tabellenplätze bekommen dann auch eine gesteigerte Bedeutung, da sie die Platzierten für die Teilnahme an den Vorausscheidungen für die div. europäischen Wettbewerbe qualifizieren.
    Aber vielleicht wird dann unsere Nationalmannschaft besser, weil die guten Spieler im fortschrittlichen Ausland ausgebildet werden und/oder die deutschen Nachwuchsstars mehr Spielpraxis in Deutschland bekommen.
    Naja, wird auf jeden Fall spannend.

    @DocDebil:
    Tja der Aktienmarkt. Was soll man dazu noch sagen (wer Fußballaktien kauft ist selbst schuld), außer das die minderwertigen BVB-Aktien zumindest das Kapital für die neuen Stars beschafft haben.
    Ansonsten bleibt alles natürlich besser :zwinker:
     
    #7
    Herr Vorragend, 7 April 2002
  8. boy_X
    boy_X (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    103
    1
    nicht angegeben
    sie müssen auf ihr gehalt verzichten weil in england spanien und italien alle vereine bis auf manu verschuldet sind! dazu kommt noch das sich genauso wie bei uns die ganzen sender durch den fussball in den miesen befinden und nur noch die hälfte zahlen wollen an übertragungsrechte.
    Aber wie kommst du jetzt auf die USA? dort verdienen die spieler villeicht gerade mal soviel wie bei uns in der regionalliga. und japan ist auch finanzschwach. Du musst von den vier stärksten ligen der welt ausgehn und das sind spanien, italien, die bundesliga und villeicht frankreich.
    und wenn in diesen ganzen ligen überall eingespart wird dann können die spieler gar nichts anderes machen.
     
    #8
    boy_X, 7 April 2002
  9. Die Frage ist wer länger durchhält. Immerhin lebt Real ganz gut mit seinen Schulden. Das das Bezahlfernsehen in Italien und England langsam etwas kriselt, ist mir auch bekannt. Nur erst einmal geht Deutschland pleite, und vielleicht leben die anderen noch auf einem abgesenkten aber immerhin noch hohem Niveau eine ganze Zeit lang weiter.
    Thema USA: Für Stars (Lodda!) hat man ja auch Mittel und Wege gefunden.
    Japan: Was ist wenn unsere Kicker nicht mehr in der 2. BL bzw RL ihren Lebensabend verbringen können (denn die Vereine stehen ja angeblich ganz am Abgrund) und dann wie Litti ihre Rentenrunde dort absolvieren?

    Letzten Endes ist zu hoffen, dass die Gehaltsspirale in Europa aufhört. Nur die Länge des Todeskampfes wird wohl einiges ausmachen.
     
    #9
    Herr Vorragend, 7 April 2002
  10. boy_X
    boy_X (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    103
    1
    nicht angegeben
    real hat keine schulden mehr.
    die stadt madrid hat das trainingsgelände abgekauft für 450 dm
    und somit war real alle schulden frei und konnte sich dadurch auch noch zidane finanzieren.
    aber ich schätz das real bald wieder in die schulden kommt.
    naja aber das ist dann ihr prob
     
    #10
    boy_X, 7 April 2002
  11. The Saint
    Gast
    0
    So so jetzt sollen wir auch noch mit unseren Steuern diesen Sport Finanzieren ??

    Ne kommt nicht in die Tüte, ich kann Euch sagen ich mag Fussball so oder so nicht.
    Warum sollten den auch die Leute die schon die GEZ gebühren zahlen oder sogar Primiere, sprich an den Kirch Konzern, bezahlen jetztauch noch durch ihre Steuern ebanfalls dies alles mittragen ??

    Ich sehe das so.
    Uns wurde gesagt das die GEZ-Gebühren erhöht werden damit wir auch wieder auf Freien Sendern ( ARD und ZDF ) Fussball sehen können.
    Sicher hat das damit nicht viel zu tun aber ich habe keinen Bock mehr nur noch arbeiten zu gehen um:
    1. Tanken zu können
    2. Fussball sehen zu können
    3 Miete zahlen kann

    Und wovon sollen wir leben??
    Durch den Euro ist doch so oder so schon wieder alles Teurer geworden.
    Wenn ich bedenke das ich heute beim einkaufen nur die hälfte im Wagen habe aber das gleiche bezahle als wäre der Wagen voll dann kommt mir das Kotzen.

    Wenn ich dann solche Schnösel höre die sagen mit mir nicht ( siehe Olli Kahn ) dann wird mir auch nicht anders zu Mute.
    Die verdienen ein Schweine Geld nur dafür das sie einen armen Lederball verbrügeln dürfen!
    ICh würde den Ball auch 90 Minuten verbrügel für nur 1000 €, aber wer würde dafür schon bezahlen ?? KEINER !

    Es gibt so viele Sportarten die wesentlcih interessanter sind als Fussball.

    Was würdet ihr dazu sagen wenn Plötzlich jemand ankommt und sagt ah sie haben einen Computer sie müssen jetzt dafür im Monat 25€ Benutzergebühr zahlen ??

    Ich sage Euch uns wird in Deutschland das Geld nur so aus den Taschen gezogen und keiner tut was dagegen.
    Was ist den mit dem Solidaritätszuschlag ?
    Sind die 7 Jahre noch nicht um ??
    Was ist mit der ständig steigenden Ökosteuer ??
    Was tut sich denn auf den Straßen?? Nix

    Naja ich sage nur wach auf Deutschland !!

    Ein erboster Saint
     
    #11
    The Saint, 10 April 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Fussball Staatskosten Steuergelder
Südkurvianer
Off-Topic-Location Forum
29 Mai 2008
14 Antworten