Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gaaanz viele versch. Schmerzen und Probleme beim/zum Thema Sex

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von User 53748, 13 November 2008.

  1. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hi ihr Lieben!

    (Tut mir leid das es etwas länger wird aber ich bin froh über jeden noch so kleinen Ratschlag)

    Vielleicht wisst ihr ja einen Rat. Zuallererst, ja, ich habe vor nächste Woche zum Frauenarzt zu gehen, denn langsam wird es mir zu bunt. Ich erhoffe mir einfach, das die ein oder andere mein Problem kennt und vielleicht einen Lösungsansatz weiß.
    Ich habe im Prinzip drei große Probleme beim Sex.

    1. Schmerzen:

    und zwar zweierlei: Einmal, immer an derselben Stelle links vom Scheideneingang ein Stechen und Brennen was aber nur bei Berührung auftaucht, ab und an beim Sport und eben nach intensiveren Berührungen quasi "nachwirkend". Das ist so extrem das ich jedesmal zusammenzucke und jegliche Berührungen dort nicht mehr genießen kann.
    Was ich noch hinzufügen muss: Ganz zu Anfang der Beziehung war das nicht so, Schmerzen sind unregelmäßig also traten auch mal dazwischen nicht mehr auf. Was ich versuchen möchte: 1. Das mit dem Frauenarzt besprechen, 2. Bepanthen benutzen, 3. nicht mehr mit Duschgel waschen und auch nicht mehr rasieren... (blöd, aber wenns hilft... ) und aufpassen das da kein Wasser hinkommt. Ich habe mich früher sehr oft, mitlerweile selten, unter der Dusche befriedigt und eben den Strahl auf die Klitoris gehalten. Kann so etwas "rau" werden durch zu viel Wasser? Also sehen tu ich nicht das irgenwas wund oder rot ist... komisch.

    zweite Art Schmerz: Direkt beim Sex. Manchmal fühlt sich der Schmerz ringförmig an, als wenn die Haut am Eingang mit hin und her bewegt wird. Aber manchmal ist es auch mehr innerlich. Je nach Stärke der Penetration unterschiedlich und auch nach Feuchte. Aber ganz weg waren die noch nie. Leider kann ich das kaum beschreiben weil wir aufgrund sehr viel Stress und eben diesen Problemen weil es eben NIE reibungslos läuft sehr wenig Sex und das schon sehr lange, was uns beide belastet. Wir reen da von etwa alle zwei Wochen, bzw einmal im Monat oder so. Je nachdem.

    Dann:

    Ich fühl mich vieeeel lustloser... früher war ich allein durch seinen Anblick scharf, hatte auch ohne körperliches Zutun das Gefühl körperlicher Erregung, nicht nur geistiger. Meine Scheide hat vor Erregung gepocht und gekribbelt und ok, das entstand wohl im Kopf. Aber diese ganze Lust ist einfach weg. Ich versuch mich dazu "zu zwingen" und Zärtlichkeiten mehr zu genießen aber es geht einfach nicht. Klar, sicher ist weniger Lust da wegen Alltag, schmerzen etc aber ich hab auch irgendwie das Gefühl , das das vor dem Beginn der Pille besser war. Hinzu kommt, das ich kaum noch richtig feucht werde, oft Kopfweh habe und Sprachprobleme. Das klingt albern aber ... wie soll ich die beschreiben: Mir fehlen die Worte, ich stotter, weiß was ich sagen will aber ich KANN es körperlich nicht, ich empfinde es als sehr anstrengend teilweise und als wäre das wirklich körperlich bedingt. Allerdings tauchen diese Symptome fast nur auf wenn ich im akuten Stress bin oder mich wiederholen soll weil mich jemand nicht versteh. Vor der Pille war das jedoch in keiner Stresssituation der Fall.. aber ich will auch nicht für alles die Pille verantwortlich machen. Ich weiß es eben nicht genau.

    Vor allem die Schmerzen und das Lust problem machen mich langsam fertig. Habe schon mal im Internet gesucht und manche Frauen scheinen wirklich "unergründbare" Schmerzen zu haben, die ein normales Sexleben kaum möglich machen. Wenn ich das lese ... :flennen: Ich hoffe mein Problem kann man behandeln.
     
    #1
    User 53748, 13 November 2008
  2. *kuschelchen*
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    vergeben und glücklich
    WOW... habe genau das gleiche Problem! Und dann diesesn blöden Teufelskreis in der Beziehung...
    Leider kann ich dir deine Angst nicht nehmen, war bei 3 versch. Frauenärzten und alle sind total überfragt.
    Am besten lässt du dich einfach mal komplett untersuchen... oft sind es ganz alltägliche Sachen...Pilz etc.
    manchmal liegt es aber auch wirklich daran dass man die Pille nicht verträgt und dann die Scheidenschleimhaut zu dünn/schwach ist. Da hilft ein Pillenwechsel und Östrogencreme, aber das wird dein FA ja feststelen.
    Warst du evtl. schon mal leicht angetrunken und dann mit deinem Freund im Bett (will hier jetzt auf keinen Fall dazu raten, aber es kommt ja vor) und hattest da weniger/keine Schmerzen? Wenn ja dann ist es vlt. eher psysisch (unter Alkohol einfluss ist man schließlich meist lockerer)... :smile:
     
    #2
    *kuschelchen*, 14 November 2008
  3. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Huhu,

    also ich würde da als erstes Mal die Pille wechseln und sehen, was dann passiert.

    Außerdem natürlich untersuchen lassen, ggf. eine östrogenhaltige Salbe verschreiben lassen. Ich hatte damals deine Probleme auch, da hat so eine Salbe gut geholfen. Die sorgt dafür, dass die Haut da mal ein bisschen stabiler wird.

    Wäre ja auch die Frage, wie der Penis von deinem Freund beschaffen ist und wie du dazu "passt" :zwinker: Mein erster Freund hatte den Penis ein bisschen krumm, da hat es auch immer nur an einer Seite gerieben. Sowas kann man gut in der Löffelchenstellung ausprobieren, einmal sorum, und einmal sorum, und schauen, wann es piekst. Manchmal kann es dann sein, dass es aufu eine Weise gut klappt und auf eine total piekst - dann weiß man wenigstens, "wierum" bestimmte Stellungen besser sind.

    Auf jeden Fall musst du dich natürlich erstmal untersuchen lassen, da können ja 100 Dinge dahinterstecken.
    Aber die viele Sachen können auch an der Pille liegen, und wenn du sagst, das war vorher nicht so... Wie lange nimmst du diese Pille denn?
     
    #3
    User 20579, 14 November 2008
  4. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ich hab bzw hatte auch das problem mit schmerzen. und zwar war meine vaginalflora ziemlich in mitleidenschaft gezogen von diversen infektionen. außerdem hatte ich eine zu trockene vagina, dagegen hat mir meine fa hyalo femme verschrieben, das ist ein gel, das in die vagina gebracht wird und dort für feuchte sorgt. gibts auch rezeptfrei in der apotheke. und ich muss sagen, bei mir hat es toll geholfen. gestern hatte ich endlich mal wieder richtigen sex, der fast nicht wehgetan hat! trockenen intimbereich hatte ich auch (also vulva) und da hat mir die fa ovestin creme verschrieben. die gibts aber nur mit rezept. man muss sie 3 wochen lang anwenden, immer 1x abends. mein ekzem ist dadurch erstmal besser geworden (hab eins an der linken schamlippe und über der klitoris, die haut ist eben zu trocken und juckt und ist gerötet). meine hautärztin hat auch gemeint, ich soll nur noch intimwaschlotion verwenden (gut ist zb sagella med), die keine konservierungsstoffe oder parfüm enthält und ansonsten nur wasser, nichts anderes. wichtig ist auch luftdurchlässige kleidung.
    die sache mit der mangelnden erregung hat bei mir auch um sich geschlagen mit der pille. ich werd die demnächst absetzen (ende nov) und dann mal berichten, wie das geholfen hat. hab schon von vielen frauen gehört, dass sie nach absetzen wieder viel mehr lust hatten.
     
    #4
    CCFly, 14 November 2008
  5. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    ui, superlieben Dank für eure Antworten, haben mich schon mal ein bisschen aufgemuntert. Das zeigt , das es auch Fälle gibt, die behandelbar sind :zwinker:.

    Habe jetzt für nächsten Donnerstag einen Termin bei einer FA gemacht. Klingt ja zumindest etwas aufmunternder was ihr schreibt, danke. Ich verzweifel nämlich wirklich langsam an diesem Problem. Mein Freund und ich sind beide gefrustet.

    Was ich noch sagen sollte: Hatte vor etwa zwei Monaten einen Pilz... hab den mit Creme und Zäpfchen behandelt, aber... : hab drei Tage nach Anfang der Behandlung meine Tage bekommen und ich dachte irgendwie das man dann nicht weiter behandeln kann und hab das abgebrochen. Die Beschwerden sind jedoch weggegangen (jucken, brennen). Die FA meinte eh, das das nur ein kl. Pilz sei und das auch so wegginge... (gibts sowas wirklich?). Aber ich kann mir nicht vorstellen das die stechende Stelle außen damit was zu tun hat, denn das war "erst" der zweite Pilz den ich hatte und davor usw hatte ich diese Beschwerden auch schon.

    Ach ja... falls es unter euch Frauen gibt die sich trotzdem den Intimbereich rasieren möchten: Wie macht ihr das? Ich mach das normalerweise mit Shampoo und dann rasieren, kann mir aber vorstellen das das ungesund ist. Ist Schaumrasur da besser? ... Hm

    Und zu der Pille: Habe schon einige male gehört das man, wenn man die absetzt dann gegen die Pille die man bis dato hatte eine Unverträglichkeit entwickelt (wenn man sie halt wieder nehmen möchte) . Wie wahrscheinlich ist sowas? Und ich habe gehört, wenn man die Pille ganz absetzen möchte ist es ungesund, wenn man sich nach rel. kurzer Zeit wieder dafür entscheidet, doch die Pille zu nehmen. Was könnt ihr dazu sagen? Und zum Pillenwechsel: Wie geht der von statten? Einfach nach einer Pause das neue Präparat nehmen oder auch mittendrin wechseln? Wie lange braucht der Körper etwa um sich auf die neue Pille oder wenn man sie absetzt, den normalen Zyklus wieder einzustellen?

    Hm... der Penis von meinem Freund ist nicht krumm, aber aus meiner Sicht rel. groß und "dick". Nur hab ich da leider keine Vergleichsmöglichkeiten und möchte bzw kann daher nicht sagen ob er bes. groß ist oder seine Größe der Regelfall ist. Ich weiß nur das ich kaum was empfinde wenn er in mir drin ist, fühlt sich dann eher "rau" an als sei ich nicht feucht genug und hinzu kommen dann eben die beschriebenen Schmerzen. Wir nehmen uns aber Zeit beim Vorspiel und nutzen auch Gleitgel.

    Ich hoffe soooo sehr das die Beschwerden weg gehen werden :frown:... Wir haben sonst in der Beziehung eigentlich keine Probleme aber wenn ich mir vorstell das wir nächstes Jahr vllt an untersch. Orten studieren und uns, wenn wir Glück haben, jedes Wochenende sehen dann hat man auch das Gefühl das man dann ja das auch ausnutzen muss und miteinander schläft etc. Ich hab Angst das es dann erst recht nicht klappt und wir gar kein Sexleben mehr haben. Was ja fast jetzt schon der Fall ist :frown:

    Ach ja, wegen dem Alkohol: Ich trinke höchstens mal nen Cocktail aber ziemlich selten usw... und ich kann nicht wirklich beurteilen ob es damit dann besser wäre und ich lockerer etc,. Aber es stimmt das ich kaum abschalten kann (aber es wird besser.. ich bemüh mich :zwinker: ) und denke das es klappen "muss" weil wir eh so selten mal irgendwie intim werden.. :frown:. Ich meine.. Petting etc kann sich ja wieder häufen aber Sex... :frown: Und bisher (außer als ich noch Jungfrau war) ist es fast immer auf Sex raus gelaufen.. :frown: Oh man.. bei dem ganzen psychischen Kram der da noch mitspielt hoff ich einfach das die Beschwerden rein körperlicher Art sind ^^. Das kriegt man dann sicher leichter weg als wenn da die Psyche noch so eine große Rolle spielt, *g*.
     
    #5
    User 53748, 14 November 2008
  6. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    wegen dem pilz: entweder es ist einer oder nicht. und wenn es einer ist, dann sollte man das mittel schon zu ende nehmen. wenn man die tage bekommt, dann nach den tagen weitermachen.
    wegen rasur: ich stutze da nur, und zwar mit elektrorasierer, mehr ist bei mir nicht drin. wenn ich nur stutze juckt das ekzem bei mir gleich viel schlimmer. außerdem sind shampoo und duschgel und rasierschaum da unten weniger gut, vor allem, wenn man da vorbelastet ist.
    wegen pille: ich werde sie ganz absetzen, das ist nämlich gesünder, als mal zu nehmen, dann wieder nicht und dann wieder anfangen. das bringt den körper nur durcheinander. ich werde wieder zu kondomen greifen. mein freund hat da zwar leichte probleme mit, aber das muss halt sein.
    pillenwechsel hatte ich noch keinen, da kann ich nix zu sagen.
    wegen sex: ich spüre da ansonsten auch recht wenig, aber der von meinem freund ist jetzt nicht so sehr riesig, halt genau richtig. weiß nicht, wie das mit größeren ist. das mit dem rau anfühlen kenne ich, das passiert, wenn bei mir die erregung bzw feuchte nachlässt. vor allem bei verwendung von kondomen oder wenn es länger dauert.
     
    #6
    CCFly, 14 November 2008
  7. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hi CCFly:
    Hm, ich fand es eben komisch das die FA meinte der Pilz würde auch unbehandelt weggehen aber wegen der beschwerden hat sie mir was verschrieben. Vom Gefühl her ist er ja jetzt auch weg.

    Ja, mit Kondomen hatten wir auch Probleme. Erst mal ist keine Pille nehmen sehr unpraktisch beim Petting wegen Lusttropfen... aber die Kondome waren teilweise auch sehr rau und unangenehm, Durex hingegen ging dann wieder. Mein Freund hatte weniger Lust auf Sex damals ne Weile nur mit Kondom ging (wegen Pilzverdacht bei ihm, bzw ich hatte Angst das er was hat) aber wenn es die einzige Möglichkeit ist wieder Sex ohne Schmerzen zu haben würde ich sie auch absetzen. Ansonsten wohl erst mal wechseln wollen.

    Hm... also so einen elektrorasierer wie sie auch Männer für ihren Bart nehmen? Ich hab irgendwie Respekt vor den Dingern und Angst mir da irgendwas abzusäbeln.Vielleicht darf er da eher mal zur Schere greifen und die stutzen wenn es soweit ist. Das ist eine gute Idee (und kurze Härchen mag er lieber als glatt oder gar nicht rasiert).

    EDIT: Es tut auch unterschiedlich doll weh je nachdem welche Stellung es ist und wie feucht ich bin. Mir hat jemand eine PN geschickt in der der Verdacht geäußert wird, das der beschnittene Penis die Haut mit rein zieht und so die Schmerzen entstehen. Außerdem könnte die Haut außen rum auch "Mikrorisse" bekommen. Bin ja mal gespannt wie ich das beobachte und was die FA zu den möglichen Ursachen sagen wird.
     
    #7
    User 53748, 14 November 2008
  8. *kuschelchen*
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mein Freund hat auch einen recht großen und ich hatte das gefühl, das es mit den schmerzen durch das gleitgel nicht besser wird. Wir haben dann entschieden das weg zu lassen, stattdessen nimmt er sich mehrere Minuten zeit beim eindringen. ... Das macht ihn ganz wild und mich auch feuchter (auf natürliche weise) :smile: und so ist es angenehmer, weil man dann nach und nach "geweitet" wird :engel:
     
    #8
    *kuschelchen*, 14 November 2008
  9. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Das klingt echt so, wie die 100 Sachen die ich damals immer hatte.

    Erst Recht auch wegen dem Pilz. Ich hatte das damals immer mal wieder, durch die Zäpfchen und die Cremes wurde die Haut trockener und gereizter, dann noch Sex dazu und das Desaster war perfekt. Daher hatte ich halt diese Salbe bekommen, die die Haut da wieder aufgebaut hat.

    Es gibt auch so Zäpfchen, die man da nehmen kann, um die Vaginalflora wieder aufzubauen.

    Ich lasse Schaum, Schampoo oder Seife im Intimbereich komplett weg, rasiere also eigentlich nur mit Wasser. Zwischen den Beinen geht das auch so ab, weiter oben kann man ja ein bisschen Schaum nehmen, ich achte nur darauf, dass nichts an die empfindlichen Stellen kommt, denn die werden dann m.E. noch empfindlicher und gereizter.

    Was den Freund angeht, bei mir hat Gleitgel zu dieser Zeit immer gebrannt wie Hölle, Kondome dazu waren auch eine Katastrophe. Letztendlich hat da nur geholfen, sich mehr zu Zeit zu lassen und immer Stückchen für Stückchen einzudringen. Wenn du jetzt eh schon an einer Ecke etwas wund bist, geht das natürlich jedes Mal von vorne los, wenn er dadran vorbeischabt, und heilt nie richtig.

    Eventuell wäre es vielleicht eine gute Idee, die Haut in der Ecke mal 2 Wochen ganz in Ruhe zu lassen, natürlich zu klären, ob der Pilz komplett abgeheilt ist, gegebenenfalls eine Salbe oder wiederherstellende Zäpfchen zu besorgen (das müsste ja dann der Frauenarzt wissen) und das ganze dann nochmal in Ruhe, mit viel Vorspiel und langsamem, stückweisen Eindringen anzugehen. Also d.h. für mich dann auch, immer nur bis es piekst, dann wieder bis zu der Stelle, dann wieder von vorne, immer so weiter, bis "er" ganz drin ist ohne Schmerzen und ohne Pieksen. Wenn man das beim Sex ein bisschen "trainiert" müsste man das nach ein paar Wochen soweit im Griff haben, dass das auch wieder normal geht. Ich würde halt nur überlegen, wenn es einmal "kaputt" geht, dauert es wieder ne Weile, bis es heilt, von daher wäre das vielleicht erstmal ne Lösung, dafür zu sorgen, dass da erstmal ein bisschen Ruhe in die Ecke kommt und man da mal nicht so hart mit umgeht.

    Ich wünsche dir ansonsten gute Besserung, denke aber, das ist nicht so schlimm - wie gesagt, ich hatte das damals auch mal nach einer Pilzerkrankung, und das war ähnlich lästig.

    Wenn dein Pilz noch nicht ganz weg ist, wäre es vielleicht auch mal ganz gut, den Penis von deinem Freund ein bisschen miteinzucremen, damit er dich nicht erneut ansteckt - Männer merken das nämlich oft nicht, ob sie das auch haben, beglücken aber ihre Freundin vielleicht noch damit.

    Lg
     
    #9
    User 20579, 14 November 2008
  10. klaynez
    Gast
    0
    Pillenwechsel

    nehm einfach nach der Pause, die neue Pille. Ich wechsel sie auch bald und meine FA meinte auch, dass sofort der Schutz da ist.
     
    #10
    klaynez, 14 November 2008
  11. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.626
    in einer Beziehung
    also für die aussage würde ich den FA wechseln... besser kann er ja kaum beweisen, dass er kein plan von garnichts hat.
     
    #11
    Nevery, 14 November 2008
  12. User 53748
    User 53748 (28)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.188
    133
    59
    in einer Beziehung
    Hi!

    Ich berichte dann mal kurz wie es lief.

    Ich hab eine Entzündung und muss jetzt so Zäpfchen nehmen. Außerdem hat sie mir auch welche verschrieben die dann die Flora wieder aufbauen. Sie meinte so eine Entzündung kann man auch ein Jahr oder so unerkannt haben und meit das es dann weg geht. Ich denke eher das das "Überbleibsel" sind von der letzten Pilzerkrankung als ich nach den Tagen nicht weiterbehandelt habe... aber jede Besserung zählt. Bin mal gespannt. Äußerlich konnte sie nix feststellen aber sie hat mir ein Gel empfohlen, das eine innere Gleitschicht aufbaut und bis zu 3 Tagen hält.

    Was die Pille betrifft: Sie rät mir zu einer Dreiphasenpille die dann besser an den natürlichen Zyklus angepasst sei. "Novia" heisst die. Was ich gut finde: Sie ist ziemlich günstig, aber ich hoffe wenn ich die dann nehme das die Nebenwirkungen ausbleiben usw.. ^^

    Ich werd weiter berichten wie es sich bessert, aber allein die Behandlung mit den Zäpfchen wird schon 17 Tage dauern ...

    Liebe Grüße,

    *Biene*
     
    #12
    User 53748, 20 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gaaanz viele versch
JuliaB
Aufklärung & Verhütung Forum
21 Juni 2004
15 Antworten
DocDebil
Aufklärung & Verhütung Forum
10 März 2002
5 Antworten
Test