Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gang in die Anatomie - bald seh ich meine erste Leiche..

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Snoopyy89, 4 Dezember 2006.

  1. Snoopyy89
    Benutzer gesperrt
    53
    0
    0
    nicht angegeben
    ja bald is es so weit ich sehe meine erste leiche...habt ihr sowas schon hinter euch ? kann mich leider nich drum drücken was ich eiegntlich auch nicht möchte nur weiss ich nicht, wie ich mich da verhalten soll und ob mir schlecht wird..vll hat ja jemand eigene erfahrungen die er mir mitteilen möchte
     
    #1
    Snoopyy89, 4 Dezember 2006
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ich hab beide Großeltern kurz nach dem Tod noch gesehen und auch berührt, das ist sicherlich was anderes, als auf einem Metalltisch und bei jemandem, den man nicht kennt, aber vermutlich und hoffentlich alles andere ein Grund für Übelkeit. Kommt sicherlich auch immer auf die Todesursache an, aber was ich bis jetzt sah waren sehr friedliche Bilder. Ich wünsch dir da Glück...
     
    #2
    Numina, 4 Dezember 2006
  3. also ich habe schon paar leichen gesehen, jedoch im ganzen zustand, wieso da einem schlecht werden sollte? weiss ned, das einzige, was bei mir zu übelkeit führen kann, sind gerüche, da bin ich recht sensibel. :zwinker:
     
    #3
    Chosylämmchen, 4 Dezember 2006
  4. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich hab in einer Vorlesung Gehirne ansehen müssen: eins im Stück, eins in Scheiben. Und sehr lebhafte Berichte meines Exfreundes über dessen Präpkurse. Richtig eklig fand ich eigentlich, dass die Zahnmedizinstudenten am Ende die abgetrennten Köpfe bekommen haben...
    Ich glaube, am besten geht man damit um, indem man nicht daran denkt, dass es mal lebende Personen waren und sich einfach auf die wissenschaftlichen Sachen konzentriert.
     
    #4
    Bambi, 4 Dezember 2006
  5. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Geh doch mal zum Schlachter und hol dir zum Üben ein Schweineherz. Ist dem menschlichen recht ähnlich und du kannst etwas schnibbeln und probieren. Vielleicht härtet das ab :zwinker:

    Off-Topic:
    Dass sich so viele davor ekeln. Ich freu mich über (fast) jede Wunde,die ich seh und stell mir vor, wie es ist,wenn ich sowas mal nähen darf:engel:
     
    #5
    SexySellerie, 4 Dezember 2006
  6. kannst ja dich selber nähen :tongue:

    *schlitz schlitz* *näh näh* :engel:
     
    #6
    Chosylämmchen, 4 Dezember 2006
  7. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Es mangelt an Ausstattung der Instrumente und Hintergrundwissen :zwinker:
    Noch hab ich nicht studiert.
     
    #7
    SexySellerie, 4 Dezember 2006
  8. Snoopyy89
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    53
    0
    0
    nicht angegeben
    hm wir gehen in die anatomie und kriegen entweder nen ganzen menschen oder nur extremitäten welche dann zerschnitten werden...muskeln etc werden dabei betrachtet....
    mir wurde schon speiübel bei einem Präpfilm und echten Leichenbildern....
    mein freund z.b würde damit voll locker umgehen aber ich finde es heftig da nen toten menschen zu sehen und auseinanderzupulen....
     
    #8
    Snoopyy89, 4 Dezember 2006
  9. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Hm...hat das mit deinem späteren Beruf viel zu tun, also muss das sein Alltag werden? Wenn ja, dann scheinst du da nicht 100% richtig zu sein...:ratlos:
     
    #9
    Numina, 4 Dezember 2006
  10. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Studierst du Medizin? Wenn ja, musst du da durch. Das sind Sachen,auf die man sich einstellen muss, wenn man einen medizinischen Beruf(Krankenschwester, Physiotherapeut u.U. vll. auch) ergreifen will. Es kann immer vorkommen, dass jemand mit einer klaffenden Wunde zu dir kommt und du ihn medizinisch erstversorgen musst.

    Klar ist das oft nicht so angenehm und kann unappetitlich aussehen, aber dieses Ekelempfinden steht da nicht im Vordergrund. Wenn doch, hast du dir den falschen Beruf ausgesucht.
     
    #10
    SexySellerie, 4 Dezember 2006
  11. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Dasselbe dachte ich mir auch gerade!!
    Für mich wäre das gar nichts und mir würden die bilder wahrscheinlich auch tagelang nicht mehr aus dem Kopf gehen..
     
    #11
    User 37284, 4 Dezember 2006
  12. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    mmh... denk ich auch :jaa:

    Aber irgendwie hört sichs nicht so ganz danach an.... :ratlos: sonst hättest du dir das ja auch vorher überlegt...
     
    #12
    User 48246, 4 Dezember 2006
  13. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Vielleicht auch Krankenschwester?
    Viele gehen ja mit der Einstellung da ran "Oh, ich möchte Menschen helfen und sie gesund machen" und machen sich vorher nicht klar, dass man sich vorher mit dem Körper intensiv beschäftigen muss und auch die plastische Anordnung kennen sollte -->echtes Objekt angucken :zwinker:
     
    #13
    SexySellerie, 4 Dezember 2006
  14. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Nein, hab ich nicht und brauch ich auch nicht.
    Ich möchte dem Sterben bzw. Tod und allem, was damit zusammenhängt, soweit wie möglich aus dem Weg gehen.
     
    #14
    Schildkaempfer, 4 Dezember 2006
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    ich denke, dass ist auch gewöhnungssache, son anatomiekurs geht ja über ne gewisse zeit (bei medizinern). und meines wissens bleibt man da mit seinen kommilitonen während des kurses auch bei EINEM menschen bzw. seiner leiche.

    meine sache wärs auch nicht, aber wenn man sich für eine ausbildung oder ein studium im medizinischen bereich entscheidet, gehört das doch dazu - und das ist doch eigentlich vorher klar, dass man da zum üben und lernen auch mit toten körpern arbeiten wird?

    was lernst du denn nun? und meinst du wirklich, dass es einfacher ist, an lebenden, ggf. noch schmerzen empfindenden menschen "herumzuschnippeln"? macht dir das blut hauptsächlich was aus und die anderen "dinge", also sekrete, knochen und so weiter? oder die tatsache, dass es körper von verstorbenen sind?

    ich habe meine großeltern nach ihrem tod gesehen und berührt - und meinen hund. und mehrere haustiere. ja, die hab ich nicht seziert, klar, aber an sich finde ich tote körper nicht unmittelbar "widerlich" und "abstoßend".

    edit: ah, laut kummer-thema von neulich machste ne ausbildung im medizinischen bereich. du bist damit eh nicht zufrieden? das ist natürlich nicht grad ne gute voraussetzung für diesen kurs... wie lange geht der denn, was genau wird die aufgabe sein? wie gehts deinen mitschülern? was genau ist denn dein ausbildungsziel? edit 2: ah, physiotherapeutin.

    hm, ist schwierig, wenn du eh unglücklich bist damit, dann ist ja eh ein widerwillen da, du fühlst dich überfordert, druck von den eltern... da steckt mehr hinter deinem problem als nur angst vor der situation mit den leichen. oder?
     
    #15
    User 20976, 4 Dezember 2006
  16. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Also ich sag nur so viel: Es gibt etliche Leute, denen sich erstmal der Magen umdreht und auch einige, deren Blutdruck etwas zu tief in den Keller rauscht. Der Geruch da drin geht Dir wochenlang nicht aus der Nase und falls es zum Mittagessen danach Labskaus oder Spaghetti mit Hackfleischsoße gibt, musst Du schon sehr abgebrüht sein, wenn Du das nach dem ersten Vormittag ohne Probleme runterkriegst.

    Rede doch mal mit anderen Leuten aus Deiner Gruppe drüber, ich bin mir sicher, 90% haben die gleichen Ängste. Nach einer gewissen Zeit stumpft man ab. Ich weiß ja nicht, was Du später mal machen willst, aber wenn Dir ein Unfallopfer blutüberströmt mit abgerissenem Ohr und eröffneten Gesichtshöhlen reingefahren wird, kannst Du auch nicht erstmal ne halbe Stunde kotzen gehen. Insofern: Irgendwann hast Du das alles oft genug gesehen und es wird Dich halbwegs kalt lassen. Da musst Du halt durch. Oder Du bist im falschen Job.
     
    #16
    Dunsti, 4 Dezember 2006
  17. Snoopyy89
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    53
    0
    0
    nicht angegeben
    also in meiner ausbildung läuft es zur zeit super und bin langsam aus meinem tief raus..
    mach ausbildung als physiotherapeutin und nein da werde ich nicht jeden tag mit leichen zu tun haben...sondern einfach zum grundverständnis des menschlichen Körperbaus einmal eine leiche ansehen...
    mit blut oder anderem habe ich kein problem im praktikum hab ich auch schon einiges gesehen also denke ich schon, dass ich richtig dafür bin.,...nur eben der gedanke, dass da etwas totes vor mir liegt :frown:
    aber denke schon, dass ich es irgendwie schaffe muss es positiv angehen solche einblicke bekommt ja auch nicht jeder
     
    #17
    Snoopyy89, 4 Dezember 2006
  18. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Ich denke mal, dass man grundsätzlich vor Leichen keine Angst haben muss, denn die tun einem in der Regel nichts...

    Kommt sicherlich immer drauf an, in welchem Zustand der Körper ist. Mit der Zeit wirst Du aber vermutlich den Bezug dazu verlieren und die Körperteile, welche Du präparierst, als Arbeitsmaterial sehen. Du kennst die Person dahinter nicht, der leblose Körper sind ja letztlich nur Überreste eines Menschen.

    Was ekelerregend sein kann, sind mit Sicherheit Gerüche. Gerade der Verwesungsgeruch ist da ein sehr übler. Aber ich gehe mal von aus, dass die Leichen entsprechend vorpräpariert werden.

    Irgendwie erstaunlich finde ich immer, wie schnell man solche Dinge als alltäglich ansieht. Heute ist eine Leiche noch aufregend, in ein paar Wochen denkst Du nicht mehr drüber nach. Man stumpft ab und das ist auch richtig so.
     
    #18
    User 38570, 4 Dezember 2006
  19. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    hab mal ne vorlesung zur rechtsmedizin gehört und das "highlight" am ende war dann eine sektion.
    ich finde sowas spannend. zwei sachen waren aber echt ekelhaft:
    das geräuch von der säge als der mediziner mit nem y-schnitt den brustkorb geöffnet hat und der geruch. kann den nicht mal beschreiben, einfach ekelhaft. freunde, die medizin studieren meinten noch ich soll mir wick-salbe unter die nase schmieren, hat aber gar nix gebracht.
    naja,
    alles in allem wars interessant und ich würde es direkt wieder tun, nur der geruch, aber den wirst du bald selber nicht mehr aus der nase bekommen.
     
    #19
    TheRapie, 4 Dezember 2006
  20. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.373
    Verheiratet
    Also ich habe während meines Schüleraustausches in den USA ein 3-Monatiges Praktikum in der Wayne County Mort gemacht (von der Schule aus; Rechtsmedizin). Dort gabs an Leichen alles was eine kriminelle Großstadt aufbietet, Wasserleichen, Opfer von Schusswechseln, Selbstmörder, Drogenüberdosis, etc. und natürlich auch Menschen die tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurden. In den USA ist es Gesetz das bei einer ungeklärten Todesursache die Leiche innerhalb von 24h seziert werden muss, ich weiß nicht wie das in Deutschland ist. Deshalb waren dort natürlich immer alle Sektionstische belegt und Hochbetrieb...

    Ich hab am ersten Tag nur durch die Scheibe zugeguckt, am zweiten Tag gings dann rein. Ich durfte zwar nicht soo viel machen, aber halt Organe abwiegen und die Zahlen an der Tafel notieren, Präparate herstellen, Organe zur Konservation vorbereiten usw. Und einmal durfte ich auch Glaskörperflüssigkeit abziehen und das hat schon Überwindung gekostet, mit der Nadel ins Auge rein.. :grin: Aber ich fand es suuuuuper interessant und irgendwie vergisst man bei der Arbeit auch, womit man es eigentlich zu tun hat, weil man sich schon konzentrieren muss und es einfach faszinierend ist. Ich kann mir jetzt viele Dinge besser vorstellen und hätte nie gedacht das ne Leber fast so groß wie ein Lungenflügel ist und richtig viel wiegt. Oder wie riesig der Durchmesser der Aorta am Herzen ist!!

    Ich wünsch dir viel SPAß, ich würd auch gern nochmal so was machen! :smile:
     
    #20
    User 39498, 4 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gang Anatomie bald
derunglückliche
Off-Topic-Location Forum
7 September 2007
39 Antworten
zwiebel
Off-Topic-Location Forum
17 März 2007
8 Antworten
starlight.fire
Off-Topic-Location Forum
16 Dezember 2005
5 Antworten
Test