Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Südkurvianer
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    Single
    28 März 2005
    #1

    Gangsters, Shipis

    habt ihr auch probleme mit dem gesocks hab da schon ein paar üble sachen erlebt.....erzählt mal.
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    28 März 2005
    #2
    abgesehen von unzähligen schlägereien, grundlosem gepöbel, haufenweise augenbluten und ignoranz der zivilisation?

     
  • swisspacha
    DieterBohlen-Klon
    972
    0
    1
    Single
    29 März 2005
    #3
    also mit shipis meinst Du Albaner oder?!
     
  • Südkurvianer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    131
    101
    0
    Single
    29 März 2005
    #4
    jo.......ich hab eigentlich nix gegen albaner nur wenn mich jemand dumm anmacht egal ob schweizer oder albaner is fertig mit lustig....
     
  • cat85
    Gast
    0
    29 März 2005
    #5
    Deine Ausdrucksweise zeigt, dass du diesen Menschen ja unheimlich neutral gegenüber stehtst! :kotz:
     
  • Südkurvianer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    131
    101
    0
    Single
    29 März 2005
    #6
    ja was soll ich machen, es über mir ergehen lassen?(und jetzt nenn mich nicht rechts du kennst mich nicht)
     
  • Henk2004
    Henk2004 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    29 März 2005
    #7
    Wie sagte Ingo Appelt mal: "Lieber nen albernen Haufen, als nen Haufen Albaner"

    Mmmmmh, kann jetzt so pauschal nichts negatives berichten, da ich jeglicher Art von "Gesocks" egal ob nu Deutsch oder Albaner oder sonstwas möglichst aus dem Weg gehe....
     
  • cat85
    Gast
    0
    29 März 2005
    #8

    ich habe nur gesagt, dass du nicht so wirkst, als würdest du diesen Menschen neutral gegenüberstehen!
     
  • Südkurvianer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    131
    101
    0
    Single
    29 März 2005
    #9
    nun dann habt ihr mich falsch verstanden ich hab wirklcih nix gegen albaner und auch nich gegen andere volksgruppe nur damit das klar is.(will hier ja nich als rassist angeguckt werden, denn das bin ich wirklich net)
     
  • killerzelle
    Verbringt hier viel Zeit
    665
    103
    6
    nicht angegeben
    29 März 2005
    #10
    Mir gehen die alle so aufn Sack.
    Ich hasse das, man ignoriert sie, und dann wird man blöde angemacht.
    Aber kein Polizist unternimmt was, weils sonst heißt "Ausländerfeindlichkeit"
    Das ist unser Problem in Deutschland, die dürfen sich alles erlauben.
    Ich habe nix gegen Ausländer, ganz im Gegenteil, aber WIR sind hier zu Hause, sie sollen sich unterordnen.
     
  • Ramalam
    Ramalam (31)
    Benutzer gesperrt
    1.064
    0
    1
    Single
    29 März 2005
    #11
    Dito. Vielleicht nich unterordnen, aber anpassen.
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    29 März 2005
    #12
    wie war das noch?... "In jemandes anderen Heim erweise ihm Respekt, ansonsten betritt es nicht."

    was sich manche leisten, deute ich nicht gerade als sehr respektvoll.
     
  • cat85
    Gast
    0
    29 März 2005
    #13
    *lol*
    klar, da erkenne ich gar keine rechten Züge...
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    113
    58
    nicht angegeben
    30 März 2005
    #14
    Hey zusammen.
    @ cat85
    Siehst du, da liegt ein Problem unserer Bevölkerung.
    Sagt man was "falsches" wird man sofort für rechts gehalten.
    Er hat doch mehrmals gesagt,
    dass er es nicht ist.
    Und in der Aussage sehe ich nichts wirklich rechtsradikales.
    Ich empfinde es auch als Beleidigung,
    wenn Ausländer in Deutschland leben (leben nicht Urlaub machen) und in der Öffentlichkeit z.B. auf dem Schulhof wen angucken und dann ihre Sprache sprechen die eh keiner kann.
    Besonders schlimm ist es bei Leuten, wo man weiß, dass sie des deutschen mächtig sind.
    Die Idee mit dem unterordnen finde ich etwas naja.... krank und falsch.
    Ich denke, das genannte Anpassen trifft es eher und besser.
    Wenn ich auswandere muß ich auch die Sprache des Landes lernen und diese sprechen und nicht immer mit nem Freund Deutsch reden.
    Das wird z.B. in England in der Öffentlichkeit als Beleidigung empfunden und man wird dafür teils übel angemacht.
    Haben wir leider mehrfach erfahren.
    Wenn man unter sich ist stört es niemanden.
    Aber z.B. in der U-Bahn waren deutsche Diskussionen nicht so angebracht.
    Also,
    warum soll es hier anders sein?
    Viele Menschen passen sich uns hier an, behalten aber einen Teil ihrer Art.
    Und einige tun es eben gar nicht oder provozieren.
    Und daran finde ich nun wirklich nichts rechtes.
    Sonst wären viele Menschen in dieser Welt rechts.

    So long



    -me-
     
  • Nopsi
    Gast
    0
    30 März 2005
    #15
    Oh mann, schon wieder so ein Thema...
    Ich liebe es...

    Ich persönlich wohne in einer schönen Gegend die angrenzt zu einer Gegend voller Armut und Erbärmlichkeit...

    Dort leben sehr viele Gewaltbereite Ausländer... ich wurde noch nie so direkt angemacht da ich nicht in diesen Kreisen verkehre, aber ich möchte es auch nicht erleben.

    Zu den Äußerungen von cat... du bist so eine typische LINKE...
    Wenn irgendetwas gesagt wird, was nur ein wenig falsch verstanden wird ist man RECHTS!

    Warum zum Teufel dürfen Türken oder sonstige Ausländer eine GROßE Türkische Fahne auf ihrem Shirt oder ihrer Jacke tragen und wir DEUTSCHE nicht? :ratlos:

    Warum trauen sich viele Deutsche nicht zu sagen, "Ich bin stolz Deutscher ein zu sein" - Warum wird man als Nazi beschümpft wenn man als Deutscher Fußballfans feiert? Warum soll man ständig die Augen zudrücken wenn Ausländer etwas machen.

    Auch wenn viele Junge Ausländer hier geboren sind, sie dürfen sich nicht so benehmen!!! Nimm dir noch das Beisspiel "Mehmet" :kotz:

    Der Depp wohnt in München, hatte mit 14 schon mehrere Anzeigen, wurde Abgeschoben. Nach einem Jahr will er wieder zurück, ihm geht es so schlecht in der Türkei! Ihm geht es so schlecht, ich glaub ich spinn... warum geht es ihm denn so schlecht... kann er viell. keine Leute mehr verprügeln, kann er nicht mehr stehlen, kann er nicht mehr so leben wie er es möchte? :madgo:

    Und schon wieder ist er da! Kaum in München angekommen, bedroht er seine Eltern. "Wenn ich nicht mehr Geld bekomme, bringe ich euch um" Die Eltern haben ihn angezeigt, er wird wohl wieder abgeschoben...

    Sicher gibt es auch genügen Deutsche die so sind, aber die werden bestraft, die kann man halz nicht abschieben... Leider... :ratlos:

    Aber zu dem Satz: Sie sind Ausländer - sie sollten sich der Kultur so anpassen das man in frieden leben kann, kann ich nichts dagegen sagen...

    Wenn ich in die Türkei reise, eine Frau vergewaltige oder etwas Stehle, oder vielleicht jemanden zusammen schlage, dann möchte Gott mir beistehen...

    Es ist echt eine Frechheit wie sich manch einer Aufführt.... zum :kotz:
     
  • klärchen
    klärchen (36)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    30 März 2005
    #16
    hm...habe nie irgendwelche probleme mit irgendjemandem (fremden). könnte auch nicht sagen, dass ich auffälliges verhalten bemerkt hätte, gibts vll in sachsen nicht, solche bösen menschen. :zwinker:
    aber ich hab mal einen film mit peter falk (columbo) gesehn, indem er ständig total schlimme bemerkungen über albaner gemacht hat. am ende haben sie ihm die bude gestürmt *gg* das war wirklich witzig.

    sorry, mir fehlt heut die ernsthaftigkeit.
     
  • Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    728
    101
    2
    nicht angegeben
    30 März 2005
    #17
    Richtig. Also sagt doch einfach nix falsches. Wenn dich einer blöd anmacht, dann sag ihm, dass er ein Arschloch ist. Da steckt alles drin, was du sagen willst. Wenn du aber "Albaner-Arschloch" sagst, ist das mehr Information, als in der Situation erforderlich ist, und diese Mehrinformation ist nunmal rassistisch. Da braucht man doch nicht lange diskutieren.

    Horst Mahler tut das auch.

    Du empfindest also die wörtliche Herabwürdigung einer ganzen Volksgruppe auf Grund einiger hohlbirniger Ausnahmeexemplare als nicht rassistisch?

    Und dir ist noch nie in den Sinn gekommen, dass ihnen ihre Muttersprache einfach leichter fällt und dass sie sich deshalb untereinander so unterhalten? Und dass sie vielleicht einfach nur deshalb meistens untereinander sind, weil sie von uns Deutschen selten als "normale Mitbürger" akzeptiert (AKZEPTIERT, nicht TOLERIERT) werden?

    Das wird dich jetzt wahrscheinlich wundern. Aber es sind (viel zu) viele Menschen in dieser Welt rechts.
     
  • Dillinja
    Dillinja (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.183
    123
    5
    nicht angegeben
    30 März 2005
    #18
    nenne mir deinen ort. ich will da hinziehen

    nochmal durchlesen: z.B. auf dem Schulhof wen angucken und dann ihre Sprache sprechen die eh keiner kann.
    ich interpretiere das so, dass zu der angeschauten person gesprochen wird (in diesem fall womöglich ein passant). wärst du der sprachen mächtig, würde dir übel werden, weil da teilweise echt üble beleidigungen rauskommen. genau das gleiche hab' ich nämlich auch schon erlebt und hab' mich dann über einige begriffe informieren lassen. glaub' mir: da geht's nicht nur um besseres verständnis und leichtfallen der muttersprache
     
  • Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    728
    101
    2
    nicht angegeben
    30 März 2005
    #19
    Okay, wenn's um diese Lästereien geht. Und du denkst, das liegt in der Natur dieser Volksgruppen? Oder nicht doch vielleicht eher daran, dass seit jeher in Sachen Integration einiges schief läuft (und zwar von BEIDEN Seiten, wie sowohl ich als auch du zugeben werden müssen)?
     
  • Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    549
    113
    58
    nicht angegeben
    30 März 2005
    #20
    Hey Koenig.
    Ja,
    ich meinte genau diese Beleidigung.
    Ich sagte,
    dass ich es nicht ab kann wenn es passiert.
    Einer meiner Mitschüler ist auch Türke und er redet mit mir ganz normal in Deutsch und nur mit seinen Eltern türkisch weil die nicht so gut deutsch können.
    Er integriert sich und ich schätze ihn sehr als Menschen und möchte seine Äußerungen im Unterricht nicht missen.
    Er gibt sich Mühe und genau diese Art von Leuten werden auch akzeptiert.
    Ein weiterer Mitschüler von mir ist Japaner.
    Er spricht immer noch nicht sooo gut deutsch und in Aufsätzen macht er schonmal Fehler, die wir vielleicht nicht so machen würden.
    Dennoch lacht niemand weil er sich Mühe gibt und auch seine Sachen von einem Freund gegen läßt um die Fehler zu finden.
    Er entschuldigt sich nicht damit, diese Sprache nicht zu können.
    Er gibt sich richtig Mühe und tut auch was für seine Akzeptanz.
    Und ich denke,
    genau diese Menschen werden akzeptiert und nicht nur toleriert.
    Und das finde ich, ist nicht zuviel gefordert.
    Jetzt mal eben zu deinem von alle auf einem schließen:
    Das ist gewiss falsch, da hast du Recht.
    Allerdings besitzen Türken teils eine leicht reizbare Mentalität und sie ist einfach anders.
    Leider fallen hier besonders die Türken auf, da die Polizei da weitestgehend machtlos ist laut Aussage eines Polizisten.
    Macht ein "Deutscher" Mist kann man das wesentlich besser verfolgen und bestrafen.
    Das nur dazu.
    Und nun in die nächste runde.


    So long



    -me-
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste