Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Eltern/Familie Ganz ganz dickes Problem

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Black-Hawk-Down, 11 Februar 2010.

  1. Black-Hawk-Down
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    Single
    Hmmm ich weiß garnicht sorecht wie ich anfangen soll

    aber mein problem ist folgendes

    ich war vor ein paar tagen bei meinem älteren bruder der momentan am umbauen ist so da er arbeiten musste und ich frei hatte habe ich ihm angeboten das ich die handwerker reinlasse und neben bei seinen rechner fertig mache formatieren usw

    so natürlich habe ich dann bestimmte dateien auf ne externe platte gezogen und naja beim durchsuchen der einzelnen datein ist ein ordner gewesen mit gewissen filmen also pornos so ist ja auch eig nichts schlimmes dran nur waren gleich die ersten die da waren kinderpornos

    ich bin immer schon der meinung gewesen das sowas an die wand gestellt gehört und kein recht mehr auf ein leben hat also kinderschänder usw

    ich habe ihn noch nicht drauf angesprochen und ich weiß aber nicht was ich machen soll soll ich ihn anzeigen einfach meine klappe halten und so tun als wenn nichts gewesen wäre oder ihn drauf ansprechen ich habe seit 2 tagen nicht geschlafen deswegen und auch schon 1000 überlegungen gemacht was ich tun kann

    meine familie ist mir sehr sehr wichtig und ja das ist einfach zu krass alles

    danke fürs lesen hoffe einer kann mir hier helfen

    lg r.p. :frown::schuettel::schuettel:
     
    #1
    Black-Hawk-Down, 11 Februar 2010
  2. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Was für Pornos sind es denn?

    Wir hatten hier letztens die Diskussion über 'jung gemachte' Mittzwanziger, es ist ziemlich schwer zu unterscheiden. Außer natürlich, wenn es 'richtige' Kinder sind.

    Ich versteh nur nicht, wieso dein Bruder dich ohne zu murren an den Computer gelassen hat. Oder wusste er nichts davon, dass du dir Sachen auf ner Externen scpeicherst?

    Off-Topic:
    Irgendwie hört sich das alles blöd an...
     
    #2
    squibs, 11 Februar 2010
  3. Wieso denn? Und wie siehts mit deinem Bruder aus? Stammt diese Meinung auch daher, dass man nur entfernt und mit Unbekannten damit konfrontiert wurde und sich nie wirklich dmait beschäftigt hat?
     
    #3
    Chosylämmchen, 11 Februar 2010
  4. IzeTea
    IzeTea (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    93
    1
    vergeben und glücklich
    also ich persönlich würde direkt anzeige erstatten. scheiss egal ob es mein bruder, onkel oder vater ist. kinderschänder und leute die so etwas unterstützen sind für mich der unterste abschaum der gesellschaft. für solche leute müsste man meiner meinung nach die todesstrafe wieder einführen !!!

    sorry wenn ich das hier jetzt so direkt poste...aber es ist meine meinung und dazu stehe ich auch...! wer sich an wehrlosen kindern vergreift der hat nichts anderes verdient als den tot !!!

    ich habe selbst eine fast 9 jährige tochter, und glaube mir, wenn ich jemals einen pädophilen in die finger bekomme... der wird sich wünschen niemals geboren zu sein... :mad:
     
    #4
    IzeTea, 11 Februar 2010
  5. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Ich würde ihn an deiner Stelle drauf ansprechen. Knallhart. Sowas geht gar nicht.
    Ich würde mir dann anhören, was er dazu zu sagen hat und mir seine Körpersprache anschaun. Merkst du, wenn er lügt?
    Wie schätzt du ihn ein, glaubst du, er steht auf Kinderpornos? Glaubst du er steht auf Kinder? Oder kannst du dir das eher nicht vorstellen? Was waren das Andere für Pornos?
    Glaubst du, er lügt dir ins Gesicht, wenns drauf ankommt? Wie alt ist er? Hat er eine Freundin? Hatte er mal eine?

    Je nachdem, was er dir erzählt, würde ich ihm sagen, dass er sich mal besser ganz ganz ganz schnell therapieren lassen soll und sicher gehen, dass er das auch tut. Tut er es nicht, würde ich ihn anzeigen und mit ihm keinen Kontakt mehr halten.

    Off-Topic:
    Boah scheiße, ich sehe es schon kommen, jetzt geht der ewige Krieg hier wieder los, was schon "krank" und was schon "normal" ist und was man verurteilen darf und was nicht und welche Abstufungen es doch zwischen Pädophil und Pädosexuell gibt und ob man die Todesstrafe wieder einführen sollte :geknickt:
     
    #5
    produnicorn, 11 Februar 2010
  6. IzeTea
    IzeTea (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    93
    1
    vergeben und glücklich
    du würdest dir echt noch eine rechtfertig anhören wieso man kinderpornos auffen rechner hat ?! :ratlos:
    ich finde da gibt es nichts was zu rechtfertigen ist...
     
    #6
    IzeTea, 11 Februar 2010
  7. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich
    Sprich deinen Bruder drauf an, vielleicht wusste er auch nichts davon?(glaub ich zwar eher weniger, aber warum sollte er dich an seinen Rechner lassen, wenn er weiß, dass da unversteckt Kinderpornos drauf liegen ..)
    Anzeigen oder so würde ich ihn nicht, er wird den Film wohl kaum kommerziell erworben haben und damit hat er Kinderpornografie in meinen Augen (habe mich mit dem Thema noch nicht bis ins letzte Detail auseinander gesetzt) noch nicht unterstützt.
    Wenn ihm klar wird, dass er solche Neigungen besitzt, weil ihn solche Filme erregen, sollte er sich umgehend in Therapie begeben, Anlaufstellen gibt es genug, man muss nicht erst Täter werden, um eine Therapie zu bekommen und ihn wird dort auch niemand dafür verurteilen.
    Von diesem Stammtisch-Vendetta-Blabla halte ich nicht viel ..
     
    #7
    User 66279, 11 Februar 2010
  8. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Wenn sie auf dem Rechner sind, WEIL er sie als solche haben wollte und sie sich zum Vergnügen anschaut, dann gibt es da nichts zu rechtfertigen, da stimme ich dir zu. Bloß kann sowas auch unwissend auf den Rechner gelangen.
    Ich spreche aus Erfahrung...

    Sowas kann passieren...

    Deshalb würde ich mir schon anhören, was er dazu zu sagen hat. Ich würde bei meiner Schwester zum Beispiel merken, ob sie mich belügt, oder nicht, weil ich sie sehr sehr gut kenne.
    Im Übrigen spricht dafür, dass er sie nicht wissentlich auf dem Rechner hat auch, dass er seinen Bruder da ran gelassen hat.
     
    #8
    produnicorn, 11 Februar 2010
  9. IzeTea
    IzeTea (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    93
    1
    vergeben und glücklich
    naja ich weiss nicht recht...kann mir irgendwie nur schwer erklären wie solche sachen auf nen rechner kommen können ohne das man es bemerkt... vorallem nicht wenn man mit dieser szene nichts zu tun hat...
    aber du hast schon recht...jeder sollte die möglichkeit bekommen sich zu einem vorwurf zu äussern. habe wohl ein bischen zu emotional reagiert und zu unüberlegt gepostet... da ist der papa wohl mit mir durchgegangen... :ashamed:
     
    #9
    IzeTea, 11 Februar 2010
  10. User 78196
    Meistens hier zu finden
    721
    128
    189
    nicht angegeben
    Pädophilie (sollte es sich in diesem Falle darum handeln) lässt sich nicht wegtherapieren.

    @Black-Hawk-Down:
    Das ist wirklich eine beschissene Situation...
    Ich würde deinen Bruder aufjedenfall darauf ansprechen. Vielleicht war er einfach nur neugierig...? (Zumindest das sollte man vorher abklären, bevor man ihn "an die Wand stellt". :rolleyes:)
    Appelliere an sein Gewissen. Egal warum er diese Videos auf seinem PC hat, die Kinder wurden dazu gezwungen sie zu drehen. Und zumindest das dürfte ihn erreichen. Ob du ihn anzeigen sollst, kann ich dir nicht sagen. Ich weiß auch nicht, ob ich das in deinem Fall könnte.

    Ich hoffe, die Sache klärt sich auf.
     
    #10
    User 78196, 11 Februar 2010
  11. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.211
    Verheiratet
    Da sollte man erst mal klären um was für Filme es sich handelt. Wir hatten die Diskussion ja schon einige Male hier und zumindest in meinen Augen gibt es schon einige Unterschiede zwischen den verschiedenen Filmarten.
    Der beste Fall wäre natürlich, wenn das ganze keine wirklichen KiPos sind, sondern einfach nur jung gestylte Darsteller.
    Eine rein moralische Grenze würde ich für mich dann auch da ziehen, ob das jetzt wirklich Filme sind, bei denen Kinder gezwungen und vergewaltigt worden sind, ob das ganze nur Aufnahmen vom FKK Camp sind oder ob da ein 13 jähriges Mädchen ein wenig sorglos mit ihrer Webcam umgegangen ist.

    Je nachdem was für Filmchen es sind, würde ich persönlich ihn entweder darauf ansprechen oder es einfach ignorieren.
     
    #11
    Subway, 11 Februar 2010
  12. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Ganz einfach, du lädst Dateien runter, die als legale Pornos ausgezeichnet sind, aber dann doch illegales Material enthalten? Das ist früher in Tauschbörsen sehr oft der Fall gewesen. Heutzutage,da die Angebote differenzierter sind, sollte sowas allerdings eher selten vorkommen. - Anderer, früher verbreiteter Fall: du ziehst auf einer Netzwerkparty den Pornoordner eines Kumpels, und Datei 234 von 4056 ist ein KiPo, ohne dass du es merkst (und vermutlich auch ohne dass deine Quelle es wusste).

    @TS: Das Problem ist, dass dein Bruder sich, sollte es sich in der Tat um echtes kinderpornographisches Material handeln, durch den Besitz schon strafbar gemacht hat (wie es aussieht, falls es sich um "Jugendpornographie" handelt, weiß ich nicht). An dieser Stelle natürlich keine Rechtsberatung, aber knifflig ist die Sache schon. Nur so viel: bsit du dir echt sicher, dass es sich um Kinderpornographie handelt? Wir hatten hier mal den Fall, in dem sich eine Userin total über eine website aufgeregt hat, die angeblich eindeutige Kinderpornos enthielt, tatsächlich aber nur eine ganz typische "Auf-jung-gemachte-Teenies"-Seite war...

    Weiterhin stellt sich die Frage, ob dein Bruder sich das Zeug (wie viele Dateien sind es eigentlich, bzw wieviel Prozent des Gesamtpornobestandes?) wissentlich und zur aktiven Verwendung besorgt hat, oder ob es ihm - siehe oben - versehentlich untergekommen ist und vielleicht nicht bemerkt oder nur aus makabrer Kuriosität auf dem Rechner belassen wurde.
    Ich denke mal, so oder so, du wirst schon aus Gründen der persönlichen Belastung nicht drum rum kommen, mit deinem Bruder zu sprechen, eine Erklärung und die Löschung des Materials zu fordern. Alles weitere kannst du dann entscheiden.

    Und nur noch mal für die Stammtischfraktion: Besitz von Kinderpornos ist nicht gleich pädophil ist nicht gleich Kinderschänder ist nicht gleich todeswürdiges Verbrechen. Danke.
     
    #12
    many--, 11 Februar 2010
  13. donmartin
    Gast
    1.903
    Wenn er sich bewusst ist, dass es eindeutig solche Filme sind, hat er die Möglichkeit die Platte auszubauen, sich an einen Anwalt zu wenden und selber anzuzeigen. ODer sich beraten lassen, was zu tun ist.
    Wenn du ihn anzeigst wird er mit einer Hausdurchsuchung usw rechnen müssen, was einer Vorverurteilung durch seine Umgebung gleich kommt.

    Also, spreche ihn darauf an, daran wird kein Weg vorbeiführen um das aufzuklären.

    Eine Anschuldigung, Verleumndung oder gar Anonyme Hinweise oder das "Petzen" bei Eltern/Freundin nutzt ersteinmal niemanden. Das kommt einer Vorverurteilung gleich, kann mehr zerstören als den Schaverhalt aufklären und vor allem nicht verhindern, dass es diesen "Schmutz" gibt.
     
    #13
    donmartin, 11 Februar 2010
  14. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Hast du überhaupt nen Bruder ?? Solange mein Bruder niemandem aktiv geschadet hat und solange er noch Einsicht zeigt und Besserung gelobt, würde ich ihn nicht anzeigen ! Muss man Familienmitglieder ersten Grades überhaupt anzeigen ? Ich finde es zwar auch verwerflich, wenn man die Taten eines Familienmitglieds rechtfertigt (z.B. wenn bei "Ehrenmorden" die Familie den Täter noch in seiner Tat bestätigt), aber in diesem Fall würde ich eventuell nochmal Gnade vor Recht ergehen lassen, sofern er sämtliche Handlungen einstellt.

    Außerdem weißt du gar nicht, ob es Absicht war.

    Vielleicht hat er sich normale Pornos auf rapidshare etc. runterladen wollen und da waren Kinderpornos dabei, ohne dass er das wusste. Vielleicht hat er Schad-Software auf dem Rechner, die ihm Kinderpornos runterlädt - auch das gab es bereits und die Leute, die daraufhin angezeigt wurden , hatten enorme Probleme, ihre Unschuld zu beweisen - das gelang nur durch viel Glück und vorurteilsfreie Computer-Experten. Bedenke, dass du damit seine soziale Isolation und soziale und berufliche Vernichtung besiegeln könntest.

    Das würde ich speziell bei meinem Bruder nicht riskieren - solang er nicht aktiv in der Kinderschänder- oder Kinderporno-Szene unterwegs ist würde ich ihn darauf ansprechen, ihn auffordern, die Sachen in meinem Beisein mit einer Lösch-Software mehrfach von der Platte zu löschen und sich eventuell behandeln zu lassen, sofern doch gewisse Neigungen hätte.

    Ich möchte dich nicht persönlich attackieren, aber wegen solchen Binsenweisheiten wurden bereits Existenzen Unschuldiger zerstört.
    Es ist einfach, schnell zu urteilen und drauf zu hauen, aber gerecht, objektiv und fair ist das oftmals nicht. Du handelst ja dann nach dem Motto: Lieber einen Unschuldigen zuviel geköpft, als einen Vebrecher zu wenig.


    Ich finde es - obwohl ich Kinderpornographie für abscheulich halte - sehr problematisch, dass allein der Besitz verboten ist, da man speziell wenn es sich um wenige, einzelne Dateien handelt nie weiß, ob derjenige die Kinderpornos absichtlich besitzt oder nicht.

    Im Prinzip besitze ich doch schon Kinderpornos, wenn mir diese jemand in böser Absicht in den Briefkasten wirft und mich dann anonym anzeigt. Oder wenn mir jemand eine Mail mit Kinderporno-Bildern schickt und mich dann anzeigt um mir zu schaden. Oder wie ist die Sachlage in diesen Fällen ?

    Es gibt ja auch Internetseiten, wo Leute ohne Altersnachweis Nacktbilder von sich hochladen können (auch wenn dort Hinweise angebracht sind, man müsse 18 sein, dies aber nicht kontrolliert wird). Was ist, wenn dort ein Jugendlicher Nacktbilder hochlädt und vorgibt, er sei 18. Dann wäre das ja trotzdem Kinderpornographie und somit strafbar oder nicht ?
    Finde ich problematisch, weil dadurch Leute unwissentlich und ungewollt zu Straftätern gemacht werden.
     
    #14
    zickzackbum, 11 Februar 2010
  15. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Wie gesagt, sowas kann halt aus Versehen passieren. Many hat es ja geschildert, so ist es mir damals auch passiert :ashamed:

    Dass da der Papa mit einem durchgeht, kann ich erstmal absolut verstehen.
    Ich bin auch sehr sehr impulsiv(wenn auch nicht Vater, immerhin großer Bruder). Ich denke mir nur dann immer, dass aufgeschoben in den meißten Fällen, nicht aufgehoben ist und das ich doch auch wollen würde, dass man mich zu Wort kommen lässt. Besonders wenns um so etwas objektiv absolut Undurchsichtiges geht.

    Oder was wäre zum Beispiel, wenn der Bruder dann in Tränen ausbricht und gesteht, dass er die Kinderpornos guckt und hat, weil er sich nur so davon abhalten kann, Kindern tatsächlich selbst was anzutun? Dass er weiß, dass es falsch ist, aber sich nicht anders zu helfen weiß, ausser eben durch die Filme und dass er froh ist, dass es nun raus ist und ihm das vielleicht hilft?
    Klar, das wäre natürlich keine "Besserung" des Vorwurfs des Besitzes und Konsums, aber es wäre dennoch ein anderer Blickwinkel.
    Man hätte mehr Klarheit. Es wäre was anderes, wenn er apartisch werden würde und anfangen würde irgendwelchen Sadistenkram zu brabbeln und dass die Kinder es alle verdient hätten und weiß der Geier.
    Natürlich bringt ein Gespräch nur etwas, wen man merkt, ob derjenige lügt, oder die Wahrheit sagt, das ist natürlich oberste Prämisse.

    Natürlich würde das nichts am Vorwurf ändern und man müsste trotzdem reagieren, aber es gibt ja fast immer mehrere Arten der Reaktion und dennoch kann man mit ihnen das selbe Ziel erreichen.

    Wie gut, dass ich das nicht behauptet habe :smile:
    Dass Therapie in solchen Fällen nur Schadensbegrenzung ist, ist mir bekannt. Aber um so wichtiger ist es dann, dass man sich dann möglichst schnell helfen lässt. Aber da sind wir uns wohl eh einig.
     
    #15
    produnicorn, 11 Februar 2010
  16. Off-Topic:

    In vielen Fällen von Kinderpornografie spielt die Pädosexualität eine eher kleine Rolle.
    Und dann sollte man unterscheiden ob es sich um Personen handelt, die präpubertär oder pubertär sind; ein grosser Unterschied.

    Aufklärung sollte hier der Weg sein, solange noch niemand direkt zu schaden gekommen ist, denn das kann meistens viele Probleme verhindern. Leute die solche Neigungen aufweisen, können nichts dafür und erleiden, durch die gesellschaftliche Ächtung, seelische Probleme (Leute, welche niemanden geschändet haben!), diesen Leute sollte mit Offenheit und Hilfsbereitschaft begegnet werden, damit ihnen klar wird, dass unsere Gesellschaft nicht möchte, wir aber den Leuten ihr Leben nicht mehr vermiesen möchten, sondern helfen, damit sie ihr Leben leben können, ohne dass jemand zu schaden kommt.

    Solange aber solche Reaktionen wie hier normal sind, solange wird sich ein grossteil hüten, sich zu outen.

    Unsere Gesellschaft muss Kinderpornografie und den sexuellen Verkehr mit Kindern nicht akzeptieren, sie sollte baer so aufgeklärt sein, dass betroffene nicht einfach verurteilt werden, sondern ihnen geholfen wird.

    Die Betroffenen sollen vor der Gesellschaft beschützt werden und die Gesellschaft vor den Betroffenen, dies geht mit Aufklärungsprogrammen und Beobachtungen und eventuell Einweisungen.

    Es wird zuwenig grundlegendes bezüglich dieser Problematik unternommen und es wird zu emotional diskutiert. Das ist schade und hilft letztendlich überhaupt niemandem.

    Wer sich also zu dem Thema äussern will, sollte sich mit der Problematik beschäftigen, ansonsten kommt meistens nur Müll raus.

    Pädosexualität zu kurieren kann man auf die geiche Stufe stellen wie das kurieren der gleichgeschlechtlichen Anziehung.
     
    #16
    Chosylämmchen, 11 Februar 2010
  17. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Schon mal von Trojanern und Botnetzen gehört? Man sollte meinen, dass clevere Menschen mit Virenscanner sowas nicht kriegen, aber meist relativiert sich die Cleverness - schließlich sollte man auch meinen, dass keiner mehr auf Abofallen oder Gewinnanrufe reinfällt...
    Und nein, ein Virenscanner schützt nicht immer, denn die Merkmale einer Schadsoftware (wie z.B. das Master-Filer-Add-On vom Firefox) können logischerweise erst in die neuen Virendefinitionen integriert werden, wenn sie schon "in the Wild" ist...

    Problematisch beim TS ist, dass der Porno-Ordner auf der externen Platte war. Der TS hat nicht aufgedröselt, ob das bloß eine Kopie der alten Platte war oder eine bewusst zur externen Sicherung verwendeten Datenstruktur. Zudem können wir nicht nachvollziehen, wo dieser Ordner gelegen hat. Wenn es ein (evtl. umbenannter) Standard-Download-Ordner ist, ist es durchaus möglich, dass Schadsoftware dafür verantwortlich ist. Handelt es sich aber um eine (thematisch) geordnete Struktur, sieht der Fall anders aus: Dass eine Malware zufällig eine solche Ordnung nutzt, passiert höchst selten.

    Von daher wäre Ansprechen das geeignetste Mittel der Wahl.
     
    #17
    User 76250, 11 Februar 2010
  18. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Da stimme ich zu. Wenn es nur solche auf jung getrimmten 18jährigen sind, dann fände ich persönlich das zwar immernoch seltsam, aber ich würde ihn dann in deinem Fall wohl nicht drauf ansprechen.

    Sollten es aber wirklich Kinderpornos sein, würde ich ihn auf jeden Fall darauf ansprechen und dann, je nach seiner Reaktion, auch die Polizei informieren. Da spielt es dann für mich keine Rolle, ob es der Bruder oder irgendein Fremder ist, sowas darf man nicht ignorieren!
     
    #18
    User 12900, 11 Februar 2010
  19. IzeTea
    IzeTea (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    93
    1
    vergeben und glücklich
    joah sorry...habs gestern mich ein wenig zu doll von meinen emotionen leiten lassen und unüberlegt gepostet... dem bruder die möglichkeit zu geben sich zu dem vorfall zu äussern ist auf jeden fall der richtige ansatz...

    ich sehe bei solchen themen halt iwie immer direkt rot, weil ich das dann mit meiner kleenen in verbindung bringe...also das ihr auch sowas zustossen könnte und sow...naja...und was dann dabei rauskommt sind halt rein emotionale sachen wie gestern... :rolleyes:
     
    #19
    IzeTea, 11 Februar 2010
  20. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Jemand der sich (mit Absicht) Kinderpornos herunter läd, ist bereits AKTIV in der Szene unterwegs. Oder kann man sich KiPos seit neustem mit Google unter der Videosuche anzeigen lassen? Um Kinderpornos zu finden, muss man auch suchen und die Teile liegen nicht am Straßenrand herum, noch findet man die so einfach. Die Nachfrage bestimmt den Markt - wer Kinderpornos guckt, unterstützt damit die Gewalt und Ausbeutung an Kindern. Da gibt es kein Pardon, das ist so.

    Die Rechtslage sieht da total einfach aus, indem man zum Hörer greift und die Polizei darüber informiert - was soll da jetzt groß passieren? Wenn ich KiPos in meinem Briefkasten finden würde oder solche Emails bekomme, na, was meinst du wie fix ich das an die örtliche Dienststelle weiter leite? Oder klickst du dann seelenruhig wieder zu und denkst dir nichts weiter bei?

    Bei diesen Websites kann man sich ganz einfach schützen: nichts herunter laden, wo kein Altersnachweis bei steht bzw. allgemein alles vermeiden, was nicht seriös ist. Warum muss man sich denn anonym im Internet Pronos herunter laden, man kann sich doch einfach welche im Laden kaufen oder bestellen, das kostet halt was. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

    Ja, was passiert dann? Das macht es auch nicht besser, denn die Tat ist trotzdem geschehen - zumindestens ist Einsicht der erste Weg zur Besserung, ändert aber an den Tatsachen nichts. Wieso sollten ihn Kinderpornos ABHALTEN? Er TUT es doch schon und zwar AKTIV! Mit dem Konsum von Kinderpornos unterstützt man diese Leute, die damit ihr Geld verdienen.

    Was ist denn Sadistenkram? Kindern dabei zu zusehen wie sie vergewaltigt werden und sich darauf einen runter zu holen ist nicht sadistisch?

    Oh man eh, ehrlich, wenn jemand WILL dass ein anderer nicht die Wahrheit erfährt, dann gibt es immer Mittel und Wege. Man erzählt das was der andere hören will und fertig...




    Bei einigen Aussagen kommt mir hier echt die Kotze hoch. Genau wegen so einer Scheiße habe ich ein paar Jahre länger leiden müssen, weil für den Täter war das Verständnis groß bzw. würde der das ja NIE tun, nur ich, ich war dann die Gearschte.



    @ TS

    Was ich dir aber wirklich ganz dringend nahe legen würde: wende dich an eine Beratungsstelle - die helfen dir auch bei solch einer Situation! Diese Stelle wird auch keine Anzeige gegen deinen Bruder schalten oder sonst irgendetwas machen. Aber ich würde dir wirklich raten zu solch einer hinzugehen, die Sachlage zu schildern und dann kann man dir dort bei allen weiteren Schritten helfen.
    Die Menschen dort sind auch solche Situationen geschult und können dir helfen das Gespräch mit deinem Bruder zu suchen oder sonst etwas. Aber gerade bei solch einem Thema halte ich es für fatal die Ratschläge von Laien anzunehmen. Da spielen psychologische Prozesse eine so große Rolle, die man hier als Laie gar nicht verstehen kann oder überhaupt gar nichts von weiß. Deswegen halte ich es für angebracht, wenn du dich weg vom Internet bewegst und dir dort einen Rat holst, wo die Leute auch wirklich von der Materie Ahnung haben.
     
    #20
    User 53338, 11 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ganz ganz dickes
AufAnfang84
Kummerkasten Forum
12 Februar 2016
11 Antworten
Test