Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ganz neu anfangen...?!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von zwiebel, 30 November 2009.

  1. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Huhu ihr Lieben...

    Ja...ich bin's schon wieder :zwinker:

    Diesmal geht es aber nicht um "Liebe", sondern um meine berufliche Zukunft.

    Ich habe damals immer gedacht, dass Physiotherapeutin mein absoluter Traumberuf sei. Ich habe aber das letzte 3/4 Jahr gemerkt, dass dem nicht mehr so ist..

    Nach den ganzen Praktika hab ich gemerkt, das mein Rücken wirklich ständig weh tut, ich psychisch sehr labil bin und mir die Sorgen der Patienten (speziell im Krankenhaus) sehr nahe gehen und ich nicht so einfach abschalten kann, sprich, ich denke ständig darüber nach...als einer Patientin das Bein abgenommen wurde und sie weinte und mir ihr Leid erzählte, musste ich auch weinen...Und das ist in diesem Beruf wohl eher ungünstig.
    Ich merkte einfach, dass ich das Ganze nicht mehr möchte und ich hatte auch keinen wirklichen Spaß mehr daran.

    Dennoch habe ich die Prüfungen durchgezogen und hab mein Bestes gegeben...Leider bin ich in einer Prüfung durchgefallen und bekomm somit die staatliche Anerkennung nicht, und ich könnte praktisch nur als eine Art "Hilfskraft" arbeiten.
    Ich muss zugeben, ich hab zwar mein Bestes gegeben, aber mir fehlte die Motivation und somit hab ich mich wohl sehr zwingen müssen-zum lernen...

    Ich habe lang über alles nachgedacht und mit meinem Freund drüber gesprochen..Er sagte "Wenn du was anderes machen möchtest-tu das..wann, wenn nicht Jetzt? Ich glaube nicht, dass du dich mit 35 nochmal auf die Schulbank setzen möchtest"
    Und damit hat er verdammt recht!

    Ich habe mich mit anderen Berufen auseinander gesetzt. Ich hatte ein Auge auf "Verwaltungsfachangestellte" geworfen...Die Aufgabengebiete find ich wirklich sehr interessant. Meine Schwägerin, die als solche arbeitet, erzählt viel von der Arbeit...es ist wirklich interessant.

    Ja...es klingt alles sehr "einfach"...Doch, ein Hacken gibt es-meine Eltern.
    Ich wohne im Moment noch bei ihnen. Sie sagen, ich MUSS den Abschluß nachmachen, ein anderer Beruf käme für mich nicht in Frage, da ich was anderes nicht schaffen würde. Sie würden es nicht akzeptieren (das sagen sie selbst). Sie wissen nichts von meinen Überlegungen, da ich mich nicht wirklich traue, mich zu "offenbaren"...

    Andererseits sag ich mir "Wieso sollte ich mich von anderen beeinflussen lassen? Es ist mein Leben, ich bin fast 22 und kann selbst Entscheidungen treffen, bei denen ich denke, sie sind richtig für mich"

    Oder seh' ich das falsch?
    Wäre für Ratschläge dankbar :smile:

    Liebe Grüßle,

    zwiebel
     
    #1
    zwiebel, 30 November 2009
  2. kaninchen
    Gast
    0
    Eigentlich siehst du das goldrichtig finde ich. Du bist diejenige, die als Physiotherapeutin nicht glücklich wird, du hast die Rückenschmerzen und du ärgerst dich in 10 Jahren (wahrscheinlich doch einiges früher) drüber, dass du nicht auf dich selber gehört hast. (Ich kenn das von mir, meine Eltern haben mich vor Jahren arg beeinflusst, und jetzt hab ich den Salat - ich finde meien Job pupslangweilig und ne neue Ausbildung kann ich zwar machen, kann aber von dem Geld nich wirklich leben...)

    Warum meinen deine Eltern denn, dass du auf Biegen und Brechen diesen Abschluss machen willst? Was passiert denn sonst? Also wie würden die beiden reagieren, wenn du deine richtigen Berufswünsche auspackst?

    Eigentlich kann ich mir fast nicht vorstellen, dass sie da so viel gegen haben können - mir fallen jedenfalls keine logischen Gründe ein. Das wäre doch ein sicherer Job, in dem du dir nicht den Rücken krummackerst, und je nach dem wo du später arbeiten würdest ist der Verdienst doch auch nich übel...
     
    #2
    kaninchen, 30 November 2009
  3. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Ist denn mit der verhauenen Prüfung das ganze abgeschlossen oder könntest du sie noch abschließen? Wenn ja, dann würde ich das erst machen, denn etwas in der Tasche zu haben ist keine schlechte Sache, vor allem wenn man so kurz vor dem Ziel steht.

    Aber wenn es dir nicht gefällt, dann gefällt es dir auch nicht und dann solltest du dir auch was neues suchen.
     
    #3
    Subway, 30 November 2009
  4. glashaus
    Gast
    0
    Das sehe ich auch so.
    Vor allem solltest du auch unbedingt mit deinen Eltern sprechen, früher oder später musst du sie so oder so über deine Pläne informieren. Das heißt aber nicht, dass sie dir reinreden sollen.
     
    #4
    glashaus, 30 November 2009
  5. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Erstmal, danke für eure Antworten..

    Ich habe mit der Schulleiterin gesprochen. Sie meinte im Grunde genommen könnte ich mich nicht "Physiotherapeutin" nennen. Ich müsste ein Studium als Physio hinterherschiessen...Die einzelne Prüfung nocheinmal zu machen, ist nicht möglich. Ich konnte nur 1 mal zur Nachprüfung und die hab ich leider verhauen. Aber ich sehe nicht ein, nochmal 3 Jahre zu investieren, für einen Job, den ich nicht machen möchte...

    Was meine Elter betrifft, tja, schwierig. Es war eine schulische Ausbildung und sie haben monatlich 60€ für die Ausbildung gezahlt. Sie sagten "Es wäre uns gegenüber unfair, wenn du jetzt was anderes machst." Und ob ich denn dabei gar nicht an sie denken würde. Warum ich immer nur an mich denke...Aber ich kann und will nicht wegen eines schlechten Gewissens den Job machen-den ich nicht will :frown:

    Sie machen mir halt ziemlich Druck...
     
    #5
    zwiebel, 30 November 2009
  6. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Du wärst schon blöd, wenn du auf deine Eltern hörst.
    Du wirst vermutlich über 40 Jahre lang arbeiten müssen, und dass in einem Job, dem du nix abgewinnen kannst ?! Pfff
     
    #6
    xoxo, 30 November 2009
  7. fleißige biene
    Verbringt hier viel Zeit
    365
    101
    1
    Single
    Wissen deine Eltern denn, dass du so NICHT die Möglichkeit hast als Physiotherapeutin zu arbeiten, und du die 3 Jahre nochmal machen müsstest, damit du das kannst? (Ich hoffe ich habe das richtig verstanden.)

    Im Endeffekt müsstest Du ja dann wieder 3 Jahre eine Ausbildung zur Physio machen, in diesen 3 Jahren kannst Du doch auch eine andere Ausbildung machen, in der du dann glücklicher bist. Also zeitlich gesehen, kommt das ja aufs selbe raus.
    Was ich auf keinen Fall machen würde, ist als "Hilfskraft" zu arbeiten. Du bist erst 21 Jahre, jetzt ist genau die Zeit um sich noch umzuorientieren, je später man das macht, umso schwieriger wird es.
    Vielleicht kannst Du Deinen Eltern einen Kompromiss anbieten, z.B. dass du einen Teil des Geldes, dass sie in deine Physio - Ausbildung investiert haben, zurückzahlst? (Die wenigsten Eltern würden auf soetwas eingehen (also meine z.B. nicht), aber es ist immerhin ein Zeichen für Sie, wie ernst es Dir ist, etwas anderes zu machen)
     
    #7
    fleißige biene, 30 November 2009
  8. zwiebel
    zwiebel (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    744
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ fleißige biene: Ja, sie wissen, dass ich es nochmal machen müsste...

    Ich möchte auch nicht als Hilfskraft arbeiten-um gottes Willen...hier im "Osten" verdient man schon sehr wenig als Physio...und dann noch als Hilfskraft-nene...

    Das mit dem Kompromiss...mh, würde ich sogar anbieten, aber darauf würden sie nicht eingehen. Desweiteren sagte mir eine "Tante" vom Arbeitsamt dass ich aufgrund meiner Epilepsie sehr geringe Chancen hab, im Gesundheitswesen Fuß zu fassen...Ich bin auch schon von 4 Praktikum-Einrichtungen "rausgeflogen" wegen dieser Krankheit....

    Aber alles das, wollen sie nicht sehen...was das angeht, sind meine Eltern sehr festgefahren...Sie wollen das ich Physio bin und nix anderes...kostet es was es wolle...
     
    #8
    zwiebel, 30 November 2009
  9. Subway
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.921
    398
    2.212
    Verheiratet
    Du wirst dich wohl einfach mal hinsetzen müssen und absoluten Klartext mit ihnen reden. Schreib dir die einzelnen Punkte auf, wenn es hilft.

    1. Prüfung nicht geschafft und deshalb keine Möglichkeit es zu werden
    2. Beruf entspricht nicht den Vorstellungen und du willst das nicht dein Leben lang machen
     
    #9
    Subway, 1 Dezember 2009
  10. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    was wären denn die Konsequenzen für dich, wenn du eine andere Ausbildung beginnen würdest?
    würden sie dich vor die Tür setzen, dich finanziell nicht mehr unterstützen?

    wenn ich in deiner Lage wäre, würde ich auf keinen Fall noch mal 3 Jahre für eine Ausbildung investieren, bei der ich vorher schon weiß, dass mir der Beruf nicht zusagt und ich ihn nicht ausüben möchte.
    was haben deine Eltern denn davon, wenn du diesen Beruf ausübst? :hmm:
     
    #10
    User 85539, 1 Dezember 2009
  11. donmartin
    Gast
    1.903
    Das sehe ich genauso wie alle Anderen.

    Es ist DEIN Leben und wird es bleiben.

    Wenn du gewillt bist, es in die Hand zu nehmen, dann mach es.
    Sicher, die Eltern wollen immer nur das Beste, sie haben aber kein Recht, sich in dein zukünftiges Leben so einzumischen.
    Eine finanzielle Unterstützung wird es sicherlich geben, auch wenn du dir dafür eine Wohnung nehmen müsstest. Nicht von Deinen Eltern sondern vom Amt oder einem Bildungsträger.

    Solch ein Schritt muss gut überlegt sein, klar. Nur - lieber jetzt 3-4 Jahre "hart" dafür arbeiten und lernen und auf etwas zu verzichten, als 40 Jahre "unglücklich" zu sein.
    Krankheiten können schlimmer werden, chronisch. Wenn du dich nicht mehr wohlfühlst kann der seelische Druck, der Ärger über dich selber - dass du eine Chance oder eine Gelegenheit nicht wahr genommen hast, weitere Beschwerden auslösen. Vielleicht auch verstärken und häufiger auftreten lassen.
    Wenn ich etwas gut und zur Zufriedenheit machen möchte, muss ich es gerne machen!
    Eine Unterforderung, seelische und körperliche "Unausgefülltheit" im Job kann man nicht mehr ausgleichen.
    Man geht kaputt daran. Mit einem selber Familie, Freunde und Beziehung.

    Auch wenn es die Eltern sind. Irgendwann sind sie nicht mehr da. Aber du. Und mit dir eine Abhängigkeit, die dich das ganze Leben verfolgen wird. Das sollten deine Eltern einsehen, das ist es nicht Wert und bestimmt auch nicht das was sie eigentlich wollen.

    Du bist in dem besten Alter. Deine jetzige Tätigkeit kann dir irgendwann einmal von Nutzen sein.

    Ich würde auch nicht meine Eltern davon überzeugen wollen, welcher Beruf der Beste, geeignetste oder finanziell Attraktivste wäre! Ich würde sie vor (vollendete) Tatsachen stellen, (wenn du alles schriftlich und in der Tasche hast) und sie darüber in Kenntnis setzen, DASS DU eine volljährige, eigenständige und mündige Person bist.
    Du wirst immer ihre Tochter bleiben, sie deine Eltern. Aber Eltern müssen einsehen (wenn auch schmerzlich), dass es nicht für DEIN LEBEN gilt.

    Der zeitliche Aspekt....tja, ich habe mit 28 angefangen neben der Schichtarbeit die Schulbank zu drücken.
    Das war schwer genug, glaub es, 8 Jahre machen einen riesenunterschied aus.
    Die letzte Ausbildung habe ich mit 38 angefangen....Währen der 19 Jährige seine Aufgaben gelöst hatte (Elektrotechnik).....habe ich noch überlegt "um was es da überhaupt geht"....

    Es wird nicht einfacher, sehe es auch als "Probe" an, DICH gegen den Willen deiner Eltern durchzusetzen.
    Das wird später im Berufsleben und jetzt in deinem Job auch gefordert sein.
    Nutze die Chancen, solange du jung bist.

    :zwinker:

    Zweifler und Menschen, die dir Steine in den Weg legen, auch die Eltern, gibt es immer.
    Wer weiss warum, aber meist machen sie es weil sie selber ihre Chance verpasst haben und/oder nicht selber in der Lage waren, Steine aus dem Weg zu räumen.....

    Off-Topic:

    Chancen muß man sich nehmen.
    Wenn du nicht im richtigen Moment danach greifst, ist dir der Stern irgendwann schnuppe.

    Ernst Heiter, deutscher Schriftsteller und Aphoristiker
    Dr. phil. Jürgen Wilbert, (*1945), deutscher Literat und Aphoristiker




    Viel Glück!:winkwink:
     
    #11
    donmartin, 1 Dezember 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. User 91965
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    103
    2
    nicht angegeben
    Hast du Abi? Oder FH-Reife? Wie waer's mit einem Fernstudium waehrend du noch das alte weitermachst? Oder Sowas wie ein BA-Studium? Oder einfach eine andere Ausbildung? Beim BA-Studium und bei vielen Ausbildungen verdienst du schon Geld. Nicht viel, aber genug um zu ueberleben...
     
    #12
    User 91965, 2 Januar 2010
  13. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Erklär deinen Eltern die Gründe warum du damit nicht glücklich wirst. Am besten entscheidest du dich erstmal für etwas anderes und wenn deine Eltern sehen, dass du es damit ernst meinst(dich bewirbst, ein Praktikum in dem Bereich machst) dann werden sie dich schon unterstützen. Außerdem verdient man ja schon oft etwas wähernd der Ausbildung, also wärst du auch nicht mehr so stark auf das geld deiner Eltern angewiesen wie bei einer schulischen Ausbildung.
     
    #13
    Tinkerbellw, 2 Januar 2010
  14. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.401
    248
    557
    nicht angegeben
    @Threadstarterin:
    scheinbar hast du gar keine realistische Chance "kurzfristig" deine Prüfung zu schaffen - du MUSST quasi zwangsweise von vorn beginnen... und da wäre es äußerst unklung nochmal mit dem zu beginnen was dir jetzt schon keine Freude bereitet.
     
    #14
    brainforce, 2 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ganz neu anfangen
Haifisch
Kummerkasten Forum
17 Januar 2015
5 Antworten
Z3D
Kummerkasten Forum
1 September 2014
4 Antworten
AlexKK80
Kummerkasten Forum
3 Mai 2008
8 Antworten