Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 95050
    Sorgt für Gesprächsstoff
    141
    43
    14
    vergeben und glücklich
    1 Juli 2010
    #1

    Gebärmutter/Muttermund mit Finger ertasten...?!

    Halloooo~ :winkwink: !

    Als ich bei meiner FÄ war heute, bekam ich einen Haufen von Heftchen und Infoblättern.
    Darunter ein Büchlein "Jules Tagebuch" von der BZgA.
    Ich lese gern und da ich gerade langeweile habe, lese ich es mir eben durch. :rolleyes:

    Dabei bin ich auf eine erschreckende Info gestoßen.
    Und zwar soll man wohl den Muttermund und die Gebärmutter mit dem Finger, der ja nun wirklich nicht gerade lang ist, ertasten können...!? :eek:

    Es wird immer gesagt dass es schmerzt wenn man daran kommt, beim Geschlechtsverkehr zum Beispiel.
    Und es soll wohl auch eher bei den Leuten passieren, deren Weg dorthin kürzer ist auf Grund von der Anatomie der Frau und an der Länge des Penis vom Mann.
    Und da ein Finger wirklich nicht lang ist... Der Mann muss dann theoretisch immer wieder ranstoßen, was zur Folge hat, dass die Frau jedes Mal Schmerzen erleidet!
    Was ja nun wirklich nicht sein kann! :rolleyes:

    Wer kann mir Näheres erzählen darüber? Was stimmt nun?
    Die Millionen von Infos aus dem Internet, oder die Info aus dem Buch vom FA? :hmm:

    Danke für Antworten!
    LG,
    Piyoko :tongue:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Muttermund
    2. Gebärmutteranomalie
    3. Gebärmutterkrebs
    4. Gebärmutterimpfung
    5. Gebärmutterschleimhaut
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    1 Juli 2010
    #2
    Man kann den Muttermund mit dem Finger ertasten.
    Ich habs selbst noch nie probiert bzw. noch nie so drauf geachtet. Durchaus möglich, dass ich z.B. beim Entfernen eines Softtampons schon mal dran war.

    Ein Anstoßen des Penis an den Muttermund muss nicht zwangsläufig Schmerzen verursachen. Der Penis von meinem Partner ist auch nicht winzig, aber Schmerzen beim Sex hatte ich noch nie.
     
  • User 95050
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    141
    43
    14
    vergeben und glücklich
    1 Juli 2010
    #3
    Theoretisch müsste er doch dann in die Gebärmutter stoßen?
    Klingt meiner Meinung zumindest danach dass alles einen kurzen Weg hat.. :tongue:
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    1 Juli 2010
    #4
    Wieso müsste er in die Gebärmutter stoßen? :ratlos:
    Mir wäre neu, dass sie eine Öffnung hat.

    Die Scheide einer Frau ist übrigens nur 9-10cm groß, also die meisten Penisse sind länger. :zwinker:

    Ach ja, Frauen, die mit einem Diaphragma verhüten, müssen ihren Muttermund auch ertasten. Der muss nämlich unter der Membran von dem Teil sitzen. Hab ich selbst aus einer Broschüre.:zwinker:
     
  • User 95050
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    141
    43
    14
    vergeben und glücklich
    1 Juli 2010
    #5
    Genau deswegen ja :zwinker:
    Wo geht der Rest dann bitte hin :grin:
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    1 Juli 2010
    #6
    Eine erregte Vagina dehnt sich noch.
    Und nicht jede Frau ist gleich gebaut. Bei einigen stößt ein 12cm Penis schon an, bei anderen ein 20cm Penis widerum nicht.

    Und eine Frau mit kurzer Vagina kann einen Penis ab einer gewissen Länge eben nicht mehr aufnehmen.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • User 95050
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    141
    43
    14
    vergeben und glücklich
    1 Juli 2010
    #7
    Okay..

    Kann ich irgendwie feststellen was bei mir eher der Fall ist? Kurz, lang?
    Z.b. beim Tampon einführen, würde ich theoretisch was spüren, einen Schmerz oder ähnliches wenns nichmehr weiter geht?
    Denn Tampons sind schon recht dünn.
    (Benutze Super)
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    1 Juli 2010
    #8
    Du könntest einen Zollstock einführen. :grin:

    Oder eben einen Dildo. Den kannst du ja abmessen.

    Aber ich frage mich, warum du das unbedingt wissen willst. :ratlos:
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    1 Juli 2010
    #9
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • VelvetBird
    Gast
    0
    1 Juli 2010
    #10
    Schau mal, auf diesem Bild sieht man das ganz gut:
    http://socalmfm.obstetrix.com/ae_images/adam04/graphics/images/en/19726.jpg
    Links siehst du den Muttermund in Großaufnahme, rechts siehst du die Lage des Muttermundes.
    Es ist in der Regel problemlos möglich, den Muttermund abzutasten.
    In die Gebärmutter kommst du allerdings nicht, da kannst du dich noch so anstrengen :zwinker:.
    Und keine Sorge, beim Sex kommt der Penis auch ganz, ganz, ganz sicher nicht in die Gebärmutter!
    Viele Penisse sind länger als die Scheide der entsprechenden Frau tief ist, dann kann der Mann eben nicht komplett eindringen.

    Ob der Mann mit seinem Penis an den Muttermund stößt, hängt auch von der Stellung ab. Nicht in jeder Stellung kann der Mann gleich tief eindringen.
     
  • User 95050
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    141
    43
    14
    vergeben und glücklich
    1 Juli 2010
    #11
    Was versteht ihr denn unter "kann eben nicht komplett eindringen"?
    Spürt er eine Wand und die Frau merkt nichts vom Anstoßen? :tongue:
     
  • aiks
    Gast
    0
    1 Juli 2010
    #12
    Also ich hab noch nie irgendwas mit dem Finger von einem Muttermund mitgekriegt und wunder mich immer wieder darüber wenn so etwas hier im Forum erwähnt wird :hmm:
     
  • User 95050
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    141
    43
    14
    vergeben und glücklich
    1 Juli 2010
    #13
    Den kannst du ertasten wenn du nicht erregt bist.
    Rund und glatt. So hab ichs gelesen :grin:
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    1 Juli 2010
    #14
    @aiks:
    Schau mal, wenn du z.B. ein Diaphragma einlegen wolltest, müsstest du auch bis zum Muttermund kommen:
    http://www.dr-hintermueller.at/image/dia_graph4.jpg
    Es geht also definitiv :zwinker:.

    @Piyoko: Na, je nach Stellung bzw. Winkel kann man halt weiter eindringen oder auch nicht.
    Irgendwann sind ja auch Pobacken/Bauch/Beine der Frau im Weg.
    Stell dir vor, dir fällt was hinter die Couch. Um bis ganz nach unten zu kommen, um es aufzuheben, musst du dich doch auch in einem bestimmten Winkel über die Couchlehne hängen. So ist es beim Sex auch :zwinker:.
     
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.938
    348
    2.504
    in einer Beziehung
    1 Juli 2010
    #15
    Also wenn die Vagina gedehnt nicht für die Penislänge ausreicht, ist eben kein Eindringen bis zur Peniswurzel möglich. Das äußert sich in der Tat durch einen Widerstand, der für die Frau auch unangenehm bis schmerzhaft sein kann.
    So etwas pendelt sich aber meist schnell ein.
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    1 Juli 2010
    #16
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    1 Juli 2010
    #17
    Viele Frauen haben Schmerzen wenn der Mann beim GV an den Muttermund stößt! Selbst ertastet habe ich ihn aber noch nicht, wüsste nicht wozu :grin:
     
  • User 95050
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    141
    43
    14
    vergeben und glücklich
    1 Juli 2010
    #18
    Heißt also, dass man nach einer Zeit keine Schmerzen mehr hat und der Körper sich darauf einstellt?
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    1 Juli 2010
    #19
    Neugier, z.B.? :zwinker:
    Ich habe ihn übrigens als ganz junger Teenie zum ersten Mal zufällig ertastet, bewusst danach gesucht habe ich auch nie :zwinker:.
     
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.938
    348
    2.504
    in einer Beziehung
    1 Juli 2010
    #20
    Nein, nein!
    Die Tiefe der Stöße pendelt sich ein, d.h. Mann lernt nicht tiefer einzudringen als es für die Frau angenehm ist. Typisches sexuelles Zusammenspiel eben.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste