Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Miss-Spookiness
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    Single
    23 August 2007
    #1

    Gebärmutterinfektion

    Hallo User,

    gibt es hier leute, die erfahrung mit einer gebärmutterinfektion haben? sitz da gerad ganz akut drin, und die ganze sache belastet mich ganz schön.

    das problem ist, dass ich von meinem FA ständig nur ibuprofen und voltaren verschrieben bekomme, die sachen aber nicht wirken. ich hab mir von meinem HA nun einen anderen FA empfehlen lassen, der wohl auch mehr anhung davon hat/haben soll.

    Vielleicht wisst ihr ja adressen, die auf sowas spezialisiert sind (krankenhaüser, ärzte im bereich Niederrhein) oder es gibt leute die das auch schon mal hatten und mal ihre erfahrungen und behandlungsweisen schildern können.

    lg :smile:
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    23 August 2007
    #2
    :eek:
    Du brauchst sehr wahrscheinlich Antibiotika (die meisten Gebärmutterinfektionen sind bakteriell) und nicht bloß Schmerzmittel. Ab zu nem anderen Frauenarzt oder in die Gyn-Abteilung eines Krankenhauses.
    Dafür spricht auch, dass Entzündungshemmer wie Ibuprofen keine Wirkung haben...
     
  • Maria2012
    Maria2012 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    548
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 August 2007
    #3
    es wäre interessant zu wissen, welche Infektion es is!? Pilz, Bakterium, Viren ... ????
     
  • Miss-Spookiness
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    Single
    23 August 2007
    #4
    keine ahnung, hat er mir nie gesagt.

    antibiotikum hab ich auch schon genommen. das hat auch nicht geholfen:cry:
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    23 August 2007
    #5
    Würde an deiner Stelle dann wirklich schnell zu einem Arzt, der mehr Ahnung hat...
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    23 August 2007
    #6
    Würd auch sagen: mal ganz schnell zu nem anderen Arzt!!
     
  • Miss-Spookiness
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    Single
    23 August 2007
    #7
    geh ich jetzt auch!

    spätestens als der mir "einfach mal" ein mittel für 37 eurp verschreiben ohne zu wissen ob das überhaupt hilft :eek:

    das war der punkt wo ich mir einen anderen arzt gesucht hab. muss ja nicht erwähnen dass ich dem nich mehr vertraue oder?

    aber deswegen schreib ich auch hier. vielleicht ist hier wer der das ach hatte oder jemanden kennt etc und mir tipps geben kann wie ich damit umgehen kann. auch psychisch, da gehts mir echt beschissen...
     
  • Maria2012
    Maria2012 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    548
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 August 2007
    #8
    Absolut!

    Da du Antibiotika bekommen hast, geht der Arzt davon aus, dass es bakteriell bedingt ist. Wenn das Antibiotika nicht hilft, ist das entweder ein Zeichen, dass es womöglich gar nicht bakteriell bedingt ist, oder die Bakterien gegen das Antibiotikum resistent sind. Dies erfordert auf alle Fälle einen Abstrich, man legt normalerweise eine Kultur an, die einem nach einigen Tagen sagen kann, um welche Keime es sich handelt und dann auch entsprechend behandeln kann.

    Also, auf alle Fälle zum Arzt, sowas muss behandelt werden!!!

    Viel Glück!
     
  • Miss-Spookiness
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    Single
    23 August 2007
    #9
    danke!

    das wundert mich jetzt aber! ein normaler arzt hätte doch sofort einen abstrich gemacht *kopfschüttel*

    in 2 wochen ist der termin..:wuerg:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    23 August 2007
    #10
    Wieso wundert dich das jetzt erst? Du musst doch mitbekommen haben, ob ein Abstrich gemacht wurde...

    Geh zu noch einem anderen Arzt. Einer, der dich mit einer Gebärmutterentzündung 2 Wochen warten lässt, kann auch nicht der richtige sein.
    Sowas kann auch in die Eierstöcke aufsteigen und zu Unfruchtbarkeit führen, da sollte man nicht lange warten.
    Wie lange hast du das jetzt schon?
     
  • Miss-Spookiness
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    Single
    23 August 2007
    #11
    akut seit mitte juni. dann wars medikamentenbedingt immer mal wieder weg und dann wieder da. ist auch nicht mehr so arg wies mal war.

    ich merk wohl, dass er ein abstrich macht oder nciht. mich wundert nun, dass ich das mit dem abstrich weiß, warum er den nicht gemacht hat..
     
  • Maria2012
    Maria2012 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    548
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 August 2007
    #12
    Na ja, normalerweise wäre es am effektivsten, sowas zu machen. Aber nicht nur im gynäkologischen Bereich.

    Auch bei allen anderen infektiösen Erkrankungen. Ob das nun eine Angina oder eine Blasenentzündung ist, es wird relativ oft ein Breitbandantibiotikum verschrieben, welches auf viele verschiedene BAkterienstämme wirkt, jedoch trotzdem nicht auf alle. Man verhofft sich dadurch, dass man den vorhandenen Stamm auch erwischt. Jedoch macht dieses Breitbanantibiotikum auch vieles Andere kaputt, wie wir bestimmt alle wissen: Darmflora, Scheidenflora usw.

    Fakt ist: eine Kultur anlegen ist teuer, und was tut man nicht alles, um Geld zu sparen??

    Am Besten ist es natürlich, bis zum Zeitpunkt der Kulturergebnisse ein Breitbandantibiotikum zu verabreichen, und sobald die Ergebnisse da sind, auf das geeignete AB umzusteigen. Aber na ja, das ist halt oft nur reine Theorie!
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    23 August 2007
    #13
    Das wollt ich auch gerade sagen.... 2 Wochen sind ja ne halbe Ewigkeit bei sowas!

    Vor allem wenn du es jetzt schon so lang hast und ja quasi unbehandelt.
     
  • Maria2012
    Maria2012 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    548
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 August 2007
    #14
    Ja, das finde ich allerdings auch. In 2 Wochen kann inzwischen schon viel dabei schief gehen!

    Also sofort in die Ordination, und sich als "Notfallpatient" anmelden!
     
  • Miss-Spookiness
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    Single
    23 August 2007
    #15
    mach ich morgen :zwinker:

    mal schauen obs klappt :ratlos:
     
  • Miss-Spookiness
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    Single
    29 August 2007
    #16
    ich war übrigens beim arzt:

    hat sowohl blut abgenommen als auch einen abstrich für kulturen gemacht. bekomm das ergebnis die tage dann.
    er meinte aber dass die eierstöcke nicht betroffen sind und sonst eigentlich auch alles gut aussieht (schwanger bin ich auch nicht, hab ich beim ultraschall auch gleich checken lassen :tongue: )

    jetzt heißt es eben abwarten und schauen. :smile:
    hab auf jeden fall ein seeehr viel besseres gefühl bei dem arzt, er wirkte auch überaus erstaunt, dass der alte arzt nie einen abstrich für kulturen oder eine blutabnahme gemacht hat.:ratlos:
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    29 August 2007
    #17
    Das ist doch mal positiv, wirst du in Zukuft bei dem bleiben? :smile:
     
  • Miss-Spookiness
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    Single
    29 August 2007
    #18
    ich werd mal abwarten wie die behandlung weiter verläuft. wenn der mir auch nur komische dinge sagt und ich letztendlich ds gefühl hab, dass er selbst nicht weiß was er machen soll, dann muss ich wohl weiter suchen

    aber ich denk, dass das wartezimmer nicht umsonst so voll war :zwinker:
     
  • Miss-Spookiness
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    Single
    31 August 2007
    #19
    also die blutwerte sind da, und es sind keinerlei anzeichen auf irgendwelche entzündungen zu finden, und auch meine nieren- und leberwerte sind völlig normal. wir warten jetzt den befund ab von den kulturen, aber es wird wohl auf eine bauchspiegelung hinauslaufen. sie vermuten ne verwachsung des darms mit der gebärmutter (so auch meine haus-frauenärztin wo ich heut auch noch mal war), da sie beide um US freie flüssigkeit gesehen haben.

    ich weiß nicht ob ich mich freuen soll oder nicht...:geknickt:
     
  • Miss-Spookiness
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    53
    91
    0
    Single
    6 September 2007
    #20
    die kulturen haben ergeben dass ich eine scheidenflora und gebärmutter wie ein junges mädel habe :zwinker: also echt überhaupt nichts schlimmes. ich hab für den rest des monats nun ne krankschreibung, damit ich erstmal ordentlich entspannen kann, und sollten die schmerzen wirklich bleiben machen wir ne laparoskopie.
    und seit ich von der krankschreibung weiß sind meine schmerzen weg :tongue:
    auf jedenfall muss ich mir erstmal keine gedanken wegen meiner fruchtbarkeit machen, das erleichtert mich schon enorm!!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste