Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    20 Februar 2006
    #1

    Gebrannte CD verschicken?

    Hallo,

    ich hab mal ne relativ dumme Frage :zwinker:

    Also wie ist es, wenn man eine Musik CD zusammen stellt. Also aus Liedern, die man selbst Original hat. Ich rede hier nicht von Raubkopien oder so.

    Kann man eine solche selbst zusammen gestellte CD problemlos mit der Post verschicken oder kann es sein, dass da irgendjemand auf die Idee kommt zu streßen, weil er da der Meinung ist einen illegalen Raubkopie Versandhandel aufzudecken?

    Würde mich mal interessieren, denn wenn es da Probleme geben könnte, dann wäre mir das nicht wert und ich würde das eben lassen :zwinker:

    ciao
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Original oder gebrannt?
    2. wieso wird nichts gebrannt?
    3. CD Cover
    4. Suche Cd!
    5. Multisession-CD
  • Minashi
    Gast
    0
    20 Februar 2006
    #2
    Ich hab sogar schon 4 gebrannte aufeinmal per post verschickt einfach in einen großen umschlag ich meine die die innen gepolstert sind und dann verschicken^^ aber ich würd den umschlag mit klebeband noch richtig zu machen.
     
  • Altkanzler
    Altkanzler (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    20 Februar 2006
    #3
    übertrieben... dazu müsste die post erstmal auf Verdacht den Brief öffnen (ich bezweifle, dass sie das einfach so ohne rechtlichen Gründen tun darf)...

    wenns darum geht, dass du nem Freund oder wem auch immer mal ne CD schickst, brauchst du dir in keiner Weise darüber Gedanken zu machen !!!
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.334
    133
    93
    Verwitwet
    20 Februar 2006
    #4
    Wenn
    a) Du zur Herstellung der CD keinen Kopierschutz umgehen musstest
    UND
    b) Der Empfänger zu deinem engen Freundes-/Familienkreis gehört.
    UND
    c) Du zur Herstellung keine "offensichtlich rechtswidrig hergestellte Vorlage" verwendet hast
    ist das IANAL legal.

    Strafrechtlich relevant ist wenn b) or der c) nicht zutrifft, Schadenersatzansprüche handelst du dir ein wenn a) nicht zutrifft.
     
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    20 Februar 2006
    #5
    Danke für eure Antworten.

    Ich hab nämlcih vom thema Raubkopien usw. echt keine Ahnung, weil es mich einfach nicht interessiert und deswegen weiß ich nicht wie empfindlich die da mittlerweile so sind.

    Dann werde ich einfach einen dicken Umschlag benutzen und dann wird das schon klappen :zwinker: Selbst wenn hätte ich ja nichts zu befürchten, weil ich die Lieder ja im Original besitze.

    Also die Person gehört zum engeren Freundeskreis, dann ist das ja wohl wirklich kein Problem

    Danke nochmal

    ciao
     
  • Altkanzler
    Altkanzler (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    21 Februar 2006
    #6
    das ansich ist keine gültige Ausrede bzw. wird dir im Notfall nichts bringen, denn Kirby's Punkt a) ist hier entscheidend.
    Wenn du um die Kopien zu erstellen einen Kopierschutz knacken musstest, so handelst du strafrechtlich, auch wenn du die Originale besitzt....
     
  • since.the.day
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    101
    0
    nicht angegeben
    21 Februar 2006
    #7
    Im Zweifel nimm doch einfach einen dicken Briefumschlag, verschick's als normalen Brief für 1,44 oder 2,20 oder was, und schreib keinen Absender drauf.
     
  • Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    3.334
    133
    93
    Verwitwet
    21 Februar 2006
    #8
    Nein :smile:

    In § 53 (1) UrhG steht nichts vonwegen technischer Maßnahmen.

    Zwar verbietet § 95a (1) UrhG die Umgehung eines Kopierschutzes, jedoch heißt es in § 108 (1) UrhG

    Kopierschutz umgehen ist somit illegal, aber nicht strafbar (wohl aber hat man ggf. Schadenersatz zu zahlen).

    Das ganze wie immer IANAL.
     
  • Altkanzler
    Altkanzler (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    21 Februar 2006
    #9
    jo stimmt, das berühmte "Ist verboten, wir machen aber nix"... aber strafrechtlich ist nicht gleich zivilrechtlich ;-)

    bygones
     
  • FrankTheZander
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    vergeben und glücklich
    21 Februar 2006
    #10
    Die Post darf die Sendung doch erst gar nicht öffnen. Sollte sie das dennoch tun, hat sie erstmal ein Problem bzgl. des Postgeheimnisses. Deine Sendung öffnen dürfte nur die Polizei mit begründetem Verdacht. Liegt dieser nicht vor (was wahrscheinlich der Fall ist), kannste auch ne vollgepackte CD-Spindel verschicken ohne Dir Probleme einzuhandeln!
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    21 Februar 2006
    #11
    Lass Dir von der Musikindustrie nicht einreden, Privatkopien seien etwas illegales, dem ist (noch!!!) nicht der Fall. Es ist vollkommen legal, wenn Du einem Freund eine gebrannte CD schickst. Der einzige kritische Punkt wäre, wenn hierzu ein Kopierschutz umgangen werden muss. Die aktuelle ct' behandelt das Thema übrigens recht ausführlich.
     
  • leon_der_profi
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    23 Februar 2006
    #12
    das sollte alles kein problem darstellen.
    habe auch schon öffters cds verschickt und bekommen.
    war zwar keine musik drauf sondern nur programme (sogar legal^^)
    aber ich denke da wird schon keiner was sagen oder in den umschlag gucken was da drin is


    vG
    Christian
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste