Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gebrauchsanweisung für´s Baby?!

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Kathi1980, 8 Mai 2005.

  1. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Woher habt Ihr nach der Geburt Euer Wissen bezogen, was Ihr Eurem Baby zu futtern geben dürft, wie man es wickelt, wie man es halten muss, usw., usw.? Kriegt man das im Krankenhaus explizit gesagt oder nur auf Nachfrage? Bekommt man eine Hebamme? Ich wusste z. B. früher nie, dass Kuhmilch für Babies sogar tödlich enden kann - dass es so ist, habe ich dem Hauswirtschafts-Unterricht in der Schule zu verdanken - aber wenn ich bedenke, wieviele Blödbacken durch die Gegend laufen....
     
    #1
    Kathi1980, 8 Mai 2005
  2. Angel312
    Kurz vor Sperre
    749
    0
    0
    Verheiratet
    hast du selbst ein kind?
     
    #2
    Angel312, 8 Mai 2005
  3. Dr. Tell me
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich selbst hab kein Kind und möchte im nächsten jahrzehnt erst mal keins - aber ich denk du kannst vieles über mutti oder schwiegermutti lernen...
    Hab im übrigen von den Erste Hilfe am Kind kursen nur gutes gehört - einfach mal bei der örtlichen Johanniter-Unfall-Hilfe-Seite nachschaun ob es angeboten wird (Link)

    Gruß Telli
     
    #3
    Dr. Tell me, 8 Mai 2005
  4. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Also dafür gibt es

    - Geburtsvorbereitungskurse
    - Kinderkrankenschwestern
    - Hebammen
    um nur einiges zu nennen. Keine Bange, du wirst da nicht blöd sterben gelassen, die haben ja ein Interesse dran, dass der kleine Wurm mal zum Rentenzahler wird... :zwinker:
     
    #4
    CassieBurns, 8 Mai 2005
  5. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich hab jüngere Geschwister und kenne daher auch schon manche Sachen, obwohl ich selber die nächsten paar Jahre noch kein Kind will.
    Ansonsten wie die anderen schon sagten, verschiedene Kurse und so...
     
    #5
    tierchen, 9 Mai 2005
  6. gwyneth
    Gast
    0
    -die eigene mutter
    -mein vater (arzt, macht in unserer gegend die mutter-kind beratung)
    -geburtsvorbereitungskurs (bin ich nur einmal hingegangen)
    -die krankenschwestern nach der geburt
    -hab bereits beim jüngsten bruder etwas mitgeholfen, also erinnerung

    für den anfang (wickeln, stillen, anziehen etc.)

    -ein fachforum im internet
    -bücher
    -gespräche mit anderen müttern "zum vergleichen"


    später

    das wichtigste hätt ich fast vergessen INSTINKT, bauchgefühl
    die meisten sachen hat man einfach so im gefühl
     
    #6
    gwyneth, 9 Mai 2005
  7. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich würd meine mutter und schwiegermutter fragen...und freundinnen...

    gruß schaky
     
    #7
    Schaky, 9 Mai 2005
  8. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet

    Um ein paar Quellen aufzuzählen, die bereits aber auch schon genannt wurden:

    - Geburtsvorbereitung u. dann durch die Schwestern im Krankenhaus
    die geben dir erste Hilfestellungen, so lange zu da bist. Wobei ich eigentlich nur bei der Haltung beim Stillen u. dann beim Baden Probs hatte

    - Bücher, die ich beim Frauenarzt bekommen hatte

    - Kinderarzt kann man auch in Bezug auf die Ernährung fragen

    Du bekommst da schon einiges gesagt, wobei aber manche Dinge vielleicht einfach auch vergessen werden oder als Grundwissen vorausgesetzt werden.
    Wenn du Fragen hast, stell sie. Man wird auch dir mit Sicherheit so gut wie möglich darauf antworten u. dir zur Seite stehen.

    Aber die Hebamme, welche zur Nachsorge kommt hilft dir in den ersten Tagen auch (bei mir bis zum 10. Tag nach der Geburt/ bei meiner Schwester, die jetzt erst entbunden hat, war das ein bißchen anders geregelt. die hatte halt 5 Termine oder so, pro Woche einen)

    - und dann eben das Bauchgefühl. Wird schon schiefgehen.

    lg, engel
     
    #8
    engel193, 9 Mai 2005
  9. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Nein, ich habe noch kein Kind. Interessiert mich einfach so.
     
    #9
    Kathi1980, 9 Mai 2005
  10. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Also, ich hab hab davor bisschen was gelesen und dann dachte ich, das kann ja nicht so schwer sein... *g* Ich hab außer Ernährung eigentlich nichts weiter gelesen, weil ich bei allem anderen dachte, das krieg ich irgendwie schon hin. Im KH haben sie mir dann das Wickeln gezeigt und wie ich den Kleinen am besten anlegen kann, die Nachsorgehebamme war beim ersten Baden dabei. Den Rest hab ich allein hinbekommen. Das mit der Ernährung zum Beispiel war einfach, ich hab ja voll gestillt... :zwinker:

    Wenn ich Fragen hatte, hab ich die beim Kinderarzt gestellt. Waren aber normalerweise Ernährungsfragen, alles andere war tatsächlich Instink, wie gwyn schon sagte... :zwinker:
     
    #10
    SottoVoce, 11 Mai 2005
  11. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.538
    398
    2.015
    Verlobt
    Bei uns gibt es an Spitälern (und sonst) extra Kurse wo man in der Zeit der Schwangerschaft den Umgang mit Babies lernt. Da gehen dann oft auch die Väter hin.
     
    #11
    simon1986, 12 Mai 2005
  12. SabsMaus
    Gast
    0
    ,,Babylexikon"

    Hay, also ich denke als Mutter weiß man einfach was dem kleinen Stöpsel gut tut, oder wie man ihm nicht weh tut! Ich habe zwar auch tips von meiner Hebamme bekommen(Adressen bekommt man auch im Krankenhaus) wie ich meinen kleinen am Besten Anziehen kann weil er immer beim wickeln in den ersten paar wochen ,,MORD" geschrien hat und das einfach nicht mochte so betüttelt zu werden! Aber ansonsten ist mein motto immer: Ausprobieren was ihm schmeckt oder was er gerne mag....! Glaub mir, ein Baby ist garnicht so Kompliziert, wie man sagt! Mein Sohn ist jetzt schon 8Monate alt und ich denke auch glücklich so, wie er lebt! Aber natürlich bekommt man auch auf nachfrage Tips von den Krankenschwestern von der Säuglingsstation! Da darf man einfach keine Hemmungen haben mal hinzugehen und zu fragen: ,,du sach ma, wie geht dies und das und ist das so Okay, wie ich es mach?"! Oder nachher wenn das Baby mit zu Hause ist; Kinderärzte sind natürlich auch daran interessiert dass es dem kleinen gut geht und bringen die Erfahrungen die die mit den Kleinen haben auch verständlich rüber! Einrichtungen wie PRO FAMILIA und sogar das JUGENDAMT helfen einem gerne wenn man Probleme oder Fragen hat!
    Naja fals Du sonst noch fragen hast, ich beantworte sie Dir gerne!
    Lieben Gruß
     
    #12
    SabsMaus, 27 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gebrauchsanweisung für´s Baby
Seestern1
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
17 August 2015
17 Antworten
s-sterndl
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
24 April 2013
14 Antworten
JaJa_DieStephi
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
10 August 2012
4 Antworten