Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geburt

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Junge-Mami, 28 April 2004.

  1. Junge-Mami
    Gast
    0
    Also wie mein Nickname schon sagt, bin ich fast Junge - Mami... naja auch weniger fast *g* bin jetzt mitte 5 monat... einige werden sich fragen, ob es gewollt war :zwinker: so gesehen, war es nicht gewollt, ist jetzt aber herzlich willkommen! :smile:
    und nun zu meiner frage!
    welche geburtsmethode habt ihr bevorzugt oder bevorzugt ihr? wassergeburt, oder auf dem großen geburtsbett etc. könnt ihr irgendetwas empfehlen was entspannend wirkt?!? haben uns auch schon überlegt in ein geburtsthaus zu gehen, da dort einfach nicht die atmosphäre von einem krankenhaus herscht (Hab krankenhaus-Angst) :frown: :rolleyes2 und außerdem hab ich schon tierische angst... aber ich denke es gehört dazu! ich hoffe ihr könnt mir helfen :kiss:

    die mami!
     
    #1
    Junge-Mami, 28 April 2004
  2. evi
    evi
    Gast
    0
    Ich bin zwar nicht Mutter, aber ich hab mir so einiges sagen lassen...*g*

    Also,
    stell dir vor, du planst eine Wassergeburt. Liegst da in der Wanne drin und dein Kreislauf geht in den Keller. Wassergeburt kannst du dann vergessen.

    Stell dir vor, du willst sitzend gebären. Merkst aber während der Geburt, dass du gar nicht sitzen kannst. Was nun?

    Und so weiter...

    Was ich sagen will: Planen kann man eine Geburt sicherlich nicht. Sei für alles offen und probier einfach alles aus, bis du das hast, was dir am besten gefällt. Wenn du dich auf etwas einstellst, was du unbedingt machen möchtest und es klappt dann nicht, wird die Enttäuschung umso größer und ob das geburtsförderlich ist, ist fraglich

    evi ohne Kind....
     
    #2
    evi, 28 April 2004
  3. Junge-Mami
    Gast
    0
    ja das klingt einleuchten! :smile:

    nur hab halt auch voll die panik, weil ich anfänglich in den ersten monaten, noch blutungen hatte etc. und möchte halt jetzt alles perfekt planen und mcih gut vorbereiten, weil ich hab schon angst um mein baby, auch jetzt noch! mhh, perfekt vorbereiten kann ich mich so oder so nicht... aber vll kann mir jemand ein wenig die angst nehmen :zwinker:
     
    #3
    Junge-Mami, 28 April 2004
  4. Sandy22w
    Sandy22w (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    668
    103
    1
    Verheiratet
    Hallo,

    wie die liebe Evi schon geschrieben hat, planen kann man nichts so genau.
    Ich hab meinen Sohn auf einem Bett zur Welt gebracht. Entspannend war das allerdings nicht wirklich weil ich auf der Seite liegen sollte, keine Ahnung warum.
    Ich habe viel gutes über Wassergeburten gelesen, das soll angeblich sehr entspannen und die Schmerzen lindern.
    Geburtshaus ist sicherlich auch was feines. Aber falls es ein Problem geben sollte auch nicht so gut da ja keine Ärzte und so in der Nähe sind. Man weiß ja nie wie die Geburt verläuft.
    Wie wäre es denn mit einer ambulanten Geburt im KH. Danach kannst Du dann innerhalb von 24 Std. heim gehen. Ist sicherlich auch eine gute Alternative zum Geburtshaus.
    Und keine Angst wegen der Geburt, so schlimm ist es auch nicht. Es kann auch sehr schnell gehen, und wenn´s zu große Schmerzen sind, dann wäre eine PDA sicherlich gut.
    Ich hab nur 3 1/2 Std. Wehen gehabt...ging recht fix...zum Glück!

    Sandy
     
    #4
    Sandy22w, 28 April 2004
  5. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Also, ich hatte 23 Stunden, aber trotzdem keine PDA. Ich wollte das gar nicht. Ich finde irgendwie, die Schmerzen haben dazu gehört und mich irgendwie auch noch näher an meinen Kleinen geschweißt. (Er ist jetzt 3, ich war so alt wie Du, als ich schwanger war, war ebenfalls ungeplant, dann aber sehr gewollt... :zwinker:)

    Ich würde vorschlagen, dass Du einen guten Geburtsvorbereitungskurs machst. Und vielleicht gibt es bei euch in der Gegend verschiedene Krankenhäuser, so dass Du sie Dir alle mal anschauen kannst (die haben immer so "Tage der offenen Tür", wo sie die werdenende Mütter auch in die Kreissäle lassen, damit man sich das alles mal anschauen kann). Dann kannst Du Dir ja das aussuchen, was Dir am besten gefällt. Ich persönlich bin nicht so der Fan von Geburtshäusern, eben gerade weil ich auch im Falle, dass die Geburt (besonders für das Baby) nicht so glatt verläuft, jegliche Ärzte sofort da haben möchte. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich fand es gut, dass ich noch die Zeit im KH hatte nach der Geburt, die 4 Tage, denn da wurde ich auch im Umgang mit dem Neugeborenen sicherer, denn das ist schon auf einmal ne ziemliche Verantwortung! Die sind ja so klein und zerbrechlich...

    Ich war während meiner langen Wehenzeit im Wasser und die Hebamme meinte auch, ich könnte ne Wassergeburt machen, wenn ich wollte. Aber die Wanne war mir viel zu groß, ich hatte ständig das Gefühl, ich würde ertrinken, und dann wurden die Wehen auch noch auf einmal doppelt so stark und viel schneller... Ich bin nach 5 Minuten wieder aus der Wanne raus! Ich hab den Kleinen dann im Liegen bekommen, die Wehen hatte ich auf der Seite liegend (ich fand das auch angenehmer, man konnte dem Schmerz besser "ausweichen"), geboren hab ich dann in der Rückenlage, weil am Kopf des Kleinen eine Sonde angeschlossen werden musste, weil seine Herztöne so schlecht waren, und das ging nur in Rückenlage. Ich fand es aber gut, so hatte ich mehr Kraft und Druck zum Pressen, als es dann so weit war. Ich glaube, hocken, sitzen oder gar stehen hätte ich überhaupt nicht durchgehalten!
     
    #5
    SottoVoce, 28 April 2004
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also ich hätt schon gerne ne wassergeburt...glaub ich jedengfalls...

    aber akkupunktur soll auch toll sein.. ach ich weiß auch nich.. irgendwei kommts schon raus
     
    #6
    Beastie, 28 April 2004
  7. beazy
    beazy (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    588
    101
    0
    Verheiratet
    also ich würd sagen ich bin auch noch jung oder? :zwinker:
    ich hab vor 10 wochen entbunden lag von 14 uhr bis 20:14 uhr in wehen im kreissaal...
    ich hab auf so einem grossen bett entbunden!... wa total angenehm... konnte mich ablenken mit (füße am bettende abstossen) also ich hab immer so kimoisch gewippt... *grins*
    an die wanne hab ich nich gedacht und hätteich auch nicht gewollt... weil ich fand das sehr unangenehm mit den flüssigkeiten!...
    und aufm bett wa das so das die alle 5 minuten so ein komisches weiches lacken unter meinen po geschoben haben.... also sass ich nich inner pampa :zwinker: sondern immer aufm trocknen!...das fand ich sehr gut.... joooooaaaaaa... was noch?
    hmmmmm *grübel* is doch noch janich so lange her...
    also wenn mir noch was einfällt dann schreib ichs noch mal!...


    gruss tanja
     
    #7
    beazy, 28 April 2004
  8. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Also ich habe im Sitzen entbunden, weil ich mir im Liegen so ausgeliefert vorkam. Die Hebamme wollte immer, dass ich mich hinlege, das gabs aber nicht :grin:

    Ne Sonde hatte mein Kleiner auch am Kopf, das hat aber trotzdem geklappt. Ich hatte mir vorher gedacht, alles nur nicht im Liegen und so war es dann auch. :zwinker:
     
    #8
    CassieBurns, 28 April 2004
  9. Angelina
    Gast
    0
    Hi,

    ich denke genauso wie du,
    habe nämlich auch panische Angst vor KH.
    Wenn ich schon rein komme und das rieche :wuerg:
    Naja aber da muss ich wohl durch und auf den Stationen, sieht die Welt bzw. das KH nämlich gleich wieder ganz anders aus.
    Ich war total begeistert... :smile:

    Also so ein Gebärdenhaus hätte ich nicht in Betracht gezogen.
    Das gibts für mich nicht,...
    denn da is kein Arzt und davor hätte ich viel zu viel Angst.
    Da muss man schon wirklich so eingeschweisst in sowas sein.

    Mhm... also ich hatte ja ne PDA und die war atemberaubend
    und wenn ich wieder so Schmerzen habe, bei der Geburt jetzt
    dann nehme ich sie wieder.
    Wasser war meine Freundin - 2 x,
    aber musste immer wieder raus, weil die Wehen davon weg gingen.
    Nachher hat sie ihren Sohn dann im Bett bekommen - liegend. *g*

    Tja und sie sagte vorher auch - NUR WASSERGEBURT!
    Wie man sieht... man kann das nicht planen.
    Schau dir die KHs an und geh in diese Besprechungsrunde
    und in die Kurse und dann wird sicher alles gut.
    Außerdem lernste dann auch andere Frauen dort kennen
    und triffst die evtl. sogar im Kh wieder :zwinker:

    LG Mary
     
    #9
    Angelina, 28 April 2004
  10. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Hallo Junge-Mami,

    glaub Ängste hat jede Frau vor der ersten Geburt, ging mir genauso. Wollte immer genau wissen, was auf mich zu kommt. Aber das ist bei jeder anders.
    Mir hat der Geburtsvorbeireitungskurs wahnsinnig geholfen, weil man der Hebamme alle Fragen stellen konnte u. sich mit anderen werdenden Mamis austauschen konnte.

    Wegen der Geburtsmethoden würd ich auch sagen, dass du das einfach auf dich zukommen lassen mußt. Ich hätte auch gerne eine Geburt im Wasser gehabt, aber das ging nicht, denn als ich in der Wanne lag, gingen die Wehen weg.

    Die Geburt meiner Kleinen hat sich über 34 Stunden hingezogen. Ich wollte zum Schluß nur noch liegen. Die Hebamme, bei der ich den Kurs besucht hatte, hat uns z.B. zu ner Geburt im Sitzen geraten. Aber im Krankenhaus hielten die nicht so viel davon.
     
    #10
    engel193, 1 Mai 2004
  11. Junge-Mami
    Gast
    0
    hey, erstmal danke für eure lieben worte, war lange nicht mehr hier, war übers wochenende bei dem papa meiner kleinen, wir wohnen leider etwas weiter auseinander, aber er hat bald führerschein dann geht das! :smile:

    waren am wochenende in einem krankenhaus, die haben so führungen für werdende mamis.. und ich muss sagen es war echt sehr schön! werden uns jetzt noch ein krankenhaus in meiner nähe anschauen und das geburtsthaus... was bei uns natürlich sehr praktisch ist, das geburtsthaus ist direkt neben dem krankenhaus... den wegen komplikationen hab ich auch panik, hatte zu anfangs nämlich ziemliche blutungen!

    und genau wie bei dir angelina... schon wenn ich den geruch nur rieche wird mir schlecht, da vergeht mir echt alles :wuerg: aber ich glaub wenn es dann so weit ist, denk cih daran gar nicht mehr! (hoff ich zumindest) :smile: und ich hab vllt auch noch das glück, dass von meiner mom die freundin hebamme ist und mich bei meiner schwangerschaft sozusagen begleitet... ! bekomm auch zum ende der schwangerschaft (hat ja noch zeit) akupunktur.. soll anscheinend bei der geburt helfen! :smile:

    bekomme übrigens ein mädchen :smile: man konnte es erst letzten fr. zu 99% sicherheit sagen :smile: *freu* naja hab trotzdem noch angst*G* aber das wirda uch noch so bleiben.. aber ich glaube mein freund hat mehr angst..
    waren euer "Männer" eigentlich dabei?!? den ich hätte den wunsch, dass er mitgehen sollte, aber wenn er nicht will weiß ich nicht ob er mir eine große hilfe ist...er hat ziemliche angst mich so zu sehen.. etc.! *G*

    lg, die mami
     
    #11
    Junge-Mami, 2 Mai 2004
  12. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Ja, mein Ex-Mann war bei der Geburt dabei. Hatte aber auch meine Mutter mitgenommen.
    Ich muß dir ehrlich sagen, meine Mutter war mir ne größere Hilfe als mein Mann. Liegt vielleicht auch daran, dass sie 4 Kinder in die Welt gesetzt hat u. da mehr Erfahrungen hatte.
    Ohne sie hätte ich das wahrscheinlich nicht überstanden.
    5 Minuten bevor die Kleine dann da war hat mein Mann mal kurzzeitig den Raum verlassen, weil er sonst vermutlich umgekippt wäre.
     
    #12
    engel193, 2 Mai 2004
  13. Sandy22w
    Sandy22w (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    668
    103
    1
    Verheiratet
    Hi,


    mein Mann war auch bei der Geburt dabei. Er fand das alles sehr interessant *g*! Hat wohl auch geguckt wie unser Sohn dann schliesslich raus kam.
    Aber anfassen durfte er mich nicht, anfangs war´s noch ok mit Händchen halten, aber irgendwann wollte ich das dann absolut nicht mehr. :schuechte

    Sandy
     
    #13
    Sandy22w, 2 Mai 2004
  14. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Mein Ex-Freund (der Vater des Kleinen) war auch bei der Geburt dabei. Ich wollte ihn gerne dabei haben und hab ihn gefragt, und er ist dann mitgekommen, obwohl er nicht sehr überzeugt wirkte... :zwinker: Ich hatte aber nur ihn dabei (mit meiner Mutter hab ich mich zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht verstanden und ich hatte niemanden, dem ich genug vertraut hätte, dass ich ihn da dabei haben wollte), darum "musste" er auch bis zum Schluss durchhalten. Er konnte das Blut und all das auch nicht sehen, aber wir haben es dann so gemacht, dass er am Kopfende von dem Bett saß, meine Hand gehalten hat und mir mit nem kalten Tuch die Stirn gewischt hat oder meine Tränen mit nem Taschentuch getrocknet. Er war so damit beschäftigt, mir meine Panik zu nehmen und meine Schmerzen erträglicher zu machen, dass er gar nicht drauf geachtet hat, was "unten" passierte. Und ohne seine Hand, die ich zerquetschen durfte, wie ich wollte, hätte ich es wohl nie geschafft... :zwinker:
     
    #14
    SottoVoce, 3 Mai 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geburt
sonja88
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
19 Oktober 2016
18 Antworten
Malina8
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
26 Oktober 2016
15 Antworten
SilentBob81
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
22 Juli 2016
173 Antworten