Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geburtsschmerz

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von jenny111, 22 März 2010.

  1. jenny111
    jenny111 (22)
    Benutzer gesperrt
    8
    0
    0
    Verliebt
    Hi,
    ich komme grad vom Frauenarzt, hab jetzt die Pille, damit da nix passiert.
    Ich möchte auch noch nicht schwanger werden, weil ich echt Angst vor der Geburt habe. Das tut doch sau weh.
    Meine große Schwester hat letztes Jahr ein Baby zur Welt gebracht und sie hat das halbe Krankenhaus zusammengeschrien.
    Ich kann mir das noch gar nicht vorstellen, so eine Geburt.
    Tut die wirklich so saumäßig weh, daß man da rumschreit?
     
    #1
    jenny111, 22 März 2010
  2. User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.320
    148
    90
    nicht angegeben
    Natürlich ist das Ganze mit Schmerzen verbunden. Meine Oma hat kurz vor der Geburt meines Sohnes zu mir gesagt: So schön wie er rein kommt, kommt er nicht wieder raus.. :zwinker:

    Ja, es hat mir höllisch weh getan, ich wurde geschnitten und zusammengefaltet, weils mir echt die letzte Kraft geraubt hat. Ich muss aber gleichzeitig zugeben: Nach dieser Stunde die man noch im Kreissaal bleiben muss hatte ich jeden Schmerz wieder vergessen..
     
    #2
    User 85918, 22 März 2010
  3. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ich hab mein Geburtserlebnis und auch die damit verbundenen Schmerzen zeitnah im Tagebuch hier beschrieben. Ein paar Tage nach der Entbindung war der Schmerz für mich durchaus noch recht präsent. Heute habe ich ihn auch nicht vergessen (das ist denke ich oft der Fall, wenn Frauen behaupten, die Geburt hätte nicht oder kaum weh getan), aber ich kann ihn nicht mehr nachfühlen. Aber ich weiß, dass es schlimm war. Die Eröffnungsphase und auch den größten Teil der Presswehen habe ich als unangenehm erlebt. Die letzten 10 min wäre ich fast verreckt. Ehrlich.
     
    #3
    Miss_Marple, 22 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Tja, eine Geburt tut weh, so siehts nunmal aus.

    Ich hatte eine halbe (bis Muttermund fast ganz offen) Spontangeburt und einen Kaiserschnitt.
    Wehenschmerz find ich unvergleichlich. Es tut anders weh als Zahnschmerzen, Kopfschmerzen oder Wunden, ich habs als immens unangenehmen Druck empfunden plus Rückenschmerzen.

    ABER ich fand meine Geburt bis zum Kaiserschnitt gar nicht schlecht.
    Klar ist angenehm und entspannend was ganz anderes aber ich hatte keinen Punkt wo ich gesagt hätte ich will nicht mehr. Alles war wie es sein sollte und ich hab mich wohl gefühlt (tolles Krankenhaus übrigens...)
    Die Wehen waren KEIN Vergleich zu den Schmerzen nach dem Kaiserschnitt.
    Gegen das erste mal aufstehen hätt ich die Wehen liebend gern zurückgetauscht.

    Um den Schmerz kommt man nicht rum.
    Die schmerzfreie Geburt gibts es kaum und für Erstgebärende vermutlich noch weniger.
    Aber alles ist machbar und ich krieg auch gern noch welche.

    Ich freue mich sogar schon auf die nächste Geburt... das hat einen unglaublichen Zauber.
     
    #4
    Numina, 23 März 2010
  5. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Also ich empfand die Geburt als sehr schmerzhaft. Aber ich wurde einerseits eingeleitet (wodurch das wohl schmerzhafter werden soll :hmm:) und andererseits habe ich sehr lange versucht, ohne PDA klarzukommen.
    Als die PDA dann gewirkt hat, konnte ich sogar noch dösen und die Presswehen haben sich nur so angefühlt, als ob ich auf Klo müsste (was aber quasi unmöglich war, weil ich vorher einen Einlauf hatte). Dummerweise wurde es dann doch ein Kaiserschnitt, deshalb kann ich nicht sagen, wie sich "der Durchbruch" angefühlt hätte.

    Aber was ich sagen kann: Mir ist heute schei*egal, wie die Geburt lief. Erstens hat Mutter Natur super Arbeit geleistet und ich habe viel verdrängt :grin: und zweitens: Das Wichtige kommt erst nach der Geburt! Einerseits das "Dauerglück Kind", welches noch viel mehr Schmerzen wert wäre und andererseits die richtige Arbeit (immer die Ruhe bewahren und 24h für das Kind da sein).

    Heutzutage kommt man um den Großteil der Schmerzen herum. Und selbst, wenn nicht: Bei "echtem Kinderwunsch" nehme ich die Schmerzen gerne in Kauf :smile:
     
    #5
    User 85905, 23 März 2010
  6. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Wenn man sowas mitkriegt, dann wirkt das auf alle Fälle erstmal sehr einschüchternd, aber ich denke, man darf sich von lautem Geschrei auch nicht 'in die Irre führen lassen'. Von Frau zu Frau kann der Umgang mit Schmerzen sehr unterschiedlich ausfallen, manche müssen sich ziemlich schnell schon mit Schreien Luft machen, andere sind die ganze Zeit über recht leise - das sagt aber nicht unbedingt immer etwas über die Intensität der Schmerzen aus. Nur weil eine Frau laut schreit, liegt sie deshalb nicht immer gleich vor lauter Schmerzen schon halb im Sterben, und eine Frau, die nicht schreit, kann trotzdem grade starke Schmerzen haben.

    Off-Topic:
    Ich denke übrigens, dass es mit 15 noch triftigere Gründe gibt, nicht schwanger zu werden, als nur Angst vor der Geburt ... also immer zuverlässig die Pille nehmen. :zwinker:
     
    #6
    User 4590, 23 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. siglinde
    Sorgt für Gesprächsstoff
    125
    43
    11
    nicht angegeben
    Geburt ohne Schmerz geht wohl nicht. Mindestens den Anfang der Wehen spüren ja alle werdeden Mamis obwohl die ja erst noch ganz "harmlos" sind.

    Meine Mutter hat ja immer gesagt, die Geburt wär SOOOOO WAS TOLLES
    naja, ich hab selber 3 Kinder geboren und ich find die Kinder toll, die Geburten waren einfach nur anstrengend.

    Bei meinem ersten Kind wurde ich an den Wehentropf gehängt. Das war alles andere als lustig. Ich hab mir ein paarmal gewünscht sterben zu dürfen. Wobei ich wohl eher schlafen damit meinte, bzw. ich einfach nicht mehr konnte/wollte und meine Ruhe haben wollte.

    Nach dieser ersten Geburt war für mich klar, dass ich NIE wieder ein Kind gebäre, wenn ich Wehenmittel bekommen habe. Es sei den mit PDA.

    Mein zweites Kind kam dank einer super Geburtsvorbereitung am schnellsten und deshalb auch nicht mit soviel Schmerzen verbunden zur Welt. Hab während den Presswehen aber trotzdem die Hebamme gekniffen. Mein Mann war hinter mir (Geburt auf dem Hocker) und sie war die einzige die ich erwischte *grins* hab mich danach aber bei ihr entschuldigt.

    Meine dritte Geburt war dann wieder nicht so toll. Weil die Fruchtblase geplatz war, ich aber auch nach 24 Stunden noch keine Wehen hatte. Da wurden mir wieder Wehenmittel gegeben. Diesmal hatte ich aber vorgesorgt und schon beim FA darauf bestanden, dass ich unter solchen Umständen unbedingt eine PDA haben will. Und die im Krankenhaus wollten mir erst keine PDA geben, versuchten mich umzustimmen. Aber da ich 3.Gebärende war und ich nicht mit mir reden liess, haben sie schliesslich aufgegeben ;-) So hatte ich Ruhe bis zu Presswehen. Die waren dann zwar auch heftig, aber da ich noch genug kraft hatte, konnte ich die Schmerzen besser ertragen :smile:

    Jedesmal, sobald das Baby da war, waren aber alle Schmerzen wie weggeblasen und ich war einfach nur happy :smile: Das tolle ist auch, dass sich Schmerz für mich relativiert hat. Kopfweh oder Bauchweh empfind ich bei weitem nicht mehr so schlimm wie vor den Geburten. Weil ich weiss das es andere Schmerzen gibt die man aushalten kann ;-)

    Ich hätte aber trotz allem nie freiwillig einem Kaiserschnitt zugestimmt. Auch hat es mich nicht abgehalten 3 Kinder zu bekommen. Aber lustig ist die Geburt selber mit Sicherheit nicht
     
    #7
    siglinde, 23 März 2010
  8. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Kurz gesagt:
    Ja, es tut saumässig weh und ich hab zwar nicht geschrien, aber gejammert und die Hebamme, Ärzte und den Ex aufs übelste beschimpft
    Off-Topic:
    hatte auch während der Wehen die Tasche in der Hand und wollte wieder gehen, die Geburt einfach abblasen und Kind nicht bekommen *gg*

    Danach ist der Schmerz zwar fast "vergessen", aber eine natürliche Geburt ohne Schmerzmittel ist schon heftig.
     
    #8
    User 75021, 23 März 2010
  9. Leolienchen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    39
    31
    0
    Verheiratet
    Ich hab die Schmerzen danach nicht vergessen, hab noch Monate danach erzählt ich will kein weiteres Kind... tja jetzt ist Nr. 2 unterwegs, also vergisst man es wohl doch irgendwann.
    Wenn ich im Juni in den Wehen liege, werd ich sicher denken *wie konntest du dir das nochmal antun* *g*

    Aber so heftig die Schmerzen auch sind, man bekommt das tollste Geschenk was es nur geben kann dafür ;-)

    Um die Schmerzen mal zu beschreiben: bei mir hat es sich angefühlt wie schlimme Durchfall-Krämpfe, nur noch 1000 mal schmerzhafter ;-)
     
    #9
    Leolienchen, 26 März 2010
  10. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    also ehrlich gesagt, wer mich nach der 2. geburt fragt, wird wohl zuerst die antwort bekommen "nö, tut nicht weh" aber das ist gelogen. Natürlich ist das nicht schmerzfrei, die "Wehen" haben ihren Namen nicht von ungefähr. Aber ich fands beim 2. Mal echt aushaltbar. Anstrengend war nur der sehr kurze Wehenabstand, ich konnte dazwischen nicht wirklich verschnaufen.

    Das einzige was mir richtig unangenehm weh tat war das, was die Hebamme gemacht hat. Den Dammschutz den sie machte habe ich gespürt und hingenommen aber sie hat immer mal mit dem Finger innen was gemacht was total brannte (wie sex wenn frau total trocken ist). das habe ich im nachhinein als schmerzhaftesten teil der ganzen geburt in erinnerung.

    das mit dem schreien muss nicht sein, da ist jede frau anders. mich hat man zb nur in den presswehen gehört beim 2 kind. also etwa 10 minuten lang und ich wurde noch aus 2 anderen kreißsälen übertönt :grin:
     
    #10
    User 69081, 27 März 2010
  11. tainted.beauty
    Meistens hier zu finden
    1.134
    148
    118
    Single
    Oh ja, das gleiche sag ich sogar heute noch. Versteh nicht wie man freiwillig 'nen Kaiserschnitt machen lassen kann, denn der Schmerz war der horror. Die Wehen waren auch nicht ohne, ich empfand sie so, als wenn jeden Moment mein Becken auseinanderplatzt plus ziemlich starke Rückenschmerzen. Aber der Schmerz war nix wenn ich, wie gesagt, ans erste mal aufstehen nach einem Kaiserschnitt denke.
     
    #11
    tainted.beauty, 28 März 2010
  12. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    DAS sollten alle, die über einen WKS nachdenken, lesen :jaa:
     
    #12
    User 69081, 28 März 2010
  13. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich hatte keine schmerzen nach dem KS. nur beim lachen wars unangenehm
     
    #13
    Beastie, 28 März 2010
  14. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    das sagte meine schwester damals auch. das lachen war die hölle und ausgerechnet wenns nicht geht lacht man ja besonders viel (mein vater riss auch einen scherz nach dem anderen)
     
    #14
    User 69081, 28 März 2010
  15. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ja lachen und niesen ^^
     
    #15
    Beastie, 28 März 2010
  16. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    wie lange dauerte das, bis es nicht mehr weh tat dabei?
     
    #16
    User 69081, 28 März 2010
  17. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    hmm.. vll ne woche?
     
    #17
    Beastie, 28 März 2010
  18. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Ich behaupte mal ganz dreist, dass das von Frau zu Frau verschieden ist :grin: Es soll Frauen geben, die noch nach Jahren einen Wetterumschwung bemerken oder jahrelang danach noch taub an der Narbe sind. Ich kann mich an keine Schmerzen beim Lachen oder Niesen über die ersten 4 Tage hinaus erinnern - aber das muss nichts heißen :grin:
     
    #18
    User 85905, 28 März 2010
  19. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    meine schwester ärgert, dass sie oberhalb der narbe eine kleine fettbeule (schwulst, rand, wie nennt man das am besten) der partout nicht weg geht, egal wieviel sie gerade ab oder zunimmt. auch nach 7 jahren ändert sich da nix dran.
     
    #19
    User 69081, 28 März 2010
  20. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich hab auch nach 5,5 jahren noch ein taubes gefühl an der narbe.
    und mein bauch lappt da irgendwie drüber.. das nervt :grin:

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:47 -----------

    Off-Topic:
    ihr wächst ein fell nach dem KS? das is durchaus ungewöhnlich :grin::grin:
     
    #20
    Beastie, 28 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geburtsschmerz
Cake
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
19 Juni 2007
39 Antworten