Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Geburtstag - Partner wurde nicht eingeladen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von VelvetBird, 20 Januar 2006.

  1. VelvetBird
    Gast
    0
    Also Folgendes:
    Ich bin auf einem Geburtstag eingeladen, zu dem mein Freund NICHT eingeladen wurde.

    Das "Geburtagskind" weiß, dass ich einen Freund habe, hat mich eingeladen, aber nicht erwähnt, dass ich ihn mitbringen kann.
    Ich habe heute mal angerufen und gefragt, ob es okay wäre, wenn ich ihn mitbringe und sie meinte: "Ah, dein Freund..? Ja... ist ok."
    Besonders begeistert klang sie aber nicht (oder ich konnte ihren Ausdruck nicht recht interpretieren).

    War es unhöfich von mir, zu fragen, ob ich ihn mitbringen darf?
    Normalerweise ist es bei uns in der Beziehung halt so, dass wir den anderen immer mitbringen. Wenn ich feiern würde, würde ich gleich die Partner mit einladen.

    Hätte ich es besser lassen sollen und sie nicht nochmal fragen sollen?
    Soll ich meinem Freund lieber sagen, er soll daheim bleiben?
    Oder soll ich NOCHMAL anrufen und nachhaken?
    Ich bin da jetzt halt echt unsicher.
     
    #1
    VelvetBird, 20 Januar 2006
  2. b.schwarz
    b.schwarz (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Es gibt ein paar Möglichkeiten.

    1. Der Gastgeber verfügt über ein natürliches Grundmaß an Anstand: Dein Freund ist automatisch mit eingeladen, wenn ud eingeladen bist. Eine Nachfrage ist eher eine Beleidigung eines solchen Gastgebers.

    2. Der Gastgeber verfügt nur über ein begrenztes finanzielles Budget/ Raumgröße: Wenn du nachfragst und "grünes Licht" bekommst ist es doch ok. Ebenso wie grundsätzlich nachzufragen.

    3. Der Gastgeber oder eine andere Person möchte eine Gelegenheit, mit dir alleine zu sein (also ohne "Aufpasser"), dann hast du ihm soeben einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht *g*

    4. Frag hald auf der Party, ob es ok war, dass du nachgefragt hast oder warum er nur dich explizit eingeladen hat.


    So long,
    Klaus
     
    #2
    b.schwarz, 20 Januar 2006
  3. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    selbst gelöscht
     
    #3
    kerl, 20 Januar 2006
  4. VelvetBird
    Gast
    0
    Hallo :smile: .

    Also eine Frauenrunde wird es nicht und da ich diese Person das letze Mal im Oktober oder so gesehen habe und auch sonst kaum noch Kontakt zu ihr habe, schließe ich aus, dass sie "allein" mit mir sein wollte :zwinker: .

    Ja, ich weiß, so wie ich gefragt hab, konnte sie kaum noch "nein" sagen... Aber ihre Antwort: "Ja --- (Zögern) --- ist ok." hat mich eben jetzt unsicher gemacht. Wie hätte ich sie denn besser fragen sollen? Vielleicht gar nicht...

    Für MICH ist es normal, dass eingeladene Gäste ihren Partner mitbringen, aber ich weiß, dass viele auch automatisch ohne Partner kommen, wenn dieser nicht extra eingeladen wurde.


    Ach Mensch. Ich fühle mich gerade etwas doof. Das Problem ist auch: Die, die kommen, haben

    a) keinen Partner
    b) eine Fernbeziehung --> kein Partner da
    c) einen Partner, der mit dem "Geburtstagskind" befreundet ist.

    Und das trifft nun mal in meinem Fall nicht zu.
     
    #4
    VelvetBird, 20 Januar 2006
  5. VelvetBird
    Gast
    0
    Habe eben erfahren, dass die Anderen ohne Begleitung kommen, wenn sie nicht extra eingeladen wurde :frown: . Werde meinen Freund also bitten, nicht mitzukommen. Hab echt ein schlechtes Gewissen jetzt.
     
    #5
    VelvetBird, 20 Januar 2006
  6. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Also bei uns ist es die Regel, dass der Partner /die Partnerin sogar mitgebracht werden SOLLEN..

    Wenn dem nicht so ist, wird es vorher gesagt.. von wegen das nicht genug Platz wäre usw usw...

    Aber ich hätte es auch nicht anders gemacht wie du.. ich find das höflicher als wenn man jmd einfach mitbringt..

    Allerdings hab ich kürzlich ne alte Schulfreundin wieder kontaktiert die eben sowas meinte, dass sie auf die Feten von ihrem Freundeskreis immer alleine geht.. konnt ich irgend wie gar nicht verstehen :what:

    vana
     
    #6
    [sAtAnIc]vana, 20 Januar 2006
  7. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    :jaa:
    Genau so ging es mir auch. Ich hatte eine Bekannte zu meinem Geburtstag eingeladen, ihren Freund jedoch nicht - aus dem einfachen Grund dass ich ihn gar nicht kannte und mir seinen Namen noch nicht gemerkt hatte.
    Für mich war es jedoch selbstverständlich dass er auch mit eingeladen ist, was dann zu der gleichen Nachfrage geführt hat wie die von LadyMuffin.
    Hätte sie mich angerufen anstatt eine eMail zu schicken hätte ich vor Verwunderung über die Frage vmtl. ähnlich reagiert.
    Bei späteren Einladungen habe ich dann immer explizit darauf geachtet auch die jeweiligen Partner einzuladen um diesem "Problem" zu entgehen :zwinker:
     
    #7
    Mr. Poldi, 20 Januar 2006
  8. VelvetBird
    Gast
    0

    Hm... Ja, aber ein Freund meinte vorhin wörtlich (hab ihn gefragt): "Meine Freundin wurde explizit eingeladen. Soweit ich weiß, kommen die Anderen aber ohne Begleitung."
    Das lässt mich vermuten, dass die Gastgeberin es schon gesagt hätte, wenn sie wollte, dass ich meinen Freund mitbringe. Ich muss dazusagen: Sie kennt ihn zwar vom Sehen, aber sie kennen sich an sich persönlich nicht so richtig.


    Ich habe es vorhin meinem Freund gesagt. Er war, glaub ich, etwas enttäuscht, was ich sehr gut verstehe (auch wenn er nicht böse deswegen ist). Für mich ist es auch selbstverständlich, dass die entsprechenden Partner mitkommen, bei guten Freunden sag ich auch nicht mehr, dass der Partner auch eingeladen ist, das ist schon "normal". Aber bei weniger guten Freunden finde ich es üblich zu sagen, dass der Partner ebenfalls willkommen ist.

    Sie war von meiner Frage irgendwie echt nicht so begeistert, ich hatte so was erwartet wie: "Ja, klar, kein Problem, bring ihn mit."
    Jaaa.. ich weiß, es sind nicht alle so...
    Aber ich werde ihn jetzt daheimlassen, auch wenn ich echt nicht begeistert davon bin :geknickt: .
     
    #8
    VelvetBird, 20 Januar 2006
  9. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Das ist immer so eine Sache.. ich bin ja auch der Meinung, der Partner ist automatisch miteingeladen. Wenn ich eine Party veranstalte, dann lade ich Freunde ein und der Partner ist da selbstverständlich miteingeschlossen auch wenn ich das nicht noch einmal extra dazusage.. Viele sehen das aber anders, ich würde meinen Partner auch auf einen Geburtstag mitnehmen, er sieht das glaube ich etwas anders, er nimmt mich nicht mit, wenn ich nicht extra eingeladen wurde und will auch selbst eingeladen werden..

    Mh, ich galube ich würde ihn an deiner Stelle daheim lassen.. Ist zwar irgendwie blöd aber sie hat sich nicht gerade begeistert angehört, als du fragtest, ob du ihn mitnehmen kannst :ratlos:
     
    #9
    User 37284, 20 Januar 2006
  10. VelvetBird
    Gast
    0
    Ja... stimmt, begeistert war sie echt nicht.

    Gibt es hier eigentlich noch mehr Leute, die den Partner von eingeladenen Gästen nicht dabeihaben wollen?
     
    #10
    VelvetBird, 20 Januar 2006
  11. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich

    Ja ich hier...manchmal. Normalerweise aber nur bei frischverliebten Paaren oder von jenen, dass ich weiß dass sie die ganze Zeit nur rumturteln. Ist doch scheiße, was brauch ich die einladen wenn sie sich eh nur um sich selbst kümmern? Das ist nicht der Sinn...im Endeffekt reden die Leute kaum miteinander, sondern jeder nur mit seinem Partner ...bzw. ist mit diesem beschäftigt. Wenn man lauter Pärchen hat ist die Stimmung im Arsch. Aber echt.
    Ich lad an Freund ein, der bringt die Freundin mit, redet die ganze Zeit mit ihr, knutscht, trinkt 2 Bier, dann gehn sie um 10 wieder heim sie ficken wollen und ich hab mit ihm den ganzen Abend kein Wort gewechselt. :geknickt:



    Ich würds nicht unbedingt wollen. Feiern ohne Partner ist besser.


    greetz, der Scheich
     
    #11
    Scheich Assis, 21 Januar 2006
  12. since.the.day
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich stimme dem Scheich hier zu. Es gibt absolut nichts langweiligeres als Pärchenabende. Schrecklich.
     
    #12
    since.the.day, 21 Januar 2006
  13. VelvetBird
    Gast
    0
    @ Scheich Assis & since.the.day:

    Aber stellt euch vor, ihr habt eine Freundin (die ihr laut eurem Status nicht habt). Wäre es für euch nicht blöd, wenn sie nicht eingeladen wäre? Oder anders: Sie ist zu einem Geburtstag eingeladen, auf dem ihr nicht erwünscht seid?

    Und das mit dem 1-Bier-saufen-10-Minuten-bleiben-gehen, das ist ja nicht so, so bin ich nicht und das weiß sie auch.

    Aber ich wollte ja andere Meinungen, insofern: danke :smile: .
     
    #13
    VelvetBird, 21 Januar 2006
  14. glashaus
    Gast
    0
    Also äh....

    Bei mir/uns ist das so, dass die Partner nicht eingeladen sind, wenn man nicht sowieso auch mit denen befreundet ist.

    a) muss man ja irgendwo auch mal Schluss machen mit der Einladerei
    b) Stimmt, Pärchengeburtstage sind zum :wuerg_alt:
    c) ist das auch manchmal einfach eine Geldfrage. Ich hab jedenfalls auf meinen Parties irgendwie keine Lust, die Bude voll mit Leuten zu haben, die ich kaum kenne und die mir dann das Bier wegsaufen :zwinker:
    Dann lad ich lieber unbekannte Anhängsel nicht ein und dafür dann einen weiteren Freund/Freundin von mir selbst.
     
    #14
    glashaus, 21 Januar 2006
  15. User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.870
    168
    278
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich gut verstehen, und ich finde du hast richtig gehandelt (indem du einfach nachgefragt hast - das ist ja nichts dabei) anstatt ihn "einfach so" mitzunehmen...nur was ich nicht ganz verstehe:
    was ist so schlimm daran, mal alleine auf eine Party zu gehen? In den ersten 2 Jahren unserer Beziehung sind wir so gut wie immer getrennt gegangen und später am abend haben wir uns halt getroffen, und haben beeinander übernachtet, war für uns beide die ideale Lösung.

    Es gibt (meiner Meinung nach) nichts schlimmeres, als wenn ich Leute einlade, und die dann alle ihre Partner mitnehmen, und sich nur mit denen beschäftigen - schlimmer noch wenn der Partner "fremd" ist und dann nur blöd herumsitzt (ok ist eine Ausnahme) weil er/sie keinen Anschluss findet. Das Finanzielle spielt natürlich auch eine Rolle und das Platzproblem - wie schon erwähnt


    Wenn ich Leute einlade, gehe ich davon aus, dass sie ohne Partner kommen, eben weil wir nicht so viel Platz haben, wenn jedoch 1 oder höchstens 2 Fragen ob sie wen mitbringen können, geht das meistens auch klar. Doch die meisten sehen das eh gleich wie ich und feiern halt mal ohne ihre Partner bzw. treffen die dann später.

    LG
     
    #15
    User 30735, 21 Januar 2006
  16. lolla1285
    Gast
    0
    Also bei uns wird immer extra dazu gesagt, wenn der Partner mitkommen kann darf soll! Besonders wenn er oder sie überhaupt nichts mit der Gruppe zu tun hat! Es gibt nämlich nichts schlimmeres, als jemanden da sitzen zu haben, der niemanden kennt und sich nur mit seinem Freund oder seiner Freundin beschäftigt! Vor allem wenn keine Versuche der weiteren Kontaktaufnahme in Angriff genommen werden!
    Ich verstehe auch gar nicht, wie manche Leute darauf kommen, dass es selbstverständlich ist seinen Partner mitzubringen? Und wenn dann möchte ich z.B. vorher gefragt werden, ob das ok ist!
     
    #16
    lolla1285, 21 Januar 2006
  17. VelvetBird
    Gast
    0

    Hallo :smile: ,

    es ist ja nicht schlimm, alleine auf eine Party zu gehen. Ich bin es nur von meinem Freundeskreis völlig anders gewöhnt (der Geburtstag, um den es geht, ist der einer Bekannten), da es bei uns einfach üblich ist, den Partner mitzunehmen (so wie es offensichtlich bei einigen üblich ist, ihn daheim zu lassen).

    Aber okay, war gut, mal zu hören, was andere dazu denken.

    Na ja, ich habe ja eben deswegen gefragt. Einfach mitbringen wollte ich ihn ja gerade deswegen nicht.
    Aber es ist ja nicht so, dass er da keinen kennt, manche der Gäste kennt er auch schon näher, die Gastgeberin kennt ihn allerdings nur vom Sehen (hat höchstens ein Paar Mal mit ihm geredet).

    Na ja, ist jetzt auch nicht schlimm, er bleibt einfach daheim :smile: .


    Ah, was ich loswerden wollte: Warum nur "beim Partner rumsitzen"? Also ich hatte bisher nie ein Problem damit, auf einer Party ein Gespräch zu führen mit Leuten, die ich nicht kenne :hmm: :rolleyes: .
     
    #17
    VelvetBird, 21 Januar 2006
  18. since.the.day
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Also wenn beide mit dem Geburtsagskind (*g*) befreundet sind, sollten ja normalerweise beide eingeladen werden. Aber wenn das eben nicht so ist, hab' ich da keinerlei Problem mit, alleine zu gehen bzw. dann halt was anderes zu machen. Im Gegenteil, ich fänd's (als "Anhängsel") eher blöd, auf einer Geburtsagsfeier rumzuhängen, wo ich außer meiner Freundin niemanden kennen würde. Die Tendenz ist dann doch wirklich zumindest oft so, dass die Partner dann zusammen rumhängen, was ja auch irgendwo verständlich ist, wenn man nicht so der aller kommunikativste Mensch ist. Das erweckt dann wiederum so den Eindruck, dass es die beiden Individuen gar nicht mehr gibt, sondern nur noch als "Doppelpack", und das nervt richtig.
    Abgesehen davon haben auch einige Jungs aus meinem Freundeskreis einfach superlangweilige Freundinnen, mit denen man nicht feiern kann... möchte das in eurem Fall keinesfalls unterstellen, aber jedenfalls sehe ich wirklich einige Gründe, warum man auch mal den Partner nicht überall hin mitbringen muss.
     
    #18
    since.the.day, 21 Januar 2006
  19. Lenny85
    Verbringt hier viel Zeit
    489
    101
    0
    Single
    Ich sag mal so: Wenn jemand explizit nicht miteingeladen wird, dann sollte man das respektieren. Der Gastgeber organisiert schliesslich die Party und hat ein Anrecht jeden ein oder auszuladen, wie er lustig ist. Das ist auch nicht unbedingt was persönliches. Aber n Kumpel von mir ist mit seiner Freundin immer zusammen, wenn die wo sind, ob am kuscheln, Händchen halten oder sonst was. Man kann kein Gespräch mit ihm starten, solange er mit ihr zusammen ist. Warum sollte ich sojemanden mit Freundin einladen ? Oder ich lade ihn garnicht ein. Irgendwo ist Schluss. Es gibt Leute die sind so naiv und denken, dass die und ihr Partner nur als Paar existieren und alles, was für einen gilt, auch automatisch für den anderen gültig ist. DAS nervt.

    In deinem Fall einfach vorher fragen, und nicht einfach ein "Hm ja ok" so stehen lassen, sondern wirklich fragen, dass sie ehrlich sagen soll, ob es ihr was ausmacht, oder nicht.
     
    #19
    Lenny85, 21 Januar 2006
  20. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich finde es selbstverständlich, dass die Partner mitgebracht werden. Ich nehme meinen Freund auf jeden Geburtstag mit und frage auch nicht erst nach. Entweder ist der Gastgeber damit einverstanden oder wir gehen halt wieder (nie vorgekommen). Da muss ich gar nicht weiter übelegen. Entweder man akzeptiert, dass ich ihn mitbringe oder man lässt es bleiben. Ich feiere auch nicht so beengt, dass es auf ein paar Leute mehr ankommen würde. Man bringt hier selbst Alkohol mit, weil es sonst für den Gastgeber ja zu teuer wäre.
     
    #20
    User 18889, 21 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Geburtstag Partner wurde
Mizuki
Off-Topic-Location Forum
20 April 2015
31 Antworten
void ray
Off-Topic-Location Forum
22 September 2014
45 Antworten
12.9.5.2.5
Off-Topic-Location Forum
9 Juni 2014
11 Antworten
Test