Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Dasimon
    Dasimon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    6 August 2008
    #1

    Geburtsvorbereitende Akupunktur - Erfahrungen?

    Akupunktur kann angeblich die Öffnung des Muttermundes erleichtern und dadurch die Geburtsdauer verkürzen. Die Behandlungen beginnen in der 36/37. Woche und finden ca. 4x statt.

    Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

    Wie läuft so eine Behandlung ab?

    Ist es überhaupt sinnvoll, sowas bei der ersten Geburt schon zu machen (man weiß ja noch nicht, ob es ohnehin schnell geht...)?


    Freu mich auf eure Antworten! :smile:
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    6 August 2008
    #2
    Huhu!

    Also vorweg: ich hatte keine Akupunktur, weil bei mir die Zeichen eh auf Frühgeburt standen. Einige andere aus meinem GVK hatten das aber und haben damit gute Erfahrungen gemacht.

    Soweit ich weiß, bewirkt es nicht unbedingt die schnellere Öffnung des MuMu sondern vielmehr dass das gesamte Gewebe weicher wird. Ich denke du kannst davon ausgehen, dass die erste Geburt definitiv länger dauert als die folgenden.

    Ich persönlich würde es machen, wenn nichts dagegen spricht.
     
  • vienchen
    vienchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 August 2008
    #3
    ich hab auch nur positives darüber gehört und werde das auf jeden fall auch machen. man soll ca 2 stunden einsparen können und meine hebamme hat das grade beim ersten kind empfohlen.
    man bekommt jeweils 4 nadeln in beide beine für 20 minuten, leider ist es eine extra leistung die die kk meistens nciht übernimmt. eine sitzung kostest 12,50 euro.
    ich werde das auf jeden fall machen wenn es dann bei der geburt schneller geht.
     
  • Tinu
    Tinu (31)
    Meistens hier zu finden
    1.036
    148
    134
    Verlobt
    6 August 2008
    #4
    Das Krankenhaus, in dem ich entbunden habe, bietet für Frauen, die dort entbinden wollen 4 Sitzungen Akkupunktur kostenfrei an. Erst gibts Nadeln in die Beine, und dann noch zusätzlich in die Zehen.
    Die Behandlung an sich war ok, nicht grade angenehm, aber auszuhalten.

    Obs letztlich was gebracht hätte, oder nicht, kann ich leider nicht sagen, da es dann doch ein Kaiserschnitt werden musste. Ich würds aber auf jeden Fall wieder machen bzw versuchen.
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    6 August 2008
    #5
    ichhatte es nicht, würde es nächstes mal aber auch probieren

    meine freundin hatte es beim zweiten und dritten kind und fand es super.

    und es ist definitiv auch was fürs erste kind. gerade fürs erste *denk*
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    6 August 2008
    #6
    Ich hab zwar noch keine Erfahrung damit gemacht, aber ich denke ich werde es versuchen.
    Hier ist es so, dass wenn man an dem KH angemeldet ist, es dort umsonst bekommt. Wenn nicht, muss man es selber zahlen.
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    6 August 2008
    #7
    Ich denke die Kosten sind unterschiedlich. Meine Hebamme hat es kostenlos angeboten, wenn man bei ihr auch Nachsorge "bestellt" hat
     
  • JustinJ
    JustinJ (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    41
    93
    1
    Single
    6 August 2008
    #8
    Jop, ähnlich ist es bei den meisten auch :smile:.

    Meine Mutter bietet jeder Frau, die bei ihr die (edit entschuldige vorher stand da: Schwangerschaftsvorbereitungen :grin:) Geburtsvorbereitungen mitmacht auch kostenlos Akupunktur an. Schließlich müssen Hebammen mit ihrer Zeit die sie für die Arbeit aufwenden Geld verdienen. Früher war das alles noch anders :grin: .


    Edit 2: @TE: Meine Mutter hat mir zudem noch gerade verraten, dass auch Himbeerblättertee den Geburtsvorgang erleichtern kann. ^^
     
  • LadyMetis
    LadyMetis (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.376
    123
    3
    Verheiratet
    6 August 2008
    #9
    Du meinst wohl eher Geburtsvorbereitung. :grin:
     
  • vienchen
    vienchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 August 2008
    #10
    also ich hab heute zum ersten mal akupunktur bekommen da ich richtig viel wasser in den füßen bekommen habe.
    mein ding ist es glaube ich nicht, aber ich werde es trotzdem weiter machen. vielleicht liegt es auch an meiner leichten nadelfobie aber ich hab schon extrem darauf reagiert.:kopfschue

    sie hatte noch nicht ganz die nadeln gesetzt da hab ich einen riesen schweißausbruch bekommen und mir wurde richtig schwindelig und schlecht. das hat sich fast die ganze zeit über so gehalten, mein blutdruck der sonst immer eher leicht erhört ist war bei 100 zu 60, nciht mehr so das meiste also. irgendwie fühle ich mich seitdem son bisschen komisch den ganzen tag über, ich hoffe beim nächsten mal wird es besser!:geknickt:
     
  • Dasimon
    Dasimon (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    54
    91
    0
    nicht angegeben
    12 August 2008
    #11
    @ vienchen: Und, geht´s dir inzwischen wieder besser? Hab ja richtig Angst bekommen durch deinen Post... Ich hab nämlich auch ziemlich Respekt vor den Nadeln und neige zu Schweißausbrüchen bzw. Übelkeit - und mein Blutdruck ist im Normalzustand schon 100 zu 60. :kopfschue

    Naja, jetzt hab ich gestern schon die Termine vereinbart. Dachte mir, wenn es einem wirklich die Geburt erleichtert, ist das wohl das kleinere Übel... Nächste Woche geht´s los. Und ich muss da ganz allein hin! :flennen:
     
  • line1984
    line1984 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    113
    17
    nicht angegeben
    12 August 2008
    #12
    Off-Topic:
    na na na du redest aber ganz schön oft in letzter zeit über das nächste....bahnt sich da was an?????:zwinker:
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    12 August 2008
    #13
    ach wer weiß... vielleicht.. vielleicht auch nich.
    vielleicht isses auch schon zu spät, um was anbahnen zu lassen :tongue:

    vielleicht aber auch noch zu früh

    hach jaaa.. nix genaues weiß man nich :grin::engel:
     
  • Lunae
    Lunae (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    103
    4
    Es ist kompliziert
    12 August 2008
    #14
    Also ich habe auch keinerlei Erfahrung damit, aber hätte ich mehr Zeit gehabt, dann hätte ich das machen lassen.

    Ich denke mir einfach, das es nicht schaden kann. Wenn dann hilft es, oder eben nicht.

    Meine Hebamme hat uns im GVK viel positive Erfahrungsberichte darüber erzählt. (Aber logisch, das die Hebammen, die das anbieten, davon überzeugt sind)
     
  • vienchen
    vienchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    248
    101
    0
    vergeben und glücklich
    12 August 2008
    #15
    oh, ich glaube man sollte mich nicht als all zu großes beispiel nehmen, denn normalerweise vertragen dass doch die frauen ganz gut, sonst hätte es wohl nicht so viel anlauf. es kann wie gesagt auch gut sein, dass ich mich zu dolle verrückt gemacht hab. mir gings danach auch sofort wieder gut.
    allerdings tut mir die stelle am fuß weh wo die nadel gesessen hat, ob das wohl normal ist? naja ich werd morgen noch mal mit meiner hebamme drüber sprechen und mal sehn was die so sagt, vielleicht ist die akupunktur auch weniger spektakulär als gestern!

    aber mach das ruhig und nicht verrückt machen....
     
  • line1984
    line1984 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    113
    17
    nicht angegeben
    12 August 2008
    #16
    ahhh jaaa na ich halt dann mal ausschau nach dem schwangerschaftstagebuch......:smile: :drool:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste