Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gedanken über Beziehung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Debbie, 3 Dezember 2007.

  1. Debbie
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hey ihr lieben,

    mir gehen im moment ziemliche viele gedanken durch den kopf und ich dachte,ich schreib die mal hier nieder und ihr sagt,was ihr davon haltet/denkt.

    Ich bin mit meinem freund jetzt 10 monate zusammen und (hab ich auch schonmal gepostet,aber find das thema net mehr:ratlos: ),er hat vor zwei monaten auf ner party eine andere geküsst. ich war nicht dabei und weiß es von ihm,er hats mir am nächsten tag erzählt. er hat gesagt,er könne sich nich mehr dran erinnern,sein freund hätte gesagt,er hätte das mädel dann weggeschobe. sein freund hat ihm geraten,es mir nicht zu sagen,aber weil er son schlechtes gewissen hatte und er ja weiß,dass ich wert auf ehrlichkeit lege,hat er es mir gesagt.seine schwester,die ihn von besagtewr party abgeholt hat,meinte auch nochmal zu mir,dass er gar nichts mehr konnte.
    naja,soviel dazu.

    ich wra recht fertig,und wusste nich was ich amchen soll,hab mich aber letzenendes entschlossen ihm noch ne chance zu geben. er hat auch beteuert,dass er nicht mehr so die kontrolle verlieren will,folglich auf sein trinkverhalten mehr achtet,weil ihm das selber nich gefallen würde,dass er dann keine kontrolle habe.

    nun ist das 2 monate ca her und ich hab jedes mal son blödes gefühl,wenn er von einer feierlichkeit oder sonst nem event redet,dass er da mit den kumpels hingeht und so.is ja an sich kein thema,jeder kann ja durchaus allein sein ding amchen,aber aufgrund dessen,was vorgefallen ist,tue ich mich unheimlich schwer damit. ich bin sonst nich der eifersüchtige typ,aber bei ihm reichen jetzt irgednwelche banalen kleinigkeiten,die mich irgednwie fertig amchen. ich hab auch vor nem monat oder so schon nochmal darüber mit ihm geredet und er versteht es auch,sagt,dass er weiß,dass das scheiße war und es mir schwer fällt,aber dass das nich mehr vorkommt.
    er gibt mir auch keinen anlass daszu,so zu denken,seitdem war er zwar hier und da mal weg,aber er hat sich stets gemeldet und ich bin mir auch sicher,dass er sich nicht betrunken hat(tweilweise ist er ja auch gefahren)

    das blöde is halt,dass ich das trotzdem nich hinkrieg,und immer die hintergedanken hab und ads amcht mich fertig.theoretisch könnte ich ihn wieder drauf ansprechne,aber es gibt ja keinen aktuellen anlass,es ist immer noch die selbe scheiße. sol ich ihm das trotzdem sagen(wozu ich tendiere) schleißlich isses ja jez nich son "kleines" gefühl,sondern beshcäftigt mich seit kurzem intensiv,besonders mit blick auf die zukunft,da ich nich weiß,wie ich das noch so weiter aushlaten kann(hört sich dramatisch an,aber is echt doof).
    ich bin seine erste richtige freundin und wir hatten beide unser erstes Mal zusammen und der gedanke,dass er dann irgednwann (unter alkohol?) wieder schwach wird,weil er meint,er verpasse was oder sonst ka,das macht mich wahnsinnig:geknickt:


    hmjaa,so das musste ich mal loswerden,danke für das durchlesen und freue mich über antoworten.
     
    #1
    Debbie, 3 Dezember 2007
  2. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Ich bin jetzt mal ganz ehrlich :zwinker:

    Man kann verstehen, dass Dich das mitnimmt und Du Dir darüber Gedanken machst...aber wenn Du ihm das jetzt immer unter die Nase reibst, wird das irgendwann eskalieren, da Du ihm damit ständig ein schlechtes Gewissen machst. Du hast es ihm verziehen und er hat nun die Chance Dir zu beweisen, dass er es Ernst meint.
    Klar....verzeihen ist leichter als vergessen....aber wenn Du damit nicht klarkommst, hättest Du ihm keine zweite Chance geben dürfen.

    Wie Du so schreibst, meint er es doch wirklich ehrlich und bereut das, was er damals getan hat. Also vertrau ihm.
     
    #2
    User 67627, 3 Dezember 2007
  3. Debbie
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    180
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja,ehrlich ist immer gut:zwinker:

    das es wohl nich das allerhilfreichste is,wenn ich ihm das immer weider vorhalte,hab ich mir ja auch gedacht,aber andererseits isses seit kurzem wieder so schlimm,dass es mich belastet und ich weiß nich mal wieso:ratlos:
    deshalb denke ich dann,sollte er vllt wissen,wieso ich dann so abweisend,distanziert bin,was er ja merkt,aber dann hab ich gesagt,is nichts/schule etc.

    Ma ne blöde Frage:geht das auch wieder weg?:ratlos:
    Also zumindest so,dass es nich mehr 24/7 in meinem kopf ist;dass es iwo immer da sein wird,ist klar.
    Ich bin mir ja auch sicher,dass er es ernst meint,und er zeirgt mir auch,dass er mich lieb hat und ich bin auch so gerne mit ihm zusammen...nur falls er wieder so viel trinkt und keine kontrolle mehr hat...:flennen:

    manchmal habe ich auch das gefühl,ich denke einfach viel zu viel nach,bin son grübler:kopfschue
     
    #3
    Debbie, 3 Dezember 2007
  4. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Nach meiner Erfahrung ja.

    Vor knapp 3 Jahren bin ich (insgesamt zum dritten Mal) wieder mit meinem jetzigen Freund zusammen gekommen. Grund für die Trennung damals war eine andere Frau.
    Ich hab mich schweren Herzens dazu durchgerungen, ihm noch eine Chance zu geben. Am Anfang fiel mir das Vertrauen auch unheimlich schwer (nach der Vorgeschichte ja auch kein Wunder - er hatte mich 3 Jahre vorher schon mal wegen einer Anderen verlassen :geknickt: ). Ich hab mir am Anfang totale Gedanken gemacht, wenn er abends mal nicht daheim war, hab gleich gedacht, er wäre wieder bei seiner Ex und so.
    Es hat seine Zeit gebraucht, bis sich das alles beruhigt hatte und ich ihm wieder 100%ig vertrauen konnte und er musste sich das sozusagen auch erst wieder erarbeiten.

    2 Monate ist in deinem Fall zwar schon relativ lange, aber man kann das eben nicht zeitlich begrenzen.
    Wenn du siehst, dass er sich wirklich geändert hat und z.B. weniger trinkt, dann hast du allen Grund, optimistisch zu sein. Klar ist es wichtig, dass er dir jetzt beweist, dass er es ernst mit, aber forder auch nicht zu viel von ihm. Irgendwann ist es auch mal gut und die alten geschichten müssen ruhen, denn wenn das immer wieder zwischen euch steht, dann hat es wenig Sinn, dass ihr an eurer Beziehung festhaltet.
     
    #4
    krava, 3 Dezember 2007
  5. Rennschnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    101
    0
    Single
    klar ist das eine doofe situation für dich. sowas kann man nicht so einfach vergessen. allerdings musst du dir darüber im klaren sein, dass du es verarbeiten musst, wenn deine Beziehung dauerhaft halten soll, sonst wirst weder du glücklich, noch dein freund.
    auch, wenn du es wahrscheinlich nie wirklich vergessen kannst, kannst du es schaffen darüber hinweg zu sehen.

    als ich vier monate mit meinem freund zusammen war, war er mit freundin in italien und hat sich kein einziges mal vergessen. das hat mich ganz schon fertig gemacht. dann hat er auch noch auf wiederholte fragen gesagt, dass er mich einfach vergessen habe. ich war sowas von wütend, habe aber nicht schluss gemacht, trootzdem habe ich es ihm immer wieder vorgeworfen. das hat weder ihn, noch mich glücklich gemacht. irgendwann habe ich es dann zwar nicht vergessen, aber in regionen meines gedächtnisses verschoben, wo esmich nciht mehr belastet hat.

    jetzt sind wir fast fünf jahre zusammen und ich denk daran eigentlich kaum noch.
     
    #5
    Rennschnecke, 3 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gedanken Beziehung
matze07
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Dezember 2015
4 Antworten
Brutax
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 April 2014
6 Antworten