Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gedanken machen alles kaputt!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Baumwollpflanze, 30 August 2008.

  1. Baumwollpflanze
    Verbringt hier viel Zeit
    376
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo liebes Forum!

    Bringe heute ein ganz großes Problem mit, aus dem es für mich anscheinend keinen Ausweg mehr gibt, weswegen es mir seit Tagen ziemlich schlecht geht. Sad

    Ich weiß nicht genau, wie ich anfangen soll, hoffe aber jedoch das irgendwer da draußen mir helfen kann, denn ich sehe keine Lösung mehr.

    Zuerst einmal solltet ihr wissen, dass ich seit bald fast 2 Jahren einen sehr lieben freund habe. Sad

    Seit ein paar Tagen schwirren Gedanken in meinem Kopf umher. Gedanken, die ich nicht vertreiben kann aber eigentlich gar nicht denken will. Ich rede mir sozusagen Sachen ein, von denen ich vorher immer 100% sagen konnte, dass sie falsch sind. Ich kann diese Gedanken einfach nicht vertreiben und bin wirklich schokiert, dass ich sowas überhaupt wage, zu denken. Denn es gibt keinen Grund bzw keinen Anlass dafür.

    Diese nicht vertreibbaren Gedanken drehen sich um meinen Freund. Ich denke hundert- wenn nicht tausendmal am Tag daran ob ich ihn wirklich liebe, ob ich ihn genug liebe und ob es nicht besser ist zu gehen.
    Diese Gedanken machen mich unsagbar traurig, denn ich weiß nicht woher sie kommen und wie ich sie vertreiben kann.

    Ich kann nicht genau in Worte fassen, was ich überhaupt sagen will. Ich weiß nur, dass ich am Ende bin, keinen Ausweg sehe.

    Bis Anfang der Woche war ich mehr als glücklich und dann auf einmal eines Abends überkam mich dieser Gedanke, den ich bis heute nicht losgeworden bin und wahrscheinlich auch nicht wieder loswerden kann, wenigstens nicht ohne Hilfe.
    Für diesen Gedanken gab es keinen Anlass, nichtmal im Geringsten. Es war ein ganz normaler schöner Abend, der durch diesen gedanken zerstört wurde.

    Es ist so schlimm, dass ich manchmal nicht schlafen kann, mitten in der Nacht wach werde und ein ungutes Gefühl im Magen habe.
    Es gibt allerdings Momente in denen ich weiß, dass das alles unbegründet ist, dass ich doch eigentlich glücklich bin. Jedoch nehmen diese Momente immer mehr ab, weil sich die Gedanken immer weiter vermehren.

    Bis Donnerstag war alles noch nicht so schlimm, abends habe ich mit meinem Freund darüber geredet, der sehr verständnisvoll war und gesagt hat, das er doch eigentlich wüsste, dass ich ihn liebe. Ich solle diese Gedanken versuchen zu vertreiben und einfach glücklich sein. Nach diesem Gespräch gings mir besser, die Gedanken waren wie weggeblasen, doch gestern Abend fing alles wieder von vorne an.
    Ich bin diese Nacht wachgeworden, hatte ein ungutes Gefühl im Nauch, doch zwei Minuten später war alles wieder weg, es folgte sozusagen ein Moment, indem mir wieder bewusst war, dass ich ihn doch eigentlich liebe, dass alles gut ist.

    Heute Morgen sprach ich mit meiner Mutter darüber. Sie meinte, dass sie das gleiche Problem hätte, dass sie sich auch über fieles zuviele gedanken machen würde, dass das aber vorrübergeht.
    Ich hoffe es, denn ich habe mir vorher auch schon Gedanken über alles mögliche gemacht, die ich nicht vertreiben konnte, schon in der Grundschule. Immer mit irgendwelchen Dingen, die ifalsch waren oder ich gar nicht wollte. Sad

    Danach bin ich in die Kirche gefahren um zu beten. Ich habe mir gewünscht, dass die Gedanken verschwinden und alles wieder gut wird, dass ich wieder glücklich sein kann.

    Das Schlimmste an der Sache ist, dass ich nicht will, dass mein freund leidet, das hat er nicht verdient, er hat immer alles richtig gemacht und ich war immer froh ihn zu haben genauso wie ich glücklich war.

    Eben hatte ich wieder ein Tief indem es mir mehr als schlecht ging.
    Im Moment versuche ich mich damit zu beruhigen, dass ich, wenn ich ihn nicht lieben würden, nicht so traurig wär. Dass mich diese Gedanken nicht so mitnehmen würden, wenn er mir egal wäre.
    Jetzt im Moment weiß ich auch dass das nicht so ist.
    Mein Wunsch ist es einfach, dass alles wieder gut wird und wir einfach weiter glücklich sein können.

    Denn ich will diese Beziehung retten und sie nicht beenden, ich könnte es nicht ertragen, ihn leiden zu sehen und mir würde es sicher noch viel schlechter gehen, denn ich weiß, wie schlecht es mir ohne ihn geht. (wir waren vor zwei Monaten für einen Tag getrennt, weil da was falsch gelaufen ist) In dieser Zeit, dachte ich die Welt geht unter und ich war überglücklich, dass wir wiederzueinander gefunden haben.
    Nis Dienstag. Ich weiß nicht was ich tuen soll, ich weiß nur, dass ch alles tun würde, damit alles wieder gut wird. Wirklich alles!

    Vllt brauche ich nur ein Beweis, dass ich ihn liebe. aber wie kann man das beweisen? Liebe ist ja nichts rationales. Ich bin glaube ich ein sehr rationaler Mensch.

    Habe einen ähnlichen Beitrag hier im Forum gefunden, der meine Situation ganz gut beschreibt: http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/109616,0.html

    Habe ich ein psychisches Problem? Ich weiß nur, dass ich bald am Ende bin.

    Ich hoffe, dass das hier irgendjemand gelesen hat und mir helfen kann. Ich wünsche es mir wirklich sher, dass alles wieder normal wird.

    Danke schonmal Sad
     
    #1
    Baumwollpflanze, 30 August 2008
  2. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Hast du denn auch in anderen Bereichen solche Gedanken? Die du immer wieder denken musst, obwohl du es gar nicht willst und die dich so sehr beeinflussen?
    Wenn ja, dann klingt das für mich sehr nach Zwangsgedanken, die in der Tat therapeutischer Hilfe bedürfen.

    Wenn nicht, könnte es vielleicht sein, dass du dir manche Dinge selbst nicht eingestehen willst...habt ihr vielleicht irgendwelche Probleme, oder lastet dieser eine Tag des Getrenntseins noch auf deinem Herzen? Weswegen hattet ihr euch denn da getrennt?

    Ich fürchte, dass du noch mal wirklich in dich hören musst, ob da nicht eventuell doch irgendwas verborgen liegt, weswegen du solche Gedanken hast.
     
    #2
    LiLaLotta, 30 August 2008
  3. Baumwollpflanze
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    376
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich hatte vor dieser Beziehung immer mal wieder solche Gedanken. Ich habe mir zum Beispiel eingeredet, dass ich in irgendwelche Leute verliebt wäre, die ich total abstoßend fand. :wuerg:

    Und zum zweiten Punkt: Nein, wir haben keine Probleme. Ich war bis Dienstag so glücklich und dann habe ich kurz daran gedacht und jetzt muss ich immer wieder daran denken, kann den Gedanken nicht los lassen. Obwohl ich das nicht denken möchte, weil mir das so weh tut. :cry: Ich möchte einfach nur, dass alles wieder so wird wie früher.

    Zum dritten Punkt: Er hat sich damals von mir getrennt, weil er sich seiner Gefühle nicht mehr sicher war. Wir waren voneinander getrennt und ihm ist sofort klar geworden, dass das der größte Fehler war, den er je machen konnte. Danach waren wir wieder so glücklich und jetzt? :cry:

    Ich will das alles nicht, ich möchte mit ihm zusammen sein ohne diese verdammten Gedanken. :cry: :cry:

    Es tut mir so weh und ich verzweifel so sehr daran.
    Ich weiß nicht was ich tuen soll.

    Woran merkt man denn, dass man jemanden liebt? :flennen:

    Ich bin im Moment in einem total Tief und hoffe mir kann irgendwie geholfen werden.
     
    #3
    Baumwollpflanze, 31 August 2008
  4. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    Denkst Du denn auch so, wenn ihr beide zusammen seid?

    Bist Du vielleicht enttäuscht, daß er dieses Wochenende nicht bei Dir ist?

    Macht doch mal wieder etwas Schönes zusammen!
    Dann wirst Du sicherlich merken, wie gut Dir das tut, wie sehr er Dich liebt, und wie sehr Du ihn liebst.

    Du machst Dir Gedanken über eurer Beziehung, das ist an sich normal.
    Aber versuch doch, diese traurigen Gedanken im Keimm zu ersticken.
    Denk an die schönen Dinge, die ihr bisher erlebt habt.
    Oder lenk Dich ab, zwing Dich dazu!
    Ich weiß, das ist sauschwer, aber versuch es!

    :engel_alt:
     
    #4
    User 35148, 31 August 2008
  5. black_despair
    Verbringt hier viel Zeit
    195
    101
    0
    nicht angegeben
    einsamerEngel hat meiner Meinung nach einen wichtigen Punkt angesprochen: Denkst du nur so, wenn du ihn nicht siehst? Also ist es so, dass - wenn ihr euch seht - das Gefühl dann wie weggeblasen ist?

    Ich persönlich finde, wenn man sich (so) viele Gedanken über die Beziehung macht, wenn einem die Grundfrage, ob man seinen Partner denn (noch) liebe, so oft so viel Kopfzerbrechen bereitet, dass das ein sehr sehr schlechtes (An-)zeichen ist.

    Ist eure nun doch schon recht lange Beziehung vielleicht einfach zu routiniert geworden? Alles dasselbe?

    Vielleicht müsstest du bzw. müsstet ihr nur Kleinigkeiten ändern, damit diese Gedanken wieder verschwinden.

    Ich finde es gut, dass du mit deinem Freund darüber geredet hat und er so verständnis voll reagiert hat - ist doch schon mal super!

    Vielleicht ist allerdings auch einfach alles "zu perfekt"? Könnte das sein? Dass du jetzt partout einen "Haken an der ganzen Sache" suchst?

    Wünsch dir gute "Besserung"
    black_despair
     
    #5
    black_despair, 31 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gedanken alles kaputt
unentschieden07
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 September 2016
3 Antworten
GammaRay
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 September 2016
8 Antworten
Sauerboy
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 März 2016
4 Antworten