Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

GEDANKEN zu uns allen HIER im Forum..

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von R1 Andy, 15 März 2004.

  1. R1 Andy
    R1 Andy (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    586
    101
    0
    Single
    Fast alle hier im Forum haben das gleiche problem:
    belogen, betrogen, abserviert, enttäuscht, verletzte Seelen,
    hoffnungslosigkeit, ehrlich gewesen und doch enttäuscht.

    Ich stelle mir manchmal in den letzten tagen hier die Frage:

    Warum finden wir, die Enttäuschten und Abservierten immer Menschen die das mit uns machen ?
    Warum finden im Leben nicht Menschen, die genau das, was wir uns hier gegenseitig schildern und schwerstens erfahren haben, auch im leben zueinander?
    Genau mit dieser Erfahrung, um aus dem erlebten heraus vielleicht zu wissen was man nicht tun sollte, um den menschen, den man mal geliebt hat, auf teilweise so schäbige weise zu verlassen?

    Nein wir treffen immer wieder auf Menschen denen wir irgendwann 100%ig vertrauen. Und wir werden wieder schlecht behandelt am Ende. Sicher geht eine Beziehung einmal auseinander, aber wer einmal oder mehrmals so gelitten hat, ist sicherlich auch, sollte er einmal in die Situation des "Verlassers" kommen, sensibler mit seinem Partner.

    Diese Fragen stell ich mir....
     
    #1
    R1 Andy, 15 März 2004
  2. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Es gibt Menschen, die fallen, warum auch immer, immer wieder auf die selben Maschen und Typen/Tussen rein.
    Manche tun nich absichtlich weh, aber es passiert eben doch...
    Und wieder andere vergessen irgendwann...

    Doch man sollte schlechte Beziehungen nicht vergessen. Man muss sie verarbeiten und daraus lernen...

    ich versuch es auch gerade...
     
    #2
    User 12370, 15 März 2004
  3. elisa
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich glaube, dass man die menschen nicht in "Täter" und "Opfer" aufteilen kann. es gibt nicht immer einen, der verletzt wurde und einen, der der böse ist.
    man kann schließlich auch aus fehlern lernen. ich z.b. glaube im nachhinein, dass ich bei der trennung von meinem ex-freund sehr unfair zu ihm war und sogar mit seinen gefühlen gespielt hab, aber ich war damals auch noch sehr jung.
    heute würde ich niemehr so mit jemandem umgehen.
    natürlich gibts auch diejenigen, die immer wieder auf die selben typen reinfallen (kann auch männern passieren) und einfach nix draus lernen. da würd ich dann fast zu ner therapie raten.
     
    #3
    elisa, 15 März 2004
  4. biker-luder
    Verbringt hier viel Zeit
    800
    101
    0
    vergeben und glücklich
    psychologen haben dafür folgende theorie:

    das leben wiederholt sich. man wird in seiner kindheit geprägt und versucht dieses muster immer wieder zu wiederholen. hat man als frau zb einen sehr dominanten vater dann sucht man instinktiv auch einen dominanten mann. das heißt nicht, dass der dann besonders laut, bestimmerisch oder gewaltätig ist. er trifft halt nur die entscheidungen und die frau ist damit auch zufrieden. dabei kann der partner erst auch ganz anders wirken und erst im laufe der zeit sein wahres ich zeigen bzw die beziehung entwickelt sich erst dahingehend, dass er alle entscheidungen trifft.
    wie gesagt, ist nur EINE mögliche theorie. ich bin (zum glück) kein psychologe. muss sich jeder sein eigenes bild machen.
     
    #4
    biker-luder, 15 März 2004
  5. *nulpi*
    *nulpi* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    712
    101
    0
    Single
    Ich denke auch nicht, dass man das so pauschalisieren kann und man Menschen nicht in "Täter" und "Opfer" unterteilen kann.
    Mein Freund z.B. wurde von seiner Ex damals belogen und ausgenutzt und in dieser Beziehung belügt und betrügt er micht selbst, ohne mir absichtlich wehtun zu wollen. Und andersrum kommt es sicherlich genauso häufig vor.

    Klar gibt es auch Leute, denen es immer wieder passiert, dass sie ausgenutzt oder ihnen das Herz gebrochen wird... aber die haben meiner Ansicht nach nur Pech immer an die falschen Partner zu gelangen. Es soll ja tatsächlich Leute geben, die Partner, die sie belügen und ausnutzen praktisch anziehen. Oder sie sind zu schwach sich zu trennen, beovr es überhaupt so weit kommen kann.
    Und Leute, die immer wieder Herzen brechen und immer wieder fremdgehen, sind schlichtweg Arschlöcher.
     
    #5
    *nulpi*, 15 März 2004
  6. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    ich sehe es wie elisa.
    jeder macht mal einen fehler und jeder kann durch die fehler eines anderen verletzt werden.
    es gibt keine guten auf der einen und keine bösen auf der anderen seite.
    in uns allen steckt beides.
    man kann nur versuchen, aus den erfahrungen, die man gemacht hat, zu lernen.
     
    #6
    klärchen, 15 März 2004
  7. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die noch nie verletzt worden sind..
    Jeder geht halt mit seinen Problemen anders um, die einen überspielen das ganze, die anderen juckt es kaum und andere denken wochenlang drüber nach und das meist auch ohne Erfolg..
     
    #7
    Mieze, 15 März 2004
  8. unbreakable
    0
    Da ich noch keine Beziehung hatte kann ich schon von mir behaupten noch nie verletzt worden zu sein.Ich bin 2 mal blöde, in meiner damals noch naiven Art, in der Kennenlernphase reingelegt worden bzw. hab selbst Fehler gemacht....
    Mittlerweile habe ich einen gute Strategie bzgl. des Kennenlernens für mich entwickelt um mögliche Entäuschungen von vornerein so gut es geht für mich auszuschließen.
    Als erstes führe ich ein unabhängiges Leben und bin mit meinem Single-Dasein nicht unglücklich.Ich komme mit mir gut alleine zurecht und brauche eigentlich niemanden an meiner Seite mit dem ich mich rumplagen muss und der mir vielleicht sogar noch im Weg steht.
    Zweitens verliebe ich mich generell nicht so schnell und zweitens verliebe ich mich nicht nur mit dem Herzen sondern und vorallem mit dem Verstand.
    Ich achte zunächst eher darauf was die Frau mir bieten kann,wie sie mein Leben bereichern kann,was für einen Charakter sie hat und welche Persönlichkeit sie ist.
    Charakter und Persönlichkeit das sind für mich die beiden Kriterien, die mir wesentlich in Hinblick auf eine langjährige Beziehung erscheinen und nicht irgendwelche Gefühle oder Schmeterlinge oder rosarotte Brille die mir den Verstand rauben.Realismus antatt Idealismus ist bei mir das Motto.
     
    #8
    unbreakable, 16 März 2004
  9. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Und dieses "reinlegen" oder wie du es nennst, hat dich doch sicher auch verletzt oder etwa nicht?!
     
    #9
    Mieze, 16 März 2004
  10. biker-luder
    Verbringt hier viel Zeit
    800
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @unbreakable: wie verliebst du dich denn NUR mit dem verstand und nicht mit dem herzen? natürlich sind charakter udn persönlichkeit wichtig. aber ich verliebe mich vom herzen in den charakter und die persönlichkeit. in was denn auch sonst? klar, ist gutes aussehen auch nett, aber deshalb verliebe ich mich nicht.

    und dass man in einer langjährigen beziehung keine schmetterlinge wie zu anfang im bauch hat, ist selbstverständlich. deshalb muss man eben auch was dafür tun und nicht nur im alltag nebeneinander herleben!
     
    #10
    biker-luder, 16 März 2004
  11. Meisje
    Gast
    0
    Diese Erfahrungen hat und wird jeder machen - da gibt es kein Serum gegen .. nur wir tun uns hier kund .. deswegen scheint es das alle enttäuschten sich hier sammeln ....

    aus diesen Erfahrungen werden wir jedoch lernen und das ganze Leben wird daraus bestehen ... man kann nciht immer oben sein, und wer diese Enttäuschungen nicht mitmacht hat fehlende -Erfahrungen meiner Meinung nach, und eine Lektion des Lebens verpasst...

    So wie der Wasserkrug und die Schere des Gärtners den Baum gedeihen lassen, so lassen die Tränen des vergangenen Jahres des Menschen Seele reifen. (aus der Erinnerung, Chin. Sprichwort).

    Grüssli, das meisje...
     
    #11
    Meisje, 16 März 2004
  12. Tapir
    Gast
    0
    Menschen haben fehler. Und wenn man sie kennenlernt sieht man diese Fehler nicht immer. Aus diesem Kennenernen wird dann Freundschaft und irgendwann vielleicht liebe. Doch irgendwann kommen die Fehler wieder zum Vorschein. Nämlich dann, wenn die erste "Verliebtheit" vorbei ist. Dann steht man vor der Wahl: tolerieren und den Menschen mit allem lieben oder seine ansprüche hochschraubenund jemanden Perfektes suchen (den es ja woh nicht gibt). Beziehungen und sind sie noch so fest und schön gehen zu bruch wenn man von seinem gewählten partner nicht all das bekommt was man haben will. Es würde weniger trennungen und herzschmerz geben, würden die menschen nicht immer 130% sondrn vielleicht mal nur 90 erwarten. es gibt den perfekten menschen nicht und man muss seinen partner mit seinen Fehlern lieben
     
    #12
    Tapir, 16 März 2004
  13. Angelina
    Gast
    0
    Sehe das auch so wie blondeMieze!
    Denke auch dass das jeder schonmal IRGENDWANN IRGENDWO UND IRGENDWIE erlebt hat. Egal ob bei dem Partner, bei den Eltern, bei Freunden oder was weiss ich denn!

    Und jeder geht damit anders um.

    Lg
     
    #13
    Angelina, 16 März 2004
  14. Ich bin zweimal schwer verletzt worden, jetzt bin ich dabei jemanden zu verletzen und das tut mir auch weh da ich den Menschen gut leiden kann.

    Aber eben nur gut leiden, di Gefühle sind gegangen wurden nicht erwiedert.
    Es ist schade und traurig wenn man den Alltag zulässt die Oberhand zu übernehmen!
     
    #14
    Superjeilezick, 16 März 2004
  15. Long
    Long (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    Single
    Zuerst mal hallo, ich bin (zumindest aktiv...) neu hier! :smile:

    Also ich halte es auch so, das es nicht unbedingt nur die Einen gibt, die enttäuscht und verletzt werden, ohne es selber zu tun oder getan zu haben. Ich selbst habe vor mehreren Jahren, mit 17, einem Mädchen sicher sehr weh getan, weil ich ihr Hoffnungen gemacht habe, die ich im nachhinein nicht erfüllt habe. Dass und wie sehr ich sie verletzt habe, habe ich mir damals nicht klargemacht. Klar wurde mir das erst, als ich mich letztes Jahr in der anderen, der verletzten, Position wiederfand.

    Zudem glaube ich, dass das Wissen um Dinge, die man unterlassen sollte, um dem anderen / der anderen nicht weh zu tun in Gefühlsfragen nicht wirklich weiterhilft. Wenn man den Partner nicht mehr liebt, was soll man dann denn machen? Man weiss, dass man den Partner verletzt, wenn man die Beziehung beendet, aber es ist ja auch nicht möglich, beisammen zu bleiben. Das wäre allein schon um des Partners willen unmöglich, da man diesem ja was vorspielen würde, was gar nicht da ist. Von der eigenen Lage mal abgesehen...

    Was man vermeiden kann, ist den anderen Menschen zusätzlich auch noch schäbig zu behandeln, ihn zu demütigen. Meines Erachtens ist es ein Unterschied, jemanden beim Beenden einer Beziehung zu verletzten (meistens unvermeidbar) oder ihn auch noch zu demütigen. Beispiel: Verstandesmäßig war es für mich durchaus nachvollziehbar, dass meine letzte Beziehung zu Ende gehen musste, weh getan hat es deshalb nicht weniger. Warum sie sich allerdings als Zeitpunkt und Ort zum "Schlussmachen" eine Party in meiner Stammkneipe aussuchen musste, bei der wirklich jeder, der mich kennt, auch anwesend war, ist mir bis heute schleierhaft.
     
    #15
    Long, 16 März 2004
  16. Sgt Ultra
    Gast
    0
    irgendwie hat der threadstarter schon recht, ich treff leider auch immer auf so freundinnen.
    Aber mal was anderes zu dem Thema, ohne jetzt gemein sein zu wollen oder irgendjemanden angreifen zu wollen:
    Ich versuch in meinen beziehungen immer, meiner freundin jeden wunsch von den augen abzulesen, immer lieb und nett zu ihr zu sein (klar streitet man ab und an) usw. bin eben ein herzensguter mensch :zwinker:
    Einige leute haben nun gemeint das genau dies vielleicht ein fehler sein kann, wenn man frauen zu gut behandelt verlieren sie schnell das interresse an einem.
    Wenn ich nun so zurückschaue, schaudert es mir weil ich denke das sie vielleicht recht haben könnten. Aber das kann doch nicht sein, oder?
    Es gab mal eine Zeit, da hab ich meine Ex-freundin sehr schlecht behandelt. Ich hab herausgefunden das sie heftig mit einem anderen geflirtet hat (hab ihr aber erstmal nichts gesagt), da hab ich dann auf die ganzen lieben dinge verzichtet und sie ne weile quasi "links liegen gelassen". Wir sind schon noch zusammen weg und so, aber ich hab sie eben recht mies behandelt. In der Zeit ist sie an mir geklebt wie nie zuvor. Ein bekannter von mir behandelt seine freundinnen immer so mies, die tun mir jedes mal richtig leid aber die mädels liegen ihm praktisch zu füßen. Er spielt nur mit ihnen und sie rennen ihm nach wie wenn er ein gott wäre. Selbst nachdem er seine letzte freundin zum dritten mal betrogen hatte (sie wusste von allen 3) hat sie nicht schluss gemacht mit ihm und da war sie nicht die einzigste. Und ich arme sau bin stets treu, lieb und nett und bin jetzt mal wieder sitzen gelassen worden, so wie ich es bis jetzt in erfahrung gebracht habe genau wegen so einem typen. :angryfire
    Das kann doch nihct die wirklichkeit sein, oder? Geh ich meine beziehungen falsch an? Aber ich könnte eine frau gar nicht so behandeln... Ich versteh das ganze irgendwie nicht mehr
     
    #16
    Sgt Ultra, 16 März 2004
  17. DasMartin
    DasMartin (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    Sgt Ultra hast vielleicht recht, geht mir ähnlich wie dir, bleiben wir unglücklichen doch einfach singles dann haben wir den ganzen stress nich mehr und heutzutage haben wir dann später auch ne ganze menge finanzieller vorteile :link:
     
    #17
    DasMartin, 17 März 2004
  18. R1 Andy
    R1 Andy (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    586
    101
    0
    Single
    @ Sgt Ultra
    du hast absolut Recht.das ist ein Phänomen, den ich nicht erklären kann.Es scheint tatsächlich so zu sein das wenn man die Frauen schlecht behandelt die an dir dann richtig "kleben".Ich weiss nicht warum das so ist.
    Ich habe meine Freundinen immer gut behandelt und ich weiss nicht was daran verkehrt sein soll.Na ja und das Ergebniss?bin mal wieder solo.
    @an weibliche Fraktion
    warum ist das so?mal Hand aufs Herz, was gefällt euch daran wenn man euch schlecht behandelt?Was ist der Reiz?
     
    #18
    R1 Andy, 19 März 2004
  19. LadyEttenna
    0
    @R1 Andy und noch so einige andere :

    Ihr könnt doch nicht ernsthaft alle Frauen über einen Kamm scheren!

    Mich hat z.B. mein letzter Freund sehr verletzt, trotzdem denk und hoffe ich, das nicht alle so sind und werds beim Nächsten bestimmt wieder versuchen. Deshalb verteufel ich nun aber nicht alle Männer.

    Und ich steh überhaupt nicht drauf schlecht behandelt zu werden und mach das auch nicht mit meinem Partner. Das sind Spielereien die aber absolut nichts mit einer wirklichen Partnerschaft zu tun haben ( vll. auch ein Zeichen von innerer Unreife ).

    Also, bloß nicht den Mut verlieren, es findet sich bestimmt noch die richtige Partnerin oder der richtige Partner....
     
    #19
    LadyEttenna, 19 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - GEDANKEN uns allen
unentschieden07
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 September 2016
3 Antworten
GammaRay
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 September 2016
8 Antworten
Sauerboy
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 März 2016
4 Antworten