Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gedanken....

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Sugar1987, 10 Mai 2006.

  1. Sugar1987
    Sugar1987 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich weiss nicht... in letzer Zeit bin ich sehr nachdenklich gestimmt und da kam mir die Frage, woran es liegt, dass einige das Leben total schwer und hart sehen und andere dagegen alles auf die leichte Schulter nehmen?! Vielleicht weil manche einfach ZU viel nachdenken oder sich zu viele Sorgen machen? Aber da fragt man sich auch wieder, was ist nun besser?
    Ein gutes Beispiel sind Beziehungen... die einen sind Monate oder sogar Jahre lang total am Ende wenn sie beendet wurde und andere dagegen sagen "ach nicht so schlimm ich bin noch jung..." und sind am Wochenende schon wieder heftigst am Flirten und Party machen... Ist das pure Einstellungssache?
     
    #1
    Sugar1987, 10 Mai 2006
  2. clea
    clea (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    48
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Die Antwort auf diese Frage ist sehr schwer! Ich war auch immer ein Mensch, der immer alles sehr locker genommen hat, immer positiv gedacht hat, sich nicht von irgendwas stressen ließ....Ich war immer der Meinung, daß ist Einstellungssache.
    Jetzt bin ich in eine Situation gekommen (Auslandsemester), wo ich meine andere Seite kennengelernt habe. Positiv Denken...nützt gar nix mehr! Bin nur noch depressiv und fühle mich so leer und ohne irgendeinen Antrieb.
    Ich hoffe, mein altes Denken kommt wieder, wenn ich wieder daheim bzw, wieder bei meinem Liebling bin.....
     
    #2
    clea, 10 Mai 2006
  3. Fighter
    Fighter (29)
    Benutzer gesperrt
    110
    0
    0
    Single
    Ja, ist es! Ich war früher sowas von pessimistisch, zornig, aggressiv usw.(Vor 2Jahren).

    Jetzt bin ich Optimist, aber was für einer. Manchmal erkenne ich mich kaum wieder:eek: Bei mir stimmt momentan, durch den optimismus, alles:
    -Bin ein Player
    -Bin ein guter Kampfkünstler
    -Bin gut in der Schule
    -Habe viele Freunde und Kollegen, also beliebt bei den anderen
    Das war damals alles nicht!

    Mach was an deiner Einstellung! Du denkst über etwas aus dr Zukunft nach? Dann sag dir: "Warum jetzt über etwas nachdenken, was erst in ein paar Tagen ist? Ich geniesse ersteinmal das schöne heute."

    Genial, oder?:cool1:
     
    #3
    Fighter, 10 Mai 2006
  4. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Sicher ist das auch eine Frage der Einstellung, aber ich glaube, dass sich die wenigsten von grundauf ändern können... sprich, wenn man einfach eine eher pessimistische Mentalität hat, wird man kaum unheimlich optimistisch werden. Mag in Einzelfällen klappen... ich bin beispielsweise schon immer total sensibel, labil außerdem, ich bezweifle, dass sich das jemals wirklich ändern wird. Man kann an sich arbeiten, sich selbst stärken, sich aber nicht völlig verändern.
     
    #4
    Kuri, 10 Mai 2006
  5. FaustVIII
    FaustVIII (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    113
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich meine auch, dass es immer eine Frage bestimmter Persönlichkeitseigenschaften ist. Ein introvertierter Mensch (Wie ich einer bin) macht sich "von Haus aus" mehr Gedanken über die Dinge und klärt sie für sich.
    Dabei ist es meiner Meinung nach auch egal ob man nun Kampfkunst macht oder nicht, denn ich mach selbst drei mal die Woche Kampfkunst und denke viiiiiiieeeeel zuviel nach.
    Ich denke der Grund dafür liegt im Selbstkonzept des Einzelnen begründet, dass jeder Mensch in seinem Leben entwickelt. (Ich wieder mit meinem psychologischen Geschwafel... bitte nicht ernst nehmen :tongue: )
     
    #5
    FaustVIII, 10 Mai 2006
  6. Sugar1987
    Sugar1987 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    95
    91
    0
    nicht angegeben
    Nein... leider überhaupt nicht.. Ich trauere die ganze Zeit der Vergangenheit nach... Jeder Ort, jedes Lied etc. lässt sie in mir wieder hoch gehen.. Und dauernd habe ich Angst dass sich die schlechten Sachen wiederholen und die guten Sachen schlechter werden.. Klingt komisch aber mir kommt es manchmal so vor, als würde ich mehr in der Vergangenheit als in der Gegenwart leben...


    EDIT:

    Schon etwas ZU optimistisch dir gegenüber eingestellt meiner meinung nach :grin:
     
    #6
    Sugar1987, 10 Mai 2006
  7. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Hast du schon mal darüber nachgedacht, einen Psychologen aufzusuchen, dein Herz dort einmal auszuschütten? Vielleicht kann er dir helfen, der hat sicher auch andere/bessere Ratschläge als User im Forum parat und kann sich ganz auf dich einlassen.
    Aber um mal nach Gründen für deinen Zustand zu suchen.. hast du in der letzten Zeit irgendwelche Rückschläge erlebt? Abschiede, Trennung, Streit, in der Schule, ... etwas in der Richtung?
    Du schreibst, du hast Angst, dass sich die schlechten Sachen wiederholen. Worum handelt es dichd enn dabei?
     
    #7
    Kuri, 11 Mai 2006
  8. Sugar1987
    Sugar1987 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    95
    91
    0
    nicht angegeben
    Oh jeee... in den letzen Jahren ist sehr sehr viel passiert... Mit 15 wurde ich in der Schule ein halbes Jahr lang gemobbt und sogar geschlagen, dann wurde ich von einem ex Freund mehrmals zum Sex gezwungen, wurde von x Kerlen verarscht (wollten mich nur zum angeben oder ins Bett bekommen) , bin meiner ersten großen liebe ewig nachgelaufen und nach einem jahr meinte er: es geht nicht... danach bin ich in ein so tiefes Loch gefallen... Mein vater hat mich dauernd als Flittchen etc beschimpft... Und da war noch viel viel mehr... Darüber gesprochen habe ich schon x mal.. mit verschiedenen Leuten, meiner Schwester und vielen im chat...
    na ja das letze halbe jahr war eben verdammt schön... hatte einen freund und einen super freundeskreis... ist nun alles zerbrochen und ich bin mal wieder voll am ende.. mein Glück dauert immer nur kurz an ...
     
    #8
    Sugar1987, 12 Mai 2006
  9. Wessi
    Wessi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    nicht angegeben
    mir sagen auch viele leute, ich denke zu viel nach. ich bin auch ziemlich still bei gruppengesprächen, sauge alles auf und wenn ich alleine bin, denke ich über das gesprochene nach...

    mein fahrlehrer meinte auch zu mir: denk nicht so viel nach, mach einfach was ich sage. Wenn eine Lösung zu einfach ist, komm ich da nie drauf, weil ich eben noch um 10 ecken denke und an der einfachen, simplen lösung "vorbeirenne". Wie heisst es doch so schön: "Die einfachen Lösungen sind die genialsten, weil keiner damit rechnet"

    Im Moment sehe ich auch alles negativ, aber am nächsten morgen ist das alles anders... total verrückt (nein, ich pubertiere nicht, ich bin 18, zumindest gehe ich davon aus, das sie vorrüber ist)
     
    #9
    Wessi, 12 Mai 2006
  10. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Die Probleme mit Mobbing, Betrogen- und Benutztwerden klingen schon ziemlich schwerwiegend. Selbst, wenn es bereits vorbei ist, legt sich bei solchen Belastungen oft ein Schatten über das ganze Leben... vor allem, wenn man sich mit Fragen plagt: "Warum das alles?" "Wieso ich?"
    Hast du schon einmal über eine Therapie nachgedacht? Dort könntest du versuchen, diese Dinge aufzuarbeiten, denn auch wenn du dich nicht bewusst damit gedanklich beschäftigst, kann es gut sein, dass es dich trotzdem noch belastet und du es nicht richtig verarbeitet hast.
     
    #10
    Kuri, 12 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gedanken
ichag1105
Kummerkasten Forum
6 November 2016
24 Antworten
Cry_ZoCker-Ever
Kummerkasten Forum
3 August 2016
4 Antworten
OnTopOfTheWorld
Kummerkasten Forum
23 Juli 2016
16 Antworten
Test