Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gefühle-Nähe-Nichts

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ~VaDa~, 25 Oktober 2004.

  1. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Hi ihr!

    Ich mache mir über eine Sache Gedanken,die ich mir irgendwie nicht erklären kann.

    Wie kann es sein,dass zwei Menschen sich mögen,es eine Anziehung zwischen beiden gibt,man sich ab und an küsst oder sogar mehr hat,ABER trotz allem klappt keine Beziehung.
    Warum ist dieser letzte Klick nicht da,obwohl sonst alles zu stimmen scheint?
     
    #1
    ~VaDa~, 25 Oktober 2004
  2. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube wenn ich diese Frage beantworten könnte, dann wäre ich reich!
    Wer kennt das nicht da hat man einen guten Kumpel oder eine gute Kumpelfreundin - und ja man hat oft genug zusammen gefrühstückt - aber für eine Beziehung hat es nie gereicht. Ich vermute das es daran liegt, dass man den anderen zu gut kennt. Bei einer "frischen Liebe" verguckt man sich und dann nehmen die Gefühle so langsam den Lauf der Dinge an. Bei einer Freundschaft ist der Einstieg ganz anderes. Beide wollen eigentlich keine Beziehung, sondern nur Freundschaft. Ab und an gewinnt dann doch das "liebegefühl" in einem und man steigt mit seiner besern Kumpelfreundin ins Bett. Wahrscheinlich um nicht alleine zu sein. Ich/wir hatten damals nie ein schlechtes GEwissen, sondern haben unser Vertrauen auch im Bett ausgelebt. Der Sex war schön und beide hatten etwas davon, aber wie gesagt eine Beziehung wollten wir beide nicht - warum haben wir eigentlich nie so richtig geklärt. Ich glaube schon das es etwas mit VErtrauen zu tun hat. Freundschaft = Vertrauen, weil ist ja ein Freun/Freundin. Neue Beziehung = kaum Vertrauen, aber ein tolles kribbeln im Bauch. Vertrauen wächst erst in der Zukunft, wenn die Beziehung Formen annimmt.

    Aber ich finde diese Frage wirklich sehr interessant, daher nu Leutz raus mit euren Theorien!

    freundlichst
    smithers
     
    #2
    smithers, 25 Oktober 2004
  3. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    @smithers:

    Aber wenn die Basis doch Vertrauen ist,gerade darauf lässt sich doch viel aufbauen,weil das Vertrauen da ist oder nicht?
    Wenn doch alles so perfekt ist/scheint (wie auch bei deiner Freundin),wiso funkt es dann nicht einfach?
     
    #3
    ~VaDa~, 25 Oktober 2004
  4. Lennier
    Gast
    0
    Vertrauen solte man nicht mit Liebe gleich setzen. Hört sich dumm an ich weiss. Die Liebe bringt uns dazu eine Beziehung einzugehen und wir entwicklen ein vertrauen zu der Person. Doch ist das Vertrauen zuerst da dan muss sich aber keine Liebe entwickeln.

    Freundschaft wird meistens höher geschätzt da es nicht unbedingt mit diesen tiefen gefühlen zutun hat. man hat einfach eine basis des vertrauens.

    Wie ihr seht habe ich auch keine Lösung :grrr:

    Freundschaft überlebt so einige Lieben auch wenn wir immer hoffen das die nächste die letzte und ewige sein wird.

    Gruss
    Lennier
     
    #4
    Lennier, 25 Oktober 2004
  5. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Dann ist aber der Reiz weg - Zumindest der Reiz des neuen sich kennen lernen. Die Freundschaft entsteht m.E. etwas anders. Irgendwie lernt man sich kennen, unternimmt gemeinsam etwas oftmals sind auch die Kumpels dabei. Freundschaft haben sich oftmals innerhalb der Clique gebildet, da war kaum etwas mit gemeinsam sich kennen lernen – das ist in der Clique passiert. Meine Maus habe ich z. B. im Internet kannengelernt – was glaubst Du was ich doch aufgeregt war. Ganz neuer Mensch mit neunen Ansichten und Meinungen – und als ich sie dann das erste mal sah, habe ich nur noch durch die rosa Brille gesehen. Es macht doch soviel Spaß jemanden kennen zu lernen. Klar tritt man in das eine oder andere Fettnäpfchen, aber egal. In einer Kumpelfreundschaft weis man was man sich rausnehmen kann, die Grenzen sind klar vorgegeben und werden auch akzeptiert innerhalb der Kumpelfreundschaft. Klar ist es verlockend aus einer Kumpelfreundschaft eine Beziehung zu machen – ich will auch nicht sagen dass es nicht funktioniert – aber ich habe so das Gefühl, dass dabei viele schönes Dinge für die Beziehung verloren gehen.

    Warum das damals nicht geklappt kann ich Dir nicht sagen. Ich denke wir haben uns damals mehr wie ein langverheiratetes Paar gefühlt als Personen in einer jungen Beziehung. Beide wußten wir voneineander was der andere auf dem Tot nicht ausstehen kann. Wir waren uns diesen Schwächen immer bewußt und haben niemals den anderen mit diesen Dingen verletzt. Die Kumpfelfreundschaft war bedingungslos - eine Beziehung ist es eigentlich nicht, zumindest nicht sofort.
     
    #5
    smithers, 25 Oktober 2004
  6. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Aber warum besteht einfach dieser Reiz,diesem jenigen Nahe zu sein?
    Wiso kann es nicht auf der Basis der normalen Freundschaft bleiben?
    Dann müssen doch mehr Gefühle da sein,als diese normale Freundschaft?!

    Was ist daran so reizvoll jemanden nahe zu sein,den man eh schon kennt und bei dem man genau weiss,dass es nicht weiter führt..sucht man nicht nach etwas,aus dem etwas Richtiges werden kann?
     
    #6
    ~VaDa~, 25 Oktober 2004
  7. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Nun, um das verstehen zu können müssen wir wohl erstemal unser Hirn genauer kennen lernen. Klar ist das nichts ohne Grund auf dieser Erde passiert. Das ist und bleibt ein Naturgesetz. Warum wir nun gerade eine Zuneigung für das ein oder Abneigung für das andere empfinden ist schwer zu sagen. Bei mir weis ich, dass ich besonderes Augenmerk auf die Nase, Mund und Kinn lege. Die müssen einfach einer bestimmten Form entsprechen, erst dann geht bei mir ein Lämpchen an und sagt: „hoppla, was war das....“ Bei meiner Kumpelfreundin war das nicht so, sie sah zugegeben wirklich sexy aus, und jeder Zentimeter war begehrenswert an ihr, aber so richtig „schnack“ hat es nicht gemacht. Es war so, als ob man einen Schlüssel hatte, aber das Schloss war nicht das richtige. Wenn man es sexuell runterbricht war zwischen uns die heile Welt, aber alles andere war irgendwie auf einer Art und weise langweilig. Ich wusste ja was ihr Spaß macht und sie wusste was ich mag. Das fing mit dem Essen an, das hörte mit Filme gucken auf, aber – es war unter dem Strich gesehen langweilig. Vielleicht sind wir deshalb nie zusammengekommen. Es gibt da so viele Ansätze die man verfolgen müsste um auf deine Frage auch nur eine ungefähre Antwort zu bekommen. Es ist zumindest ein Mechanismus, den wir nicht direkt steuern können – denke sonst hätte das damals doch irgendwann geklappt. War ja auch wirklich schön, aber die Erfüllung war es halt nicht.
    Warum man solche Freundschaften dann unterhält fragst Du ? Na, das würde ich mal mit dem Vertrauen begründen. Du kennst deinen Kumpelfreuund / Kupelfreundin, ich zumindest habe sie mehr als nur einmal über das eine oder andere getröstet. Wenn Sie Streit mit jemanden hatte, kam sie zu mir und hat sich erstemal richtig ausheulen können. Immerhin habe ich ihr immer zugehört und versucht mit ihren Augen zu sehen, aber ihr auch andere Perspektiven gezeigt. Wenn so eine Kumpelfreundschaft über 10 Jahre gewachsen ist, dann kennst Du dein gegenüber. Das gleiche hat sie mit mir getan. Als wir halt beide keine Beziehung hatten, haben wir auch viel Zeit miteinander verbracht. Klar hatten wir auch Sex – wie gesagt- aber es war halt keine Beziehung zwischen uns. Ich denke vielleicht auch aus Angst. Wie gesagt, wenn ich jemanden sehr gut kenne, dann weis ich wie ich den mir gegenüber sehr weh tun kann. In einer Freundschaft wird diese Grenze niemals eingerissen, bei einer Beziehung wird aber viel im Streit von sich gegeben. Es wird bei der Äußerung nicht groß nachgedacht, sie soll nur einem dienen, nämlich den anderen Weh zu tun (es ist ein JoJo – Effekt).
     
    #7
    smithers, 25 Oktober 2004
  8. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    Danke für deine ausführliche Antwort :smile:

    Aber irgendwie bleibt es für mich dabei,man kann es sich selber nicht wirklich erklären,vorallem wenn man manchmal sogar erkennt,dass der Freund eine bessere Wahl wäre,als jemand,in den man vielleicht verliebt ist,weil er irgendwie einen nicht gut behandelt/der Freund bessere Eigenschaften hat,die man mehr bevorzugen würde,aber trotzdem fühlt man sich zu dem anderem hingezogen.

    Ist es eigentlich kein Verletzten der Freundschaft?
    Wie ging es dir,als du deine Kumpelin mit einem Freund gesehen hast?Ging es so an dir vorbei oder tat es dir schon irgendwo weh?
    Denn eigentlich ist es doch ein gegenseitiges Benutzen-so krass es sich auch anhören mag-aber beide haben keinen Partner und holen sich das,was sie brauchen von einem guten Freund,einfach so.
    Kann dadurch nicht schon viel kaputt gehen?Wiso geht man dann bis dahin dieses hohe Risiko ein,den anderen vielleicht zu verletzen?
    Es kann ja immer mal sein,dass sich einer verliebt/o.ä. und dann bleibt es nicht mehr bei diesem "freundschaftlichen Gefallen".
     
    #8
    ~VaDa~, 25 Oktober 2004
  9. Marsbeauty
    Gast
    0
    Naja,ich kann das nur so erklären.Hätte ich momentan jetzt keine Beziehung,aber einen totaaal gut aussehenden Kumpel,voll der Weiberheld ,macht mit jeder rum ,wird überall von jedem angemachtund ist überall gut angesehen, DANN würde ich mich zwar zu ihm hingezogen fühlen,aber ne Beziehung wär mir da zu riskant. Das kann aber auch andersrum sein (das ein Mädchen totaaal gut aussieht blabla..etc.)
    Ansonsten wüsste ich persönlich jetzt nicht,warum das nicht klappen sollte.Vielleicht will man ja die Freundschaft nicht aufs Spiel setzen?Denn wenn es in der Beziehung kracht,dann ist meist auch die Freundschaft hin.
     
    #9
    Marsbeauty, 26 Oktober 2004
  10. ~VaDa~
    ~VaDa~ (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.430
    121
    0
    nicht angegeben
    @Marsbeauty:

    Ich glaube mehrere haben hier auch andere Beweggründe,da muss es nicht so sein,dass einer ein Weiber/Männer-held ist,aber das ist ja deine Ansicht.
    Ich habe mehrfach hier gelesen,dass auch einfach so etwas gelaufen ist.

    Ich würde nach dem was du beschreibst eher anders handeln,weil ich mich nicht noch in die Kette des Weiberheldes einreihen wollen würde.

    Das mit der Freundschaft scheint ein wichtiger Punkt zu sein..aber siegt die Liebe nicht über vieles?
     
    #10
    ~VaDa~, 26 Oktober 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gefühle Nähe Nichts
to-cinderella
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 14:37
10 Antworten
Fernbeziehung110
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
54 Antworten
lovelygirl19
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 August 2016
22 Antworten