Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Gefühls-Umfrage (Kurz & Intensiv?)

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Khan, 2 August 2005.

  1. Khan
    Gast
    0
    Ehrliche Antworten wären mir wichtig, und bitte vorm Antworten nachdenken ob die Antwort stimmt. :smile: Danke euch
    Antwort kann auch ein "Trifft zu, trifft nicht zu, trifft soundsoweit zu" sein.

    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen
     
    #1
    Khan, 2 August 2005
  2. s-t-o-n-e
    s-t-o-n-e (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    658
    101
    0
    Single
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben- trifft zu
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil- trifft voll zu
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit- trifft zu
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle- trifft zu
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt- trifft zu
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will- trifft vollkommen zu
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich- kann ich nicht beurteilen
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"- trifft zu
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl- trifft zu
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen- trifft zu
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen- trifft absolut zu
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein- trifft zu
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver- trifft nicht zu, zum sex brauchts keine großartigen gefühle
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen- trifft zu

    PS: ich habe versucht abwechslung rein zu bringen
     
    #2
    s-t-o-n-e, 2 August 2005
  3. Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.176
    133
    50
    Single
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben
    Trifft zu

    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    Trifft zu

    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit
    Trifft zu

    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle
    Trifft zu

    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    Trifft einwenig zu

    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will
    Trifft zu

    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    Ich weiss nur wie ich fühle, wie ein Mann fühlt weiss ich nicht, aber ich denke schon dasses zutrifft

    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"
    Trifft zu

    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl
    Trifft zu

    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    Trifft zu

    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen
    Trifft zu

    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    Trifft zu

    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    Trifft überhaupt nicht zu

    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen
    Trifft zu
     
    #3
    Spaceflower, 2 August 2005
  4. Sweetycat
    Verbringt hier viel Zeit
    319
    101
    0
    nicht angegeben
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben
    Trifft zu....
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    Trifft zu...
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit
    Trifft zu...
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle
    Trifft zu...
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    Trifft nicht zu....
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will
    Trifft zu...
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    weiß nicht bin kein Mann....
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"
    Trifft zu...
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl
    Trifft zu...
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    Hä????
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen
    Trifft zu...
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    Trifft zu...
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    Trifft nicht zu...
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen
    Trifft nicht zu...
     
    #4
    Sweetycat, 2 August 2005
  5. Wombat86
    Wombat86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    206
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben trifft zu
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteiltrifft zu
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheittrifft zu, denke bauchgefühle hat man vor allem am anfang, wenn man so richtig schön verliebt is
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühletrifft zu
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervtversteh ich jetzt nich...man denkt doch gerne an den partner
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen willtrifft zu
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlichtrifft zu
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"trifft zu
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühlkann zutreffen, muss aber nich
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissenjoa trifft schon zu...würde noch "traurig, enttäuscht" hinzufügen
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlentrifft zu
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zuseintrifft zu
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensivertrifft zu
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissentrifft nich zu...man sollte schon in sich hineinhorchen, was man nun wirklich fühlt
     
    #5
    Wombat86, 2 August 2005
  6. Khan
    Gast
    0
    Erläuterung zu 5 u. 10:

    5:
    Wenn man warum auch immer wegen schlehctem Gewissen oder weil man irgendetwas begrübelt oder so immer an den Partner denken muss wird man nach einer Weile genervt, weil man seine Gedanken gerne etwas anderem zuwenden würde, es aber nicht kann

    10:
    Damit meine ich.. da wir ja nun alle wissen dass man Gefühle nicht bewusst herbeiführen kann:
    Wenn man VERSUCHT Gefühle bewusst herbeizuführen (Wie auch immer) klappt das meist nicht (oder?) also wird man deswegen sauer, enttäuscht, usw, weil man doch gerne IN DEM MOMENT in dem man versucht die Gefühle bewusst herbeizuführen die Gefühle hätte und nicht IRGENDWANN wenn die Gefühle so gnädig sind, wieder einmal an die Oberfläche zu brodeln
     
    #6
    Khan, 2 August 2005
  7. Dexterinus
    Dexterinus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    nicht angegeben
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben
    Klar, geht ja gar nicht anders.
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    Nicht unbedingt im gegenteil, aber es hilft nichts.
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit
    In einer längeren beziehung sicher, kann aber mangels erfahrung wenig dazu sagen.
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle
    Kapier die frage / den sinn der frage nicht...
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    Glaube ich nicht. man kann doch von seinen eigenen gedanken nicht genervt werden.
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will
    Definiere "zusammen sein"! ne fernbeziehung wär nix für mich, nur unter extremen umständen und befristet denkbar. abends weggehen sollte man meiner meinung nach nicht immer zusammen, freiraum für den partner finde ich wichtig.
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    Schwere frage. sie äußern ihre gefühle unterschiedlich.
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"
    Kapier die frage / den sinn der frage nicht...
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl
    Wer sagt, dass kopfmenschen wenig gefühle haben?? auch hier gehts nur um die Äußerung von Gefühlen!
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    Siehe oben. man kann gefühle nicht bewusst herbeirufen.
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen
    Richtig. ist ja schon die dritte frage die in diese kerbe haut. ich glaube der threadstarter hat ein diesbezügliches problem... :rolleyes2
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    Verstehe wieder die frage nicht. im zweifelsfall: Doch!
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    Du meinst die Verliebtheit in den Partner? Ja, ich denke schon.
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen.
    Wenn man mit jemandem zusammen ist und man merkt, dass man nur noch aus Gewohnheit oder Angst vor dem Alleinsein / der Trennung zusammen ist, dann sollte man Schluss machen. So kann man nicht glücklich werden!
     
    #7
    Dexterinus, 2 August 2005
  8. loo
    loo
    Verbringt hier viel Zeit
    49
    91
    1
    vergeben und glücklich
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben

    ja, man kann doch nicht nicht 28h am Tag, 9 Tage die Woche an ein und das selbe denken!

    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil

    manchmal

    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit

    ja

    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle

    nei, sind gleichwertig, mit den richtigen Gedanken kann man die Gefühle hervorholen

    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt

    irgendwann schon

    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will

    sicher, sonst wirds zu schnell langweillig

    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich

    vielleicht

    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"

    nei, zu manchen fühlt man schlecht

    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl

    JA!!!

    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen

    nein

    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen

    mit gedanken klappt alles

    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein

    ja

    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver

    nicht unbedingt, vielleicht bewusster


    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen

    ja
     
    #8
    loo, 2 August 2005
  9. OrneLLa
    OrneLLa (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    nicht angegeben
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben
    ja ist ganz normal
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    yap
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit
    ja das ist nach einer langen beziehung so
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle
    Gedanken sind im meisten fällen mher als gefühle
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    nich unbedingt... :grrr:
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will
    sicher...
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    mit sicherheit :schuechte
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"
    yap
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl
    kann sein
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    derjenige der unter zwang die gefühle für den partner herbeizurufen versucht fer hat ein problem...denn die gefühle müssen freiwillig kommen
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen
    ja eben(siehe oben)
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    yap
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    beim petting vorallem :grin:
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen
    ich glaube auch die gefühle brauchen manchaml ein auszeit...
     
    #9
    OrneLLa, 2 August 2005
  10. Dexterinus
    Dexterinus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    nicht angegeben
    halte ich für quatsch, aber naja... :bandit:
     
    #10
    Dexterinus, 2 August 2005
  11. Pinaco
    Pinaco (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    537
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben

    trifft zu... aber ab und zu sollte man schon an die Person denken :smile:

    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    manchmal

    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit
    trifft zu

    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle
    trifft zu

    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    ist bei mir nicht so

    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will
    trifft zu

    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    ich denke das ist wahr

    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"
    trifft zu

    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl
    kann sein, muss aber nicht

    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    trifft zu

    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen
    trifft zu

    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    trifft zu

    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    jepp

    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen
    naja, manchmal ist es nicht schlecht wenn man weiß warum die Gefühle abflauen
     
    #11
    Pinaco, 2 August 2005
  12. BloodY_CJ
    Verbringt hier viel Zeit
    2.659
    123
    2
    nicht angegeben
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben
    Trifft zu!
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    Trifft zu!
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit
    Trifft teilweise zu!
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle
    Trifft zu!
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    Trifft manchmal zu!
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will
    Trifft zu!
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    Trifft in den meisten Fällen zu!
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"
    Trifft zu!
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl
    Trifft teilweise zu!
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    KA habe ich noch nie getan.
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen
    Trifft voll zu!
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    Trifft voll zu!
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    Nein, man nimmt sie nur anders wahr!
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen
    Trifft manchmal zu!
     
    #12
    BloodY_CJ, 3 August 2005
  13. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben
    richtig
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    falsch (nicht immer)
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit
    absolut richtig
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle
    richtig
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    richtig
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will
    absolut richtig
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    falsch
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"
    richtig
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl
    richtig
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    richtig
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen
    richtig
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    absolut richtig
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    falsch
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen
    1. Teil des Satzes: richtig. 2. Teil des Satzes: falsch.
     
    #13
    Dawn13, 3 August 2005
  14. Jay-J
    Kurz vor Sperre
    908
    0
    0
    Verheiratet
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben
    doch irgendwie schon
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    jap
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit
    weiß nich, war schon ewig nicht mehr verliebt, aber ich glaube : stimmt
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle
    richtiiiig!
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    ?! wie? wirkt oder wird? falls wirkt = ja falls wird = erm...nein
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will
    jap
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    JAHA!
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"
    richtig
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl
    weiß nich
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    keine ahnung, hab noch nie was erreicht, kann ich nicht sagen
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen
    richtig
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    richtig
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    hatte ich noch nich
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen
    ja tun sie, aber bei mir war es immer so, dass sie nicht mehr wieder kamen
     
    #14
    Jay-J, 3 August 2005
  15. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben
    das stimmt, aber eine Hinterkopfreservierung mit resultierendem ständigen Bewusstsein, dass er da ist und ich ihn mag, ist bei mir Standard

    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    finde ich nicht, ich kann das extrem gut *g*

    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit
    stimmt, und kommt auch auf den Menschen an, ich habe zb wenige Bauchgefühle, ganz allgemein

    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle
    Gefühle und Gedanken sind für mich sehr ähnlich, nur einmal ausgesprochen, einmal unausgesprochen

    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    Nein, ich mag das. Vor allem, wenn mich alles an ihn erinnert.

    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will
    auf jeden Fall

    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    Keine Ahnung. Aber ich glaube nicht, sie setzen es vielleicht anders um...

    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"
    Wahrscheinlich. Meinst du, er fühlt anders ALS andere Menschen, oder er hat andere Gefühle FÜR jeden anderen Menschen? Ist jedenfalls beides wahr denke ich.

    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl
    Gut lieben oder schlecht lieben geht sowieso nicht. Aber die Liebe wird auf jeden Fall von beiden Vertretern anderes GEZEIGT. Und das kann für den Partnder einen Unterschied machen.

    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    Weiß ich nicht. Entweder oder. Und wie gesagt ,wenn cih ein Gefühl haben will, dann geht das, manchmal brauchts ein bisschen Zeit, aber sauer werde ich nicht wegen mir selbst und dem was ich fühle oder nicht fühle...

    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen
    Bedingt. Ein Gefühl ist nichts äußeres, das kurz mal einen Besuch abstattet und sich dann wieder vezieht, wie es ihm passt, es gehört zu einem selbst und ist somit ein Teil von einem, dh man kann da durchaus ein (wenn auch kleines) Wörtchen mitreden.

    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    Hmm. Wie fühlt man? Ein unbewusstes Gefühl ist ja kein Gefühl, sonst würde man es fühlen :ratlos:

    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    Da gibt es andere Gefühle.

    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen
    Wegen des schlechten Gewissens würde ich nicht sagen, dass man nicht in sich hineinhorchen sollte. Ein gewisses Auf und Ab ist nichts Besonderes. Unter Abflauen verstehe ich aber etwas, woran man "arbeiten" sollte. Also auch in sich hineinhorchen...
     
    #15
    User 15848, 3 August 2005
  16. User 35205
    Verbringt hier viel Zeit
    660
    101
    0
    nicht angegeben
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben ja!
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil nein
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit hmm wird mit der zeit weniger, dann ist es mal wieder stärker
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle meißtens
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt der partner schon
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will auf jeden fall!
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich ja
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut" ja
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl sie können es nur weniger zeigen
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen ja
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein ja
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver nein
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen ja
     
    #16
    User 35205, 3 August 2005
  17. glashaus
    Gast
    0
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben
    Liebe ist nicht denken, sondern fühlen. Von daher...

    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    Stimmt vollkommen, man sagt nicht umsonst, das man Gefühle nicht erzwingen kann.

    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit

    Dem stimme ich so nicht zu. Dieses Verliebt-Kribbeln lässt irgendwann nach, aber statt dessen kommt dann so ein "ich fühl mich geborgen und geliebt bei dir"-Gefühl.

    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle

    Doch. Weil wer nciht lieben kann oder Gefühle auch zeigen kann tut mir ganz schön leid.

    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    Nö. Höchstens wenn mich schöne Gedanken an meinen Süßen von der Arbeit ablenken und ich mich dann beeilen muss, alles zu erledigen :zwinker:

    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will

    Richtig. Man sollte den anderen nur an seinem "eigenen" Leben teilhaben lassen

    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    Kann ich nicht beurteilen.

    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"

    Stimmt.

    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl

    Kann ich nicht beurteilen. Ich kann nur sagen, dass ich nicht gerne von einem Kopfmenschen geliebt werde, man merkt, dass das nicht mit mir passt.

    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    Kann sein. Habe das noch nie versucht.

    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen

    Stimmt.

    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    "bewusst fühlen" schließt sich gegenseitig aus.

    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    Als wann? Finde nicht, dass man sexuelle Erregung mit Liebe/Verliebtsein vergleichen kann oder sollte.

    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen
    Kommt drauf an. Das das Verliebsein abnimmt ist normal, wenn die Gefühle aber in Gleichgültigkeit enden würde ich mir Sorgen machen.
     
    #17
    glashaus, 3 August 2005
  18. Bakunin
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    2
    nicht angegeben
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben

    Natürlich nicht.

    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil

    Ja, das ist menschlich. Habe mir das schlechte Gewissen deshalb schon lange abgewöhnt.

    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit

    Ich weiß nicht, wie es bei einer sehr langen Beziehung ist, aber alles was im Rahmen meiner Erfahrungen liegt - es trifft eher nicht zu.

    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle

    Quatsch, beides hat seine Berechtigung. Was überwiegen sollte, hängt von der Situation ab.

    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt

    Könnte ich mir vorstellen, ja.

    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will

    Absolut.

    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich

    Das ist keine Glaubensfrage, sondern eine Tatsache. Völlg wertfrei.

    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"

    Siehe oben.

    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl

    "Lieben" an sich, sicher - sie zeigen es anders.

    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen

    Nein, ich nicht (siehe oben).

    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen

    Siehe 7).

    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein

    Die Fragen werden immer merkwürdiger... :zwinker:

    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver

    Sollten sie, sonst sollte man seine Gefühle generell überdenken.

    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen

    Fully disagree. Man MUSS dann in sich hineinhorchen.
     
    #18
    Bakunin, 3 August 2005
  19. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben. - trifft zu
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil. - trifft nicht zu.
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit. - trifft zu
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle. - trifft zu
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt. - trifft zu
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen wil. - trifft zul
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich. - möglich, hab noch nie als Frau gefühlt
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut". - möglich
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl. - möglich
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "Zwang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen. trifft nicht zu
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen. - trifft nicht zu
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein. - möglich
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver. möglich
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen. 1.Teil trifft zu, 2.Teil trifft nicht zu
     
    #19
    Daucus-Zentrus, 3 August 2005
  20. MissyNeel
    MissyNeel (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    1) Wenn man jemanden liebt muss man NICHT immer an die Person denken, um sie zu lieben
    -joa, trifft schon zu
    2) Wenn man versucht Gefühle mit absichtlichen Gedanken herbeizurufen, resultiert das im Gegenteil
    - trifft eigentlich nicht zu
    3) Auch wenn man jemanden liebt hat man nicht immer "Bauchgefühle" bei seiner Anwesenheit
    - trifft zu
    4) Gedanken sind nicht weniger wert als Gefühle
    - trifft nicht wirklich zu. (machmal vielleicht, aber nicht immer)
    5) Wenn man immer an den Partner denkt (Denken muss) (Warum auch immer) wird man genervt
    - kommt immerdrauf an, was man grade macht. aber eigentlich trifft es nicht zu
    6) Man muss nicht immer mit seinem Partner zusammen sein, da man auch ein eigenes Leben hat, das man geniessen will
    - trifft zu
    7) Männer und Frauen fühlen unterschiedlich
    - trifft zu
    8) Jeder Mensch fühlt absolut verschieden zu anderen Menschen - doch nicht weniger "gut"
    - (frage versteh ich nicht)
    9) Kopfmenschen mit wenig Gefühlen lieben genauso gut wie Bauchmenschen mit viel Gefühl
    - trifft schon zu
    10) Wenn man immer versucht die Gefühle für seinen Partner mit "ZWang" oder absichtlichen Gedanken herbeizurufen und es klappt nicht wird man sauer und bekommt ein schlechtes Gewissen
    - trifft nicht zu
    11) Gefühle müssen von alleine kommen, man kann sie nicht herbeihohlen
    - trifft eigenltich zu, gibt aber halt auch selten außnahmen
    12) Gefühle müssen nicht "bewusst" gefühlt werden, um da zusein
    - trifft zu
    13) Bei Sex/Petting sind die Gefühle intensiver
    - trifft nicht zu
    14) Gefühle flauen manchmal ab - das ist normal - man sollte deswegen nicht weiter in sich hineinhorchen, das macht nur schlechtes Gewissen
    - trifft zu
     
    #20
    MissyNeel, 3 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gefühls Umfrage Kurz
Victoria0815
Liebe & Sex Umfragen Forum
29 November 2016
5 Antworten
MM137
Liebe & Sex Umfragen Forum
20 Oktober 2016
9 Antworten
Mann im Mond
Liebe & Sex Umfragen Forum
26 Dezember 2008
22 Antworten